Fütterung

Rhodesian Ridgeback - Foto, Zuchtbeschreibung, Sorgfalt

Rhodesian Ridgeback (Rhodesian Ridgeback) ist der einzige Vertreter der südafrikanischen Hunderassen, die jetzt von der FCI anerkannt werden. Gemäß der FCI-Klassifizierung ist diese Rasse mit verwandten Beagle-Hunden verwandt, und ein charakteristisches Merkmal ist das Vorhandensein eines "Kamms" im Rückenbereich. Dieser Streifen erstreckt sich vom Nacken bis zum Schwanz und zeichnet sich durch Haare aus, die in entgegengesetzter Richtung zum Wachstum der restlichen Wolle wachsen.

Inhalt des Artikels:

Geschichte der Rasse

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Rasse kann auf die Zeit der Kapkolonie in Südafrika zurückverfolgt werden. Es war zu dieser Zeit, einige Rassen von Hunden wurden im Settler gekreuzt mit halb-wilden Verwandten verwendet, der Ridge von vielen afrikanischen Stämmen bei der Jagd oder Bewachung Tätigkeit besaß.

Das ist interessant! Der erste Rassestandard wurde von F. R. Barnes vor fast einem Jahrhundert auf der Grundlage der Beschreibung des Dalmatiner vorgestellt, danach wurde er von der South African Kennel Union (KUSA) bestätigt und verarbeitet.

Anfangs wurden alle Ridgebacks sehr aktiv ausschließlich in der Jagd eingesetzt. Die Gruppe, die mehrere dieser Jagdhunde vereinte, verfolgte unglaublich geschickt ihre Beute, besonders den Löwen. Die Extraktion wurde vom Rudel bis zur Ankunft des Jägers gestoppt. Dank dieser Eigenschaft erhielt die Rasse ihren zweiten Namen - "Löwenhund".

Beschreibung des Rhodesian Ridgeback

Vollblut Vertreter der Rasse sind harmonisch und stark, muskulös und aktiv, erfolgreich die Ausdauer und Geschwindigkeit des Hundes zu kombinieren. Ridgeback vermittelt immer den Eindruck von Schnelligkeit und Kraft, es hat edle Linien einer Figur, ohne Schwere. Der Hund dieser Rasse zeichnet sich durch Intelligenz, Selbstbewusstsein und völlige Gleichgültigkeit gegenüber Fremden aus. Das Tier ist nicht ängstlich, hat aber keine unmotivierte Aggression. Das Wachstum des Rüden am Widerrist ist 63-69 cm, und die Hündinnen - im Bereich von 61-66 cm mit einem Gewicht von 36,5-41,0 kg und 32-36 kg.

Rassestandards

Laut der ICF-Klassifikation gehört Ridgeback zu Gruppe 6, die Beagle-Hunde und verwandte Rassen umfasst, sowie zu Abschnitt 3, ohne Arbeitsversuche.

  • ausreichende Kopflänge;
  • Die Länge des kranialen Teils vom Hinterkopf bis zum Übergang ist gleich dem Abstand zwischen den Ohren;
  • der Schädel ist flach, mit einer vorzugsweise breiten Fläche zwischen den Ohren;
  • Falten im freien Zustand fehlen;
  • ein ausgeprägter Übergang von der Schnauze zur Stirn;
  • Fang ist tief und lang, stark geformt;
  • der Hals ist lang und stark, völlig frei von der Anwesenheit einer Suspension;
  • in Gegenwart einer schwarzen Nase haben die Augen eine dunkle Farbe;
  • in Gegenwart einer braunen Nase sind die Augen bernsteinfarben;
  • Kiefer von perfekter Form, stark, mit Scherengebiss;
  • Zähne groß und stark, besonders Reißzähne;
  • trockene Lippen haben einen festen Sitz;
  • Augen mit mäßig breiter Passung, abgerundeter Form und auch Farbe, die der Fellfarbe entspricht;
  • der Ausdruck der Augen ist intelligent und aufmerksam;
  • Ohren relativ hoch angesetzt, hängend, mittelgroß, an der Basis etwas breit, mit allmählicher Verengung zum abgerundeten Ende hin;
  • der Rückenbereich ist robust;
  • muskulöse und starke Lende;
  • Brust ohne Überbreite, sehr tief, mit Absenkung bis zum Ellenbogengelenk;
  • Forbust gut entwickelt, prominent von der Seite gesehen;
  • der Rippenabschnitt ist mäßig gewölbt;
  • Schwanz bis zum Ende zugespitzt, frei von jeglicher Rauhigkeit, immer mit einer leichten Biegung getragen, nicht zu einem Ring gefaltet;
  • die Glieder sind vollständig gerade und stark, mit starken Knochen und Ellenbogen, die an den Körper des Tieres angrenzen;
  • starke Fesseln leicht geneigt;
  • Pfoten kompakt, mit in einem Ball zusammengerafften Fingern und auch mit runden und dichten, elastischen Pads;
  • Bewegungen sind federnd und locker;
  • das Fell ist kurz und dicht, eng anliegend, glatt und glänzend, aber nicht grob oder seidig;
  • Die Farbe des Fells kann von hellrot bis rotrot variieren;
  • Körper, Kopf, Schwanz und Beine sollten den gleichen Ton haben;
  • eine kleine Menge Weiß an den Fingern und im Brustbereich ist erlaubt;
  • eine schwarze Maske ist erlaubt.

Ridge, das idealerweise die folgenden grundlegenden Eigenschaften haben sollte, erfordert besondere Aufmerksamkeit:

  • deutlich ausgeprägt;
  • konische Form;
  • symmetrisch;
  • direkt hinter den Schultern beginnen;
  • Weiter zu den Oberschenkeln.

Der Inhalt unterscheidet sich nicht vom Inhalt anderer Hunde

Ridge sollte nur durch zwei identische Kronen (Locken) dargestellt werden. Das Vorhandensein von nicht identischen oder symmetriebrechenden Schriftrollen wird als schwerwiegender Fehler angesehen. Locken sollten sich gegenüberliegen, aber eine Verschiebung von weniger als 5 mm ist erlaubt. Der untere Teil der Krone sollte nicht mehr als ein Drittel der Länge unter die Randkanten abgesenkt werden.

Das ist interessant! Tiere mit sehr kurzem Rücken werden auf Ausstellungen nicht ausgezeichnet und nicht in der Zucht eingesetzt.

Charakter des Hundes

Von Natur aus sind alle Rhodesian Ridgebacks sehr mutige und tapfere Hunde, was durch die Beimischung von "heißem" afrikanischem Blut erklärt wird. Solch ein Tier ist aktiv, spielerisch und äußerst schlau, aber gleichzeitig stur und unabhängig, so dass es eine starke, aber faire Hand des Meisters in Sachen Bildung oder Training erfordert. Rhodesian Ridgeback ist geprägt von Entschlossenheit und Stärke, die sich nicht nur in der Jagd, sondern auch in der Bewachung oder Bewachung manifestiert.

Die Rasse ist extrem winterhart, kann selbst extreme Hitze gut vertragen und kann bis zu 50 km ohne sichtbare Ermüdungserscheinungen fahren. Aufgrund ihrer Natur und ihres Temperaments sind Ridgebacks ideal für Sportler, Läufer und alle, die es gewohnt sind, einen aktiven Lebensstil zu leben. Solch ein Haustier wird ein großartiger Begleiter für lange Spaziergänge oder aktives Sporttraining.

Wie die Praxis zeigt, sind Rhodesian Ridgebacks sehr gut im Training, aber Charaktereigenschaften haben oft Vorrang, daher versucht der Hund dieser Rasse ständig seinen Besitzer zu dominieren. Dank der stabilen Psyche ist das Tier selbst mit den kleinsten Kindern sehr geduldig, gewöhnt sich schnell an den Aufenthalt in lärmenden Betrieben, kann mit anderen nicht aggressiven Haustieren auskommen.

Das ist interessant! Bei Ridgebacks ist es notwendig, sich ständig in eine anständige körperliche Form des Hundes einzuleben und diese regelmäßig in die Natur zu exportieren, wodurch das Haustier seinen angeborenen Jagdinstinkt beruhigen kann.

Mit einer signifikanten Anzahl an positiven Eigenschaften des Rhodesian Ridgebacks passt diese Rasse nicht zu allen Hundezüchtern. Der Besitzer eines solchen Hundes muss notwendigerweise nicht nur eine moralisch starke und aktive Person sein, sondern auch in der Lage sein, viel Aufmerksamkeit und Zeit auf die Erziehung eines vierbeinigen Haustieres zu richten.

Lebensdauer

Die durchschnittliche Lebenserwartung des Rhodesian Ridgeback beträgt etwa zwölf oder dreizehn Jahre, aber nur, wenn alle Bedingungen der richtigen Pflege erfüllt sind und regelmäßige, rechtzeitige Impfungen vorgenommen werden.

Inhalt des Rhodesian Ridgeback

vierbeinigen Haustier Rasse Rhodesian Ridgeback Lebensbedingungen sind nicht sehr verschieden von der Pflege von anderen reinrassigen Hunden, hat aber einige Nuancen, die der Besitzer eines solchen Tieres berücksichtigt werden müssen.

Pflege und Hygiene

Aktivitäten zur Pflege des Fells sind einfach. Hunde der Rasse Rhodesian Ridgeback sollten etwa alle drei bis vier Wochen gekämmt werden, wobei zu diesem Zweck spezielle Bürsten mit einem natürlichen Schläfchen verwendet werden. Wenn das Haustier verschmutzt ist, kann die Wolle mit einem normalen Feuchttuch abgewischt werden. Badehügel sollten selten sein, nur wenn nötig. Klauen bei Hunden wachsen schnell genug, so dass sie regelmäßig mit einer speziellen Klaue geschnitten werden müssen.

Das ist interessant! Standardmäßige, aber obligatorische Verfahren für die Pflege von Hunden der Rasse Rhodesian Ridgeback umfassen Entwurmungen und Impfungen, die in strikter Übereinstimmung mit dem Kalender der Schutzimpfungen durchgeführt werden.

Der schwächste Platz des Hundes dieser Rasse sind die Ohren. Nach jedem Spaziergang müssen Sie die Ohrmuscheln von Rhodesian Ridgeback gründlich überprüfen und sie etwa einmal am Tag reinigen. Wenn diese Regel bei Haustieren verletzt wird, entwickeln sich die Entzündungsprozesse schnell mit nachfolgenden Komplikationen. Grat oft relativ trockene Hautbereiche, besonders im Bereich der Ellenbogen, erscheinen relativ oft. Diese trockene Haut wird reichlich mit einer traditionellen Handpflegecreme oder einer gewöhnlichen Babycreme geschmiert.

Rhodesian Ridgeback Ration

Streitigkeiten über die bevorzugte Art der Fütterung des Hundes bestehen immer, so dass das Recht, eine Diät zu wählen, ausschließlich für den Besitzer eines vierbeinigen Haustiers gilt.

Ein ausgewachsener Vollbluthund muss ungefähr 50 kcal / kg Körpergewicht pro Tag bereitstellen. Die Gesamtmenge der Nahrung, die dem Hund gegeben wird, wird durch mehrere Hauptfaktoren gleichzeitig beeinflusst:

  • physiologische Struktur - Männchen erhalten etwa 15% mehr Nahrung;
  • Jahreszeit - mit dem Beginn der kalten Jahreszeit wird die Diät um 15% erhöht;
  • physische Belastungen - bei erhöhter Aktivität erhöht sich die Menge an gegebenem Proteinfutter um etwa 15-30%;
  • Schwangerschaft - in der ersten Hälfte ist die Diät um 15-30% erhöht, und in der zweiten Hälfte - um etwa 50-90%;
  • Hitze und falscher Pauperismus - während dieser Zeit wird die Diät um 30% reduziert;
  • Stammbaum Verwendung eines männlichen Hundes - Erhöhung der Ernährung um 20%;
  • Alter - ältere Hunde Die Menge an Kohlenhydraten wird um ca. 15-20% reduziert.

Ungefähr 25-30% der täglichen Ration sollte mit kochendem Wasser und rohem Rindfleisch Kutteln, nicht Fett-Rindfleisch oder Hammelfleisch Flap, Kaninchen oder Pferdefleisch, Schwanz oder knorpeligen Knochen und Innereien Fleisch muskulös, Dampf Rind, Lamm nicht fettig, gebrüht präsentiert roh oder gekocht werden.

Einmal in der Woche, angesichts des gekochten Meeresfisches, sollten Kabeljau, Seehechtfilet und Seelachs bevorzugt werden. Von einem Vogel zu einem Hund ist es möglich, Hühnchen, Truthahn und gekochte Hühnermägen zu füttern. In der Regel wird Brei aus Reis und Buchweizen gekocht, und Kekse auf Weißbrotbasis werden nur als Leckerbissen an ein Haustier gegeben. Täglich wird empfohlen, dem Tier fettarmen Quark, Kefir oder Joghurt und einmal pro Woche gekochtes Hühnchen oder rohe Wachteleier zu geben.

Wichtig! Es wird nicht empfohlen, den Hunden die Rasse Rhodesian Ridgeback reich Fleischbrühe, Kohl und Rüben, Fluss oder vysokoallergennuyu Lachs, Huhn lange Knochen, Haferflocken und Gerste, Rosinen und Erbsen, Brot und Nudeln zu geben.

Etwa 10-20% der gesamten täglichen Ernährung besteht aus Gemüse präsentiert Kohl Brokkoli, Blumenkohl und Zucchini oder Kürbis, Gurken und geraspelte Möhren. Ein paar Mal pro Woche sollten Gemüsegerichte mit Chinakohl, Salat, Petersilie oder Dill ergänzt werden. Es ist strengstens verboten, die Ernährung des Hundes mit Schokolade und Zucker, weichen Brötchen, geräucherten Speisen und Essiggurken, kohlensäurehaltigen Getränken und Alkohol zu ergänzen.

Krankheiten und körperliche Defekte

Rhodesian Ridgebacks gehören nicht zu der Kategorie von Hunden, die besonders häufig krank oder zu schwach in ihrem allgemeinen Gesundheitszustand sind, aber es gibt eine Anzahl von Pathologien, die sich am häufigsten in solchen Haustieren manifestieren:

  • Blähungen;
  • Dysplasie großer Gelenke;
  • kongenitale Hypothyreose;
  • Myelopathie in einer degenerativen Form;
  • Osteochondrose;
  • Dermoid Sinus;
  • Taubheit eines angeborenen Typs;
  • Augenlid Zuckungen und Katarakte.

Unter anderem entwickelt Ridge oft Fettleibigkeit, es gibt Ohrinfektionen oder schwer genug allergische Reaktionen.

Wichtig! Nicht akzeptabel für reinrassige Haustiere ist eine dunkelbraune Farbe, einschließlich Mahagoni, Kastanien und Walnuss-Töne sowie hellgelbe Farbe und alle Grautöne.

Jede Abweichung von den vorstehenden Punkten sollte als Fehler angesehen werden, und die Schwere, mit der der Fehler betrachtet werden sollte, sollte im Verhältnis zu seinem Grad und seinen Auswirkungen auf die Gesundheit oder das Wohlergehen des Hundes stehen. Disqualifizierende Laster umfassen Feigheit oder Aggressivität, das Vorhandensein von körperlichen oder Verhaltensauffälligkeiten im Tier.

Bildung und Ausbildung

Rhodesian Ridgeback - es ist schnell, unglaublich robust und kräftiger Hund, so dass auch ungeübte Haustiere diese Rasse lassen Sie sich nicht um Feinde zu sein Wirt, der selbstlos Kinder schützen und sehr aufmerksam um die Sicherheit des gesamten Anwesens überwachen. In der Regel wird empfohlen, dass Sie zuerst einen allgemeinen Hundeschulkurs mit einem solchen Hund auf einer speziellen Hundeplattform absolvieren und von professionellen Hundeführern beaufsichtigt werden, die den Prozess korrigieren können.

Die Ausbildung des Rhodesian Ridgebacks sollte sich nicht nur auf das Training unter den Bedingungen eines Trainingsplatzes beschränken, so dass Sie auch zuhause regelmäßig alle erlernten Techniken und erworbenen Fähigkeiten wiederholen sollten. Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung sind Coursing oder so genannte "Hunderassen", die es einem Haustier ermöglichen, seine optimale physische Form beizubehalten.

Das ist interessant! Im Prozess der wichtigste der Ausbildung ist die Fähigkeit des Besitzers Ihres Hundes und erwarten ihren Ungehorsam zu verstehen, so der Inhaber des Rhodesian Ridgeback muss Geduld und Ausdauer haben, die einwandfreie Ausführung von Befehlen gewährleisten.

Eine andere unglaublich aufregende Sportart, die für einen Jagdhund äußerst nützlich ist, ist die Beweglichkeit - Überwindung von Hindernissen, die in einer strengen Reihenfolge angeordnet sind. Agility beinhaltet den Durchgang einer Band mit Hindernissen für eine bestimmte Zeit, und im Wettbewerb selbst teilnehmen, wie Hunde der Rasse Rhodesian Ridgeback, und ihre Besitzer.

Kaufen Sie Rhodesian Ridgeback

Wenn Sie darüber nachdenken, einen Rhodesian Ridgeback Hund zu kaufen, müssen Sie die Möglichkeiten und Ihre eigenen Stärken richtig einschätzen. Mangelnde Erfahrung mit großen Hunden - der Hauptgrund, warum es nicht empfohlen, diese Welpen zu kaufen, denn auch in einem frühen Alter, das Tier bereits alle Merkmale haben, die der Rasse charakteristisch sind.

Worauf zu achten ist

Selbst mit der Erfahrung, solche Hunde zu trainieren, muss sich der Käufer des Rhodesian Ridgeback auf gewisse Schwierigkeiten vorbereiten. Unter anderem wird es sehr schwierig sein, einen reinrassigen Welpen zu finden. Sicher, eine solche Rasse ist in fast allen Ländern ziemlich weit verbreitet, aber auf dem Territorium Russlands sind die Rigas relativ populär geworden, deshalb gilt "Lion Hounds" immer noch als Elitehund. Auch unter den Bedingungen von heimischen Baumschulen sind extrem reinrassige Welpen extrem selten, die alle Anforderungen der Norm voll erfüllen.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Welpen zunächst einige grundlegende Parameter:

  • völlig gesunde, geschmeidige und glatte Haut;
  • Fehlen von Schuppen, Tumoren oder Schorf auf der Haut sowie verschiedene Rötungen oder Ektoparasiten;
  • Wolle gesund und glänzend, ohne Schuppen oder kahle Stellen;
  • leuchtend und klar, nicht weinerlich und nicht vydeleny Augen;
  • Bindehaut ohne das Vorhandensein von Entzündungserscheinungen, Schwellung oder gelblichem Ausfluss;
  • die Ohren sind sauber, ohne übermäßige Schwefelfreisetzung;
  • Vorhandensein von 23 Milchzähnen und Fehlen von Backenzähnen;
  • kalte und nasse Nase, ohne Reizung, Rötung oder übermässiger Ausfluss;
  • aktives Verhalten und voll erhalten guten Appetit;
  • gut entwickelte und kräftige Pfoten mit schönen und gesunden Krallen, weichen Pads ohne Wucherungen, Reizungen, Entzündungen oder Tumoren.

Das ist interessant! Die einzige legitime Möglichkeit, einen reinrassigen Welpen zu kaufen, besteht bis heute darin, Anzeigen auf spezialisierten Websites oder Hundeausstellungen zu verfolgen.

Das Vorhandensein eines geschwollenen Bauches oder der Erschöpfung bei einem Welpen weist am häufigsten auf Würmer hin, und das Vorhandensein von koaleszierter Wolle um den Anus herum ist das erste Anzeichen von Durchfall verschiedener Ätiologien. Ein guter Hund muss unbedingt einen symmetrischen Kamm mit einer Breite von 40-50 mm haben, was bei den aktuell verkauften Welpen nicht immer der Fall ist.

Preis eines Ridgeback Welpen

Der nächste Moment, der alle, die einen reinrassigen Welpen der Rhodesian Ridgeback Rasse kaufen möchten, ist sein Preis, der nicht allgemein verfügbar ist:

  • Welpen "Haustier-Klasse", geeignet als Haustier und von der Zucht ausgeschlossen, kostete etwa 20 bis 25 Tausend Rubel;
  • Kinder der "Klasse", die gute Daten haben, aber nicht bis zum Titel "Champion" auf den Ausstellungen halten, stehen in der Größenordnung von 30-45 Tausend Rubel;
  • Schüler der "Showklasse", die die herausragendsten Vertreter der Rasse mit den Daten sind, die so nah wie möglich an den etablierten Standards sind, werden ungefähr 70 Tausend Rubel kosten.

So kostet ein Tier, das alle notwendigen Dokumente und einen Stammbaum mit einer vollständigen Reihe von Anfangsimpfungen hat, mindestens 70-75 Tausend Rubel. Natürlich können Sie einen Welpen zu einem günstigeren Preis finden, aber in diesem Fall ist die Qualität der Rasse in der Regel nicht zu hoch.

Wichtig! Der Haupteinfluss auf die Preisgestaltung und die Kosten eines Rhodesian Ridgeback-Welpen wird durch die Sauberkeit der Rasse, die Eminenz der Eltern des Tieres und die Verfügbarkeit eines vollständigen Pakets notwendiger Dokumente gewährleistet.

Eigentümer-Feedback

Rhodesian Ridgebacks sind für einen aktiven Lebensstil geboren und ziehen es vor, sich viel zu bewegen. Ein Haustier so einen ganzen Tag schlafend zu machen wie ein "Sofahund" ist ein echtes Verbrechen. Zum Beispiel müssen Welpen dieser Rasse im Alter von einem Jahr täglich etwa zehn Kilometer laufen. Vertreter der Rasse, die zur Kategorie der Jagdhunde gehört, sind absolut nicht geeignet für Menschen, die zu beschäftigt oder inaktiv sind.

Solche Haustiere zeichnen sich durch ihre Sauberkeit aus. Риджи riechen praktisch nicht, und besitzen auch den originalen "Geruch eines Hundes" nicht. Reinrassige Rhodesian Ridgeback von persistenter angeborener Immunität gegen Viruserkrankungen gekennzeichnet, ist aber anfällig für verschiedene Erkrankungen des Verdauungstrakts, die durch eine tiefe Brust erklärt. Viele Tiere leiden an einer Darmkrümmung, und aus diesem Grund ist es wichtig, die Ernährung des Hundes genau zu überwachen, was eine Übergewichtszunahme verhindert.

Für die Instandhaltung von Ridgeback sind die Bedingungen einer gewöhnlichen Stadtwohnung sehr geeignet. Dieses Tier ist ziemlich ruhig und bellt in der Regel fast nicht. Die beste Option ist jedoch der Eigenheimbesitz in Vororten, wo der Hund ausreichend körperlich beansprucht wird. Риджи übertragen schlecht die Einsamkeit, deshalb, eins geblieben zu sein, beginnen sie sehr schnell, gelangweilt zu werden und sind in der Lage, die Sachen des Besitzers oder der Gegenstände des Interieurs zu verderben.

Rhodesian Ridgeback ist ein anmutiger und mächtiger Hund aus Südafrika

Rhodesian Ridgeback ist eine einzigartige und seltene Rasse von Jagdhunden, die im 19. Jahrhundert in Südafrika gezüchtet wurden. Es ist der einzige südafrikanische Vertreter, der die offizielle Anerkennung der International Cynological Association erhalten hat. Wenn Sie einen gutaussehenden, energischen und unabhängigen Freund in der Gestalt eines Hundes bekommen möchten, ist es sinnvoll, Ihre Wahl bei dieser Rasse zu stoppen. Zu Beginn ist es notwendig, alles über die Nuancen und Besonderheiten des Inhalts der Rhodesian Ridgebacks und die möglichen Schwierigkeiten bei der Haltung und Erziehung des Tieres herauszufinden.

Foto: Rhodesian Ridgeback

Rhodesian Ridgeback

Geschichte der Herkunft

Schon der Name der Rasse Rhodesian Ridgeback weist auf seine historische Heimat hin. Rhodesien war einst eine englische Kolonie in Südafrika. Eine neue Jagdrasse wurde durch die Kreuzung der lokalen Kammhunde mit vierbeinigen Vertretern des Hunde-Stammes gebracht, die von den ersten englischen Siedlern - den Buren - in die Kolonie gebracht wurden.

Lokale Aborigines benötigten eine Rasse, die die Kühnheit eines Jägers mit perfekten Schutzeigenschaften kombiniert. Der Hund sollte die Wohnung nicht nur vor ungebetenen Gästen und Raubtieren schützen, sondern sich auch durch Mut, Ausdauer und die Fähigkeit auszeichnen, das afrikanische Klima mit seinen starken Temperaturschwankungen leicht zu ertragen. Neben den Schutzeigenschaften musste die neue Rasse ein mutiges und loyales Herz haben, sich nicht vor großen Raubtieren zurückzuziehen und sich aktiv an der Jagd zu beteiligen.

Eine neue Generation von vollständig alle notwendigen Qualitäten besaß und diente nicht nur als Heimat zu schützen, sondern auch bei der Jagd auf Löwen und andere Raubtiere beteiligt. Für die er seinen zweiten Namen - Afrikanische Löwe Hund.

Heute ist Ridgeback meistens ein Haustier. Obwohl viele Besitzer ihren wahren Zweck nicht vergessen und den Hund auf die Jagd nehmen. Ridgebacks haben ein ausgezeichnetes Augen- und Geruchsprofil und können sowohl auf der Erde als auch in der Luft Spuren hinterlassen. In Neuseeland und Australien werden Hunde zur Wildschweinjagd und in Tasmanien von Kängurus gejagt. Darüber hinaus sind die Vertreter dieser Rasse winterhart, sportlich und zeigen sich perfekt in einer Vielzahl von Hundesportarten und Rennen.

Trotz ihrer afrikanischen Herkunft werden die Ridgebacks vom Klimawandel gut toleriert. Dank dieser Eigenschaft verbreiteten sie sich auf der ganzen Welt und gewannen große Popularität und Anerkennung. Es gibt Legenden über ihre Schutz- und Jagdfähigkeiten, nicht ohne Grund ist der zweite Name der Rasse der Löwenhund. In Afrika nehmen Hunde die aktivste Rolle bei der Jagd nach Löwen ein. Sie jagen ein großes Raubtier und halten es fest, bis die Jäger ankommen und die Menschen über ihr Bellen informieren. Zur gleichen Zeit weicht der Hund geschickt und schnell Attacken eines Raubtiers aus, erschöpft es und lässt es nicht los.

Diese Eigenschaft der Rasse unternehmungslustigen Eingeborenen wird in verschiedenen Unterhaltungsshows weit verbreitet, Touristen zu Demonstrationsaufführungen einführend genannt "Fangen Sie den Löwen."

Beschreibung der Rasse Rhodesian Ridgeback

Hunde der Rasse Rhodesian Ridgeback sind sowohl für professionelle Züchter als auch für Hobby-Hundezüchter von großem Interesse. Ridgbeck ist bemerkenswert schön und harmonisch kombiniert erstaunliche Anmut und Kraft, zerstörerische Kraft und Intellekt, ideale Proportionen, ausgezeichnete Lernfähigkeit und Hingabe. Der Hund begeistert mit seiner explosiven Energie, Geschicklichkeit, Entlastungsmuskulatur, einer erstaunlichen Reaktion und einem exzellenten Flair.

Vertreter dieser Rasse zeichnen sich durch eine eigenartige Farbe aus, was darauf hindeutet, dass sie ursprünglich typische Vertreter der afrikanischen Savanne waren. Ein kurzer dicker Mantel, von leicht wheaten bis leuchtend rot, macht den Hund ungewöhnlich hell und schön. An der Schnauze des Tieres kann eine dunkle Maske und auf der Brust ein weißer Fleck sein. Dunkle Farbe der Ohren ist erlaubt. Die Farbe der Augen des Hundes sowie die Farbe der Nase entsprechen der Fellfarbe. Mit einer braunen Nase sind die Augen bernsteinfarben, mit schwarzem Futter schwarz. Ein originelles und unvergessliches Merkmal der Rasse ist der Kamm - ein Wollstreifen auf dem Rücken, der in die entgegengesetzte Richtung wächst.

Ridgebacks sind harmonische, aktive und muskulöse Hunde, die Ausdauer, Kraft und Intelligenz kombinieren. Der Hund ist selbstbewusst, zeigt keine Aggression gegenüber Außenstehenden, zeigt aber keine Schüchternheit. Im Falle einer Bedrohung ist der Besitzer zu einer harten und furchtlosen Reaktion fähig. Vertreter dieser Rasse werden ausgezeichnete Begleiter für eine willensstarke Person sein, die in der Lage ist, ihren unabhängigen und stolzen Charakter zu verwalten. Dank der Sauberkeit und des kurzen Fells ist das Tier geeignet, um zu Hause zu bleiben, aber ein wirklich kraftvoller und energischer Hund wird nur nach Belieben glücklich sein, inmitten der weiten Ebenen und Wälder.

Diese Rasse erfordert eine hohe körperliche Belastung. Haustiere benötigen mehrere Male am Tag obligatorische Spaziergänge für eine Strecke von mindestens 3 km und die Fähigkeit, frei zu laufen.

Hunde haben einen starken Willen und einen unabhängigen Charakter, und sie sind sehr hartnäckig. Den Welpenbesitzern wird daher empfohlen, so früh wie möglich mit dem Training zu beginnen, um sie sich selbst unterzuordnen und sich als Besitzer zu etablieren. Das Training ist erfolgreich, wenn der Ausbilder fest und konsequent ist. Hunde sind sehr empfindlich auf Ungerechtigkeit, unverdiente Bestrafung gibt normalerweise keine Ergebnisse, und Methoden der Ermutigung während des Trainings funktionieren sehr gut.

Der Charakter des Rhodesian Ridgeback

Rhodesian Ridgeback ist ein entschlossener und starker Hund, aktiv, intelligent und unabhängig. Sie kommt mit dem Schutz des Hauses zurecht und hat den Instinkt des Verteidigers. Gleichzeitig eignet sich diese Rasse nicht für alle Hobby-Hundezüchter. Der Hund braucht einen starken und mächtigen Meister, der dem Haustier genügend Zeit für sein Training und seine Erziehung gibt.

Wenn ein mächtiger und sturer Ridgeback in die Hände eines ungeeigneten Besitzers fällt, kann er die dominierende Rolle in der Familie übernehmen und seine Bedingungen dem Meister diktieren. Den ängstlichen und sanften Menschen, die geneigt sind, ihrem Haustier unschuldige Streiche zu erlauben und ihnen zu erlauben, zu tun, was sie will, raten wir nicht, einen Hund dieser Rasse zu gründen. Ridgeback muss streng angewiesen werden, dem Meister zu gehorchen und Manifestationen der Aggression und Manifestation des "Rudelführers" zu stoppen.

In Charakter und Temperament von Ridgeback feiern erfahrene Besitzer solche positiven Eigenschaften wie Adel, Selbstwertgefühl und Intelligenz. Der Hund ist in schwierigen Situationen in der Lage, selbständig Entscheidungen zu treffen und hat schützende Eigenschaften. Im Alltag ist Ridgeback gegenüber Fremden nicht aggressiv, es ist ausschließlich loyal und an seinen Besitzer gebunden. Wenn der Besitzer nicht bedroht wird, kann der Hund gleichgültig und gleichgültig sein, was um ihn herum passiert. Die Vertreter dieser Rasse haben einen wunderbaren Intellekt, sie alle verstehen und zeichnen sich durch einen ausgeglichenen Charakter aus. Trotz der Tatsache, dass Hunde eine beeindruckende und laute Stimme haben, sind sie ziemlich still und bellen nur als Warnung.

Gleichzeitig hat der afrikanische Hund eine sensible Psyche, sie sind geprägt von Groll und Sturheit, sie fühlen und verstehen die Stimmung des Besitzers perfekt.

Zu Hause ist dies ein ruhiger, fauler und gehorsamer Hund. Sie ist sehr an den Besitzer gebunden, liebt Kinder und zeigt Zärtlichkeit und Zärtlichkeit gegenüber ihnen. Ridgebacks verstehen sich gut mit anderen Haustieren und tolerieren sogar Katzen, besonders wenn sie von der Kindheit an im selben Haus erzogen wurden. Aber im Großen und Ganzen können sie aggressiv gegenüber anderen Tieren sein, sie mögen es, sich in Kämpfe mit anderen Hunden einzumischen und Straßenkatzen nicht zu verschonen.

Ridgeback ist einfach zu trainieren und lernt die meisten Teams von Anfang an. Zur gleichen Zeit ist es fast unmöglich, ihn zu zwingen, etwas mit Gewalt zu tun, und körperliche Bestrafung wird nur den Geist der Sturheit in dem Haustier anspornen. Nur Streicheln, Geduld und Liebe helfen, das gegenseitige Verständnis zu finden und die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Rhodesian Ridgebacks leben von 10 bis 12 Jahren, sie bleiben bis ins hohe Alter in perfekter körperlicher Verfassung und sind immer bereit, bei langen Spaziergängen ihrem Herrn eine Gesellschaft zu machen.

In Russland nimmt dieser starke und schlaue Hund eine aktive Rolle als Begleiter für die Jagd ein. Er hat ein ausgezeichnetes oberes und unteres Flair, es ist gut auf der Spur. Die Jäger gehen mit den Ridgebacks zum Wildschwein, dem Hasen, dem Elch, dem Bor- und Feldspiel. Außerdem sind Hündinnen die geschicktesten und wendigsten Jäger, während Männchen eher als Wächter und Leibwächter geeignet sind.

Hauptmerkmale und Rassestandard

Nach dem 1924 anerkannten Rassestandard sollte der Rhodesian Ridgeback folgende Eigenschaften haben:

Das Standardwachstum der Männchen dieser Rasse ist von 63 bis 69 cm, Hündinnen von 60 bis 66 cm.

Gewicht der Männchen - bis 36,5 kg, Hündinnen - bis 32 kg.

Der Kopf sollte von ausreichender Länge sein, proportional zur Größe des Körpers, mit einem flachen, breiten Schädel zwischen den Ohren.

Der Fang ist gut geformt, lang und tief, mit einem gut ausgeprägten Übergang zur Stirn und kräftigen Kiefern mit einem Scherengebiss. Zähne groß und stark, Lippen fest haftend, trocken. Augen gerundet, mäßig und breit bepflanzt. Die Nase ist meist schwarz oder braun, die Augen sind dunkelbraun oder bernsteinfarben.

Ohren hängen, an den Kopf gedrückt und hoch genug eingepflanzt. Sie haben eine durchschnittliche Größe und mit einer breiten Basis allmählich enge bis abgerundete Enden.

Die Brust ist nicht sehr breit, aber tief, bis zum Ellenbogengelenk gesenkt. Von der Seite betrachtet, ist ein gut entwickelter Brustbeinarm gut sichtbar. Die Rippen sind mäßig gewölbt, der Thorax ist nicht tonnenförmig.

Der Rücken ist stark. Lenden leicht konvex, muskulös und robust. Die Beine sind gerade, muskulös, mit kleinen kompakten Pfoten und starken Knochen. Auf den Füßen der Finger sind in einer Kugel gesammelt, dichten und elastischen Pads haben eine runde Form. Der Schwanz ist nicht angedockt, verjüngt sich zum Ende und ist leicht nach oben gebogen.

Das Fell ist sehr dick, kurz und eng. Es ist ständig mit einem fettigen Enzym geschmiert, was es sehr glänzend erscheinen lässt. Farbe monophon, Anzug - von hellem Weizen bis rötlich-rot. Auf der Brust und den Pfotenspitzen sind mögliche weiße Flecken, auf der Schnauze ist eine dunkle Maske erlaubt. Die Farbe der Ohren kann auch dunkel sein.

Ridge (Kamm) ist ein charakteristisches Merkmal, das nur dieser Rasse eigen ist. Der Kamm auf der Rückseite sollte deutlich zum Ausdruck kommen und eine konische Form haben. Es sollte unmittelbar hinter den Schultern des Hundes beginnen und symmetrisch sein. Der Anfang des Bergrückens sieht wie eine Wolle aus, die in zwei verschiedene Richtungen wächst, sie enthält zwei identische Locken, in der Form einer Krone. Es beginnt an den Schulterblättern und setzt sich entlang der Wirbelsäule bis zur Hüfte fort. Zulässige Formen des Ridges sind durch klare Anforderungen definiert. Das Hauptkriterium für die Einhaltung der Norm ist die Zeichnung auf beiden Seiten des Grats und die Symmetrie der Lage auf der Rückseite.

Rhodesian Ridgeback ist eine prestigeträchtige und seltene Rasse. Sie ist sehr schön und sieht ungewöhnlich und teuer aus. Nicht jeder Hundezüchter kann sich seinen Inhalt leisten. Deshalb haben viele Show-Business-Stars, berühmte Künstler und Politiker einen vierbeinigen Freund dieser Rasse. Unter ihnen der Gründer der Zeitschrift "Penthouse" Bob Guccione und der russische Sänger Alexander Malinin.

Merkmale der Pflege und Inhalt

Rhodesian Ridgeback ist perfekt für die Unterbringung in einer Wohnung oder in einem privaten Landhaus. Dies ist einer der bequemsten für den Wohninhalt von Felsen. Erwachsene Hunde benötigen minimale Pflege, sie sind sehr gepflegt und sauber. Ridgebacks sind kurzhaarige Rasse, ihre dichte und dicke Wolle ohne Unterwolle hat keinen Geruch. Es ist genug für den Hund, einmal im Monat mit einem speziellen Pinsel aus Naturborsten auszukämmen. Diese Rasse dreht sich zweimal im Jahr. Während dieser Zeit sollten Hunde auf der Straße mit einem speziellen Gummihandschuh gekämmt werden.

Ridgeback braucht praktisch keine Wäsche, machen Sie diese Prozedur nach Bedarf, wenn das Tier auf der Straße zu dreckig ist. Während des Waschens können Sie eine kleine Menge Conditioner oder Glanz hinzufügen und das Fell des Hundes wird glatt und strahlend. Im Sommer kann Ridgeback in Teichen so viel wie nötig schwimmen, Wolle trocknet sehr schnell. Zu den Standardverfahren für die Tierpflege gehören neben dem Waschen und Kämmen das regelmäßige Reinigen von Zähnen und Ohren sowie das Abschneiden der Krallen.

Bei der Pflege der Wohnung ist es vor allem wichtig, den Hund in guter körperlicher Verfassung zu halten, was lange tägliche Spaziergänge erfordert. Dies wird das Haustier mit großer Gesundheit und ausgezeichneter Gesundheit versorgen. Diese Rasse ist nicht genug fünf Minuten zu Fuß, die Besitzer des Tieres sollten bereit sein für mobile Spiele an der frischen Luft, regelmäßige Ausflüge in die Natur und langfristige gemeinsame Marathons. Ridgebacks können sehr lange Strecken zurücklegen, sie sind wunderbare unermüdliche Läufer. Hunde sind sehr winterhart, da sie speziell zum Jagen und Laufen gezüchtet wurden. Gleichzeitig sind sie so aktiv und stark, dass es für Kinder und ältere Menschen nicht einfach ist, während eines Spaziergangs mit einem Tier fertig zu werden.

Für Hunde dieser Rasse ist es sehr wichtig, genügend Platz zu haben, um viel Laufen und Spielen zu ermöglichen. Es kann ein Hof eines privaten Ferienhauses oder ein Park neben dem Haus sein. Ridgeback kann nicht in einer Voliere auf der Straße leben, und der Grund ist nicht nur in seinem kurzen Mantel, der nicht gegen Kälte schützt. Psychologische Abhängigkeit vom Wirt spielt eine wichtige Rolle. Aufgrund seiner Intelligenz sollte der Hund immer in der Nähe des Besitzers sein und sich aktiv am Leben der Familie beteiligen.

Ein wichtiger Aspekt zur Erhaltung von Gesundheit und körperlicher Fitness ist die richtige Ernährung. Feed Ridgeback kann sowohl natürliche als auch industrielle (trockene) Nahrung sein. Beide Optionen geben gute Ergebnisse und haben ein Existenzrecht.

Es sollte berücksichtigt werden, dass es bei natürlicher Ernährung schwierig ist, seine Zusammensetzung auszugleichen, so dass der Körper eines sich schnell entwickelnden Welpen die notwendige Menge an Nährstoffen (Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe) erhält. Außerdem müssen die Besitzer viel Zeit damit verbringen, Naturkost zuzubereiten.

Daher wird Trockenfutter eine ausgezeichnete Alternative zu natürlichen Lebensmitteln. Sie sind in der Zusammensetzung gut ausgewogen und für Hunde unterschiedlichen Alters abgestimmt. Mit dem gleichen Erfolg können Sie Fertigkonserven verwenden, sie sind gut für die tägliche Ernährung. Natürlich sollte jedes Futter von guter Qualität und entsprechend den Vorlieben und dem Alter des Hundes ausgewählt sein. Ridgeback ist eine große Rasse, es braucht viel Nahrung und es ist wünschenswert, eine Premium-Klasse zu haben.

Training und Ausbildung von Ridgeback

Ridgeback ist ein talentierter, leicht trainierbarer Hund mit guter Intelligenz. Es hat viele positive Eigenschaften (Jagd, Wache, Wache, Sport). Diese Rasse braucht einen soliden und ausgeglichenen Meister, der fähig ist, ein "Rudelführer" für sein Haustier zu werden. Der Hund muss fest greifen, wer der Hauptdarsteller im Haus ist. Der Besitzer muss ein selbstbewusster und erfahrener Hundezüchter sein, der viel Zeit für Bildung, Kommunikation und Hundetraining aufbringen kann. Ridgebacks brauchen tägliche Kommunikation, sie können nicht lange alleine bleiben, sonst fühlen sich die Tiere verlassen und zeigen Anzeichen destruktiven Verhaltens.

Mit Haustieren kommen Ridgebacks gut zurecht, andere Katzen und Hunde, die im Haus leben, werden ihre Freunde. Aber die herrische Natur der Rasse manifestiert sich in Aggression gegenüber Straßentieren.

Hunde haben einen starken Willen, sie sind unabhängig und stur, sie können ihre eigenen Entscheidungen treffen. Daher sollte das Training der Welpen so früh wie möglich begonnen werden, während es immer noch leicht zu handhaben ist. Es sollte daran erinnert werden, dass Hunde gegenüber Handlungsweisen sehr empfindlich sind. Strafen erlauben normalerweise kein gutes Ergebnis, während die Methode, Delikatesse und Wiesel zu fördern, viel besser funktioniert.

Während des Trainings benötigt der Hund viel Ausdauer und Geduld. Grober Druck sollte nicht sein, um einen Hund zur Ausführung eines Befehls zu zwingen ist sehr schwierig, das Haustier muss es selbst wollen. Ridgebacks werden sehr schnell trainiert und unterscheiden sich im Training durch ein breites Spektrum an Fähigkeiten und Fähigkeiten.

Ridgecki ist ein ungewöhnlich kluger und intelligenter Hund. Wie die meisten Hunderassen mögen sie kein nasses und regnerisches Wetter. Aber wo der Boxer oder Rottweiler geradeaus läuft, wird der afrikanische Hund im Regen von einem Tierheim zum anderen rennen, Pfützen meiden und über die dreckigsten Stellen springen.

Wie wähle ich einen Rhodesian Ridgeback Welpen

Bevor Sie sich für einen Welpen dieser Rasse entscheiden, müssen Sie überlegen, ob Sie diesem temperamentvollen und athletischen Tier einen anständigen Inhalt bieten können. Der Hund muss genügend Aufmerksamkeit und Zeit aufbringen und angemessene Ausbildung und ausreichende körperliche Aktivität gewährleisten. Wenn der Familienrat die Wahl auf den Ridgeback-Welpen hat, sollten Sie überlegen, wo Sie den besten Vertreter dieser Rasse finden können. Die Suche sollte in den spezialisierten Vereinen beginnen, die an der Zucht von Rhodesian Ridgebacks und an Hundeausstellungen beteiligt sind. Auf Ausstellungen ist es am bequemsten mit Züchtern zu sprechen, Tiere besser kennen zu lernen und Ihre Vorlieben zu bestimmen.

Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Welpen ist sein Stammbaum. Sie sollten alle Informationen über seine Eltern erhalten und nicht nur ihre äußere, sondern auch ihre geistige und körperliche Gesundheit beurteilen.

Puppy Ridgeback ist am besten im Alter von 1,5-3 Monaten zu kaufen, zu dieser Zeit haben sie das harmonischste Aussehen. Sie sollten einen starken, starken, aber nicht schweren Knochen, eine gerade Haltung und einen leicht verlängerten Körper haben. Bei der Auswahl eines Haustieres wird besonders auf den Grat geachtet, als Hauptmerkmal der Rasse. Es ist wichtig zu verstehen, dass, wenn das Wappen des Welpen Mängel aufweist, sie mit zunehmendem Alter noch auffälliger sind.

Ein weiteres Merkmal der Rasse ist, dass die Welpen uneinheitlich wachsen, und in einem späteren Alter kann das Haustier weniger ausgewogene Proportionen bekommen. Beim Kauf eines Welpen sollte besonders auf seine Gesundheit geachtet werden. Ohren, Augen und Haut sollten sauber sein. Der Bauch ist weich, die Wolle ist glatt und glänzend. Puppy sollte Entwurmung durchführen und die notwendigen Impfungen machen. Ridgebacks sind von guter Gesundheit und Ausdauer, aber manchmal sind die Welpen erbliche Probleme im Zusammenhang mit Schilddrüsendysfunktion, Ellbogendysplasie oder Katarakt markiert. Zusätzlich muss der Welpe auf Dermoid Sinus (Hautgewebedefekte an Hals und Rücken) untersucht werden.

Hunde dieser Rasse fühlen ihren Meister sehr feinfühlig und versuchen, wenn er krank ist, seinen Zustand zu erleichtern und ihn von schweren Gedanken abzulenken. Dies ist besonders wichtig für Menschen, die eine hohe Position in der Gesellschaft einnehmen und eine hohe psychologische und stressige Arbeitsbelastung haben. Es ist freundlich und treue Hund wird für eine kurze Zeit, um negative Energie zu verlieren und wirklich entspannen.

Preis von Rhodesian Ridgeback Welpen

Welpen rhodesian Entladung des sogenannten Keulen (s ungeeignet für Ausstellungen Farbe und m. P.) sind von $ 70 bis $ 350. Welpen, die den Standard erfüllen und mit allen notwendigen Unterlagen versehen sind, werden für 600-1200 Dollar angeboten.

Lesen Sie Mehr Über Hunde

Große Hunderassen

Fütterung Sie möchten eine große Rasse haben, aber zuerst müssen Sie für welchen speziellen Zweck denken.Du brauchst einen ausgezeichneten Wächter, einen Wächter oder einen Begleiter. Wenn Sie ein begeisterter Jäger sind, werden Sie von Vertretern der Jagdhunde angesprochen.