Fütterung

Mein Wachhund

Der Golden Retriever ist eine legendäre Jagdrasse, die im 19. Jahrhundert von den Briten gezüchtet wurde und ursprünglich für die Suche nach dem Wild gedacht war.

Merkmale der Rasse

Anhaftung an die Familie

Einstellungen zu Kindern

Beziehungen zu Fremden

Tendenz zum Training

Geschichte der Herkunft

Die Geschichte des Auftretens dieser Rasse war für eine sehr lange Zeit unbekannt. Der erste Wurf wurde 1868 produziert. Die Heimat von Golden Retrievern ist Großbritannien. Eine der Legenden über ihre Herkunft erklärt, dass Retrievern englischen Lord Dudley Madzhoribenks Tvidmaut, die aus russischen Zirkus mehrere russische schäfer gekauft gebracht, aus dem die Geburt des Rock begann.

Doch erst 1952 konnten die echten Wurzeln der Golden Retriever, die durch die Kreuzung des Yellow Retriever und des Tweed-Wasser-Spaniel entstanden, nachgewiesen werden. Auch zuverlässige Informationen über die Zucht mit Bloodhounds und Irish, die auch an der Entstehung dieser Rasse beteiligt waren, sind bekannt. Welpen von schwarzer Farbe Twidmouth als Keulung betrachtet. Laut europäischen kynologischen Clubs gilt Golden Retriever als die beliebteste Hunderasse in ganz Europa.

Beschreibung der Rasse golden Retriever

Das Wachstum bei Männchen kann - 56-61 cm erreichen, bei Hündinnen meist 5-6 cm weniger. Das Gewicht eines ausgewachsenen Hundes beträgt bei Männern 26-45 kg, bei Weibchen 25-36 kg. Die Lebenserwartung bei Hunden dieser Rasse erreicht durchschnittlich 15-17 Jahre, aber wie viele Tiere leben, beeinflusst auch gute Pflege, bei der der Hund etwa 18-19 Jahre leben kann.

Das Aussehen des Golden Retrievers zeichnet sich durch seine Proportionalität aus, es ist ein aktiver und gut gebauter Hund mit einem freundlichen Aussehen und selbstbewussten Bewegungen.

  1. Die Rassenstandards des Golden Retriever verlangen, dass der Kopf in Bezug auf den Körper harmonisch aussieht. Fang sollte nicht rau oder scharf sein, normalerweise ist es breit und tief, aber nicht massiv. Von der Stirn bis zur Schnauze führt ein deutlich geäußerter Übergang.
  2. Besondere Aufmerksamkeit wird dem Standard dieser Rasse gewidmet, der dunkelbraun sein sollte und den gleichen dunklen Strich haben sollte.
  3. Diese Hunde haben sehr starke Kiefer, die einen Scherengebiss haben. Zähne groß und scharf, stehen vertikal in einem starken Kiefer. Zahnwechsel tritt bei Welpen auf.
  4. Die Ohren solcher Hunde sind normalerweise mittelgroß, auf Augenhöhe und hängen herunter.
  5. Brust bei Retwirers ist stark, mit tiefen und gewölbten Rippen. Der Rücken ist flach und die Kruppe und der Schwanz setzen ihre Linie fort. Amerikanische Standards können eine leichte Langsamkeit der Kruppe tolerieren.
  6. Die Vorderpfoten sollten gerade und muskulös sein. Schulterblätter haben die gleiche Länge wie ihre Schultern und sind eingezogen. Ellenbogen dicht am Körper anliegend.
  7. Die Hinterbeine müssen ebenfalls muskulös sein und starke Knochen haben. Die Vertreter dieser Rasse haben auch ein ausgeprägtes Kniegelenk, an dem das Zurückziehen der Beine während der Läufe und der Abstoßungskraft hängt.
  8. Der Mantel sollte gerade oder leicht gewellt sein. Unterwolle in solchen Hunden ist dicht und wasserdicht.
  9. Die saisonale Häutung bei den Golden Retrievern tritt zweimal im Jahr auf, normalerweise im Frühling und Winter. Eine Wollallergie während der Mauser ist selbst bei den stärksten Allergien unwahrscheinlich.

Färbung

Die Genetik der Farben eines solchen Hundes kann von klassischen Goldtönen bis zu Creme und fast Weiß reichen. Die Farbe der Wolle von Hunden dieser Rasse kann verschiedene Farben der oben genannten Farben annehmen, außer Rot und Rot.

Die Farbe solcher Hunde ist normalerweise monophon über den ganzen Körper, aber viele Vertreter der Rasse können kleine Flecken auf ihrer Brust haben. Genetik und der richtige Gehalt an Vitaminen und Fetten in der Ernährung sind verantwortlich für die Besonderheiten der Farbe von Hunden. Die Intensität der Farbe wird von Rufus polygenes beeinflusst, und wenn der Hund einen zu hellen Farbton hat, deutet dies darauf hin, dass die Farbe von einem anderen Gen betroffen war - cch.

Ein goldener Rewire wird wegen seiner ähnlichen Farben oft mit einem Golden Setter verwechselt, aber das sind zwei völlig verschiedene Hunderassen.

Schwarzretweber und Mischlinge dieser Rasse sind im internationalen Standard nicht anerkannt, professionelle Züchter und Elite-Zuchtbetriebe verkaufen solche Welpen mehrfach günstiger.

WICHTIG! Die Bindung von klassischen Golden Retrievern an schwarze und weiße Vertreter der Rasse ist kontraindiziert, um die Geburt von Keulen zu vermeiden, die nicht zur Ausstellung und Zucht werden können.

Charakter

Golden Retriever - sehr kräftig und robuster Hund, der ein gutes Gedächtnis und einen natürlichen Instinkt hat, so dass sie beide gut auf dem Land zu arbeiten und auf dem Wasser, wo es in der Lage ist gesäumt Spiel abzurufen. Darüber hinaus arbeiten Golden Retriever erfolgreich am Zoll, suchen nach Drogen und Sprengstoff und helfen bei Rettungsaktionen.

Durch die Natur sind die Hunde dieser Rasse sehr nett, intelligent, zärtlich, verspielt und ruhig, sie bellen selten und eignen sich nicht als Wachhunde. Diese Tiere neigen nicht dazu, zu dominieren und können gut mit kleinen Kindern auskommen. Solche Hunde eignen sich auch als Begleiter für ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen. Vertreter dieser Rasse sind gut für andere Tiere, wenn sie im Haus sind.

Ausbildung

Das Training von Hunden dieser Rasse ist eine Angelegenheit, die zu Hause sehr beachtet werden muss. Der Welpe braucht die Gesellschaft seines Meisters, dann nimmt er gerne an allen möglichen Aktivitäten teil. Das Verhältnis des Golden Retrievers zur Familie spiegelt direkt die Zuneigung der Besitzer zu ihm wider. Wenn Sie ein garantiertes Ergebnis erhalten möchten, ist es besser, den Hund vom Welpenalter an zu trainieren und jeden Tag ab den ersten Lebensmonaten im Haus zu üben.

Ein Golden Retriever, der in einer Stadt und nicht in einem ländlichen oder suburbanen Gebiet lebt, muss mindestens drei grundlegende Befehle kennen:

Der Golden Retriever ist groß genug und muskulöse Muskeln, die ständige körperliche Aktivität und Joggen erfordern. Für sie ist die Bewegung das Leben eines privaten Gartens, um solchen Hunden nicht genug zu sein, wenn sie selbst in den Hof entlassen werden, werden sie sich hinlegen und hinlegen. Dies wird leicht vermieden, wenn ein anderer Hund im selben Garten erscheint. Es ist daran zu erinnern, dass das Training für einen Golden Retriever keine Gewalt, sondern die grundlegende Lebensanforderung ist. Wenn die Besitzer bezweifeln, wie man besonders hartnäckige Welpen aufzieht, dann ist es besser, sie der Ausbildung von professionellen Kynologen zu unterziehen.

Es wird nützlich sein:

Pflege und Wartung

  1. Golden Retriever sind sehr anfällig für Frühjahrsmolte, während denen viele Meister nicht wissen, wie sie sich um das Fell des Tieres kümmern müssen. Das tägliche Kämmen hilft, die Menge an Wolle im Haus zu reduzieren und verfilzte Wollklumpen zu entdecken. Haustiere, die an Ausstellungen und Ausstellungen teilnehmen, müssen regelmäßig beschnitten werden.
  2. Regelmäßig ist es notwendig, die Krallen zu scheren. Zu lange Krallen beim Tier können stören und schmerzhafte Empfindungen beim Laufen und Sprüngen verursachen.
  3. Mit einer hohen Aktivität sind die hängenden Ohren solcher Hunde sehr anfällig für bakterielle und Hefe-Otitis.
  4. Aufgrund der Unruhe dieser Hunde stehen die Besitzer regelmäßig vor der Frage, wie man ein Haustier waschen soll. Um das Haar des Hundes zu reinigen, können Sie ein Trockenshampoo verwenden, und ein Golden Retriever sollte nur gebadet werden, wenn es absolut notwendig ist.
  5. Ein Golden Retriever ist eine sehr aktive Rasse, die nicht nur tägliche Spaziergänge zur Toilette, sondern auch im Raum für körperliche Aktivitäten und Spiele braucht. Mit diesen Hunden müssen Sie viel spielen und rennen, sowie die Möglichkeit geben, mit anderen Tieren zu kommunizieren.
  6. Die Impfung von Hunden erfolgt normalerweise einmal im Jahr, aber es ist wichtig, dass die notwendigen Impfungen von einem Tierarzt verschrieben werden.

WICHTIG! Die Gastgeber sollten regelmäßig die Ohren ihrer Hunde auf Anzeichen von Ohrenentzündungen untersuchen, für die sie sehr anfällig sind.

Gesundheit

Ein Golden Retriever ist im Allgemeinen eine gesunde und starke Rasse von Hunden, aber manchmal gibt es solche Krankheiten wie:

  • Stenose der Aorta;
  • Epilepsie;
  • Inversion des Darms;
  • Erkrankungen des Hüftgelenks;
  • rohes Ekzem;
  • diabetische Erkrankungen;
  • Hypothyreose;
  • Atopie;
  • verschüttete Granulome;
  • interdigitale Dermatitis;
  • Nahrungsmittelallergien;
  • Lähmung des Larynx;
  • Melanom;
  • Lymphome;

Und auch solche Augenkrankheiten wie Katarakt und Glaukom.

Darüber hinaus sind die Vertreter dieser Rasse sehr anfällig für Dysplasie der Ellenbogengelenke, Osteochondrose und Zwergwuchs.

Was zu füttern

Wenn Sie einen Hund mit natürlichen Produkten füttern, nicht Futter speichern, ist es sehr wichtig, das richtige Regime zu beobachten und die für Fette, Proteine ​​und Kohlenhydrate am besten geeignete Diät zu berechnen. Ungefähr die Hälfte der Nahrung sollte rohes Fleisch (Huhn, Truthahn und Rind), Fisch und Magerquark sein.

Ein anderes Viertel der Diät sollte Getreide wie Buchweizen und brauner Reis sein, und der ganze Rest - Gemüse:

Fleisch sollte nicht sehr fettig sein, und mit dem Vogel müssen Sie die Haut entfernen. Von Fisch zu wählen ist fettarm, am besten mariniert. Gemüse muss auf einer Reibe fein gerieben und angefeuchtet oder gedünstet und mit einem Esslöffel Sonnenblumenöl gegeben werden. Ein Haustier und ein Milchprodukt werden benötigt.

Es lohnt sich, daran zu denken, dass ein Hund, der außerhalb der Stadt lebt und viel Zeit mit körperlichen Übungen beschäftigt, eine Menge mehr Nahrung benötigt als ein Hund, der in einer Wohnung lebt und sich weniger bewegt.

Video

Foto von Golden Retrievers

Wie viel kostet der Welpe?

Die Preispolitik für Golden Retriever-Welpen kann von der Verfügbarkeit von Dokumenten abhängen, die ihr angestammtes Zuhause bestätigen, und von den Aussichten, dass der Welpe selbst zum Ausstellungshund wird. Die durchschnittlichen Kosten pro Hund dieser Rasse betragen 25 Tausend Rubel. Preiswerte Welpen können ohne Pass gekauft werden, aber der Mindestpreis liegt selten unter 15 Tausend Rubel.

Zwinger

Es ist am besten, Hunde dieser Rasse von Züchtern zu kaufen, die positive Bewertungen haben oder in Kindergärten.

Goldener Apportierhund

Der Golden Retriever, auch bekannt als Golden Retriever, ist eine sehr beliebte Jagdrasse, die im 19. Jahrhundert von englischen Züchtern gezüchtet wurde. Nach der ICF-Klassifikation gehören Hunde dieser Rasse zur achten Gruppe und zur ersten Sektion.

Inhalt des Artikels:

Geschichte der Rasse

Lange Zeit war die wahre Geschichte des Golden Retrievers voller Geheimnisse. Bekannt war die Legende von Lord Tweedmouth, der in einer Zirkusvorstellung mehrere "Russische Hirten" erwarb und goldene Retriever züchtete. In der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts Frau Stoneks, der englische Klub führte Golden Retriever stellte fest, dass der Beginn der Rasse durch Zusammensetzen der männlichen Rasse Labrador Retriever fawn Farbe mit einem weiblichen Tweed Water Spaniel abgeleitet wurde.

Das ist interessant! Die erste Golden Retriever Hündin wurde in das Gebiet der UdSSR der amerikanischen Gründer des russischen Club-Retrievers Alexei streng im späten neunzehnten Jahrhundert und der ersten Welpen dieser Rasse eingeführt wurde im Jahr 1991 erhalten.

Der Ursprung des ersten Vertreters des Elternpaars ist mit Neufundland und Setter verbunden, und der Tweed-watter Spaniel bezieht sich auf Hunde von lokaler, einheimischer Rasse. Anschließend wurden mehrere weitere Überfahrten durchgeführt, unter anderem die Verwendung eines Bluthundes, der den Geruchssinn des Golden Retrievers sensibel machte und seinen Körper sperriger und kräftiger machte. Golden Retriever wurden jedoch schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts offiziell als eigenständige Rasse anerkannt.

Beschreibung des Golden Retrievers

Golden Retriever sind Hunde mit einem harmonischen Körperbau, muskulösen und starken Gliedmaßen und auch Pfoten mit einer runden Form. Die durchschnittliche Größe eines erwachsenen Männchens beträgt nicht mehr als 56-61 cm, und die Größe eines Weibchens dieser Rasse überschreitet nicht 51-56 cm, mit einem Gewicht von 26-41,5 kg bzw. 25-37 kg.

Rassestandards

Die Standards der Golden Retriever Rasse wurden 1913 beschrieben und von allen Ländern akzeptiert, die der Federatio Synagogue Absicht beigetreten sind:

  • harmonisch und lebhaft, stark genug Hund, ausgewogene Bewegungen, stark, mit der Anwesenheit eines freundlichen Aussehens;
  • Schädel und Kopf einer gut ausgebildeten Art und proportional in der Größe, mit einem breiten und völlig nicht kranialen Teil und einem schön gepflanzten Kopf auf einem muskulösen und starken Hals;
  • Schnauze tief und ziemlich breit, etwa so groß wie etwa die Länge des Schädels, mit ausgeprägtem Übergang und schwarzer Nase;
  • Auge einer dunkelbraunen Farbe, mit breiten Spreiz- und dunklen Augenlidern;
  • mittelgroße Ohren, etwa auf Augenhöhe gepflanzt;
  • Zähne vertikal, äußerlich perfekt mit Uniform- und Scherengebiss, sowie obere Schneidezähne ohne Lumen gegenüber den Unterzähnen;
  • Halsbereich von guter Länge, trocken und muskulös;
  • gerade Vordergliedmaßen haben ein gutes Rückgrat, lange Schulterblätter sind gleich der Schultergröße, wodurch die Gliedmaßen gut unter dem Körperteil stehen und die Ellenbogen gut sitzen;
  • der proportionale Körper ist durch eine kurze Lende und einen starken Thorax mit tiefen und gut gewölbten Rippen und auch mit einer geraden Linie der Spitze gekennzeichnet;
  • Die Glieder und der untere Rücken sind muskulös und stark;
  • Schäfte haben eine gute Länge;
  • Kniegelenke haben gute Winkelungen;
  • Hocking niedrige Gelenke sollten nicht nach innen oder außen gedreht werden, und Kuh-Lieferung ist äußerst unerwünscht;
  • Pfoten abgerundet, katzenartig;
  • kaudaler Teil mittlerer Länge bis zum Sprunggelenk, ohne Sichelkrümmung am Rücken.

Hund Bewegung muss nur straight-Typen, die parallel zu dem vorderen und hinteren Extremitäten, nicht zerkleinert Spezies eine gute Boost- und glatte GGA sein, stark und zierliche, aufweist. Die Vordergliedmaßen müssen eine freie und entfernte Extrusion nach vorne haben. Reinrassige Rassen zeichnen sich durch glattes oder leicht gewelltes Haar mit einer dicken und wasserabweisenden Unterwolle aus. Die Standards erlaubten alle Farbtöne, einschließlich einer reichen goldenen und cremefarbenen Farbe, mit Ausnahme von Setter Farbe und Mahagoni. Im Brustbereich kann ein kleiner weißer Fleck sein.

Charakter des Hundes

Golden Retriever sind extrem robuste und unglaublich energische, schöne Hunde mit sehr gutem Gedächtnis und einem gut entwickelten Flair, das ihnen erlaubt, hervorragende Leistungen an Land oder im Wasser zu halten. Ursprünglich wurde der Golden Retriever speziell für die Jagd gezüchtet, aber bis heute hat eine solche Rasse viele andere Aktivitäten erfolgreich gemeistert, einschließlich Arbeiten am Zoll, die Suche nach Drogen und Sprengstoffen und die Teilnahme an der Rettung von Menschen.

Das ist interessant! Der Golden Retriever ist ein sehr zarter und unglaublich intelligenter Hund, für den aggressives Verhalten völlig untypisch ist, und ungewöhnliches Aussehen und Einfallsreichtum haben diese Rasse für viele Filmemacher oder Werbeclipmaker beliebt gemacht.

Der Charakter des Golden Retriever ist sehr freundlich und ruhig. Solche Hunde sind sehr schlau und zärtlich, bellen selten und werden nicht für Wachhunde eingesetzt. Es sollte angemerkt werden, dass Goldeneys nicht gerne dominieren, und sie kommen auch sehr gut mit Kindern aus. In den letzten Jahren wurden Golden Retriever in vielen Ländern nach Abschluss eines speziellen Trainingskurses aktiv als therapeutische Hunde eingesetzt, die das Leben von Kindern mit psychischen Störungen erhellen. Die Präsenz in der Eigenschaft von Goldenens einzigartiger Empfänglichkeit, Sanftheit und Optimismus erlaubt solchen Tieren, andere Tiere gut zu behandeln.

Lebensdauer

Die durchschnittliche Lebenserwartung von Golden ist etwa zwölf Jahre, und Fettleibigkeit ist ein ernstes Problem, das das Leben eines solchen Haustieres reduziert.

Inhalt eines Golden Retriever

Der Inhalt der Vertreter der Golden Retriever Rasse findet sich in fast allen Arten von Räumlichkeiten, einschließlich Wohnungen und privaten Haushalten. Die Pflege eines solchen Hundes ist völlig unkompliziert, aber es ist sehr wichtig, dass Sie Ihr Haustier so schnell wie möglich an das Tagesprogramm und an systematische Hygienemaßnahmen gewöhnen.

Es ist auch wichtig daran zu denken, dass die Goldenen zu der Kategorie der sehr aktiven und bewegenden Hunde gehören, daher sollten diese Hunde, unabhängig von den Wetterbedingungen, mindestens zweimal am Tag laufen.

Pflege und Hygiene

Der gehorsame Mantel und der ausgezeichnete Charakter des Hundes dieser Rasse erleichtern die Pflege von Golden Retrievern erheblich:

  • den Hund vom Kopf bis zu den Pfoten kämmen, sorgfältig alle Bereiche auskämmen mit besonderer Aufmerksamkeit auf die Bereiche mit dichtem oder verworrenem Haar;
  • Wollfetzen, die nicht entwirrt oder qualitativ gekämmt werden, müssen mit einer Schere entfernt werden;
  • alle zusätzlichen wolligen Überzüge, die sich um die Augen, im Bereich der Ohren und zwischen den Fingern bilden, müssen systematisch ausgeschnitten werden;
  • Waschen Sie Ihre Augen und reinigen Sie Ihre Ohren mit einem Wattestäbchen mit Mineralöl oder speziellen hygienischen Verbindungen;
  • Zu stark überwachsene Klauen des Hundes werden regelmäßig mit speziellen Krallen gekürzt;
  • Pflege für das Fell eines Golden Retriever beinhaltet die Verwendung von Trockenshampoo, das für eine halbe Stunde gerieben wird, dann gekämmt;
  • baden Sie die Retriever in warmem Wasser mit einem Shampoo, seifen Sie den ganzen Körper des Haustiers ein und waschen Sie den Schaum gründlich ab und wischen Sie das Haar mit einem Handtuch ab.

Es sollte daran erinnert werden, dass das Kämmen von Goldens Haaren am besten geeignet ist für Kämme und Bürsten mit harten und starken Borsten. Es wird empfohlen, den Hund mit einem speziellen Puffer zu schrubben, der das umgefallene Haar leicht entfernt.

Das ist interessant! In der Frühjahr-Sommer-Saison ist es sehr wichtig, das Haustier mit Hilfe von speziellen Repellentien oder Anti-Block-Halsbändern ausreichend vor Ektoparasiten zu schützen.

Retrievers Diät

Die Ernährung und die Regeln der Fütterung Golden erfordern strenge Einhaltung in jedem Alter eines solchen Haustieres. Welpen bis zum Alter von zwei Monaten müssen ungefähr sechsmal am Tag gefüttert werden, und für Tiere von zwei bis vier Monaten wird das Futter vier Mal am Tag verabreicht. Ab dem Alter von zehn Monaten kann der Hund auf eine zweimalige Diät umgestellt werden. Die Fütterungszeit richtet sich nach dem Tagesablauf des Besitzers, muss aber genau eingehalten werden.

Das ist interessant! Experten empfehlen, am Abend Fleischprodukte an einen Golden Retriever zu geben und morgens Milchprodukte und Gemüsemischungen zu bevorzugen.

Bei Verwendung einer natürlichen Fütterungsmethode sollte die Ernährung des Hundes neben Fleischbestandteilen auch Pflanzenkulturen, Milchprodukte sowie verschiedene Mineralgemische umfassen. Fleischbestandteile können durch Sehnen, Herz und Lungen, Nieren und Leber sowie Magen dargestellt werden. Aus Fischprodukten sollten Kabeljau und Wels bevorzugt werden. Für den Organismus eines Hundes sind Gemüse wie Kohl, Rüben, Kürbis und Karotten sehr wichtig. Gut geeignet für die Fütterung von Manna, Reis und Hirse, Haferflocken und Roggen sowie Buchweizenbrei.

Krankheiten und körperliche Defekte

Die Hauptkrankheiten des Golden Retrievers sind in der Regel erblich und können dargestellt werden:

  • Hypothyreose;
  • Degeneration der Netzhaut des Auges;
  • atopische Dermatitis;
  • von Willebrands Krankheit;
  • Hüftdysplasie;
  • Adipositas, erworben als Folge einer sitzenden Lebensweise.

Es wird auch interessant sein:

Die häufigsten Rassenfehler

  • buckeliger Rücken;
  • schmal zurück;
  • zurücksinken;
  • das Vorhandensein von geraden oder stark abfallenden Kruppen;
  • tonnenförmige Brust;
  • eine verengte Brust;
  • kleine Brüste;
  • Vorhandensein von ausgeprägtem Braten;
  • Verbreitung;
  • ausgeprägter Klumpfuß;
  • uncharakteristisch für die Rasse der Kuhtragenden;
  • die Anwesenheit von direkten Sprunggelenken;
  • säbelartige Glieder;
  • zu langer oder weicher Mantel mit offenem Hemd;
  • Anwesenheit von Schwarz oder einer anderen Farbe außer Gold.

Disqualifizierende Mängel der Rasse umfassen Abweichungen von der Norm der Widerristhöhe um mehr als 25 mm, sowie das Vorhandensein eines Snacks oder Nedusus beim Hund. In den FCI-Standards vor etwas weniger als zehn Jahren wurden übertriebene Ängstlichkeit und Aggressivität als disqualifizierende Laster hinzugefügt.

Bildung und Ausbildung

Die Grundprinzipien, die das Training und die Ausbildung des Retrievers erleichtern und sie so effektiv wie möglich machen, sind mehrere:

  • erlauben Sie nie ein Haustier verboten;
  • es ist niemals möglich, die dem Hund gegebene Bestellung zu stornieren;
  • alle Handlungen sollten für das Haustier verständlich sein;
  • Das Training sollte konsistent sein, von einfachen Teams bis zu komplexeren Fähigkeiten;
  • Klassen sollten regelmäßig sein, und die Verstärkung der erworbenen Fähigkeiten wird Streicheleinheiten und Zartheit durchgeführt.

Es ist sehr wichtig, systematisch die Bewertung aller Fähigkeiten eines Haustieres zu überwachen, aber es ist besser, die Fähigkeiten eines Hundes zu unterschätzen, als sie zu überschätzen.

Kaufen Sie einen Golden Retriever

Es ist nicht schwer, reinrassiges Gold zu kaufen - viele private Züchter und gut etablierte Kindergärten züchten aktiv Hunde dieser Rasse verschiedener Klassen:

  • Show - Tiere der Ausstellungsklasse;
  • Zucht - Zuchthunde;
  • Haustiere - Haustiere.

Spezialisten empfehlen Neueinsteigern, Welpen in den auf Zucht spezialisierten Hundezuchtvereinen zu kaufen.

Worauf zu achten ist

Der zu kaufende Welpe sollte wachsam und aktiv sein, ohne Anzeichen einer Degeneration der Rasse, mit einer anständigen und angemessenen äußeren Klasse. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Bedingungen für die Haltung des Welpen und seiner Eltern sowie die Verfügbarkeit aller Begleitdokumente, einschließlich einer Ahnentafel und einer Veterinärbroschüre mit Hinweisen zur Entwurmung und Impfung.

Preis eines Welpen Retrievers

Welpen der Golden Retriever-Rasse, die der Tierklasse angehören, werden in der Gärtnerei mindestens 25 Tausend Rubel kosten, und die Hundeshow-Klasse - 60 Tausend Rubel. Im Allgemeinen sind Haustierwelpen sehr gefragt, und auf Avito-Seiten ist es ziemlich echt, solche Haustiere zu einem durchschnittlichen Preis von 30-50 tausend Rubel zu finden.

Eigentümer-Feedback

Der legendäre Golden Retriever ist eine unglaublich kluge und gutmütige Rasse mit aristokratischen Angewohnheiten und einer zurückhaltenden Laune. Laut den Besitzern von Gold haben solche Tiere neben Energie und besonderer Ausdauer ein sehr gutes Gedächtnis und entwickelten einen natürlichen Instinkt.

Groß genug und muskulöse Muskeln erfordert der Hund ständige körperliche Anstrengung und Joggen. Der Welpe dieser Rasse braucht die Gesellschaft seines Besitzers und versucht mit großer Freude an jeder Art von Aktivität teilzunehmen, aber die Ausbildung eines solchen Hundes folgt aus dem Welpenalter, wobei er den Erziehungsprozess täglich praktiziert. Hunde dieser Rasse können in den Wohnbedingungen gehalten werden und regelmäßige und lange Spaziergänge mit ausreichender physischer Belastung bieten.

Das ist interessant! Eine unglaublich beliebte Jagdrasse für heute ist ideal für alle, die in ihren Haustieren ein Gleichgewicht und Ruhe, die Präsenz von Stressresistenz und intelligente Manieren schätzen.

Die Rasse Golden Retriever zeichnet sich durch Freundlichkeit und Freundlichkeit, Geselligkeit und Aktivität, Entschlossenheit und Neugier, sowie natürliche Klugheit aus, so dass junge und aktive Menschen, sowie Familien mit Kindern im Jugendalter, solche hoch spezialisierten Hunde führen.

Golden Retriever (Golden Retriever): Merkmale der Rasse und die Regeln des Inhalts der beliebten "Wohnung Hund"

Der Golden Retriever gehört zu den vier beliebtesten Hunden. Mit gleichem Erfolg wird er in einer Wohnung und in einer Voliere auf der Straße gehalten. Unterscheidungsmerkmale des Haustieres: Ausgeglichenheit, hohe Intelligenz, Gehorsam. Sie sind ausgezeichnete Freunde und gute Kindermädchen für Kinder.

Der Golden Retriever wurde im Vereinigten Königreich als Jagdhund gezüchtet. Der Standard von Aussehen und Charakter wurde vor etwa 100 Jahren erstmals beschrieben. Laut der Klassifikation der International Cynological Federation gehört zu der achten Gruppe, zusammen mit Spaniels und Wasserhunden.

Rasse Beschreibung

Die Rasse zeichnet sich durch ihre große, harmonische Konstitution aus. Vollendet durch das zweite Jahr. Unten sind seine Hauptmerkmale.

  • Wachstum am Widerrist. Männlich - 56-61 cm, weiblich - 51-56 cm.
  • Gewicht. Männlich - 26-41 kg, weiblich - 25-37 kg.
  • Farbe. Verschiedene Schattierungen von Creme, goldene Farbe (außer rot) werden erkannt.
  • Lebenserwartung. Ein Durchschnitt von 11-12 Jahren, manchmal 15.
  • Charakter. Engagiert, gesellig, freundlich. Er liebt Kinder.
  • Intelligenz. Cleveres und schlagfertiges Tier.
  • Guard-Watchdog-Potenzial. Retriever sind vertrauenswürdig, wohlwollend, als schlechte Wächter betrachtet.

Rassestandard

Neben den Hauptmerkmalen gibt es Hinweise auf die Gründlichkeit der Vollblutpferde. Um an Ausstellungen und Zucht teilzunehmen, sind Personen erlaubt, die den Standard erfüllen, der sich in der Tabelle widerspiegelt.

Tabelle - Golden Retriever Standard

Vor- und Nachteile

Retriever ist ein großer Hund. Bevor Sie einen Welpen kaufen, müssen Sie die Rasse im Detail studieren, die Vor- und Nachteile abwägen. Die positiven und negativen Eigenschaften der Retriever sind in der Tabelle angegeben.

Tabelle - Vor- und Nachteile des Retrievers

Entstehungsgeschichte und interessante Fakten

Die Geschichte bezieht sich auf Lord Tweedmouth. Den überlieferten Papieren zufolge war er ein Jagdhund mit einer seltenen gelben Fellfarbe. Es war der einzige gelbe Welpe aus dem Wurf des schwarzen Retrievers.

Der Herr begann mit der Zucht einer eigenen Rasse mit der Erhaltung einer schönen, seltenen Farbe. Der erste Schritt war, den Retriever mit einem Tweed-Wasser-Spaniel zu stricken. Bereits in diesem Stadium schaffte der Lord drei weitere gelbe Welpen. Die Arbeit an der Rasse hat lange gedauert. Der Herr wählte sorgfältig geeignete Personen aus und versuchte, die goldene Farbe zu behalten.

Nach dem Tod des Herrn verbreitete sich die Rasse durch seine Freunde, die einst zu Welpen geschenkt wurden. Zwei von ihnen hatten ihre eigenen Kindergärten. Um die Leistung zu verbessern, wurden Kreuzungen mit Labradors, Irish Setter, Bloodhounds durchgeführt.

Sorten

Der Golden Retriever ist eine erkennbare Rasse mit charakteristischen Merkmalen. Hundeexperten unterscheiden drei Arten dieser Hunde.

  1. Amerikanisch. Es hat eine ziemlich helle Farbe und eine höhere Höhe. Helle und dunkle Farbe gibt es nicht.
  2. Europäisch. Die Farbe des Fells ist leicht, manchmal fast weiß. Sie unterscheiden sich in Massivität - breite Brüste, Schnauze, verkürzte, muskulöse Pfoten.
  3. Kanadisch. Sie sind eine Zwischenverbindung zwischen den beiden oben beschriebenen Typen.

Unterschiede zu Labrador

Labrador ist eine separate Rasse, aber es wurde verwendet, um Gold Retriever zu züchten. Daher sind Hunde in einer Reihe von Kriterien ähnlich. Zum Beispiel, sie jagen, sie sind dazu bestimmt, nach dem Besitzer eines Schusses zu suchen und es ihm zu bringen. Sie sind freundlich, gehen keine Konflikte ein, neigen nicht zur Aggression. Sie haben einen ausgezeichneten Geruchssinn, sie können als Suchmaschinen verwendet werden. Die unterscheidenden Eigenschaften der zwei Felsen werden in der Tabelle reflektiert.

Tabelle - Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Rassen Labrador und Golden Retriever

Inhalte und Mahlzeiten

Golden Retriever werden in Wohnungen und Käfigen gehalten - im Winter frieren sie nicht, sie vertragen Fröste gut. Wie Wachhunde nicht verwenden - Sie können den Retriever nicht auf die Kette legen. Vertreter der Rasse tolerieren keine längere Einsamkeit. Es ist notwendig, dem Training und den Spaziergängen jeden Tag Zeit zu geben.

5 obligatorische Verfahren

Zu den Pflichten der Eigentümer gehören fünf hygienische Verfahren.

  1. Augen. Wischen Sie die Augen regelmäßig mit einem feuchten Wattepad ab. Bewerten Sie ihren Zustand. Die Zuteilung von nur einer kleinen Menge von Eiter ist eine Ausrede, um das Tier einem Tierarzt zu zeigen. Achten Sie darauf, Ihre Augen zu waschen, nachdem Sie durch den Wald gegangen sind.
  2. Zähne. Ohne Sorgfalt auf den Zähnen bildete sich eine gelbe Plakette, ein Stein. Welpen von einem frühen Alter versuchen zu unterrichten, um sich zu kümmern. Zähne werden regelmäßig gebürstet und Nudeln für Tiere.
  3. Ohren. Schauen Sie einmal wöchentlich in ihre Ohren, wischen Sie sie mit einem feuchten Wattestäbchen ab.
  4. Baden. Es besteht keine Notwendigkeit für häufiges Baden. Tun Sie dies mehrmals im Jahr und zusätzlich - wenn nötig. Verwenden Sie spezielle Shampoos, die nicht zu trockener Haut führen.
  5. Kämmen. Wolle wird täglich gekämmt. Ausstellungshunde schneiden manchmal. Es ist schwierig, einen natürlichen Haarschnitt zu machen - öfter wenden sich die Besitzer an Pflegeexperten.

Natürliche Ernährung

Machen Sie eine ausgewogene Ernährung - schließen Sie Fleisch, Fisch, Quark, Eier, Getreide und Gemüse ein. Das ungefähre Menü des Retrievers jedes Alters ist in der Tabelle angegeben.

Tabelle - Retriever-Menü

Trockenes Essen

Bis zu vier bis fünf Monate lang werden Retriever mit speziellen Futtermitteln für Welpen großer Rassen gefüttert. Dann allmählich auf ausgewachsene Nahrung übertragen. Naturkost ist nicht in der Ernährung enthalten. Wählen Sie Futterprämie oder Superprämie für große Rassen. Sie enthalten eine ausreichende Menge an Mineralstoffen, die die Gesundheit der Gelenke unterstützen.

Retriever sind anfällig für Allergien, einschließlich minderwertiger, billiger Futtermittel. Die allergische Reaktion manifestiert sich in einer Veränderung der Haar- und Hautfarbe, Juckreiz. Die Futter werden sorgfältig ausgewählt und in kleinen Portionen in die Nahrung eingeführt. Bevorzugt werden Arten auf der Basis von Lammfleisch.

Ausbildung

Der Erfolg des Trainings hängt von der Einstellung des Besitzers zum Hund ab. Für die Golden Retrievers kann man keine physischen Methoden der Bestrafung anwenden. Schreie, Ohrfeigen führen dazu, dass der Welpe beginnt, sie für selbstverständlich zu halten, und dann aufhört, auf Befehle zu reagieren, die in einem ruhigen Ton ausgesprochen werden. Im Trainingsprozess befolgen Sie fünf Regeln.

  1. Bekanntschaft mit der Gesellschaft. Von einem frühen Alter an müssen Sie den Welpen für Spaziergänge in den Parks mitnehmen, Ihnen erlauben, mit anderen Hunden zu kommunizieren, Ihnen beibringen, im Aufzug mit dem Auto zu fahren.
  2. Einreichung Retriever sind intelligent und intelligent - sie erkennen schnell, dass ein sanfter Master manipuliert werden kann. Ein junger Hund sollte verstehen, dass der Besitzer und andere Familienmitglieder zu gehorchen haben. Offener Trotz des Hundes sofort unterdrückt.
  3. Geduld. Retriever werden beim Geschrei beleidigt, weigern sich, Befehle auszuführen, während dem Meister nicht die Geduld ausgeht. Sie können nicht aufgeben, zeigen Sie Ihre Impotenz. Der Meister muss aushalten, nicht schreien, sondern konsequent sein eigenes verfolgen.
  4. Zwang. Unter Zwang versteht man einen leichten körperlichen Effekt. Zum Beispiel drücken auf den Widerrist oder die Kruppe. Retriever erkennt schnell, dass es möglich ist, den Zwang nur durch Ausführung eines Befehls zu beseitigen. Das Training wird täglich fortgesetzt, bis der Hund lernt, das erste Mal den Befehl des Gastgebers auszuführen.
  5. Förderung. Jeder Erfolg eines Hundes sollte gefördert werden - durch ein leckeres Stück oder Lob. In der Zukunft wird das Haustier versuchen, den Besitzer zu erfreuen.

Reproduktion

Nur reinrassige Vertreter der Rasse, die die Standards erfüllen, dürfen züchten. Die erste Paarung kann ab 20 Monaten für Hündinnen durchgeführt werden, ab 18 - für Männer. Frühe Paarung setzt die Entwicklung des Hundes aus, führt zu nachfolgenden gesundheitlichen Problemen. Die beste Option - Stricken am dritten oder vierten Östrus.

Bindung

Bestimmen Sie den bevorstehenden Östrus für Verhaltensänderung - der Hund verhält sich unruhig, während er Spuren hinterlässt. Vor dem Beginn des Östrus bekommt die Hündin Antihelminthika. Um den genauen Tag zu bestimmen, wird jeden Morgen eine Serviette auf die Schleife aufgebracht. Die Paarung ist für 11-15 Tage Östrus geplant. Vor dem Gehen wird der Hund mit einem speziellen Spray behandelt, um die "Balz" der Männchen zu vermeiden.

Schwangerschaft

Die Schwangerschaft in Retrievern dauert 62-64 Tage. Die Dauer variiert leicht von der Anzahl der Welpen. Wenn es viele von ihnen gibt, beginnt die Geburt etwas früher, wenn auch später. Visuell ist Schwangerschaft bis 35 Tage nicht sichtbar. In seltenen Fällen beginnt der Hund mit einer Toxikose, er weigert sich zu essen, ein dicker Schleimaustritt tritt aus der Schleife auf. In späteren Begriffen beginnt der Magen sich zu heben, geschwollen, die Brustdrüsen vergrößern sich.

Am Ende des ersten Monats der Schwangerschaft in der Diät, erhöhen Hunde die Menge der Proteinnahrung - sie geben mehr Fleisch, Hüttenkäse und fermentierte Milchprodukte. Kohlenhydrate sind minimiert. Eine Zwischen-Drittel-Fütterung wird zu der Diät hinzugefügt. Verwenden Sie zusätzlich spezielle Mineralpräparate und Vitamine E, F in Ölform, einen Tropfen dreimal täglich. Am Ende der Schwangerschaft sind Gemüse und Früchte vollständig von der Ernährung ausgeschlossen.

Wenn nach 66 Tagen der Schwangerschaft keine Lieferung erfolgt, wird der Hund zum Tierarzt gebracht. Fruchtbarkeit führt zu einer erhöhten fetalen Größe - ein Kaiserschnitt kann erforderlich sein. Es gibt Fälle von falscher Schwangerschaft bei Hunden. Es ist ratsam, dass die erste Geburt unter der Aufsicht eines Tierarztes stattfindet.

Krankheiten und Behandlung

Golden Retriever sind starke, gesunde Hunde. Sie leben im Durchschnitt 12 Jahre, haben eine stabile Immunität. Die meisten künstlich erzeugten Rassen sind anfällig für Erbkrankheiten. Züchter von Retrievern müssen sich fünf Krankheiten stellen.

  1. Dysplasie der Gelenke. Es äußert sich in der inferioren Entwicklung der Hüftgelenke. Es ist häufiger angeboren, aber manchmal entwickelt es sich, wenn der Welpe wächst. Dysplasie wird nur operativ behandelt.
  2. Epilepsie. Erscheint in jedem Alter. Hunde mit Epilepsie dürfen nicht züchten.
  3. Von-Willebrand-Krankheit. Es zeigt sich in Nasenbluten, Zahnfleischbluten. Die Krankheit wird mit einer Bluttransfusion behandelt.
  4. Retinale Dysplasie. Angeborene Krankheit, die mit einer Verletzung der Taurinsynthese verbunden ist. Eine häufige Ursache für Erblindung von Retrievern.
  5. Atopische Dermatitis. Eine allergische Reaktion entwickelt sich auf einem Impfstoff, Essen. Es äußert sich in der Reizung der Haut, der Erscheinung eines Exemplars.

Impfung

Impfungen werden zur Vorbeugung gefährlicher Krankheiten durchgeführt, die oft zum Tod führen. Die erste Impfung wird in einem frühen Alter durchgeführt. Als das Wachstum wird Wiederholungsimpfung durchgeführt. Viele Impfungen werden jedes Jahr wiederholt. Drei Krankheiten sind am gefährlichsten.

  1. Chumka. Virale Krankheit, die zum Tod führt. Zum ersten Mal geimpften Welpen, dann jährlich das Ergebnis korrigieren.
  2. Tollwut. Ein Virus, der gefährlich für Hunde und Menschen ist. Die Impfung erfolgt in Etappen, die jährlich festgelegt werden.
  3. Parvovirus Enteritis. Erkrankung des Verdauungstraktes. Die Behandlung ist komplex, langwierig, führt nicht immer zu einem Ergebnis. Die erste Impfung erfolgt in fünf Wochen. Wiederhole es jedes Jahr.

Spitzname

Der Spitzname sollte von allen Familienmitgliedern gemocht werden, je nach Aussehen und Charakter des Hundes. Sie können etwas Eigenes erfinden oder aus der Liste der Häufigsten auswählen. Die Tabelle listet die gebräuchlichsten Spitznamen für Golden Retriever auf.

Golden Retriever - Rassebeschreibung, Charakter, Standard, Training und Welpen, Foto

Erfahren Sie mehr über Temperament, Standard und Eigenschaften eines Golden Retrievers. Sehen Sie, was er mag, seine Beschreibung, Charaktereigenschaften, Häutung und Verhalten. Sieh dir das Foto des Golden Retrievers an.

Foto: Goldener Apportierhund

Goldener Apportierhund

Der Golden Retriever hat eine einzigartige Geschichte, die interessant ist, weil für lange Zeit eine Version seiner Herkunft offiziell anerkannt wurde, und dann erschien eine andere, die die Legende der vorherigen bewiesen hat.

Schöne Legende

Nach der mythischen Version stammte die Rasse von russischen Hirten, die Zirkushunde waren. Der Vater der Rasse, der schottische Lord Tweedmouth, kaufte sie angeblich nach dem Auftritt im Zirkus, in dem sie ihn mit ihren Gedanken und Fähigkeiten beeindruckten. Es ist in seinen Wörtern 1858 geschehen. Der Herr kaufte 8 Hunde für eine fabelhafte Summe und züchtete sie in seinem Anwesen, nicht weit vom berühmten Loch Ness See.

Diese Geschichte wurde allen erzählt, die sich für die Rasse interessierten, und wurde sogar in der Zeitschrift "Rural Life" veröffentlicht. Der Fürst popularisierte diese Version aktiv und fügte hinzu, dass er eine Expedition nach Russland, insbesondere in den Kaukasus, organisieren wollte, um mehr russische Hirten zu bringen. Es ist schwer zu sagen, warum diese Legende gebraucht wurde. Höchstwahrscheinlich war es eine Art geschickter PR der neuen Rasse, die sofort alle interessierte. Der Ursprung von überraschend intelligenten Hunden, luxuriöser Goldfarbe, romantischen Umständen ihres Erwerbs - alles war in den Händen von Lord Tweedmouth.

Es sollte hinzugefügt werden, dass sein Anwesen, in dem die Rasse geboren wurde, wirklich ein fabelhafter und interessanter Ort war. Es war ein riesiges Gehöft mit einem erstaunlichen Park exotischer Bäume aus der ganzen Welt. Auch hier gab es einen einzigartigen Milchbauernhof und Jagdreviere, in denen auf Einladung des Herrn die Creme der schottischen Gesellschaft ausgegeben wurde.

Die ersten Züchter von Golden Retrievern waren nur Adlige, was der Rasse noch edleren Glanz verlieh. So erwarb Oberst Le Poer Trench einen Welpen von Lord Tweedmouth, den er später beim englischen Kennel Club anmeldete. Der Hund wurde als russischer gelber Retriever registriert. Lange Zeit war die Zirkusversion populär, nach der eine neue Rasse von russischen Hirten entstand. Ihre Vorfahren waren sogar kaukasische Hirten. Obwohl das Aussehen und der Charakter des Golden Retriever auf andere Vorfahren hindeuteten, glaubten die meisten Menschen an eine wunderschöne Legende.

Lesen Sie den Artikel über den Hund des Helden - Golden Hero

Offizielle Version

Ernsthafte Kynologen haben verstanden, dass die Zirkusversion nicht wahr sein kann. Daher war es nur notwendig, den Ursprung des Golden Retrievers zu studieren, und die Wahrheit wurde offenbart. Elma Stonex hat die Geschichte der Rasse anhand der ihr überlieferten schriftlichen Quellen gründlich studiert. Ihre Glaubwürdigkeit steht außer Zweifel, da es sich um Stammesbücher handelte, die von Lord Tweedmouth angeführt wurden. Sie verfolgten die Chronologie der Entstehung der Rasse von 1835 bis 1889. Jetzt werden diese Aufzeichnungen im englischen Kennel Club aufbewahrt.

Es beleuchtet die Geschichte der Rasse und den Brief des Herrn an seinen Großneffen, der auch die Golden Retriever züchtete. Der Brief beschreibt ausführlich alle Ereignisse, die mit der Herkunft der Rasse zusammenhängen. Der erste Hund, den der Herr von einem Schuster aus Brighton kaufte, der einmal von einem Förster aus dem Besitz von Chichester einen Welpen von schöner goldener Farbe erhielt. Der goldene Hund wurde Nous genannt, was im keltischen Dialekt "Weisheit" bedeutet.

Nous wurde mit einem wasserfarbenen Spaniel Belle von Teefarbe gefesselt. Aus dieser Paarung wurden drei gelbe Welpen geboren, die die Gründer der neuen Rasse wurden. Bei allen folgenden Verpaarungen schrieb der Herr bis zu seinem Tod in Stammesbüchern. Die letzten Welpen, die zu seinen Lebzeiten im Landgut geboren wurden, waren Prim und Rose. Im Jahr 1995 wurden Papiere gefunden, um die Abstammung von Rose zu modernen Goldenen zu verfolgen.

Informationen über die Paarung mit irischen Setter und Bluthunden, die auch an der Bildung der Rasse beteiligt waren, sind erhalten geblieben. Alle Welpen der schwarzen Farbe Twidmouth abgelehnt, nur gelb und golden verlassen. Auf dem Gutshof wurde die Zuchtstätte Gisechen organisiert, die in Großbritannien weithin bekannt war. Der Besitzer der Baumschule schenkte seinen Freunden, Aristokratenjägern, die besten Welpen. Einige von ihnen waren auch damit beschäftigt, die Rasse zu züchten und strömten aktiv in das Blut von Labradors.

Nach dem Tod von Lord Tweedmouth und dem Verkauf des Anwesens ging die Rasse daher nicht verloren, obwohl der Kreis der Züchter so verschlossen war, dass die Öffentlichkeit und selbst die Kynologen wenig darüber wussten. Dies wird zumindest durch die Tatsache angezeigt, dass in der Arbeit des berühmten Kynologen des frühen 20. Jahrhunderts Robert Leighton über die Jagdhunde Englands die Golden Retriever Rasse nicht erwähnt wird.

Bei der Schaffung der Rasse ist nicht nur Lord Tweedmouths Verdienst groß, sondern auch jene Züchter, die damit begannen, es auszustellen und offizielle Anerkennung zu suchen. Einer von ihnen war Lord Harcout, der seine Hunde auf Ausstellungen vertrat. Dann wurden sie noch nicht als offizielle Rasse anerkannt und wurden als rotbraune Retriever mit goldener Farbe bezeichnet. Ein anderer, nicht weniger berühmter Züchter war Frau Charlesworth. In ihrem Zwinger wurde 1912 der zukünftige Champion von Großbritannien geboren, es war der erste Golden Retriever, der einen solchen Titel erhielt. Im Jahr 1913 wurde der Club der Liebhaber von Golden Retrievers gegründet. Aber die offizielle Anerkennung der Kenner der Rasse wartete erst 1960. In Russland erschien der erste Vertreter der Rasse erst im Jahr 1991.

Der Golden Retriever ist der zweitbeliebteste Hund in Europa. Dies wird durch die Anzahl der registrierten Vertreter der Rasse in europäischen Vereinen von Hundeführern belegt.

Rassestandard: Grundmerkmale

Das Aussehen des Golden Retriever ist bemerkenswert für seine Proportionalität. Dies ist ein schöner, gut gebauter Hund, aktiv, mit selbstbewussten Bewegungen und einem freundlichen Aussehen.

Der Kopf sieht in Bezug auf den Körper harmonisch aus. Der Fang sollte nicht spitz oder rauh sein, er ist breit und tief, aber nicht massiv. Der Übergang von der Stirn zur Schnauze ist deutlich ausgeprägt. Die Beschreibung der Augen verdient besondere Aufmerksamkeit. Sie sollten dunkelkarogo Farbe haben, mit dem gleichen dunklen Strich, und einen angenehmen Ausdruck haben.

Kräftige Kiefer mit Scherengebiss. Zähne groß, vorzugsweise in einem kompletten Satz.

Die Ohren sind mittelgroß und hängen herunter. Etwa auf Augenhöhe gepflanzt.

Foto: Goldener Apportierhund

Die Brust ist kräftig, mit tiefen, gut gewölbten Rippen. Der Rücken ist flach, die Kruppe und der Schwanz scheinen seine Linie fortzusetzen. Der amerikanische Standard ermöglicht eine einfache Beweidung.

Vorderläufe gerade und muskulös. Die Schulterblätter haben die gleiche Länge wie die Schultern. Die Ellbogen passen fest an den Körper, die Klingen sind eingezogen. Eine solche Struktur von Gliedmaßen ist notwendig, damit der Hund seine Funktionen als Jäger erfüllen kann. Sie läuft leicht, ohne zu viel Energie zu verbrauchen, und wirft die Vorderpfoten weit nach vorn.

Die Hinterbeine sind muskulös, mit starken Knochen. Ein gut ausgedrücktes Kniegelenk ist wichtig, es bestimmt das Ausmaß, in dem die Beine beim Laufen und die Schubkraft zurückgezogen werden.

Der Mantel kann gerade oder leicht wellig sein. Undercoat dicht wasserdicht. Um den Kopf, angefangen von den Ohren und um den Hals, ist das Fell länger. Diese Mähne gibt dem Hund einen gutmütigen Ausdruck, der in der Rasse so geschätzt wird.

Die Fellfarbe sollte golden oder cremefarben sein, aber nicht rot und nicht dunkelgold. Unzulässige Mahagonifarbe oder zu dunkel. Der amerikanische Standard "mag" alle Farben außer einem reichen goldenen Farbton. Englisch ist loyaler und erkennt blasse Farben.

Die Widerristhöhe der Männchen beträgt 56-61 cm, die Weibchen sind durchschnittlich 5 cm kleiner.

Charakter eines Golden Retrievers

Von der Natur eines Golden Retrievers können nur positive Meinungen gehört werden. Es ist schwierig jemanden zu finden, der die Kommunikation mit diesen interessanten Hunden nicht mag. Sie sind so gutmütig und menschenorientiert, dass sie bereit sind, ihm ständig ihre Liebe und Hingabe auszudrücken. In dieser Hinsicht sind Golden Retriever längst nicht mehr nur Jäger. Sie wurden Begleiter Hunde, Führer, und sie werden aktiv in der Zootherapie verwendet.

Mit ihrer Anwesenheit beruhigen sie Menschen, entlasten Stress, eliminieren aggressives Verhalten. Sie werden verwendet, um mit Kindern mit Autismus zu arbeiten. Sie können einen Menschen bequem trösten, wenn er verärgert ist oder weint. Diese Hunde fühlen perfekt die Stimmung des Besitzers und jeder Person. Wir können sagen, dass, wenn Sie sich entscheiden, einen Golden Retriever zu kaufen, dann haben Sie immer eine weiche "Weste", in der Sie weinen können. Sie sagen, dass selbst wenn du diesen Hund umarmst, du beginnst dich zu beruhigen, da ist so viel positive Energie drin. Golden Retriever werden niemals grinsen und knurren, so dass sie in der Rolle von Wachen und Bodyguards schwer vorstellbar sind. Sie haben keinen Verdacht, auch nicht mit Fremden. Bei anderen Tieren leiden sie auch unter ihrer Liebe. Sie provozieren niemals Kämpfe und können sogar für einige Zeit die Angriffe anderer Hunde ruhig aushalten, indem sie sich einfach aus dem Konflikt zurückziehen. Aber manchmal macht der andere Hund sie noch wütend, und dann geben sie eine würdige Abfuhr und zeigen ihre Macht.

Diese Hunde sind nicht nur gehorsam, sie sind sehr hilfreich. Sie wollen ständig nützlich sein. Sie werden nie ruhig liegen, wenn der Besitzer an irgendetwas beteiligt ist, an dem sie auch teilnehmen können. Einige Besitzer nutzen diese Qualität gekonnt und werden zum Beispiel gelehrt, ihnen verschiedene Gegenstände zu geben.

Golden Retriever gehen gerne mit dem Besitzer überall hin, lernen andere Menschen und Tiere kennen. Sie können sicher sein, dass der Hund dieser Rasse niemals auch unbekannte Kinder beleidigt und es wird Spaß machen, mit ihnen im Ball zu spielen. Aber Sie müssen nicht denken, dass diese Rasse nur freundlich, ruhig, verehrt, nur zu Spielen fähig ist. Es gibt viele Fälle, in denen Golden Retrievers Menschen bei Bränden und Überschwemmungen gerettet haben. Sie können eine sinkende Person ohne ein externes Team retten. Golden Retriever sind nicht nur schlau. Sie sind auch in der Lage, die Situation einzuschätzen und schnell Entscheidungen zu treffen. Die Reaktion in diesen Hunden ist blitzschnell, so dass sie in Extremsituationen sehr schnell reagieren.

Golden Retriever haben eine ausgezeichnete Nase und hervorragende Fähigkeit zu trainieren. Daher werden Vertreter dieser Rasse häufig in Polizei-, Zoll- und Flughäfen eingesetzt, um nach verbotenen Substanzen und Waffen zu suchen.

Freundschaft eines golden retriever mit einem Leoparden

Für die berührende Freundschaft des Golden Retrievers beobachtet Tommy mit dem Leoparden die ganze Welt. Die Tiere leben in Südafrika in Pretoria und lieben die Gesellschaft und gemeinsame Spaziergänge.

Kümmere dich um den Golden Retriever

Sie können diese Rasse in einer Wohnung oder in einem privaten Haus behalten. Die Hauptsache ist, den Hund nicht seiner Aufmerksamkeit zu berauben und sie nicht in ständiger Einsamkeit zu lassen. Ein goldener Apportierhund, der an einer Kette gepflanzt ist, ohne die Gesellschaft von Menschen, ist ein trauriger Anblick. Eine solche Behandlung ist für die psychische Gesundheit des Hundes nicht spurlos vorübergegangen. Bevor Sie also einen Welpen eines Golden Retrievers kaufen, denken Sie darüber nach, wie viel Zeit Sie ihm täglich geben können.

Die Besonderheit der Rasse ist, dass der Hund keinen einzigen Besitzer in der Familie auswählt, alle Familienmitglieder können damit trainiert werden oder Hygienemaßnahmen durchführen.

Pflege für die Hunderasse Golden Retriever ist einfach. Die Hauptsache ist, von der Welpenzeit, ihn an hygienische Verfahren und das Regime des Tages zu gewöhnen. Richtige Ernährung ist sehr wichtig, aber Sie müssen auf andere Aspekte des Inhalts Ihres Haustieres achten.

Sie müssen die Augen des Hundes sorgfältig überwachen. Wenn Sie Tag für Tag eitrige Ausfluss aus den Augen finden, dann ist dies kein harmloses Phänomen. Dies könnte das erste Zeichen einer Plage und ein Symptom für das Vorhandensein von Würmern sein. Deshalb, beschränken Sie sich nicht darauf, sich die Augen zu reiben und Tropfen fallen zu lassen, Sie müssen den Hund auf das Vorhandensein von Krankheiten untersuchen. Obwohl die Ursache harmloser sein kann, beispielsweise durch das Eindringen von Sand oder Staub in die Augen.

Wenn der Hund auf der Jagd war, dann ist es notwendig, sich die Augen zu waschen, denn während des Laufens durch den Wald und das Dickicht bekommen die Augen normalerweise andere Trümmer.

Ohren können seltener, etwa einmal pro Woche untersucht werden. Spülen Sie sie mit Wasser oder einer schwachen Lösung von Wasserstoffperoxid. Sie können die Innenseite Ihrer Ohren einfach mit einem feuchten Wattestäbchen abwischen.

Viele Leute denken, dass es nicht notwendig ist, auf die Zähne eines Hundes aufzupassen. Aber manchmal führt diese Meinung zur Bildung von Zahnstein, bis zum Auftreten einer gelben Beschichtung. Ein solcher Hund kann nicht mehr zum Gewinner von Ausstellungen werden. Sie können eine spezielle Zahnbürste und Zahnpasta kaufen und regelmäßig die Zähne Ihres Hundes putzen oder das gleiche Verfahren mit einem Wattestäbchen durchführen.

Sie können den Hund selbst waschen. In der Regel ist diese Prozedur nicht öfter als 2-3 mal pro Jahr notwendig. Um einen Golden Retriever zu waschen, benötigen Sie spezielle Shampoos, die die Schutzschicht nicht abwaschen und nicht zu trockener Haut führen.

Um die Haare des Hundes zu kämmen, ist es jeden Tag wünschenswert, dann sieht es gepflegt aus. Schließlich ist das goldene Haar eines Retrievers einer der Hauptvorteile seines Aussehens. Besonders diese Dekoration ist wichtig für den Ausstellungshund. Wenn Sie mit Ihrem Haustier auf Ausstellungen glänzen wollen, müssen Sie sich an professionelle Trimm-Services wenden. Sie können diese Kunst und sich selbst meistern, dann brauchen Sie Geduld, Freizeit und ein spezielles Werkzeug: eine Massagebürste, Jakobsmuschel, Schere. Und denken Sie daran, dass die Richter auf Messen nicht besonders begeistert sind, wenn die Arbeit, die Sie mit dem Haarschnitt gemacht haben, sichtbar ist. Wool Retriever sollte so natürlich wie möglich aussehen.

Golden Retriever Giuseppe arbeitet als Verkäufer in seinem Laden in Ocala, Florida. Er begrüßt die Kunden und hilft ihnen, die Wagen mit dem ausgewählten Produkt zum Kassierer zu rollen. Das Geschäft verkauft exotische Fische, Aquarien und verwandte Produkte.

Einen Golden Retriever großziehen

Einige Besitzer, die gelernt haben, dass diese Rasse sehr klug und freundlich ist, achten nicht genug auf ihre Ausbildung. Sie entscheiden, dass der Hund überhaupt nichts lernen muss, er wird wachsen und schlau und gehorsam werden. Dies ist ein fehlerhafter Fehler, jeder Hund muss trainiert und zumindest die grundlegenden Befehle gelehrt werden. Ein Golden Retriever, der in der Stadt lebt, muss mindestens 3 Teams kennen: "Für mich!", "Fu!", "In der Nähe!". Der Hund ist ziemlich groß, und nicht jeder weiß, dass sie nett ist. Wenn dein großhaariger Apportierhund zu einem unbekannten Kind eilt, um es zu lecken, dann hören die Eltern dieses Kindes nicht auf deine Schreie, das ist ein freundlicher Hund, und sie wird niemanden anfassen. Beginnen Sie daher mit dem Training der Basismannschaften aus den ersten Monaten des Hundelebens in Ihrem Zuhause.

Wenn Sie eine begeisterte Person sind, dann werden Sie sicherlich an anderen Möglichkeiten interessiert sein, einen Golden Retriever zu lernen: Freestyle, Agility, Zirkustraining. Mit einem solchen Hund können Sie bei Wohltätigkeitsveranstaltungen in Waisenhäusern Aufführungen durchführen und damit spielen. Mit einem Wort, die Erziehung eines Golden Retrievers kann das Leben seines Besitzers viel heller und interessanter machen.

Der Golden Retriever Baxter aus Massachusetts rettete seinen Bruder Bailey. Beide verloren sich im Wald, und Bailey blieb in einem Busch stecken und konnte nicht entkommen. Als Baxter nach Hause zurückkehrte, führte er seine Geliebte sofort zu der Stelle, wo sein Bruder gefangen war.

Wo zu kaufen und wie man einen Welpen wählt

Es ist schwierig, sich vom gesunden Menschenverstand leiten zu lassen, wenn man auf dem Markt angeboten wird, einen bezaubernden Welpen von goldener Farbe zu kaufen, und sie sagen, dass es ein Nachkomme der berühmten Golden Retriever ist. Aber es ist besser, Kaufentscheidungen nicht spontan zu treffen.

Finde zuerst heraus, ob es Züchter dieser Rasse in deiner Stadt gibt. Triff sie, sieh dir den Golden Retriever und sein Verhalten an und entscheide, ob dies die Rasse deiner Träume ist. Dann kannst du den Hundeclub in deiner Stadt kontaktieren und über die geplanten Paarungen oder bereits über die geborenen Welpen erfahren und sagen, dass du vorhast, einen Golden Retriever für die Seele oder für Ausstellungen zu kaufen.

Wenn es in deiner Stadt keine solche Organisation gibt, dann ist das nicht gruselig. Dank dem Internet können Sie sich mit Fans dieser Rasse in Verbindung setzen. Der einfachste Weg ist, sie in speziellen Foren oder in Gruppen in sozialen Netzwerken zu finden. An derselben Stelle können Sie sich und den Züchter der Mutter Ihres zukünftigen Hundes beobachten. In der Tat, die Wahl des Züchters ist auch sehr wichtig, weil seine Ehrlichkeit und richtige Pflege für die Welpen in der Anfangsphase ihres Lebens von der Gesundheit Ihres Haustieres abhängt.

Wenn es keine Möglichkeit gibt, den Welpen des Welpen persönlich zu sehen, ist es immer noch wünschenswert, den Züchter zu kontaktieren und sein Foto, Video anzuschauen. Vor dem Kauf eines Welpen eines Golden Retriever achten die Menschen sehr auf das Studium der Abstammung seiner Eltern. Das ist einerseits richtig, aber das garantiert nicht, dass es bei den Nachkommen des bedeutenden Paares keine Mängel gibt. Daher sollte mehr auf Welpen geachtet werden. Dies sind keine 5 Minuten Beobachtungen von spielenden Welpen. Wir müssen den Welpen sowohl für die Gesundheit als auch für die Einhaltung des Standards sorgfältig untersuchen. Daher ist es nicht empfehlenswert, Welpen, die nur wenige Tage alt sind, zu buchen, da sie nur auf dem Foto zu sehen sind.

In Europa und Amerika werden Golden Retriever in Schulen gehalten, in denen Kinder mit verschiedenen Krankheiten lernen. Hunde kommen mit der Arbeit von Psychologen und Heilern bestens zurecht, helfen auch Kindern mit eingeschränkter Mobilität und versorgen sie mit den notwendigen Dingen.

Preis des Welpen

Die Kosten für Golden Retriever-Welpen hängen von der Verfügbarkeit von Dokumenten ab, die ihre Herkunft bestätigen, von der Verfügbarkeit von Champions im Stammbaum und von den Aussichten des Welpen selbst als Ausstellungshund. Die durchschnittlichen Kosten eines Welpen dieser Rasse beträgt 25 Tausend Rubel. Die Mindestgrenze fällt selten unter 15 Tausend Rubel.

29 ANMERKUNGEN

Ich rate dem Apportierhund nicht - mein eilte zu den Männern von allen, es war unmöglich zu behalten, wenn sie versuchten, in ihre Schläge zu beißen, konnten sie nicht umerziehen - ich BERATTE NICHT!

Sie raten einem Retriever nicht. Wahrscheinlich hatten Sie einen Labrador Retriever. Sie sind anfällig für Aggression gegenüber anderen Hunden, aber ich Goldens net.a Goldene seit 8 Jahren und in dieser ganzen Zeit zeigte er nie Aggression gegenüber einem anderen Hund oder Katze. Eine vertraute Fabrik stürzte ständig.

Ich stimme dem absolut zu

Elena nicht. Retriever neigen nicht zu dieser falschen Erziehung

Ich werde sofort sagen, ich verehre meinen Hund. Aber meiner hat alle Zeichen eines Wächters: und Leute können knurren, wenn sie die Besitzer beleidigen, ich schweige über andere Hunde - er will sie töten, denke ich. Wirft nur so. Er steht in der Bar auf und versucht auch zu wachen. 10 Jahre alter Hund. Also ist alles anders. Aber Menschen sind sehr freundlich zu Menschen, wenn sie angemessen sind. Ich stimme immer noch nicht mit dem Kommentar überein, dass "nicht beraten" - wie eine solche Rasse nicht beraten werden kann. Es scheint mir einer der sichersten. Es ist nur notwendig zu erziehen und freundlicher zu sein. Hunde können nicht adäquat sein, wenn sie ständig aggressiv sind. Hunde sind wie Kinder. Tadeln Sie sie nicht, aber suchen Sie nach dem Grund. Wir haben das, weil wir im Sommer zur Datscha fahren und beschließt, das Gebiet zu schützen. Aber die Besitzer, er brüllt nie in seinem Leben, toleriert alle tiskanya demütig, sehr verspielt.

Tatsächlich neigt der Labrador nicht zur Aggression, nicht einmal auf der gleichen Seite wird über Labrador geschrieben, dass der Hund überhaupt nicht aggressiv ist.

Es ist nicht Labrador. Dies ist ein GOLDEN RETRIEVER! Absolut unterschiedliche Rasse! In diesem Artikel wird über den GOLDEN RETRIEVER geschrieben!

Wir haben einen Golden Retriever für 2 Jahre, Junge, wir und die Kinder sind einfach glücklich. Wir waren schon früh mit Videoclips beschäftigt. Kennt mehr als 70 Teams. Ich bin jeden Morgen mit dem Morgenspaziergang für 10 Minuten beschäftigt. Keine Aggression wurde jemals gesehen, selbst wenn kleine ausländische Kinder in den Augen gefangen wurden, gezogen für eine Wolle, Schwanz. Der freundlichste, intelligenteste Hund der Welt. Er liebt absolut jeden. Ein bewährter Vollbluthund mit Dokumenten, das Aggressionsgen fehlt. Ich empfehle Familien, die bereit sind, nicht nur den Hund zu lieben und sich darum zu kümmern, sondern sich auch damit zu befassen, tk. Ein gemeinsames Training mit dem Besitzer ist für sie von größter Bedeutung! Glücklicher Besitzer ist ein glücklicher Hund. SEHR PATIENTIN. Ich EMPFEHLEN.

Völlig einverstanden Die beste Rasse, die der Mann in diese Zeit gebracht hat.

dieser Hund Odpad, der die mystischen fünf oder fünf andere beobachtete, sagte nur Klasse.

Wir haben ein Mädchen, sie rufen uns an. Trotz der Tatsache, dass sie nur 1 Jahr alt ist, gehorchte Ruhe, führt alle Teams, die Hauptsache, zu tun. im Welpenalter besonders nagte nichts und nicht Rowdytum. Eine gute Rasse. Die Wohnung nimmt noch kleinere Plätze ein als ein kleiner Hund. Sie liebt die Kinder. Andere Hunde auch, aber hetzen nicht so schnell, wie er sie sieht, sondern wartet auf das Team: Sie können. Ähnlich wird mit der Fütterung nicht gegessen, bis es ein ähnliches Team gibt. Dies weist auf eine ausgezeichnete Alterung hin, aber es muss auch entwickelt werden! Kann hervorragend trainiert werden

Es scheint mir, dass es keinen besseren Hund gibt. )))) Ich war sehr sehr mit dem Labor verbunden, aber ich wagte nicht, es zu kaufen. Ich dachte, dass es niemanden gibt, der besser ist als er!) Ich habe immer versagt. Ich las über Retriever und stolperte über
Goldena, und erkannte, dass ich mich verliebte !!))?

In unserem Haus erschien Golden vor 1,5 Jahren. Ein liebes Geschöpf, das ich nicht getroffen habe. Obwohl zuvor war ein glühender Gegner der Hunde im Haus. Das ist die Freundlichkeit, Ehre und Würde unserer Familie. Ich stimme allen obigen guten Kommentaren zu. Zur gleichen Zeit schuf Gott in diesem Hund eine solche Schönheit und Freundlichkeit. Und schließlich sagte jemand früher von den Großen: SCHÖNHEIT OHNE ADVOCACY NOCH SCHÖNE..... GOLDEN DIESER DIREKTEN BEWEIS. Dank unserem Goldie wurden wir viel freundlicher und öffneten unsere Gefühle.....

Sie können sehen, ob es besser ist, es in einer Wohnung oder in einem privaten Haus zu behalten.

Im Haus natürlich. NUR VOR DEM HOST. Unter einem Dach

Es ist ein toller Hund. Zu allen Ratschlägen.

Guten Tag, wir haben alle einen Boxer, eine französische Bulldogge und noch ein Wunder, wir werden anfangen darüber nachzudenken, wie sie leben werden, und ja, wir haben noch Sphinxe?

Er wird zwei Stunden am Tag auf der Straße haben

Ich möchte so einen Hund haben. Sag mir bitte, wie läuft es mit Häutung? Ich habe auch gelesen, dass Hunde dieser Rasse einen spezifischen Geruch haben. Beenden? Um öfter zu waschen?

Sie können den Hund jeden Tag mit einem Puffer kämmen. Sag nicht, dass sie grundsätzlich viel Wolle haben, und wenn du sie ein paar Minuten lang kratzt, dann bemerke die Wolle überhaupt nicht auf dem Boden.
Riechen wie alle Hunde. Nasse Haare riechen natürlich wie ein Hund, aber nicht viel. Es trocknet aus - ein starker Geruch verschwindet.

Wir mausern 2 mal im Jahr. Wir saugen jeden Tag während dieser Zeit und keine Probleme. Ich weiß nicht, wo du vom Geruch von Gold gehört hast. Das ist CHUSH. Der Golden Retriever riecht praktisch nicht. Zu Hause, während der Gast den Hund nicht sieht, wird er nicht einmal denken, dass wir ihn haben! Nun, nach dem Waschen riecht es sicherlich nach nasser Wolle und ALLES. Leckere Gerüche von Shampoo))) wir baden es 2 mal im Monat, das Fell ist ideal, es gibt überhaupt keine Gerüche. Und wie viel Liebe daraus kommt, beschreibt es nicht! In Wahrheit der GOLD-HUND. Und verwechseln Sie nicht mit LABRADOROM. Dies - völlig verschiedene Rassen)))

Wir wollen Golden beginnen, aber wir werden bald in eine Fünf-Zimmer-Wohnung umziehen, wird es dort bequem sein?

Ja, ziemlich) Die Hauptsache, mit ihm zu gehen, einschließlich aktiver Spiele auf dem Spaziergang

Mein Goldenie ist 9 Monate alt, sehr nett. Mein einziger Fehler - bleibt allein zu Hause, von morgens bis nachmittags und nach einer Weile ich rabote.Gulyaem 3 mal pro Tag. In der Einsamkeit Fußleisten nagt können die Tischservietten abziehen, und alles, was da ist, und entfernt auch alle :( kauen, findet aber immer noch, dass Biss. Trotz der Tatsache, dass es Spielzeug und Knochen. Nichts ist jemals nagt, wenn zu Hause Jemand ist ständig in. Aber ich lebe alleine: (Wie disaccustom?
Ich schimpfe.. ich schimpfe, wie viel du schimpfen kannst ((

Lieblings Kreation... Unser zehntes Jahr, behält anscheinend Mobilität und Vitalität, aber Cardio-Probleme beginnen, für seinen Teil, das den größten Teil seiner Verlängerung des Lebens zu machen... Von Zähmung... Ich erinnere mich, wir alle Befehle für Tage auf die gesundheitsbezogene fünf gelernt... und ging dann zu ihn zu einem Dialog des Menschen... und es war nicht eine Situation, die wir nicht mögen, einander verstehen, die meisten gewöhnlichen Menschen vyrozhenie nicht das Team, wir warten Pfoten sauber und mehr als eine Stunde ruhigen Rest (wenn es die Situation erfordert) warten... oder zum Beispiel, gehen sie nicht für ich, ich werde bald Ich gehe zurück und es wird die offene Tür.... In der Regel nicht verlassen, für uns, dass er besser und bereit ist, über sie für Stunden, um sein Leben zu sprechen, ich kann mich nicht erinnern, welche Methoden maßgeblichen Hauptdruck erforderlich wären.. ich im zweiten Hause bin Deutsche, klügste Hund auf den Eigenschaften aber mein Wissen über Geduld und alles andere war nicht genug, um es zu bremsen und es zu bringen, ich rhetorisch....Vor noch leiden mit dem Problem Ansatz und die Aufmerksamkeit auf die gleichen, und so unterschiedliche Ergebnisse

Meiner Meinung nach kann sogar ein Pitbull freundlich gemacht werden! Und sogar ein harmloser Mops, böse! das ist alles wie der Besitzer des Hundes lehrt)

Guten Tag!
Sag mir die verifizierten Kontakte, wo du Golden kaufen kannst. Wir brauchen keine Ausstellungsoption.
Sie brauchen einen Freund für Familie und Kinder.
Wir sind sehr dankbar für Kontakte.

Hallo! Und in welcher Stadt lebst du?

Tatsache ist, dass wir unseren goldenen Schatten vom Züchter genommen haben. Ein guter Junge, jetzt ist er ein Jahr alt. Soweit ich weiß, hat der Züchter immer noch ein Mädchen, das genauso alt ist wie die Schwester unseres Jungen. Aber der Züchter selbst, um das Mädchen zu Ihnen zu bringen, ist nicht möglich. Also frage ich, in welcher Stadt lebst du und ob du die Möglichkeit hast, irgendwo für die Zukunft von Haustieren zu kommen.

Lesen Sie Mehr Über Hunde

Warum juckt der Hund am Schwanz und nagt an ihm

Fütterung Jede fürsorgliche Hundebesitzerin bemerkt selbst die geringste Veränderung ihres Verhaltens und ihrer körperlichen Verfassung. Oft ermöglicht eine solche Aufmerksamkeit frühen Stadien, das Auftreten verschiedener schwerer Krankheiten zu bestimmen, die Behandlung rechtzeitig zu beginnen und ihre Entwicklung zu verhindern.

Basset Hound: Foto des Welpen, Beschreibung, Krankheit

Fütterung Merkmale der Rasse Basset HoundBasset Hound - ein mittelgroßer Hund, ein Schulhund auf der Blutspur.Hat ein unvergessliches Aussehen, mit einem großen Übermaß an Haut auf dem Kopf und langen Samtohren.