Fütterung

Top-10 Hunderassen für eine Wohnung - wählen Sie aus den allerbesten

Haftbedingungen sind einer der Schlüsselfaktoren für die richtige Entwicklung und Erziehung des Hundes. In einem Privathaus fühlt sich jede Rasse wohl. Aber in der Wohnung wird sich nicht jeder Vierfinger-Favorit eingewöhnt.

Entscheiden Sie, welcher Hund am besten in der Wohnung zu beginnen ist, achten Sie auf die Art, Größe und Ziel des Haustieres.

Allgemeine Auswahlregeln

Bei der Auswahl einer Rasse für städtische Bedingungen sollten die folgenden Faktoren berücksichtigt werden:

  1. Die Größe des Hundes. Kleine und mittlere Rassen kommen in der Wohnung besser zurecht. Schalen und eine Couch können buchstäblich zwei Meter voneinander entfernt aufgestellt werden. Und große Hunde brauchen ein riesiges "Territorium".
  2. Temperament. Aktive Haustiere brauchen viel Platz für Spiele. Sie sind auch sehr laut, was Nachbarn verärgern kann. Solche Hunde kommen in Hochhäusern nur dann gut zurecht, wenn sie intensive körperliche Aktivität erfahren. Sonst werden Hunde echte Zerstörer. Es ist besser, ruhige, ausgeglichene Rassen zu haben.
  3. Neigung zur Mauser. Die stärksten Mauser mit einer dicken Unterwolle: Husky, Schäferhunde, Spitz. Aber der Ärger der kurzhaarigen Rassen. Wenn lange Wolle leicht aus Böden und Möbeln zusammengebaut werden kann, dann graben sich kleine harte Haare in die Beschichtungen, die nicht leicht zu entfernen sind.
  4. "Binge". Einige Rassen sind anfällig für übermäßigen Speichelfluss: Bulldoggen, Boxer, Bullmastiffs, Bernhardiner, Neufundländer. Wenn Sie solche in der Wohnung behalten, werden Sie überall sabbern - nicht nur auf dem Boden, sondern auch auf Möbeln, Tagesdecken, Wänden. Für solche Hunde werden Sie buchstäblich mit einem Lappen gehen.

Nicht immer sind kleine Rassen besser als große Rassen für die Wohnungspflege. Zum Beispiel, Spaniels sind zu aktiv, verursachen eine Menge Lärm, müssen Sie mit ihnen für eine lange Zeit beschäftigen. Während Mastiffs lieber einen ganzen Tag auf dem Herd liegen würden.

Berücksichtigen Sie auch die Lebensweise der Besitzer, die Anwesenheit von Kindern, anderen Haustieren. Es ist wünschenswert, dass der Hund nicht lange alleine bleibt. Wenn der Besitzer am Abend nur ein paar freie Stunden hat - vom Kauf eines Welpen ist besser abzulehnen. Andernfalls wird das Tier Verhaltensprobleme entwickeln.


Ein kleines Kind ist mit kleinen Hunden nicht vereinbar - er kann ein Haustier verkrüppeln. Auch die beliebtesten Hunde (Dackel, Pitbulls, Terrier) wurden zunächst zur Jagd mitgenommen. Daher können sie Wirts- und Alien-Katzen, Vögel, Nagetiere verfolgen.

Unter Berücksichtigung der allgemeinen Regeln für die Auswahl eines Welpen, ist es möglich, die am besten geeigneten Rassen für das Leben in einer Wohnung zu identifizieren.

Überprüfung der besten Rassen für Wohninhalte

Yorkshire Terrier

In den letzten Jahren wurden Yorkies beliebter als eine andere "Heimat" -Rasse - Pekingese. Zwergterrier vergisst fast nicht, isst wenig, er braucht keine langen Spaziergänge.

Das Haar des Hundes ist in der Struktur dem menschlichen Haar ähnlich. Daher wird es oft Allergikern gegeben.

Yorkshire Terrier gefällig, gehorsam, erkennt er leicht die Autorität des Besitzers und der vertrauten Leute. Es gibt kein Problem mit dem Training. Da Yorkies Begleithunde sind, ist es genug für sie, sich mehrere Hauptkommandos einzuprägen.

Starten Sie ein York mit einem kleinen Kind ist es nicht wert. Der Hund ist klein, zerbrechlich, das Baby kann ihm unbeabsichtigt Schaden zufügen. Pet ist ideal für Kinder von 7 bis 10 Jahren.

Wie alle kleinen Hunde leidet ein Yorke unter einem "Napoleon-Komplex". Er kann einen Vogel, eine Katze oder einen Hund angreifen, auch wenn sie mehrere Male größer sind.

Pflege für den Yorkshire Terrier ist ziemlich kompliziert. Es ist notwendig:

  • tägliches Kämmen;
  • bade alle paar Wochen einmal;
  • tun Grooming;
  • schneide deine Krallen;
  • Reinigen Sie jeden Tag Ihre Ohren und wischen Sie Ihre Augen ab;
  • Kleid und Schuh bei kaltem Wetter.

Fütterung mit Trockenfutter wird keine Probleme verursachen. Die Hauptsache ist, eine spezielle Linie eines guten Herstellers zu wählen. Die natürliche Ernährung sollte jedoch sorgfältig durchdacht werden: Schon eine kleine Abweichung von der Ernährung wirkt sich unmittelbar auf das Aussehen und die Gesundheit des Hundes aus.

Goldener Apportierhund

Der Golden Retriever ist ein intelligenter, gehorsamer Hund. Probleme mit der Ausbildung sind selten. Sie sollten jedoch keine sofortige Reaktion des Tieres erwarten. Bevor Sie den Befehl ausführen, muss er sorgfältig überlegen.

Retriever funktioniert gut mit anderen Haustieren. Aber er bleibt immer noch ein Jäger. Unbekannte Tiere können als Beute wahrgenommen werden.

Der Golden Retriever ist ruhig, er braucht mittlere körperliche Aktivität. Genug zwei Spaziergänge pro Tag pro Stunde. Am Wochenende ist es ratsam, in die Natur zu gehen, damit der Hund Energie sprüht.

Der Golden Retriever ist unprätentiös. Pflege für ihn ist Standard. Erhöhte Aufmerksamkeit erfordert nur einen langen Mantel mit einer dicken Unterwolle.

Basenji

Basenji ist eine Katze im Körper eines Hundes. Sie ist sauber, neugierig, liebt das Klettern auf hohen Flächen und mag kein Wasser.

Aufgrund der durchschnittlichen Größe (40 - 43 cm Körpergröße, Gewicht bis 12 kg) fühlen sich Hunde auch in einer kleinen Wohnung gut. Sie kommen auch mit den Kindern aus. Nicht schlecht mit Haustieren auskommen, aber nur wenn sie mit ihnen zusammenwuchsen.

Pflege für die Basenji ist nicht schwer. Sie überwachen selbst ihre Hygiene, vermeiden Pfützen und Schlamm. Kurzes Haar verursacht auch keine Probleme. Es genügt, das Tier einmal pro Woche auszukämmen und jeden Monat zu baden.

Es sollte jedoch eine Reihe von Funktionen in Betracht gezogen werden:

  • brauche viel körperliche Aktivität, vorzugsweise Sport;
  • die Futtermenge wird sorgfältig reguliert, sonst wird der Hund schnell übergewichtig;
  • Basenji sind thermophil, also kaufen sie Kleidung für Herbst und Winter;
  • Anfängern wird nicht empfohlen, Hunde dieser Rasse zu starten - sie haben einen stolzen, eigensinnigen Charakter, sind geneigt, selbst Entscheidungen zu treffen.

Aufgrund der Struktur des Halses kann Basenji nicht bellen. Im Allgemeinen. Aber das bedeutet nicht, dass sie schweigen wird. Der Hund ist "gesprächig": ständig heulend, quietschend, "grummelt" und veröffentlicht eine ganze Reihe von Lauten, die dem Quaken oder Miauen ähneln.

Beagle

Beagle - unprätentiöse, starke und gesunde Rasse von mittlerer Größe. Es ist einfach, sich um sie zu kümmern. Sufferes kratzen einmal wöchentlich und baden einmal in 1 - 2 Monaten.

Hunde kommen in der Wohnung gut miteinander aus. Sie brauchen jedoch ein konstant aktives Gehen.

Oft gibt es Probleme mit der Bildung. Es ist ein sturer und freiheitsliebender Hund. Darüber hinaus ist sie sehr neugierig, so dass es ihr schwer fällt, lange auf sich aufmerksam zu machen.

Bei einem Spaziergang wird der Beagle nicht von der Leine abgesenkt. Er wurde als ein Hund angezeigt. Da er einen interessanten Geruch spürt, kann der Hund leicht davongetragen werden und kann entkommen.

Beagles verstehen sich gut mit Kindern jeden Alters und anderen Haustieren. Gelegentlich zeigen sie Aggressionen, aber dies ist normalerweise das Ergebnis eines falschen Tests oder psychischer Störungen.

Pommerschen Spitz

Pomeranets kommt gut in der Wohnung wegen seiner geringen Größe und wenig Bedarf an aktiven Lasten. Seine Größe nicht mehr als 22 cm und Gewicht - 3,5 kg.


Aber mit dieser Rasse gibt es gewisse Schwierigkeiten:

  • Orangen sind laut, sie bellen viel;
  • Spitzes neigen dazu, zu dominieren, Probleme mit Gehorsam sind möglich;
  • sie zeigen Aggressionen gegenüber anderen Hunden;
  • harter Wärmeübergang: Im Sommer treten oft thermische Einwirkungen auf;
  • Granatäpfel brauchen sorgfältige Pflege: ohne tägliches Bürsten geht die Wolle in den Fingerknöcheln verloren, man muss regelmäßig die Haut kontrollieren, die Augen abwischen, die Zähne putzen, die Ohren kürzen, die Klauen schneiden.

Fast alle Rassen der Spitz-Rasse eignen sich für die Unterbringung in der Wohnung: Deutsch, Wolfspitz (Keeshond), Italienisch. Die Ausnahme sind Vertreter der asiatischen Spitz-Sektion: Akita Inu, Shikoku.

Bulldogge

Bulldogs - ein Paradies für Liebhaber von Hunden und Gegner der aktiven Erholung. Hunde leben "Kissen". Sie schlafen mehr als Katzen. Bei einem Spaziergang werden sie sich mit ihrem Gastgeber schmücken. Nur Welpen können ein bisschen herumtollen.

Bulldogs verstehen sich gut mit Kindern, vor allem Adoleszenz. Katzen sind loyal, spielen aber manchmal zu grausam mit ihnen.

Das eigentliche Problem ist, dass sich die Bulldogge bewegt. Körperlicher Stress ist notwendig, da Hunde anfällig für Fettleibigkeit sind. Übergewicht, verbunden mit einer abgeflachten Schnauze, führt oft zu Problemen mit dem Herz-Kreislauf-, Verdauungs- und Atmungssystem.

In der Wohnung können Sie jede Art von Bulldogge Rasse: American, Englisch oder Französisch.

Aber es passt nicht zu anspruchsvollen Menschen: der Hund schnarcht ständig, sabbert und gießt, champ.

Collie


Collie - große Hunde, die Widerristhöhe von 50 bis 60 cm Sie sind schlaue, loyale Tiere mit einem ausgeglichenen Charakter. Welpen sind verspielt, gestelzt, arrangieren oft Krawalle. Erwachsene Hunde sind jedoch zurückhaltend und ruhig.

Der Collie hat viele positive Eigenschaften:

  • geben Sie dem Training leicht nach, erinnern Sie sich an beide Mannschaften aus dem allgemeinen Kurs, und den Haushalt (um die Zeitung, die Pantoffeln zu bringen);
  • sie werden Kindern niemals schaden, so dass sie mit Kindern jeden Alters beginnen können;
  • gehorsam, versuche nicht zu dominieren;
  • gerne an allen Hausarbeiten teilhaben und oft im Alltag Menschen nachahmen, zum Beispiel einen Lappen auf dem Boden tragen, den Müllsack zum Tank tragen, den Staub aus den Kissen schlagen;
  • zeige keine Aggression gegenüber Fremden und Tieren, aber in Gefahr stehen sie für den Schutz des Besitzers.

Das einzige Problem ist ein langes dickes Fell mit einer dichten Unterwolle. Es muss mindestens einmal alle zwei Tage gekämmt werden, unabhängig davon, ob das Tier zu Hause oder in der Umzäunung gehalten wird. Auch muss man koltuny herausschneiden.

Es ist einfacher, einen Collie in Reinheit zu halten, wenn ein Hund in einer Wohnung lebt.

Dalmatiner

Dalmatiner sind für die Instandhaltung von Wohnungen geeignet, aber nur, wenn sie viel mit ihnen zu tun haben. Die Rasse ist aktiv, es braucht viel Aufmerksamkeit. Aktive Spaziergänge sind nicht weniger als 1,5 - 2 Stunden jeden Tag notwendig.

Der Dalmatiner ist sauber und selten krank. Es ist jedoch anfällig für Allergien und Übergewicht, so dass die Speisekarte angepasst wird.

Obwohl die Haare des Dalmatiner kurz sind, ist es das ganze Jahr über geöffnet. Deshalb wird der Hund mindestens jeden zweiten Tag ausgekämmt.

Ein Hund dieser Rasse zeigt keine Aggression gegenüber Kindern, ist loyal gegenüber anderen Haustieren. Vorsichtig nimmt er Fremde wahr. Sie ist eine gute Wache.

Dalmatiner werden nicht empfohlen, Neulinge zu beginnen. Die Rasse ist schwer zu trainieren. Bildung sollte konsequent, fest, ohne Grausamkeit sein. Ansonsten wird der Hund in sich schließen, aggressiv werden.

Pudel

Hauptvorteile der Rasse:

  • hypoallergenes Haar, keine Häutung;
  • scharfer Verstand und Gefälligkeit: ein Pudel ist leicht dressiert, erinnert sich an Tricks;
  • Universalität: Hunde werden für die Jagd nach Vögeln, bei der Suche und Rettung, beim Zoll, zum Schutz, als "Zirkus" verwendet;
  • freundlicher Charakter: Der Hund findet leicht eine gemeinsame Sprache mit den Kindern und anderen Tieren.

Ein Pudel gilt als einer der intelligentesten Hunde. In seinem Kopf ist er nach einem Border Collie der zweitgrößte.

Pudel eignet sich für aktive Menschen. Ein Hund erfordert viel Aufmerksamkeit und Stärke. Selbst Thais brauchen oft aktive Spaziergänge.

Pflege einfach, außer für die Pflege. Pudel muss einmal alle 2 Wochen baden und regelmäßig schneiden.

Welsh Corgi

Der Legende nach wurden den Menschen Walisisch-Corgi Feen präsentiert, die sie zum Fahren benutzten. Angeblich gab es seither Spuren des Sattels auf dem Rücken.

Kleine Hirten können wirklich als ein magisches Geschenk betrachtet werden. Sie spüren den Besitzer subtil, passen sich seiner Stimmung an. Corgi sind der Familie ergeben, lieben Kinder, bauen schnell Freundschaft mit anderen Tieren auf.

Welsh-Corgi wurden entfernt, um Herden zu weiden. Heute werden sie von den Mitgliedern der Familie "ersetzt". Sie beißen Erwachsene und Kinder an den Füßen, als ob sie sie in einen Haufen stopfen würden.

Corgi ist für unerfahrene Besitzer geeignet. Hunde erinnern sich schnell an die Kommandos, oft für das 2. - 3. Mal.

Pflege ist auch einfach. Welsh Corgi sind auch in einer Einzimmerwohnung wohlerzogen. Sie müssen ein paar Mal pro Woche gekämmt werden, baden einmal im Monat, wischen ihre Pfoten, Magen nach dem Gehen, regelmäßig überprüfen ihre Ohren, Augen.

Schwach Corgi ist Essen. Hunde überessen oft, sie sollten begrenzt sein.

Fassen wir zusammen


Für eine Wohnung geeignete Hunde sind Begleiter von kleiner oder mittlerer Größe. Achten Sie auf die Natur: Der Hund sollte mäßig aktiv sein, ohne ausgeprägte Jagdinstinkte, Aggressionen, gut mit Kindern, anderen Haustieren zurechtkommen.

Traditionelle "Stadt" Haustiere - Yorkshire Terrier, Pudel, Bulldoggen, Spitz, Retriever.

11 Hunderassen für Anfänger: Das beste erste Haustier ist nur für dich

Was, wenn du dich entschließt, einen Hund zu haben, aber weder du noch deine Freunde haben jemals solch eine Erfahrung gemacht?

Wie wählt man die Rasse, so dass ihre Anpassung an neue Bedingungen keine unangenehmen Empfindungen für den Hund oder den Besitzer bringt.

Im Folgenden finden Sie eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der Sie die häufigsten Fehler nicht machen werden.

Das erste Haustier: Welches soll man wählen?

  • Herkunftsland. Eines der Hauptkriterien, als ein lebender Organismus, lebt und entwickelt sich genau in dem Gebiet, in dem er geboren wurde. Die Kombination von klimatischen Bedingungen, Nahrung, anderen wichtigen Faktoren beeinflusst die Stoffwechselprozesse im Körper und schafft die charakteristischsten Merkmale jeder Rasse. Je weiter das ursprüngliche Heimatland von Ihrem Wohnort entfernt ist, desto schwieriger wird das Haustier an die neuen Bedingungen gewöhnt.
  • Der Preis. Dies beinhaltet nicht nur den Preis für den Kauf des Hundes selbst, sondern auch die Kosten für alle Aktivitäten und Produkte, die dafür sorgen. Es ist wichtig anzumerken, dass für einige Hunde die Kosten aller Verfahren teurer sein können als der Hund selbst, und sie müssen regelmäßig durchgeführt werden, da die Vernachlässigung dieses Faktors die Gesundheit oder die Gesundheit des Hundes schädigen kann.
  • Komplexität der Anpassung. Für einige Rassen, die für besondere Zwecke gezüchtet wurden, sind besondere Bedingungen erforderlich. Nicht alle Tiere lebten in Häusern oder bewachten das Territorium einer Person. Die meisten Hunderassen, die in den letzten 30 Jahren domestiziert wurden, waren wild, so dass das Ziel des Besitzers und seiner Umwelt darin besteht, ein freundliches freundliches Umfeld für das Haustier zu schaffen.
  • Temperament. Es gibt freundliche und harmlose Hunde, da sind eigensinnig und launisch. Bei der Auswahl eines Haustieres ist es wichtig, auf die Natur und das Verhalten des Hundes zu achten. Wenn man sich erlauben kann, mit sich selbst zu spielen und sogar die Kinder zu kontrollieren, werden andere nur dem Gastgeber zuhören und alle, selbst gute Versuche, das Haustier zu provozieren, werden mit Feindseligkeit wahrgenommen und können zu aggressivem oder feindlichem Verhalten führen.
  • Die Größe. Je mehr das Haustier selbst, desto mehr benötigt es Freiraum für Leben und Spaziergänge. Je mehr Nahrung und Vitamine er braucht. Die größere Verantwortung wird vom Eigentümer getragen, wenn sein Hund jemanden angreift.

In der Wohnung

Die folgenden Rassen sind für unerfahrene Besitzer unter Stadtbedingungen am besten geeignet:

Beagle

Ein kleiner aktiver Ohrenhund mit einer ausgeprägten Muskulatur, der Sie nicht langweilig werden lässt. Sie kann ein Begleiter bei der Jagd, beim Wandern, Schwimmen und anderen Freizeitaktivitäten werden. Es braucht ein wenig Platz und bellt nachts nicht, sondern fährt gerne Katzen und streitet sich mit anderen Hunden.

Das Essen braucht eine besondere, nämlich eine große Menge an tierischem Eiweiß und Vitaminen, um das Funktionieren der Körpersysteme, Wolle, Nägel und Haut in einem gesunden Zustand zu unterstützen. Es ist leicht, die Befehle zu lernen, da die meisten ihrer Geschichte diese Hunde auf der Jagd und auf Ausstellungen verbracht haben. Diese Rasse kann sich an eine Rekordzahl von Teams erinnern - bis zu 25 Stück.

Schnauzer

Eine aktive, energische Person mit genügend Freizeit wird für Schnauzer geeignet sein: rizen, mittel und zverg. Riesen wird Sie auf Radtouren und Wanderungen begleiten, er bringt nur viel Arbeit. Bei Bedarf können Sie Ihre Familie und Ihr Eigentum schützen. Es ist einfach zu trainieren und liebt Kinder. Riesenschnauzer

Sie müssen jedoch verstehen, dass der Hund ernst genug ist, so dass Sie so früh wie möglich lernen müssen, sich in der Gesellschaft zu verhalten. Der Anfänger wird dies höchstwahrscheinlich auf dem Trainingsplatz tun, unter der Anleitung eines erfahrenen Trainers. Mittel

Sie brauchen auch lange Spaziergänge und viel Aufmerksamkeit. Diese Hunde wollen sehr viel Wärme und erreichen es: Sie ärgern sich mit ihren Pfoten, stechen in die Nase, seufzen laut - werden nicht zurückfallen, bis sie streicheln. Zverg (in Übersetzung von ihm - der Zwerg)

Chihuahua

Aufgrund seiner geringen Größe, benötigt keine große Menge an Lebensmitteln, ist es leicht zu reinigen und passt in eine Handtasche. Sie können ein paar Mal pro Woche laufen, nicht jeden Tag. An das Tablett und die Windeln gewöhnt. Mit Katzen und anderen Haustieren kommt man mit Schwierigkeiten zurecht, aber man kann unterrichten.

Oft bellt er gerne andere Hunde an, sogar solche, die größer und stärker sind als sie. Bei allen anderen Themen ist ein ruhiger und ruhiger Hund glücklich, der nachts keinen Lärm macht. In Bezug auf das Training - der Hund ist sehr faul und unverantwortlich. Aber es ist auch klein, also ist es einfach, damit klarzukommen. Wenn du es geschafft hast, die Chuhua-hua für ein paar Teams zu trainieren, kannst du dir sicher ein Denkmal setzen.

Jack Russell Terrier

Sehr aktiver und freundlicher Hund, der Sie nicht gelangweilt und Ihr positives mit Ihren positiven Dingen verdünnt. Abmessungen sind klein, wie Gewicht (ca. 4-5 kg).

Es ist leicht, sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen, sowohl an den Menschen als auch an das Tier. Er bellt keine Katzen und benimmt sich gut. Schwimmen liebt und kann in den Teichen von den sehr kleinen Jahren schwimmen. Spielend mit Kindern und kann die Funktionen eines Kindermädchens durchführen. Es ist unprätentiös zu Essen und erfordert keine besonderen Köstlichkeiten.

Mastiff

Um nicht weit zu gehen - nehmen Sie einen gewöhnlichen Hund von der Straße. Jeder von uns Wunden oder zu spät hatte einen solchen Gedanken, als wir einen einsamen nassen Welpen im Regen sahen. Er wird alle Kriterien maximal erfüllen, denn er lebt direkt in Ihrem Garten und hat sich daher bereits an die klimatischen und territorialen Gegebenheiten angepasst.

Außerdem verstehen Hunde alles perfekt, sie sehen jeden Tag Hunderte von Menschen und werden daher Ihre Fürsorge und Liebe doppelt schätzen. Nach dem Heck und Spaziergängen sind sie nicht wunderlich, Hauptsache: ihnen Zeit und Aufmerksamkeit zu geben, und auch nachsichtig Fehler und Unverständnis zu behandeln.

Wie für Trainingsteams - jeder Hund kann sich an einfache Bewegungen erinnern, nicht einmal an den Stammbaum. Was komplexere Befehle betrifft, wie zum Beispiel "die Tür schließen" oder "warten" (das Team, bei dem das Leckerli auf die Nase des Hundes fällt, aber es nicht ohne ein Signal isst), hängt alles von der Hartnäckigkeit und Beharrlichkeit des Meisters ab.

Cocker Spaniel

Miniaturhündchen, mit zottigen Ohren, die lustig auf der Flucht baumeln. Es wurde dem kalten Klima der GUS angepasst, was zu einem dicken Wollmantel führte. Die Größe der Rasse ist klein, einige Individuen werden in ihre Hände gelegt.

Beim Gehen verhält es sich neutral, wiederholt aber meistens das Verhalten des Wirtes. Wenn Sie eine ruhige und gebildete Person im Leben sind, stellen Sie sicher, dass das Haustier Ihrem Beispiel folgt und sich benimmt.

Ernährung und Pflege sind Standard, das einzige, was Sie brauchen, ist ein Kamm und ein paar Stunden pro Woche zum Kämmen und Bringen der Wolle in Ordnung. Ich bin nicht sehr gewillt, die Befehle zu lernen, aber wenn ich mein Lieblingslied stimuliere, werde ich gerne den Lernprozess akzeptieren.

Mops

Ein gut genährter, runder Hund mit einer lustigen Gangart. Extrem kommunikativ und passt sich schneller an als alle anderen Rassen. Spielen mit Kindern und mit Katzen und mit Haustieren.

Er leitet keine Spaziergänge ein, das heißt, er bricht nicht auf die Straße, er bellt nicht, wenn er im Hof ​​andere Hunde hört. Es ist leicht zu baden, man muss es nicht kämmen, weil die Wolle sehr glatt und kurz ist. Trotz des plumpen Aussehens wird das meiste Volumen durch das Skelett, und der Rest - durch die Muskeln vertreten. Die Fettschicht ist viel niedriger als es auf den ersten Blick scheint.

Einfach ausgebildet

In diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen, was die klügsten Hunde am besten zum ersten Mal in der Wohnung beginnen:

Brüssel Griffin

Ein kleiner dekorativer Hund, der zu Hause gezüchtet und gezüchtet wurde. Die Anpassung erfolgt in wenigen Tagen. Der Charakter ist ruhig und gemessen, kann entweder völlig passiv oder mäßig aktiv sein, aber er ergreift selten die Initiative, um Spaziergänge oder Spiele zu machen.

Extrem lustiges und bezauberndes Gesicht!

Es erfordert keine spezielle Ernährung, Vitamine und Pflege, für die ich viele Hundezüchter auf der ganzen Welt mochte. Wie alle Ausstellungsrassen, die fast von Geburt an ein paar einfache Befehle kennen, ist es in der Lage, schnell zu lernen, weil hat einen scharfen Verstand.

Französische Bulldogge

Auch sehr "muskulöser" Hund. Es unterscheidet sich mit einem überraschten Ausdruck und erhobenen Ohren. Benötigt eine spezielle Diät, um die Gesundheit von Zähnen und Haut zu erhalten.

Die französische Bulldogge hat einen ziemlich ausgewogenen Charakter, aber er spielt auch gerne (in Maßen), diese Qualitäten machen ihn zu einem guten Schüler im Training.

Der Rest - nichts schweres: mehrmals die Woche spazieren gehen, mit anderen Hunden sprechen und aktiv spielen. Gib ihm genug Aufmerksamkeit, du kannst versuchen, einige Befehle zu lernen. Katzen sind nicht an ihm interessiert, sie werden sich schnell mit einer Hauskatze anfreunden, vielleicht spielen sie sogar zusammen. Ein wunderbarer Hund für eine Wohnung!

Am gehorsamsten

Eine Auswahl bescheidener Rassen für eine Wohnung für unerfahrene Besitzer:

Goldener Apportierhund

Trotz seiner Größe ist er ein ziemlich gehorsamer und gefälliger Hund, der Ihnen und Ihrer Familie einen ausgezeichneten Begleiter bietet. Es wurde in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts in die GUS-Staaten gebracht und war in dieser Zeit völlig an die Umweltbedingungen gewöhnt. Sie übernimmt völlig die Natur des Meisters und widerspricht ihm nicht.

Kann das Haus schützen und die Kinder babysitten. Bellt nicht bei Katzen und kämpft nicht mit anderen Hunden, macht nachts keinen Lärm und stört den Besitzer nicht, wenn er sieht, dass er beschäftigt oder unsportlich ist. Erlernt schnell neue Befehle und Disziplinregeln. Um ihn zu verärgern, müssen Sie sich anstrengen, aber bei der geringsten Bedrohung für den Besitzer, wird immer zu Hilfe kommen, mit seinen mächtigen Pfoten und Reißzähnen.

Russischer Spielzeugterrier

Gehört auch zu der Klasse der dekorativen, hat eine außergewöhnliche Frisur, die eine Besonderheit der Rasse ist. Erfordert eine moderate Pflege und Kämmen, die nur Freude bringen wird, weil Haare nicht viel sind. Baden ist auch eine schnelle und einfache Prozedur.

Diese Rasse ist gut ausgebildet und kann bis zu 15 Teams kennen. Nachts, verhält sich ruhig, nimmt normalerweise den Lebensstil des Besitzers an. Darüber hinaus ist er loyal und zuvorkommend: Der Hund wird gut ausgebildet sein und erkennt die Seniorität des Meisters in der Ausbildung im Austausch für Liebe und Zuneigung an.

Wer kann nicht?

  1. Dazu gehören teure und exotische Rassen wie Husky, Akita-Inu. Für diese Hunde werden die klimatischen Bedingungen der GUS sehr ungewöhnlich sein, da ihre natürliche Herkunftsmutter weit entfernt ist. Pharaos Hund
  2. Chow-Chow, tibetanischer Mastiff, Pharaohs Hund wird ziemlich anspruchsvoll und teuer im Inhalt sein (insbesondere Pflege- und Schönheitsbehandlungen).

  • Pete Bull und Staffordshire Terrier bringen viel Ärger mit sich, besonders wenn man sie schon im Erwachsenenalter mit in die Familie nimmt. Kämpfende Hunderassen werden für Kämpfe und den Schutz von Territorien trainiert, und Sie können ihr nicht beibringen, Feinde von Freunden zu unterscheiden. Obwohl, wenn Sie sie im Zustand von Welpen nehmen, dann ist die Chance einer erfolgreichen Anpassung viel höher. Grube Boule
  • Dalmatiner und Hunde können nicht die beste Wahl sein, weil sie jeden Tag ein hohes Maß an körperlicher Aktivität brauchen, lange Spaziergänge im offenen Raum. Mit ungewohntem ist es möglich, eine ähnliche Rate nicht aufrechtzuerhalten, und zuhause werden die Hunde einfach gelangweilt, entmutigt und gequält.
  • Sie werden interessiert sein an:

    Nützliches Video

    Ein visueller Clip zum Thema, welcher Hund für einen unerfahrenen Hundezüchter besser geeignet ist:

    Fazit

    Zusammenfassend können Sie den Hauptgedanken identifizieren: Hören Sie auf Ihr Herz und Ihre Intuition. Wenn Sie bemerken, dass der Hund freundlich zu Ihnen ist, dann nehmen Sie ihn ohne Fragen zu Ihnen nach Hause und domestizieren. Du nimmst einen Freund, kein Handy.

    Teile deine Geschichten, wenn du einen Freund mit nach Hause bringst. Woran hast du dich geführt? War es unheimlich? Brauchst du die Hilfe eines professionellen Kynologen? Fügen Sie außerdem ein Foto der Haustiere an die Nachricht an.

    15 Hunderassen, die nicht für Anfänger empfohlen werden

    Top-15 Hunderassen, die westliche Veterinärmediziner nicht als erste Erfahrung empfehlen.

    Es wird angenommen, dass es keine schlechten Hunde gibt, es gibt schlechte Meister. Dies ist jedoch wahr, unter den vielen Hunderassen gibt es Rassen, die mehr Aufmerksamkeit erfordern. Besitzer von Hunden solcher Rassen sollten nicht neu in der Hundezucht sein, da diese Hunde zusätzlich zu den üblichen Pflichten beim Füttern und Gehen eine stärkere Sorge um die Gesundheit, Kenntnisse der Verhaltenspsychologie und die Grundlagen der Ausbildung erfordern. Diese Rassen sind nicht für diejenigen, die sich entschieden haben, einen Hund zum ersten Mal zu starten, zu empfehlen.
    In unserer Liste finden Sie Rassen, die aktives Training, Jagd, Unterdrückung der Aggression und andere spezifische Kenntnisse und Fähigkeiten des Besitzers erfordern.

    Nr. 1: Akita

    Akita wurde gezüchtet, um ein großes Tier wie einen Bären, ein Wildschwein und einen Elch zu jagen. Ein Hund dieser Rasse kann mehr als 70 Kilogramm wiegen, und jeder Gang sollte mindestens 20-30 Minuten dauern, immer an der Leine. Aufgrund des starken Instinktes nach Beute zu suchen, kann der Hund "von der Stelle abreißen", was den Besitzer einer bestimmten Handstärke erfordert.

    Nr. 2: Chow Chow

    Bekannt dafür, dass es wie ein wunderschöner "Teddybär" aussieht, aber das Spielzeug Chow-Chow nur scheint. In Wirklichkeit bedeutet diese Rasse einen Geist, der in der Natur stur und anspruchsvoll ist. Um diesen Hund zu erziehen, kann viel Training und Dressing erforderlich sein, der Besitzer wird sich anstrengen müssen, um die ersten Ergebnisse zu erzielen. Trotz ihrer beeindruckenden Größe haben Hunde dieser Rasse Angst vor Fremden und können aggressiv gegenüber ihren Verwandten sein.

    Nr. 3: Chinesisches Shar Pei

    Chinesisches Shar-Pei braucht einen hartnäckigen und erfahrenen Besitzer, der ihn ausbildet und ihm nicht langweilig wird. Sie haben Zuneigung und Leichtgläubigkeit gegenüber denen, mit denen sie aufgewachsen sind oder die sie gut behandeln, aber sie fürchten sich vor Fremden. Schöne Falten auf der Haut können viele Probleme mit unbeholfener Pflege verursachen.

    Nr. 4: Der Alaskan Malamute

    Eine wohlwollende, fröhliche und rücksichtslose Rasse, die für denjenigen, der nach dem ersten Hund sucht, attraktiv sein kann. Beim Kauf der Alaskan Malamute ist es wichtig zu bedenken, dass der Malamute wie ein Verrückter läuft, die Leine mit ihrer ganzen Kraft auf 60-80 Kilogramm hochzieht und auch von zu Hause wegrennen kann. Die dicke Schicht macht es sehr anfällig für Überhitzung.

    Nr. 5: Rottweiler

    Natürlich gibt es Beispiele, wo ein Hund dieser Rasse ein großer und gutmütiger Freund ist. In unfähigen Händen kann dieser Hund jedoch, wenn er nicht richtig erzogen und diszipliniert ist, ein echtes Monster werden. Rottweiler will der Chef sein, und wenn der Besitzer seinen Wunsch, in dieser Hypostase durch Spiele, Laufen, Anziehen und körperliche Aktivitäten realisiert zu werden, nicht befriedigt, wird er der Chef sein. Dies sind starke Hunde, die aggressiv verteidigen oder angreifen, besonders wenn es um ihr Territorium geht. Wenn man bedenkt, dass er bis zu 110 Kilogramm wiegen kann und die meisten von ihnen Muskeln sind, gibt es hier etwas zu befürchten.

    Nr. 6: Weimaraner

    "Grey Ghost" erhielt seinen Spitznamen für die schöne Farbe der Wolle und die Angewohnheit, dem Fuß im Gleichschritt mit dem Besitzer zu folgen. Weimaraner - der Hund ist sehr schlau und sehr energisch. Weimaraner sind sehr schwer zu tolerieren Trennung von Menschen, in einen depressiven Zustand fallen. Sie können nicht mit Katzen und anderen Kleintieren auskommen, aber wenn Sie viele Tage mit Jagen und Wandern verbringen wollen, dann sind Sie der perfekte Begleiter.

    Nr. 7: Dalmatiner

    Spotted Dalmatiner ist nicht nur eine beliebte Cartoon-Rasse aus der Kindheit. Hunde dieser Rasse begleiteten Zigeunerlager und Handelspferdekarawanen, waren Kriegshunde und bewachten die Grenzen, streiften Herden und wurden zur Jagd genutzt. Die Energiereserve des Dalmatiner ist so groß, dass, wenn er beschließt, um das Haus zu laufen, "Opfer und Zerstörung" nicht vermieden werden können!

    Nr. 8: Australian Cattle Dog

    Manchmal noch bekannt als "Blaubart". Australian Shepherd Dog ist ein durchschnittlich großes Tier mit guter Ausdauer. Es ist von mehreren Rassen abgeleitet - Collie, Dingo, Bullterrier, Dalmatiner, etwas später versuchten die Züchter, schwarze und rote tan Kelpies zu kreuzen. Diese Hunde haben einen Ruf für kräftige und sture Tiere, die so aktiv sind, dass sie sich während der Spiele verletzen können.

    Nr. 9: Deutscher Schäferhund

    Sehr intelligent und geboren Verteidiger. Der Schäferhund eignet sich gut für eine Vielzahl von Aktivitäten: als Blindenhund, Suchmaschine, Diensthund, Wächter und natürlich als Polizei- und Militärhund. Aber das Nichteinhalten der richtigen Diät und Bewegungsmangel kann zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen, einschließlich Hüftdysplasie und neurologischen Problemen.

    Nr. 10: St. Bernhard

    St. Bernards sind unglaublich attraktiv. Aber vor allem ist es notwendig, über zwei Probleme zu sagen, die mit Hunden dieser Rasse verbunden sind - das ist eine unglaubliche Menge von Speichel und eine Leidenschaft für das Schlucken von verschiedenen Gegenständen. Diese großen Hunde (80-100 kg oder mehr) laufen nicht gerne, aber sie lieben es, Zeit unter Menschen zu verbringen. Die Dichte der Wolle erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Hitzschlags.

    № 11: Sibirischer Husky

    Siberian Husky ist ein arbeitender Hund, der Kälte liebt. Sie wurden geboren, um Schlitten über weite Strecken zu ziehen, ihre Fröhlichkeit ist ansteckend, besonders für Kinder. Diese Rasse erfordert jedoch maximale Aufmerksamkeit vom Besitzer, die Anwesenheit von Kindern oder anderen Haustieren kann Schwierigkeiten verursachen.

    Nr. 12: Die Bulldogge

    Bulldogs sind in der Regel gutmütig. Ihre runde, faltige Schnauze macht die Hunde dieser Rasse sicher attraktiv. Aber der schwere Körper und das Übergewicht machen diese Rasse besonders empfindlich gegen Hitze, körperliche Übungen und Stress. Außerdem wissen Bulldogs nicht, wie man badet, also wenn Sie einen Pool, einen Teich oder einen See haben, sollte Zugang zu ihm begrenzt sein. Diese Hunde sind häufige Gäste von Tierärzten an der Rezeption.

    Nr. 13: Bullmastiff

    Die engagierten Verteidiger, bereit, in den Kampf zu eilen und alle Gefahren für ihre Familie zu überwinden. Aber dieser Hund ist ziemlich gut - angesichts des Gewichts von 110 Kilogramm und mehr kann er den Besitzer leicht auf den Boden schlagen, wenn er nicht bereit ist, ihm zu widerstehen. Bullmastiff braucht von früh an ein gutes, konsequentes Training. Einige Unannehmlichkeiten liefern Speichel. Natürlich können Sie es auf der Suche nach Beute mitnehmen, zum Beispiel auf der Jagd, aber aufgrund der Aggressivität gegenüber anderen Tieren ist es besser, die Rasse als Haustier und an der Leine zu verwenden.

    № 14: Airedale Terrier

    Airedale Terrier ist die wahre Verkörperung des Eigenwillens. Unabhängig, intelligent und stur, aber gleichzeitig verhalten sich lustige Hunde dieser Rasse äußerst unvorhersehbar. Airedale Terrier wird mit dem Besitzer gerne an dem Spiel teilnehmen, aber mit nicht weniger Freude wird er anfangen, im Garten zu graben oder ein Loch in die Gipskartonwand zu nagen. Er ist sehr schüchtern - für das Training oder die Kommunikation mit anderen Tieren bedarf es einer Ermutigung, sowohl psychologisch als auch moralisch.

    Nr. 15: American Pit Bull Terrier

    Das Auftreten dieser Rasse in dieser Liste ist eher umstritten, aber man kann nicht die Tatsache ignorieren, dass die Hunde dieser Rasse ziemlich bedrohlich aussehen, und historisch wurden sie für Hundekämpfe verwendet. In den letzten Jahrzehnten wurde der amerikanische Pitbullterrier dazu gebracht, Menschen zu lieben und aufzunehmen. Mit richtigem Training und Training wird er ein treuer und treuer Begleiter sein, obwohl er Konflikte mit anderen Hunden und Katzen haben kann.

    Welche Hunderassen sind für Anfänger geeignet?

    Sind Sie bereit, den ersten Hund zu kaufen? Willkommen in der wunderbaren Welt der Hunde! Ein erster Hundebesitzer zu werden ist aufregend, kann aber auch etwas überwältigend sein. Es gibt so viele verschiedene Hunde, und es ist schwer zu verstehen, wie man den richtigen Hund auswählt. Bevor Sie den bezaubernden Welpen, den Sie sehen, mit nach Hause nehmen, müssen Sie einige Dinge beachten.

    Welcher Hund passt zu deinem Lebensstil?
    Bist du eine aktive Person? Stellen Sie sicher, dass Sie Ihrem neuen Hund genügend Bewegung geben können. Wenn Sie nach einem faulen Hundekreis suchen, dann ist es am besten, energiereiche Hunde zu vermeiden.
    Hast du Zeit den Welpen zu verstehen? Arbeit ist erforderlich, um sich um den Welpen zu kümmern. Er braucht Training, Sozialisation, Gehorsamstraining und häufige Besuche bei einem Tierarzt. Wenn das zu schwierig ist, dann wird vielleicht ein erwachsener Hund Ihnen besser passen. Denken Sie daran, einen Hund von einem Rettungsteam mit einem Empfangsprogramm zu nehmen. Diese Hunde leben in Kindergärten, viele von ihnen sind gut sozialisiert. Sprechen Sie mit Freiwilligen und Mitarbeitern über die Temperamente und Bedürfnisse ihrer Hunde. Eine gute Rettungsorganisation kann Ihnen bei der Auswahl des richtigen Begleiters helfen.
    Sind Sie bereit, sich um einen Hund zu kümmern, der viel Pflege braucht? Können Sie mit einem Hund arbeiten, der ein gründliches Training erfordert? Alle Hunde haben Grundbedürfnisse, aber einige Hunde brauchen mehr Aufmerksamkeit als andere. Überlegen Sie, wie viel zusätzliche Zeit Sie benötigen, um diese Anforderungen zu erfüllen. In der Tat können Sie eine Rasse von Hunden mit niedrigeren Anforderungen für den Inhalt bevorzugen.

    Welche Hunderassen eignen sich am besten für Anfänger?
    Es gibt Hunderte von Hunderassen. Wie kannst du nur eins wählen? Glücklicherweise hat jede Hunderasse eine relativ vorhersehbare Größe, Energie und Pflegebedürftigkeit. Während jeder Hund anders ist, gibt es individuelle Merkmale, die mit Hunderassen verbunden sind. Diese Funktionen helfen Ihnen bei der Auswahl eines Hundes, der zu Ihrer Familie passt. Hier sind nur einige der vielen Hunderassen, die für Anfänger geeignet sind.
    • 01von 10
    Boxer

    Wenn Sie einen energiereichen mittelgroßen Hund suchen, suchen Sie nicht weiter, Sie werden von einem spielerischen Boxer angesprochen. Es ist ein treuer Hund, der eine enge Beziehung mit der Familie eingeht. Wenn Sie einen ziemlich aktiven Lebensstil führen, kann der Boxer notwendig sein. Diese Rasse braucht viele Übungen und eine starke Trainingsbasis. Die Bedürfnisse des Boxers sind sehr wichtig.
    Obwohl junge Boxer ein wenig hyperaktiv sein können, sind sie leicht zu trainieren, und sie passen auf. Nach dem Training und der Sozialisierung gedeihen Boxer in aktiven Familien und kommen gut mit Kindern aus. Von Natur aus schützen Boxer natürlich ihre Familien, vor allem Kinder.

    • 02von 10
    Yorkshire Terrier

    Yorkshire Terrier - ein ausgezeichneter "Uhrwerkhund" für diejenigen, die einen kleinen Hund wollen. Sie müssen jedoch auf die Bedürfnisse dieser Rasse aufmerksam sein. Yorks wachsen ständig Haare, die Sie regelmäßig kämmen und schneiden müssen. Wenn Sie die Zeit und das Budget für regelmäßige Groomerbesuche haben, wird es ziemlich einfach sein, York in guter Verfassung zu halten. York hat ein moderates Energieniveau und nur die Hauptübung ist erforderlich. Tägliche Spaziergänge sind großartig für diese Rasse.
    Yorkies brauchen auch eine solide Trainingsbasis. Ohne Training können diese kleinen Hunde stur und egoistisch sein. Trainiere dein York zusammen mit einem großen Hund. Dies wird dazu beitragen, die Verbindung zwischen Ihnen zu stärken und die Grenzen zu legen. York wird dein Freund fürs Leben sein. Diese Rasse ist liebevoll gegenüber ihrem Besitzer und kann sogar als Schutz gegen Fremde dienen.

    • 03von 10
    Bichon Frise

    Bichon Frise ist ein fröhlicher kleiner Hund, der ein bisschen wie ein starker Ball aussieht. Diese Rasse ist ein facettenreicher Begleiter. Bisons sind relativ einfach zu trainieren und passen sich jedem Lebensstil an. Achten Sie darauf, Zeit und Geld für regelmäßige Besuche auf der Piste zu widmen. Diese Rasse hat lockiges Fell, das regelmäßig geschnitten und sorgfältig gekämmt werden muss. Für was auch immer die Wolle leichter war, halten Sie Bichon's Haar kurz.
    Bichon ist ein ausgezeichneter Hund für Familien mit Kindern oder für das Leben in einer Wohnung. Tägliche Grundübungen reichen aus, um diese Rasse glücklich und gesund zu halten.

    • 04von 10
    Labrador Retriever

    Labrador Retriever ist eine der beliebtesten und erkennbaren mittleren Rassen von Hunden. Labradors sind zutiefst loyale und liebevolle Hunde, die enge Beziehungen zu ihren Familien haben. Diese Rasse ist aktiv, spielerisch und intelligent. Labradors gedeihen in aktiven Familien, die viele Übungen und Trainings anbieten können. Sie lieben es zu lernen und können trainiert werden, alles zu tun. Sie können ein paar Stunden spielen oder mit Ihrem Hund rennen und dann den anstrengenden Tag mit dem Kuscheln auf der Couch ausklingen lassen.
    Ohne viel Bewegung und mentale Stimulation können sich Labradors langweilen und handeln, besonders in jungen Jahren. Sie sind auch geneigt, alles Essen zu lieben und können leicht zunehmen, wenn Sie nicht vorsichtig sind. Glücklicherweise haben sie nur einen geringen Pflegebedarf. Säubere regelmäßig deinen Hund, um Haarausfall zu minimieren. Wenn Sie sich um sie kümmern, werden Sie einen glücklichen, attraktiven Begleiter für das Leben haben. Labradors passen sich gut an die meisten Umgebungen an und sind ideal für Kinder.

    • 05von 10
    Papillon

    Lass dich nicht vom Miniaturhund täuschen. Papillon ist ein robuster kleiner Hund, der einen etwas aktiven Lebensstil hat. Diese Süsse kann dein Hund auf deinen Knien und ein Übungspartner sein. Papillon braucht nicht viel Übung, aber er hat eine Chance zu spielen und zu rennen. Die Rasse ist leicht zu trainieren und erfordert nur mäßige Pflege.
    Diese glückliche, freundliche und anpassungsfähige Hunderasse kann in verschiedenen Familien erfolgreich sein. Papillon kommt sogar gut mit Kindern aus, aber Kinder sollten mit diesem kleinen Hund sanft sein.

    • 06von 10
    Pommerschen Spitz

    Pommerschen Spitz ist ein eleganter und niedlicher kleiner Hund. Diese Rasse ist hell und mäßig aktiv mit einem flauschigen Fell. Glücklicherweise ist dieser Mantel nicht so teuer wie es scheint. Regelmäßiges Kämmen ist in der Regel alles, was Sie brauchen, um Ihren Pommerschen Hund gut aussehen zu lassen. Tägliche Grundübungen reichen meist aus, um deine Pom glücklich zu machen.
    Pumpen benötigen eine grundlegende Ausbildung, um Struktur und Grenzen zu schaffen. Ohne Training kann die bösartige und störrische Seite der Rasse enthüllt werden. Zum Glück reagieren sie gut auf konsequentes, positives Training und werden dadurch gut gedeihen. Pom kommt oft einem Besitzer näher. Diese Rasse ist bei zärtlichen älteren Kindern besser, kann sich aber an viele Situationen anpassen.

    • 07von 10
    Pudel

    Pudel ist eine berühmte, beliebte und universelle Hunderasse. Diese Rasse ist in drei Größen erhältlich: Spielzeug, Miniatur oder Standard. All dies sind sehr intelligente Hunde, die gut auf das Training reagieren. Der Pudel braucht regelmäßige Pflege, um einen lockigen, immer wachsenden Pelz zu pflegen.
    Pudel sind sehr energische Hunde, sie brauchen viel Bewegung und mentale Stimulation. Mit der richtigen Sorgfalt werden Sie diese Rasse wahrscheinlich als einen wunderbaren Begleiter finden. Pudel ist sehr anpassungsfähig an die Umwelt und kann sehr gut in verschiedenen Familien, auch mit Kindern, arbeiten.

    • 08von 10
    Cavalier King Charles Spaniel

    Cavalier King Charles Charles Spaniel ist ein süßer liebevoller Hund mit einem Welpen-ähnlichen Look. Diese Rasse ist klein, aber nicht klein und hat zärtliches Verhalten. Moderate Energieniveau Cavalier bedeutet, dass eine tägliche Übung in der Regel ausreicht, um die Gesundheit zu erhalten. Trotz des mittellangen Pelzes sind die Bedürfnisse für die Hundepflege grundlegend. Regelmäßiges Kämmen ist wichtig, um Verwechslungen im Fell zu vermeiden.
    Cavalier braucht Grundausbildung und spricht gut darauf an. Dieser Hund ist elegant, aufmerksam und allgemein ruhig. Kavaliere können in allen Familien gedeihen und kommen in der Regel gut mit Kindern aller Altersstufen zurecht.

    • 09von 10
    Goldener Apportierhund

    Ein Golden Retriever ist ein typischer Familienhund. Dieser durchschnittliche Hund ist glücklich, wahr, liebevoll und aktiv. Goldens sind intelligente und anpassungsfähige Hunde, die in den meisten Familien gedeihen können. Die Rasse benötigt regelmäßige Reinigung, um den Pelzmantel ohne Verwicklungen zu behalten. Goldens braucht auch eine gute Übung, um sie in guter körperlicher Verfassung zu halten und Langeweile zu vermeiden. Training ist wichtig, aber nicht schwierig. Sie lieben es zu lernen und können trainiert werden, ein paar Tricks zu machen.
    Der Golden Retriever versucht zu gefallen und liebt es, Zeit mit seiner Familie zu verbringen. Er versteht sich hervorragend mit Kindern aller Altersstufen. Nicht überraschend, dies ist einer der beliebtesten Hunde der Welt!

    • 10 von 10
    Gemischte Hunderassen

    Wenn man bedenkt, welche Rasse zu Ihnen passt, ist es wichtig, sich an Hunde der gemischten Rasse zu erinnern. Von diesen einzigartigen Hunden können wunderbare Begleiter lernen. Mit einem Mischlingshund helfen Sie auch, die Überbevölkerung von Haustieren in Tierheimen zu reduzieren.
    Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Rasse für Sie geeignet ist oder wenn Sie eine Kombination von Steinen benötigen, besuchen Sie ein örtliches Tierheim oder ein Rettungsteam und treffen Sie leckere Metis. Arbeiter können Ihnen helfen, einen Hund mit den gewünschten Merkmalen zu finden. Training, Übungen und Balz sind für alle Hunde notwendig, aber die Bedürfnisse eines Mischlings variieren in Abhängigkeit von seiner einzigartigen Zusammensetzung.

    Schüchterne Hunderassen

    * Artikel Autor: Eksdzhi
    Die Verwendung von VOLLSTÄNDIGEM oder TEILLICHEM Material ist VERBOTEN, ohne die zwingenden Bedingungen zu erfüllen, mit denen Sie sich in dem Betreff vertraut machen können: "Copyright"
    Die Ideologie der Website wird in dem Thema offenbart: "Unsere Werke"

    In diesem Artikel werden wir versuchen, unprätentiöse Hunderassen als separate Linie herauszustellen. Dazu gehören Rassen, die sich durch die folgenden Selektionsparameter auszeichnen:

    • benötigen eine minimale Pflege für den Mantel (vorausgesetzt, der Hund selbst ist sauber und ordentlich, dann kämmen Sie die Haare aus, wenn nötig, baden)
    • gute Gesundheit haben (resistent gegen Infektionen und andere Krankheiten)
    • Erfordern kein intensives Training, weil schnell alle greifen und merken
    • nachsichtig mit einer guten, guten Natur
    • perfekt mit anderen Tieren (Katzen, Vögel, kleine Nagetiere, etc.)
    • geeignet für Anfänger (für unerfahrene Züchter)
    • vertragen sich perfekt mit Kindern
    • Anpassung an bestehende Bedingungen (städtische Bedingungen, ländliche Gebiete, kleine Wohnungen, Privathäuser usw.)
    • es gibt keine Neigung zu dominieren

    Gehen wir zum "praktischen" Teil des Artikels über und an konkreten Beispielen werden wir die unprätentiösen Hunderassen auswählen.

    Es ist wichtig, einen weiteren wichtigen Aspekt zu beachten - das sind die Bedingungen, unter denen der zukünftige ideale Hund leben wird.

    Denken Sie daran, dass mittelgroße und große Hunderassen in den Wohnräumen sich etwas unwohl fühlen (besonders wenn sie sich in einem provokativen Charakter unterscheiden und äußerst aktiv und mobil in der Natur sind). Sie fühlen sich hier nicht wohl, weil der begrenzte Raum es ihnen nicht erlaubt, sich in dem richtigen Maße zu verwirklichen. Eine alternative Option werden daher langfristige Wanderungen sein, die für einige Hundezüchter zu einem ernsthaften Problem werden können. Hier ist es wichtig, sich an die Verantwortung zu erinnern, die auf Ihre Schultern in Bezug auf diejenigen gelegt wird, die Sie gezähmt haben!

    Für anspruchslose Hunderassen ist es möglich, mehrere große, mittelgroße und kleine Hunderassen zu tragen:

    die Punktzahl der Indikatoren wird von "1" bis "5" berechnet (die höchste Punktzahl ist "5" - dies ist ein Spiegelbild des minimalen Aufwands, der für die Pflege, Pflege und Erziehung des Hundes aufgewendet wird)

    * Der Indikator "Freundlichkeit" spiegelt die Beziehung des Hundes zu anderen Tieren wider

    Feine und mittlere Rassen von Hunden

    Belgischer Gryphon

    Abmessungen:
    Höhe: 16 - 22 cm
    Gewicht: 3,6 - 5,4 kg
    Alter: 12 - 14 Jahre

    Indikatoren
    - Pflege für den Mantel: 3
    - Gesundheit: 5
    - Lerner: 5
    - Liebe für Kinder: 4
    - Freundlichkeit: 4
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 5

    BESCHREIBUNG:
    Dekorative Hunderasse, die gut an die städtischen Bedingungen angepasst ist und sich durch gefälligen Charakter und eine gutmütige Haltung auszeichnet. Ausgezeichnet verträgt sich mit anderen Tieren besonders, wenn sie mit ihnen zusammengewachsen sind.

    Geeignet für unerfahrene Züchter.

    Charakter: Gutmütig, verspielt, im Welpenalter ein bisschen faul und träge. Mit zunehmendem Alter werden sie aktiver und unermüdlicher in Bezug auf Spiele und Vergnügungen.

    Einfach dem Training nachgeben, so schlau und flexibel.

    Pflege: Es erfordert keine intensive Pflege, aber es ist notwendig, den rauhen Mantel des Tieres zu kämmen und manuell zu schneiden, vergessen Sie nicht, die Krallen zu schneiden.

    Wandern: Mit einem Greif sind häufige und lange Spaziergänge nicht notwendig. Die Norm kann für 1-2 Stunden als einmaliger Spaziergang angesehen werden. Sie können öfter gehen, aber für 20-30 Minuten.

    Gesundheit: Bei richtiger Pflege und Wartung treten keine gesundheitlichen Probleme auf. Aber es ist wert zu wissen, dass die belgischen Greifen keinen heißen Sommer vertragen.

    Hawaiisches Bichon

    Abmessungen:
    Höhe: 20-28 cm
    Gewicht: 3-6 kg
    Alter: ca. 14 Jahre

    Indikatoren
    - Pflege für den Mantel: 3
    - Gesundheit: 5
    - Lerner: 5
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 4
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 4

    Beschreibung

    Eine vergleichsweise kleine Hunderasse, die sich gut mit Kindern versteht und für sie ideale Nanny und Begleiterin wird. Gut verträgt sich mit anderen Tieren.

    Geeignet für unerfahrene Züchter.

    Charakter: Zärtlich, schlagfertig, gutmütig und zuvorkommend, gut im Training. Kinder machen sie eine ausgezeichnete Gesellschaft für Spiele. Auf der Straße sind einige verloren, weil sie schüchtern sind. Zu Ihrem Haustier fühlen Sie sich sicherer, häufiger mit ihm gehen und andere Haustiere treffen. Vergessen Sie nicht Lob und Ermutigung, weil er bei einem Spaziergang so mutig war. Aber übertreibe es nicht. In allem sollte es eine Maßnahme geben.

    Wohlfühlen auch in einer kleinen Wohnung.

    Pflege: Tägliches Kämmen des Fells ist erforderlich. Gleichzeitig sind Haarschnitt und Trimmen nicht erlaubt. Nur wenn nötig baden.

    Spaziergänge: Sie brauchen keine häufigen Spaziergänge und körperliche Aktivitäten, aber erlauben Sie dem Haustier nicht, sich lange vom Gehen abzuhalten. Ansonsten wird es schwierig sein, Kontakte zu knüpfen.

    Gesundheit: Es lohnt sich, der Sehschärfe besondere Aufmerksamkeit zu widmen, ansonsten haben sie eine recht gute Gesundheit.

    König Charles Spaniel

    Abmessungen:
    Höhe: 22-30 cm
    Gewicht: 3,5-6,5 kg
    Alter: bis zu 15 Jahren

    Indikatoren
    - Pflege: 5
    - Gesundheit: 5
    - Lerner: 5
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 5
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 5

    Beschreibung

    Eine kleine Hunderasse, die sich ihrem Besitzer unglaublich stark anpasst. Es fühlt sich gut in einer großen freundlichen Familie an, wenn viel Aufmerksamkeit auf das Haustier gerichtet wird. Diese Art von Rasse ist am besten für Familien mit erwachsenen Kindern (Jugendlichen) geeignet, da kleine Kinder das Tier negativ schädigen können.

    Geeignet für unerfahrene Züchter.

    Charakter: Ein liebevoller, gehorsamer und freundlicher Hund, der sich gut an andere Tiere gewöhnt hat und versucht, sie zu ihrem Spaß anzulocken. Sehr besorgt bei der Trennung vom Besitzer. Er fühlt sich in einer großen und liebevollen Familie wohl. Hunde dieser Rasse versuchen, die Aufmerksamkeit der Besitzer zu erregen, herumzualbern und auf jede mögliche Art und Weise zu streicheln. Sie brauchen kein intensives Training, da sie einfach zu trainieren sind und sich schnell an bestehende Gegebenheiten anpassen.

    Passt sich perfekt den städtischen Bedingungen an.

    Pflege: Dies ist eine saubere und gepflegte Rasse, erfordert jedoch ein tägliches Kämmen der Wolle. Sie häuten sich nicht so oft wie andere Rassen mit dicker Wolle, deshalb kämmt das Kämmen normalerweise leicht und ist sehr wie das Tier selbst. Im häufigen Baden brauchen Sie nicht.

    Wanderungen: Sie brauchen keine langfristigen und stressintensiven Spaziergänge. Es reicht, 1-2 mal am Tag für 40 Minuten zu gehen. Aber sie mögen Spaziergänge, besonders wenn sie ihren Gastgeber überall begleiten.

    Gesundheit: Bei richtiger, ausgewogener Ernährung und körperlicher Anstrengung treten in der Regel keine gesundheitlichen Probleme auf.

    Spielzeug Terrier

    Abmessungen:
    Höhe: 20 - 28 cm (am Widerrist)
    Gewicht: 2 - 3 kg
    Alter: 12 - 15 Jahre

    Indikatoren
    - Pflege: 5
    - Gesundheit: 4
    - Lerner: 5
    - Liebe für Kinder: 4
    - Freundlichkeit: 3
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 4

    Beschreibung

    Trotz ihrer geringen Größe und schlanken Körper können diese Hunde den Charakter großer Hunde zeigen, da sie für sich selbst stehen und ihren Meister schützen können. Sie sind robust, ausdauernd in Charakter und fett.

    Geeignet für unerfahrene Züchter.

    Charakter: Freundlich und gut mit anderen Tieren auskommen. Sie unterscheiden sich in ihrem spielerischen und spielerischen Charakter. Das Spiel ist unermüdlich und stur. Sie sind dem Training sehr zugänglich, da jeder im Handumdrehen greift. Sie werden ideale Begleiter für Kinder und Erwachsene. Dank dem freundlichen Charakter, sozialisieren sie sich gut und finden Freunde in Spielen unter anderen Hunden. Stark an ihre Meister gebunden und sie überall gern begleiten.

    Pflege: Dies ist eine glatthaarige Hunderasse, die sich durch Sauberkeit und Schlichtheit auszeichnet. Minimale Pflege für das Fell ist erforderlich. So baden wie nötig.

    Walking: Da die Toy Terrier sehr aktive und lebhafte Hunde sind, mögen sie Spaziergänge. Sie müssen aber nicht unbedingt lange Spaziergänge machen, sie mögen Abwechslung bei Spaziergängen. Es ist besser, wenn der Spaziergang mit Spielen (im Ball, Spielen mit einem Stock, usw.) kombiniert wird.

    Gesundheit: Wenn das Tier eine ausgewogene Ernährung mit allen notwendigen Mikronährstoffen hat, wird die Norm in Bezug auf körperliche Aktivitäten eingehalten, dann ist die Gesundheit von Spielzeugterriern kein Problem.

    Mops

    Größe:
    Höhe: 18-20 Zentimeter
    Gewicht: 6,3-8,1 kg
    Alter: ca. 12 Jahre

    Indikatoren
    - Pflege für den Mantel: 4
    - Gesundheit: 4
    - Lerner: 5
    - Liebe für Kinder: 4
    - Freundlichkeit: 4
    - Anpassung: 4
    - geeignet für Anfänger: 5

    Beschreibung

    Kleine lustige Hunde, die sich in einem speziellen faulen Charakter unterscheiden, daher sollte sich der Besitzer daran erinnern, dass der Mops minimale Lasten und einen Spaziergang braucht, von dem sich das Haustier lieber schält. Sie verstehen sich gut mit Kindern und anderen Tieren, weil sie ziemlich friedlich sind und manchmal scheint es, dass es ihnen einfach egal ist.

    Geeignet für unerfahrene Züchter.

    Charakter: Kluge, freundliche und unprätentiöse Tiere, die es vorziehen, die meiste Zeit in der Nähe ihres Meisters zu verbringen, aber wenn sie plötzlich Spiele veranstalten wollen, werden sie zu unermüdlichen Optimisten und Rädelsführern. Sie verstehen sich gut mit Kindern, werden aber schnell müde von sehr kleinen und unruhigen Kindern.

    Leicht zum Training nachgiebig, obwohl sie ihre negativen Eigenschaften (Inflexibilität und Faulheit) zeigen können. Passen Sie sich gut an die städtischen Bedingungen an.

    Pflege: Kann stark schuppen, daher ist es notwendig, das Fell mit einer weichen Bürste zu kämmen. Im häufigen Baden brauchen Sie nicht.

    Wandern: In Verbindung mit dem imposanten und faulen Charakter, mögen sie keine langen Spaziergänge, versuchen Sie also, das Tier auf diese Aktivität aufmerksam zu machen, zum Beispiel können Sie es zunächst mit einer Delikatesse anregen, aber übertreiben Sie es nicht.

    Gesundheit: Die am meisten gefährdeten Orte in Pugs sind die Augen, der Darm. Sie können nicht überfüttert werden. Sie brauchen minimale Lasten. Sie vertragen die Hitze nicht.

    Pembroke Welsh Corgi

    Abmessungen:
    Höhe: 25,5-30,5 cm
    Gewicht: 13,5 kg
    Alter: 15-17 Jahre

    Indikatoren
    - Pflege: 5
    - Gesundheit: 4
    - Lerner: 5
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 5
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 5

    Beschreibung

    Kleine, unprätentiöse, hundefreundliche Hunde, die perfekt in eine große und freundliche Familie passen, die das Tier mit seiner Aufmerksamkeit und Liebe umgibt. Passe dich schnell an und finde eine gemeinsame Sprache mit allen Tieren.

    Geeignet für unerfahrene Züchter.

    Charakter: Diese Kameraden sind unglaublich gutmütig, treu und liebevoll. Werden Sie ein idealer Begleiter für Kinder und Erwachsene. Sie reisen gerne, sie tendieren zum Neuen, weil sie sich in Neugier und ausgeprägter Neugier unterscheiden. Sie sind gut ausgebildet und gewöhnen sich an die neue Situation. Adore Moving Games und die meisten Aktionen werden auf dem Lauf gemacht. Gute Opportunisten und verstehen sich gut in städtischen Bedingungen.

    Pflege: Sie benötigen keine gewissenhafte Pflege in Bezug auf sich selbst. Im häufigen Baden brauchen Sie nicht. Bei der Pflege der Haare reicht es, sie 1-2 Mal pro Woche mit einer weichen Bürste zu kämmen.

    Walking: Sie sind sehr gerne zu Fuß, bevorzugen es, das Gebiet zu erforschen, unerbittlich hin und her laufen. Sie brauchen keine langen Spaziergänge, aber es ist sehr wichtig, dass das Paddock variiert und durch eine Art von Belastung kompliziert wird (Laufen hinter dem Ball, hinter dem Stock, Überwinden von Hindernissen, Begleiten des Besitzers während einer Fahrradtour oder Rollschuhlaufen, etc.)

    Gesundheit: Hunde dieser Rasse sind sehr robust und unprätentiös. Besondere Aufmerksamkeit sollte jedoch ihren Augen und Ohren gewidmet werden.

    Sheltie

    Abmessungen:
    Höhe: 35-37 cm
    Gewicht: 6-7 kg
    Alter: 12-16 Jahre

    Indikatoren
    - Pflege: 5
    - Gesundheit: 5
    - Lerner: 5
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 5
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 5

    Beschreibung

    Von diesen wachsen sehr loyale, aufmerksame und hilfsbereite Haustiere mit minimaler Ausbildung auf, die bereit sind, eine aufmerksame Krankenschwester für Kinder zu ersetzen. Perfekt fühlen sich neben anderen Tieren. Konflikt nicht und nicht "kratzen".

    Geeignet für unerfahrene Züchter.

    Charakter: Ideal, liebende Kinder, Kindermädchen und Begleiter, die bereit sind, ihrem Herrn in allem zu gefallen. Unglaublich loyale, sympathische und liebevolle Hunde. Sie haben vielleicht Angst vor lautem Lärm, aber wenn sie in einer großen lauten Stadt oder in einer Familie mit sehr kleinen Kindern aufwachsen, werden solche Probleme nicht auftreten. Sie verhalten sich gegenüber Außenstehenden etwas vorsichtig.

    Pflege: Trotz seines luxuriösen Fells bedarf Sheltie keiner besonderen Pflege. Es genügt, die Haare einmal wöchentlich zu kämmen. Oft wird das Baden nicht empfohlen, nur wenn nötig.

    Wanderungen: Shelties begleiten ihren diensthabenden Meister gern, müssen aber nicht unbedingt zu oft laufen, vor allem sollte der Spaziergang mindestens eine Stunde dauern. In intensiven und erhöhten Lasten brauchen sie nicht, aber minimale Lasten haben noch keinem Hund geschadet.

    Gesundheit: Hunde dieser Rasse haben keine besonderen gesundheitlichen Probleme. Sie sind robust und resistent gegen die meisten Krankheiten, aber mit zunehmendem Alter können Probleme mit dem Sehen, Hören und Fugen auftreten, die für fast alle Hunderassen typisch sind.

    Amerikanischer Cocker Spaniel *

    Abmessungen:
    Höhe: 33-39 Zentimeter
    Gewicht: 10-15 kg
    Alter: 12-14 Jahre

    * Dies kann den englischen Cocker Spaniel einschließen, der dauerhafter und unprätentiöser ist;
    Englisch Springer Spaniel, das, obwohl weniger an das Leben in städtischen Umgebungen angepasst, jedoch dieses Problem leicht gelöst werden kann - um die Zeit des Gehens zu erhöhen und die Übung durch körperliche Übung zu erschweren.

    Indikatoren
    - Pflege für den Mantel: 4
    - Gesundheit: 4
    - Lerner: 5
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 4
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 5

    Beschreibung

    Liebevolle und hingebungsvolle Hunde, eifrig, ihrem Herrn zu gefallen. Passen Sie sich leicht an die Bedingungen großer Städte an, fühlen Sie sich aber auch auf dem Land gut. Ausgezeichnet mit anderen Tieren. Angenehm und verspielt.

    Geeignet für unerfahrene Züchter.

    Charakter: Lieblicher, treuer und verspielter Freund, der sich gut mit Kindern versteht und sich während des Spiels buchstäblich "auflöst". Stark an seinen Meister gebunden. Konfliktfrei, einfach zu trainieren, gutmütig. Er duldet keine Gewalt, die ihn stark unterdrückt. Wenn also die Familie bereits stärkere und geneigtere Tiere hat, dann wird sich der amerikanische Cockerspaniel in ihrer Gegenwart unbehaglich, unsicher und dumpf fühlen. Er wird niemals vorgeben, ein Anführer zu sein. Einfach und schnell trainiert. Der Prozess des Trainings sollte sanft und systematisch sein.

    Spaniel ist sehr aktiv und spielerisch Haustier.

    Pflege: Erfordert eine gründlichere Pflege. Tägliche Kämmen ist notwendig. Mindestens 2 mal pro Monat erfordert professionelles Trimmen.

    Walking: Verehren Sie langfristige, intensivierte aktive Spiele, Spaziergänge.

    Gesundheit: Unterschiedliche Gefräßigkeit, deshalb ist es extrem wichtig, sie nicht zu überfüttern und tägliche Belastungen zu planen. Im Allgemeinen sind sie robuste Tiere mit ziemlich guter Gesundheit. Achten Sie besonders auf die Ohren des Tieres.

    Beagle

    Abmessungen:
    Höhe: 33-38 Zentimeter
    Gewicht: 10-15 kg
    Alter: 13-16 Jahre alt

    Indikatoren
    - Pflege: 5
    - Gesundheit: 4
    - Lerner: 4
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 4
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 4

    Beschreibung

    Ein energischer und gutmütiger Liebhaber aktiver Versteckspiele. Diese Rasse hat einen gut entwickelten Duft, daher ist es äußerst wichtig, dieses Talent zu entwickeln, indem man "Spaß beginnt" mit Elementen einer banalen Suche nach einem Spielzeug oder jemandem aus der Familie arrangiert. Wenn das Tier sein Potential nicht wahrnimmt, kann es mit der Zeit obsessives paranoides Verhalten des Bluthundes erleiden, der nach sich selbst sucht, ohne zu wissen, was.

    Sie passen gut in städtische Verhältnisse, benötigen aber beim Gehen Platz und intensive Lasten. Wenn die Stadt keinen geräumigen Platz für Hunde hat, fühlt sich der Beagle fehlerhaft und wird nicht vollständig realisiert. Brauchen Sie "Überfälle" auf die Natur.

    Es ist sehr geeignet für Anfänger, die im Laufe der Erziehung einige Merkmale dieser Rasse berücksichtigen.

    Charakter: Sie können ideale Kindermädchen und loyale Begleiter werden, die bereit sind, ihren Meister überall zu begleiten. Ausgezeichnet mit anderen Tieren. Beagles tolerieren keine Einsamkeit und sind sehr besorgt darüber, von ihrem Gastgeber getrennt zu werden. Sie sind gut trainiert, aber kontrollieren ihre Nase schlecht, was sie in unnötige Richtung führen kann. Sind nicht aggressiv und zärtlich.

    Pflege: Unauffällig und ehrgeizig, erfordert Beagle keine intensive Pflege und häufiges Baden.

    Wandern: Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass Beagle ein aktiver Hund ist und lange Spaziergänge mit erhöhter Belastung benötigt. Gib ihm mehr "Nahrung" für den Verstand und die Nase.

    Gesundheit: Robust und resistent gegen verschiedene Infektionskrankheiten. Besondere Aufmerksamkeit sollte jedoch ihren Nahrungsmitteln geschenkt werden, die ausgewogen und nahrhaft sein müssen. Nivkoem-Fall, überbefeuchten Sie nicht den Beagle, der ohne Ermüdung und eine Andeutung von Sättigung essen kann. Oft kennen sie die Maßnahmen nicht.

    Kromforlander

    Abmessungen:
    Größe: Rüden: 38-46 cm / Hündinnen: 38-46 cm
    Gewicht: Männchen: 11-16 kg / Weibchen: 9-14 kg
    Alter: 14 Jahre

    Indikatoren
    - Pflege: 5
    - Gesundheit: 5
    - Lerner: 5
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 5
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 5

    Beschreibung

    Schlichte und freundliche Hundegefährten, die sich aktiv an Kinderspielen und -spielen beteiligen. Aufgrund ihrer Unterhaltsbereitschaft kommen sie mit anderen Tieren gut aus.

    Passen Sie sich gut an die städtischen Bedingungen an.

    Geeignet für unerfahrene Züchter.

    Charakter: Clevere und unterwürfige Tiere, die fähig sind, verantwortungsvoll zu handeln, ihren Schultern zugewiesen, Pflichten. Er wird nie weit von seinen Meistern entfernt sein, auch wenn ihn etwas sehr interessiert. Konfliktfrei, aber kann die Mitglieder ihres Rudels (Familie) zur richtigen Zeit schützen. Hartnäckige und unermüdliche Begleiter werden ideale Begleiter bei Spielen mit Kindern und anderen Tieren. Sehr liebevolle und langfristige Trennung vom Gastgeber wird als brutalste Folter empfunden.

    Pflege: Keine intensive Pflege, nur zweimal pro Woche das Fell mit einer harten Bürste auskämmen

    Gehen: Damit sich das Haustier gut entwickelt und sich gut fühlt, ist es notwendig, lange mit ihm zu gehen und die körperliche Aktivität zu stärken.

    Gesundheit: Sie passen sich gut an alle Bedingungen an, da sie sich durch anhaltende Gesundheit auszeichnen.

    Mittelschnauzer

    Abmessungen:
    Höhe: 40-50 cm
    Gewicht: 14,5-15,5 kg
    Alter: 12-14 Jahre

    Indikatoren
    - Pflege für den Mantel: 3
    - Gesundheit: 5
    - Lerner: 5
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 4
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 4

    Beschreibung

    Diese gutmütigen Scherze verstehen sich gut mit anderen Tieren, sind aber gegenüber Fremden vorsichtig. Sie gehorchen dem Meister gut und sind leicht zu trainieren. Sie nehmen immer gerne an Spielen mit Kindern teil, aber nicht für Familien mit sehr kleinen Kindern. Sie spielen gerne ein wenig und pokapriznichat. Neugierig und aktiv. Sie können Eigenständigkeit zeigen und sogar eigensinnig sein. Sie tolerieren keine Trennung vom Besitzer, weil sie sehr anhänglich sind. Sie können eifersüchtig sein.

    Passen Sie sich gut an die städtischen Bedingungen an.

    Geeignet für unerfahrene Züchter.

    Charakter: Freundliche und hingebungsvolle Begleiter des Hundes, die ihren Meister ungeheuer verehren und erhöhte Aufmerksamkeit auf ihre Person verlangen. Sehr schlau, von dem sie hinter dem Rücken des Meisters ein paar schlaue Prosa geben können. Sie gehorchen gut und gehorchen dem Meister. Sie sind sehr friedlich und führen verantwortungsvoll Aufgaben aus.

    Pflege: 2-3 mal in 3-4 Monaten erfordert einen professionellen Haarschnitt und tägliche Kämmen des Fells mit einem groben Pinsel.

    Spaziergänge: Für Langstreckenschnauzer, die in städtischen Verhältnissen in kleinen Wohnungen gehalten werden, sind lange Spaziergänge und körperliche Anstrengungen notwendig.

    Gesundheit: Sehr robust und resistent gegen verschiedene Krankheiten.

    Whippet

    Abmessungen:
    Höhe: 44-51 cm
    Gewicht: 12,5-13,5 kg
    Alter: bis 14 Jahre

    Indikatoren
    - Pflege: 5
    - Gesundheit: 5
    - Lerner: 5
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 4
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 5

    Beschreibung

    Das sind unermüdliche Optimisten, die sich perfekt an ihre Umgebung anpassen. Normalerweise zeigen sie keine Aggression gegenüber anderen Tieren und sind immer bereit, ein spielerisches und fröhliches Spiel zu unterstützen. Ausgezeichnet mit Kindern auszukommen. Leicht zugänglich für das Training.

    Passt sich perfekt den städtischen Bedingungen an.

    Geeignet für unerfahrene Züchter.

    Charakter: Liebevolle und aktive Haustiere mögen den Besitzer gerne und sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, ihre Energie in Spielen oder auf der Flucht abzugeben. Pokorny und lernen schnell, sie machen besonders gerne einige "Tricks" und "Tricks", auch wenn sie das nicht gelernt haben. Kann gut und unermüdlich sein. Wenn gewünscht, können sie mit den Kindern "herumalbern" und herumalbern.

    Pflege: Sie brauchen keine intensive Pflege, es genügt, den kurzen Mantel mit einem Pinsel zu schrubben. Sie selbst sind sehr sauber und ordentlich.

    Walking: Adore begleiten den Gastgeber während einer Fahrradtour oder einem Lauf. Sie brauchen aktive, spielreiche Spaziergänge und Ausflüge in die Natur.

    Gesundheit: Sie unterscheiden sich von ausgezeichneter Gesundheit, aber eine besondere Rolle in der Gesundheit des Haustieres ist eine Diät und Übung.

    Große Rassen von Hunden

    Belgischer Schäferhund (Lakenen)

    Abmessungen:
    Höhe: 56-66 cm
    Gewicht: 27,5-28,5 kg
    Alter: 12-13 Jahre

    Indikatoren
    - Pflege: 5
    - Gesundheit: 5
    - Lerner: 5
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 4
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 3 (4) - wenn der zukünftige Gastgeber Standhaftigkeit und Geduld in der Ausbildung des belgischen Schäfers zeigt.

    Beschreibung

    Dies sind sehr engagierte und aufmerksame Hunde, die sich in ihrer unglaublichen Freundlichkeit gegenüber anderen Tieren, außer ihren Mithunden, unterscheiden.

    Sie passen sich gut an bestehende Bedingungen an, fühlen sich aber auf dem Land wohler.

    Charakter: Puppy ist neugierig und neugierig. Sie zeichnen sich durch hohe Intelligenz aus. Erinnere dich schnell an alle Befehle und führe sie mit etwas Besonderem aus, das ihnen nur Klarheit und Tapferkeit verleiht. Schnell an ihren Besitzer gebunden und leicht in jede Familie passen. In Bezug auf Fremde zeigen sie Neugier und Freundlichkeit. Sie können sich gut an alles erinnern, deshalb tolerieren sie keine unhöfliche Behandlung. Zu solch einem Meister können sie Vertrauen verlieren und kategorisch sich weigern, Befehle auszuführen.

    Pflege: Es genügt, nur gelegentlich die Haare des Hundes zu kämmen (nicht öfter 1-2 mal pro Woche). Nach Bedarf waschen.

    Wanderungen: Dies sind starke und aktive Hunde, die lange Spaziergänge brauchen (mindestens 1 Stunde). Es ist ratsam, sie 2-3 mal am Tag zu gehen.

    Gesundheit: Einfache und schnelle Anpassung an alle Bedingungen, die sehr hohen Belastungen standhalten. Normalerweise haben solche Hunde keine ernsthaften Gesundheitsprobleme.

    Berner Sennenhund (Berner Berg Schäferhund)

    Abmessungen:
    Höhe: 60-70 cm
    Gewicht: 35-50 kg
    Alter: 12-14 Jahre

    Indikatoren
    - Pflege für den Mantel: 4
    - Gesundheit: 4
    - Lerner: 5
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 3
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 4

    Beschreibung

    Dieser große Hund zeichnet sich durch blinde Hingabe an seinen Meister aus. Ziennenhund verträgt die Bedingungen einer nahen und lauten Stadt nicht, es ist viel bequemer und bequemer in mehr freien und geräumigen Bedingungen.

    Sehr schnell sind sie trainiert und unterscheiden sich nicht durch besondere Hartnäckigkeit und Hartnäckigkeit, daher kann ein Anfänger mit ihnen leicht zurechtkommen, wenn er ein konsequenter und hartnäckiger Lehrer und Erzieher ist.

    Charakter: Dies ist ein gutmütiger Mensch, der gerne in einem aktiven und unterhaltsamen Spiel ist. Excellent kommt mit Kindern jeden Alters daher, sie sind der ideale Familienhund. Trotz ihres guten Charakters zeigen die Sennenhunde gegenüber anderen Tieren einen gewissen Argwohn, vor allem, wenn sie ihm nicht vertraut sind. Damit Ihre Familie keine Konflikte zwischen der gleichen Katze und dem selben Hund hat, ist es notwendig, die Katze über dem Hund auf die soziale Hierarchie der Gruppe zu stellen, dann wird sich die Katze sicher fühlen. Aber wenn die Tiere zusammen aufwachsen, dann werden sie die besten Freunde sein, "gießt kein Wasser".

    Pflege: Der Dickmantel des Hundes erfordert ein gründlicheres Kämmen, besonders während der Mauser. Baden sollte nicht häufig sein und nur wenn nötig erlaubt.

    Walking: Dies ist eine aktive und bewegende Hunderasse, die einen langen und stressigen Spaziergang erfordert.

    Gesundheit: Die Sennenhunde mögen es, so viel zu "essen", dass es schon ein ganzes Jahr reicht, damit sie schnell übergewichtig werden. Es ist extrem wichtig, nicht zu überfüttern. Außerdem ist es schwer für sie, die Sommerhitze zu ertragen.

    Karelo-Finnische Laika

    Abmessungen:
    Höhe: Männchen: 42-50 cm / Weibchen: 38-46 cm
    Gewicht: Männchen: 12-14 kg / Hündinnen: 10-12 kg
    Alter: bis zu 15 Jahren

    Indikatoren
    - Pflege: 5
    - Gesundheit: 5
    - Lerner: 5
    - Liebe für Kinder: 4
    - Freundlichkeit: 3
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 3

    Beschreibung

    Diese Hunderasse wird, wenn sie richtig gehandhabt wird, ein idealer Familienhund oder Begleithund. Um einen Huskie zu trainieren, ist es nicht notwendig, viel Mühe darauf zu verwenden, aber es ist notwendig, Schritt für Schritt den Algorithmus des Erziehungsprozesses zu komponieren, denn diese Rasse zeichnet sich durch einen enormen Verstand und Gedächtnis aus. Sei nicht unhöflich zu ihrer Behandlung.

    Karelisch-finnische Huskies eignen sich für einen hartnäckigen, sturen, geduldigen und aufmerksamen Meister, der in der Lage ist, leicht, aber sicher Ergebnisse aus dem Training zu erzielen.

    Es passt sich gut an die Umgebung an.

    Charakter: Ein ergebener und aufmerksamer universeller Jäger. Trotz seines süßen Aussehens kann dieses Tier seine schwache Kraft, Anmut, Beweglichkeit in Verfolgung und Zielstrebigkeit demonstrieren. Dank eines lebhaften und wissbegierigen Geistes wird die Karelo-Finnin Laika schnell ausgebildet und mit gehöriger Aufmerksamkeit wachsen loyale und gehorsame Begleiter auf. Es ist äußerst wichtig, den Husky zu erziehen, um eine grobe Behandlung damit zu verhindern. Diese Rasse ist extrem empfindlich gegenüber grober Handhabung und selten bei einem grausamen Meister. Aber wenn es gut behandelt und in Respekt Respekt und Liebe gezeigt wird, dann wird das ideale Familienmitglied aus dem Husky erwachsen. Sie schließt sich leicht an die Gastgeber an, nimmt bereitwillig an Familienspielen teil und ist, wenn nötig, immer bereit, eine sture und treue Wache zu ersetzen. Fremde ist vorsichtig, weil es immer bereit ist, sein Territorium zu verteidigen.

    Die Sozialisierung eines Tieres im Welpenalter kann schwierig sein, da sich der Welpe eines Husky unter älteren und größeren Hunden unangenehm fühlt, was ihn zu einem "Köder" für Tyrann macht. Unterstützen Sie den entstehenden Konflikt ebenfalls nur als letzten Ausweg. Im übrigen sind sie sehr friedlich und verspielt.

    Lebe mit anderen Tieren werden sie schwierig sein, denn für kleinere Tiere funktioniert der Instinkt des Jägers sofort. Sie werden nur dann perfekt mit Katzen und anderen kleinen Haustieren zurechtkommen, wenn sie Seite an Seite zusammenwachsen. Solch ein Kindheitsfreund wird die besten Begleiter bei Spielen und Lepra werden.

    Pflege: Karelo-Finnische Laika ist eine sehr saubere und gepflegte Rasse. Sie braucht kein häufiges Baden und regelmäßiges Kämmen. Ein gründlicher Haarschnitt ist während der Häutung des Tieres und nach seiner Fertigstellung notwendig, um die toten Haare dieser reichen und prächtigen Dekoration zu entfernen. Baden ist wünschenswert, und nicht mehr als 2 Mal pro Jahr.

    Walking: Dies ist ein sehr energischer Hund, der sich selbst und als Jäger erkennen muss. Daher sind sie von entscheidender Bedeutung langfristige Stress-intensivierte Spaziergänge. Außerdem möchte Husky während des Spaßes zusätzliches "Essen" für den Geist bekommen, weil sie in der Lage ist, ihr ganzes Leben lang neue Dinge zu lernen und sich klar zu erinnern und alle ihr zugewiesenen Aufgaben auszuführen.

    Gesundheit: Dies sind sehr robuste und starke Hunde, die keine besonderen gesundheitlichen Probleme haben.

    Collie

    Abmessungen:
    Höhe: 51 - 61 cm
    Gewicht: 18 - 32 kg
    Alter: 12 - 13 Jahre

    Indikatoren
    - Pflege für den Mantel: 4
    - Gesundheit: 5
    - Lerner: 5
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 5
    - Anpassung: 5
    - geeignet für Anfänger: 5

    Beschreibung

    Es ist eine elegante, vernünftige, liebevolle, freundliche und leicht trainierbare Hunderasse, die perfekt in große und freundliche Familien passt. Kann ein ideales Kindermädchen für Babys werden. Die Rasse gewinnt in Bezug auf Begleiter.

    Geeignet für unerfahrene Züchter.

    Charakter: Ein engagierter und zielstrebiger Verteidiger, Begleiter, Begleiter, Kindermädchen, Freund und Freund. Collies können eigensinnig sein, aber sie werden sich weder Kindern gegenüber aggressiv verhalten noch Hunde und Tiere täuschen. Sie sind gut sozialisiert und gewöhnen sich schnell an die Umgebung. Sie lieben Zuneigung und Aufmerksamkeit für sich selbst, aber sie haben die Intelligenz, keine lästigen und lästigen Haustiere zu sein. Sehr schlau und schnell trainiert, manchmal geben einige angenehme "Überraschungen", die der Besitzer ihnen nicht beibrachte. Zusammen mit allen oben genannten sind die Collies extrem winterhart und aktiv. Sie machen gerne Gesellschaft bei Naturausflügen, aktiven Spielen, Fahrradtouren. Daher ist es äußerst notwendig, dass sie einen Ausweg aus dieser Energie suchen, damit sie das Tier nicht aufgrund eines Gefühls der Unzufriedenheit unterdrücken. Collies lieben es, nützlich zu sein. Diese Empfindung gibt ihnen ein immenses Vergnügen, also geben Sie ihnen irgendwelche Aufgaben und Anweisungen (bringen Sie die Tasche des Besitzers mit, bringen Sie eine Zeitung oder eine Fernbedienung aus dem Fernseher, etc.).

    Pflege: Dickes Fell Collie keine intensive Pflege brauchen, aber die Schönheit und seidiges Fell zu halten, ist es notwendig, 2-3 mal Wolle Spezialbürsten kämmt (für lange Haare und mit häufigeren Zähnen für den Unter)

    Walking: Dieser energetische Hund zeichnet sich durch unglaubliche Ausdauer aus, so dass sie sich glücklich fühlen, dass sie häufige und lange Spaziergänge brauchen.

    Gesundheit: Mit richtiger Pflege und integrierter Ernährung haben Hunde dieser Rasse keine gesundheitlichen Probleme.

    Labrador Retriever *

    Abmessungen:
    Höhe: 55-57 cm
    Gewicht: 30-45 kg
    Alter: 12-15 Jahre

    * Auch hier kannst du einen Golden Retriever mit einschließen, der, anders als sein Gefährte, zurückhaltender und leichter zu handhaben ist, da er leichter zu trainieren ist

    Indikatoren
    - Pflege: 5
    - Gesundheit: 5
    - Lerner: 3
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 5
    - Anpassung: 3
    - geeignet für Anfänger: 3 (4) - wenn der Gastgeber geduldig und hartnäckig im Training und Training ist.

    Beschreibung

    Es ist ein großer, wirklich, schlecht kontrollierter Klumpen vitaler Energie, der mit Fröhlichkeit und unermesslicher Liebe für die ganze Welt in verschiedene Richtungen spritzt.

    Schwach an städtische Bedingungen angepasst.

    Aufgrund seines gutmütige für Anfänger geeignet, aber es ist daran zu erinnern, dass die Labrador - es ist ein großer Hund ist, die schlecht Manifestation seiner Liebe gesteuert wird, und bei der Behandlung von kleinen Kindern kann die Rolle eines Elefanten im Porzellanladen spielen. Daher ist Labrador sicherlich eine Familienhunderasse, aber nicht für Familien mit sehr kleinen Kindern geeignet.

    Charakter: Wenn der Welpe wächst, nimmt das optimistische Potential der geborenen Sanguine mit den Plus- und Minuspunkten der Labradoras zu. Jetzt, nur wenn der Labrador seine limitierende Größe erreicht, wächst sein Optimismus exponentiell. Daher wird diesen Tieren empfohlen, sich von frühester Kindheit an an die Ordnung zu gewöhnen. Vor allem sind dies sehr aktive Tiere, die mehr als 70% ihrer Energie während des Spaziergangs verschütten müssen, was eine übermäßig beschäftigte Person nicht tun kann. Als Ergebnis wird das Tier unerfüllt fühlen und unten manifestieren kann - „heikles“ Aggression (es erscheint auf dem Weg in Kampfhunde - intensiv, klar und gezielt, und platzt, die sofort beruhigen und der Hund sind erinnert sich nicht an diese über und wieder liebt jeden). Labradors eignen sich für aktive Großfamilien, die in einem Landhaus leben und dem Tier Platz für seine Spiele bieten.

    Im Verhältnis zu anderen Tieren sind sie immens freundlich, aber oft gibt es Konflikte, da nicht jedes Tier den Labrador und seine übermäßig aktiven Spiele verstehen kann.

    Im Verlauf des Trainings und der Tierausbildung lohnt es sich, vor allem geduldig zu sein und der optimistisch-poggistischen Provokation des Haustieres nicht zu erliegen. Es ist immer notwendig, konsequent und hartnäckig zu bleiben, ohne die Verwendung roher Gewalt, die Labradors immer noch nicht wahrnehmen.

    Pflege: Das dicke Fell des Labradors braucht keine übermäßige Pflege. Sie können das Tier nach Bedarf schwimmen und die Haare 1-2 Mal pro Woche kämmen, um die Schönheit und Gesundheit der Unterwolle zu erhalten.

    Laufen: Labradors benötigen die häufigsten und langfristigsten Wanderungen mit den meisten Belastungen.

    Gesundheit: Diese Optimisten zeichnen sich durch gute Gesundheit aus. Mit zunehmendem Alter treten aufgrund von übermäßiger Aktivität Gelenkprobleme auf.

    Landseer

    Abmessungen:
    Höhe: 67-89 cm
    Gewicht: 65-70 kg
    Alter: ca. 10 -11 Jahre

    Indikatoren
    - Pflege für den Mantel: 4
    - Gesundheit: 5
    - Lerner: 4
    - Liebe zu Kindern: 5
    - Freundlichkeit: 3
    - Anpassung: 4
    - geeignet für Anfänger: 4

    Beschreibung

    Diese Rasse ist ein Hobby und in der Lage ein perfektes Beispiel für das Engagement und die großen Liebe für ihre Herren zu demonstrieren. Fühlen Sie sich wohler in einem Landhaus mit einem geräumigen Hof, aber auch in städtischen Gebieten sind wohlauf fühlen, wenn ihre langfristigen Gehen und häufige Ausflüge in der Natur zu einem Teich, um sicherzustellen, weil Hunde Liebe zu schwimmen.

    Geeignet für unerfahrene Züchter, wird aber in erfahrenen Händen zum idealen Servicehund.

    Charakter: Genug geduldig und liebevoll. Bei anderen Tieren wird es leicht sein, wenn der Landseer mit ihnen aufgewachsen ist, aber kleine fremde Tiere (besonders Katzen) fahren gerne über die Straße. Schnell trainiert und ziemlich gehorsam. Auf der Straße kann ich mich etwas "verrückt" benehmen, so dass ein solches Ereignis nicht auftritt, es wird empfohlen ab dem Welpenalter den Schüler an die Verhaltensregeln während des Spaziergangs zu gewöhnen. Gut sozialisieren und in der Regel konfliktfrei in der Kommunikation mit anderen Hunden. Sie verehren die meiste Zeit in Spielen und Streiche mit Kindern und Meistern. Landseer sind sehr tolerant gegenüber kindischen, absurden und manchmal schmerzhaften Liebeserscheinungen, die sie zu idealen Kindermädchen machen. Sie lieben aktive und windige Spaziergänge. In Bezug auf die Besitzer sind ergeben und liebevoll, aber mit Außenseitern verhalten sich etwas vorsichtig, aber zeigen Sie nie Aggression.

    Pflege: Es ist erforderlich, täglich Wolle zu kämmen, besonders sorgfältig auskämmen, eine seltene Bürste wird zum Zeitpunkt der Häutung empfohlen. Nur auf Notwendigkeit zu baden.

    Wandern: In einem privaten Haus mit einem großen Hof laufen ihr Haustier nicht so lange dauern kann (30-40 Minuten), aber sie neigen dazu, zu ändern, so dass ich freue mich, das Unternehmen ihre „Pack“ während der Angriffe auf die Natur zu machen. In einer städtischen Umgebung erfordert einen langfristigen Fuß mit einer Dominanz der körperlichen Aktivität (Überwindung von Hindernissen, Host-Unterstützung beim Radfahren, etc.). Landseer ist ideal für eine große und aktive Familie.

    Gesundheit: Dies sind hartnäckige und ausdauernde Hunde. Mit dem Alter kann es Probleme mit der Verdauung und den Gelenken geben. Ein Haustier sollte nicht überfüttert und der körperlichen Anstrengung des Feuerwerks beraubt werden.

    Diese Liste leicht fortgesetzt werden kann, aber nicht jeder ist in der Lage mit einigen Arten zu bewältigen, wie Alabai - einer des anspruchslosen Hunds, unterscheidet sie aber waywardness und handelt ausschließlich nach eigenem Ermessen, wie ein Hund in den Händen eines unerfahrenen Züchters kann unkontrollierbar Aggressor werden, vehement seine Besitztümer sogar vor dem Meister selbst schützen. Daher gehören zu unserer Liste die flexibelsten und vielseitigsten unprätentiösen Hunderassen.

    Sei aufmerksam und wachsam, und wir werden wiederum versuchen, dir ein anderes Thema zum Nachdenken zu geben!

    Lesen Sie Mehr Über Hunde

    Hunde Bodyguards

    Fütterung Zweifellos ist die loyalsten Hunde und treue Freunde und Begleiter, die nicht nur uns geben, ihre Liebe und Hingabe, aber auch immer bereit zu helfen, wenn der Besitzer bedroht ist. Natürlich ist jede Rasse einzigartig, besitzt bestimmte Fähigkeiten und natürliche Instinkte.

    Chinese Crested Dog - Pflege und Inhalt mit Foto

    Fütterung Merkmale der Rasse des chinesischen SchopfhundesChinesischer Schopfhund ist Raum-dekorativ, eine kleine Hundezucht. Eine kleine, fröhliche, gutmütige und bewegende Rasse wird für Sie ein guter und ergebener Freund.