Rassen

Chihuahua: Beschreibung und Merkmale der Rasse

Wenn man über die Eigenschaften der Chihuahua-Rasse spricht, kann man zunächst sagen, dass dies der kleinste Hund ist, der unter natürlichen Bedingungen gebildet wurde. Diese Miniaturhunde haben einen mutigen und fröhlichen Charakter und sind ihrem Meister sehr ergeben. Dieser Artikel widmet sich dem Aussehen dieser Hunde, den Hauptmerkmalen der Rasse, der Art des Charakters, den Haftbedingungen und den Besonderheiten ihrer Pflege.

Kurzbeschreibung:

  • Lebensdauer: 12 Jahre;
  • Höhe: männlich - 15-23 cm, weiblich - 15-23 cm;
  • Gewicht: männlich - 0,5-2,7 kg, weiblich - 0,5-2,7 kg;
  • Farbe: eine Vielzahl von Farben;
  • Aktivität: überdurchschnittlich;
  • Notwendigkeit für körperliche Aktivität: niedrig;
  • Haarpflege: unterdurchschnittlich;
  • Schwierigkeit der Ausbildung: niedrig;
  • Schwierigkeit im Training: minimal;
  • Einstellung zu Kindern: ein ausgezeichneter Begleiter für Spiele;
  • Einstellung zu einem Fremden: misstrauisch;
  • Einstellung zu anderen Hunden: Sie haben keine Angst, bellen sie lautstark an, wenn sie sich treffen;
  • Verabredung: Familienfreund.

Ein potenzieller Besitzer könnte daran interessiert sein, wie viele Chihuahuas leben. Die durchschnittliche Lebenserwartung dieser Miniaturhunde beträgt zwölf Jahre.

Aussehen

Der elegante Hund hat einen kühnen Charakter und reagiert hervorragend. Seine Bewegungen sind sehr schnell, trotz des kleinen Wachstums und des Gewichts von 15-23 Zentimetern bei 0,5-2,7 Kilogramm. Das Gewicht des Hundes ist proportional zur Länge der Widerristhöhe.

Harmonisch gefaltete Körper des Hundes hat eine starke Struktur und schlanke Haltung. Hunde dieser Rasse haben einen quadratischen Körperbau, während Hündinnen aufgrund der Merkmale des Fortpflanzungssystems leicht gestreckt sind. Die voluminöse Brust hat runde Rippen.

Chihuahua hat zwei Arten von Körperbau:

  • cobby-type - stämmig;
  • Hirschart - einfach.

Der Hals, wie die Form des Builds, unterscheidet sich bei Hunden unterschiedlichen Geschlechts. Bei den Männchen ist es etwas stärker als bei den Hündinnen.

Der Kopf eines großen Miniaturhundes hat die Form eines Apfels - das Kennzeichen dieser kompakten Rasse. Vorzugsweise ist die schwarze Farbe der Nase zulässig, aber jede Farbe, die der Farbe der Wolldecke entspricht, ist erlaubt. Dunkle Augen in runder und großer Form wirken durchdringend und intelligent. Die Farbe der Augen sollte auch der Farbe des Fells entsprechen.

Die großen Ohren eines kleinen Hundes sind stark gepflanzt, in einem ruhigen Zustand, hängen in einem Winkel von fünfundvierzig Grad, wenn sie aufgeregt sind, werden sie in einer vertikalen Position.

Der flache Schwanz hat eine durchschnittliche Länge. In der Nähe der Basis ist es breit, bis die Spitze zu eng wird. Ein Zwerghund hält immer seinen Schwanz hoch, der elegant aussieht und sich schön zu einem Halbkreis oder einer Biegung verwindet. Aber wenn der Schwanz in den Beinen hängt und sich unterhalb der geraden Linie der Wirbelsäule dreht, dann gilt dies als Defekt.

Die Gliedmaßen sind gerade, parallel zueinander. Die Beine des Mini-Hundes sind lang, Hinterbeine mit kräftigen Muskeln.

Charakteristische Merkmale der Rasse: Der Schädel des Mini-Hundes hat eine interessante Struktur - zwischen seinen Knochen gibt es eine kleine Lücke, aufgrund dessen, was eine Fontanelle auf dem Haustier des Tieres gebildet wird. Er wächst nicht so sehr wie die Chihuahuas.

Aufgrund der Tatsache, dass sich Mikrohunde nicht praktisch häuten und keinen spezifischen Geruch haben, tritt eine Allergie gegen Chihuahua extrem selten auf. Nur wenn das Immunsystem geschwächt ist, neigt er zu allergischen Reaktionen oder ist an Asthma erkrankt.

Wolldecke

Der Haaransatz dieses eleganten Hundes hat absolut keinen spezifischen Geruch, was eines der Merkmale dieser Rasse ist. Das heißt, der übliche "Hundegeist" fehlt vollständig. Die Wolldecke dieses Hundes erfordert keine besondere Pflege.

Die Chihuahua-Rasse kann aus zwei Arten bestehen, die sich in der Länge des Fells unterscheiden:

Kurzer Typ: weich und seidig im Griff, die Wolle dieser Art passt sich dem Oberkörper des Hundes an. An bestimmten Stellen sind die Haare etwas länger. Zum Beispiel im Nacken- und Schwanzbereich. Aber an Hals und Rücken kann man einen seltenen Mantel finden. An diesen Stellen können Sie die Bereiche der Haut sehen.

Lange Art: weiche Haare dieser Art sollten gerade, dichte Struktur sein. Der Standard erlaubt große Wellen, aber keine Locken. Es ist wünschenswert, eine Verlängerung des Pfahls auf der Unterschicht, an den Hintergliedmaßen, an den Ohren und am Schwanz zu haben.

Färbung

Im Leben gibt es elegante Hunde dieser Rasse mit fast jeder Farbe der Wolle - es gibt keine Einschränkungen in der Farbe des Wollmantels.

Entsprechend dem Standard kann die Farbe von den folgenden Arten sein:

Eine kurze Geschichte

Wissenschaftler schlagen vor, dass der Vorläufer der modernen Rasse der techichi Hund war, der in den Maya-, Azteken- und Toltekenschriften fünfzehntausend Jahre vor unserer Ära erwähnt wurde.

Unweit des mexikanischen Bundesstaates Chihuahu, in der Nähe der Ruinen von Casa Grande (den Bauten der indischen Kultur von Hojokam), wurden oft die Techichi-Hunde gefunden, die nach und nach ihren Namen in "Chihuahuahund" änderten. Der erste Standard ist der abgekürzte Name: "Chihuahua". Im Spanischen spricht der Buchstabe "x" nicht und wird als stumm betrachtet. In Russland wurde der Name der Rasse im alt-englischen Stil ausgesprochen: Chihuahua.

Im 19. Jahrhundert, in Nordamerika, unweit der mexikanischen Grenze, verkauften Mexikaner "Chihuahua", von wo sie dank neugieriger Touristen nach Europa kamen. Dort wurde dieser Hund wegen der Vielfalt an Wollmantelfarben, Miniaturgröße und psychologisch ausgewogenem Charakter beliebt. Die erste dieser Rasse gewidmete Ausstellung fand 1904 in Philadelphia statt.

Im Jahr 1923 wurde der National Chihuahua Club gegründet, der den ursprünglichen Rassestandard, zu dem nur kurzhaarige Hunde gehörten, anerkannte. Sechsundzwanzig Jahre später, 1949, wurde der British Chihuahua Club eröffnet. Mitglieder der Gesellschaft im Jahr 1954 genehmigt die Merkmale der zweiten Norm, die, zusammen mit Vertretern der Rasse mit einer kurzen Art von Wolle, langhaarige Hunde enthalten.

In Russland kamen diese Miniaturhunde fünf Jahre später, 1959, als Fidel Castro ihm zwei Vertreter dieser Rasse als Zeichen der Freundschaft mit Nikita Chruschtschow gab.

Intelligenz

Diese Hunde reifen sehr früh - im Alter von zwölf Monaten haben die Tiere ihre psychische Reife erreicht. Sie verstehen das Verhalten einer Person eindeutig, deshalb mögen sie das Böse nicht und konfligieren Menschen. Hunde sind perfekt an alle Lebensbedingungen gewöhnt.

Dank ihrer Klugheit und guten Erinnerung können diese Mikrohunde ihre kleinen notwendigen Gegenstände zu ihrem Meister bringen und sich so um sie kümmern.

Temperament

Dank einer psychologisch stabilen Natur fallen diese Tiere fast nie in Hysterie und werden nicht ängstlich. Ein kleiner Hund hat einen männlichen Charakter und ist immer stolz auf sich.

Sie sind extrem neugierig - sie können stundenlang die Bewegungen ihres Gastgebers beobachten. Danach können sie einige häusliche Aktivitäten wiederholen. Zum Beispiel, Elemente neu anordnen.

Als starke und widerstandsfähige Tiere verbringen Mini-Hunde eine lange Zeit damit, im Raum oder auf der Baustelle herumzurennen und verschiedene Manöver zu machen.

Wenn der Besitzer den Hund anschreien oder sich unziemlich darauf beziehen, können die Missstände nicht vermieden werden. Beleidigte Hunde können lange in seiner Ecke sitzen bleiben, bis er sich entschuldigt, die Unhöflichen zu vergeben.

Die Mini-Hunde, die aus irgendeinem Grund ihre Emotionen ausdrücken, bellen laut und verhalten sich sehr aktiv. Manchmal können sie auf andere Tiere oder Menschen eifersüchtig sein.

Anpassung

Mit einem geselligen und fröhlichen Charakter passt sich der Chihuahua schnell jeder Situation an. Sie liebt besondere Aufmerksamkeit auf sich selbst, also wählen die Favoriten denjenigen, der am meisten Zeit mit ihr verbringt.

Chihuahua und Kinder kommen gut miteinander aus, zusammen können sie stundenlang spielen. Aber wenn die Familie ein kleines Kind hat, sollte er nicht mit einem Miniaturhund spielen. Ansonsten versehentliche Verletzung des Tieres. Ein Kind kann mit einem Hund vertraut werden, wenn er sechs Jahre alt ist. Aber das beste Alter für diesen verantwortungsvollen Fall ist acht Jahre.

Seltsame Leute wie dieser Hund behandeln ihn als Gefahr und beginnen laut zu bellen. Aber wenn er sieht, dass eine Person keine Aggression zeigt, dann beruhigt er sich sofort.

Mit anderen Tieren im Haus finden kleine Hunde schnell eine gemeinsame Sprache, während sie auf der Straße keine Angst vor Hunden oder Katzen haben und ihren Charakter mit lautem Gebell demonstrieren.

Bei einem starken Schock beginnen die Hunde dieser Rasse unwillkürlich zu urinieren.

Hund Gesundheit

Wie viele leben die Chihuahua? Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Mini-Hundes beträgt zwölf Jahre. Die häufigsten Krankheiten in dieser Rasse sind:

  • Demodikose;
  • Verschiebung der Tassen in den Knien;
  • Katarakt;
  • Stenose des Lungenstammes;
  • Urolithiasis;
  • niedriger Blutzucker;
  • Hydrocephalus;
  • Zahnkrankheiten;
  • Erkrankungen der Mundhöhle.

Aufgrund der Anwesenheit der Fontanelle ist dieser Hund sehr verletzlich. Die Besitzer müssen sehr vorsichtig sein und ihr Leben lang einen kleinen Hund pflegen.

Die Rasse der Chihuahua-Hunde hat ein helles Merkmal - konstantes Zittern. Dies ist auf den schnellen Stoffwechsel im Körper zurückzuführen.

Pflege der Haare

Die Pflege der Haare eines dekorativen Hundes ist extrem einfach: regelmäßig kämmen und selten baden.

Kurzhaarige Hunde vergießen nicht viel, während sich die mit langen Haaren zweimal im Jahr mausern. Während der saisonalen Mauser ist es notwendig, einen kleinen Hund öfter auszukämmen.

Aufgrund des geringen Haarverlustes während der Mauser und der Abwesenheit eines "Hunde" -Duftes ist eine Allergie gegen Chihuahua extrem selten. Angst ist für Menschen mit geringer Immunität und Anfälligkeit für allergische Reaktionen. Es ist auch besser für Asthmatiker zu kümmern.

Merkmale des Inhalts

Die Art der Hunde dieser Zwergzucht ermöglicht es ihnen, sich schnell an alle Lebensbedingungen zu gewöhnen, so dass sie sich sowohl in einem privaten Haus als auch in einer Wohnung großartig fühlen werden. Und es spielt keine Rolle, welche Größe die Räume haben werden.

Diese Rasse ist besonders für vielbeschäftigte Menschen geeignet, da sie kein ständiges Gehen erfordert. Vor allem, wenn der Hund Spielzeug und Plätze für die Forschung hat.

Bildung und Ausbildung

Dank seiner Intelligenz und Einfallsreichtum ist der Hund leicht zu erlernen. Vor allem während des Spiels. Sie erkennt sehr schnell, was sie von ihr wollen.

Hunde dieser Zwergrasse brauchen keine professionelle Ausbildung und Ausbildung, sie braucht nur Gehorsam, Sauberkeit und die Fähigkeit, sich in der Ausstellung korrekt zu verhalten. Die Hauptsache in der Ausbildung dieses eleganten Hundes ist, die notwendigen Qualitäten zu reparieren und schlechte Angewohnheiten zu beseitigen.

Hat dir unsere Beschreibung gefallen? Und was ist die Natur Ihres Hundes?

Chihuahua: Beschreibung und Charakter der Rasse

Chihuahua

  • Rasse Beschreibung
  • Fütterung

Die alte Rasse der Hunde "Chihuahua", bekannt zu den Maya und Aztekenstämmen, ist jetzt unglaublich populär geworden. Und es geht nicht um ihr geringes Wachstum oder ihre Schlichtheit, sondern um liebevolle Natur und Hingabe.

In dem Artikel werden wir nicht nur die Hauptaspekte dieser Rasse, wie Wachstum, Farbe, etc., sondern auch welchen Charakter die Chihuahuas haben und was sie ihre Meister fesseln.

Rassestandard

  1. Gewicht: 0,5 bis 2 kg. Mit einem höheren Gewicht werden Hunde disqualifiziert.
  2. Widerristhöhe: 15 bis 23 cm.
  3. Farbe: Die vorherrschenden Farben sind: weiß, braun-schwarz, dunkelbraun, bis Schokolade, beige. Bei der Rasse sind andere Farben, ihre Vermischung zulässig.
  4. Wolle: Chihuahua ist in kurzhaarige und langhaarige unterteilt. Im Prinzip gibt es Unterschiede in der Rasse.
  5. Die Verfassung kann auch in zwei Arten unterteilt werden:
    • Cobby-Typ. Hunde dieser Art zeichnen sich durch einen dichten, schweren und stämmigen Körperbau aus;
    • Hirsch-Typ. Im Gegensatz zu den cabby-Typ, hier sind die charakteristischen Merkmale des Körpers Leichtigkeit, hohe schlanke Beine, Eleganz, Anmut, wie ein Reh.
  6. Herkunftsland: Mexiko.
  7. Alter: mit richtiger und guter Pflege - Chihuahua leben bis zu 20 Jahren.
Cobby-Typ

Rassebeschreibung und Charakter

Chihuahua ist nicht nur in Russland, sondern auch in Europa und Amerika beliebt. Sie sind besonders in Lateinamerika verbreitet. Der erste der russischen Besitzer dieser Rasse war Nikita Chruschtschow. Welpen wurden aus Kuba gebracht, und nach einer Weile wurden ihm zwei weitere aus Algerien gebracht.

Das kleine Wachstum eines Hundes ist sowohl ein Plus als auch ein Minus für die Besitzer. Außerdem passen sie leicht in Handtaschen, Sie können sicher mit ihnen einkaufen gehen, in die Reise einsteigen. Aber gleichzeitig müssen die Besitzer der Chihuahua sehr vorsichtig sein, nicht versehentlich auf ihr Haustier zu treten oder die Zimmertür zu schlagen.

Im Laufe der Jahre hat sich gezeigt, dass der Chihuahua trotz seines geringen Wachstums eine sehr starke Persönlichkeit ist. Sie sind ihren Meistern sehr ergeben, wie zum Beispiel Möpse, und sind stark an sie gebunden. Wenn also eine Gefahr für den Besitzer besteht, eilt furchtloses Chihuahua verzweifelt und laut bellend in die Verteidigung. Seine Energie und sein Druck kompensieren mehr als ein kleines Wachstum.

Ein weiterer Unterschied dieser Rasse ist, dass das Haustier für sich einen Favoriten aus Haushaltsmitgliedern auswählt und es vorzieht, nur daneben zu sein. Dieses Verhalten des Hundes sollte nicht verwöhnt werden, da die Möglichkeit besteht, dass einfache Bindung in eifersüchtigen Besitz gehen kann.

Während du mit deinem Haustier auf der Straße bist, pass gut auf ihn auf: Nimm die Chihuahua nicht von der Leine oder von deinen Händen ab. Ein unerwarteter scharfer Ton kann das Haustier erschrecken und der Hund wird rennen. Und zum Beispiel kann derselbe Schäferhund oder St. Bernhard ein Haustier ernsthaft verletzen, wer sich dafür entschieden hat, mit ihnen zu spielen.

Ausbildung

Chihuahua, trotz seines "Spielzeug" Aussehens, sehr intelligente und unabhängige Tiere. Wie bei jedem Hund muss der Chihuahua so schnell wie möglich trainiert und trainiert werden.

Viele Hundebesitzer sagen, dass das Chihuahua-Training der Erziehung eines Kindes ähnelt, aber mit geringen Vorbehalten. Welpe von den ersten Tagen des Auftretens im Haus sollte sofort zeigen: Was können Sie tun, und was absolut unmöglich ist. Der wissbegierige Verstand eines Chihuahua ist mehr wie der Verstand einer Katze als ein Hund, also, wenn Sie sich in der Erziehung entspannen, wird Ihr geliebter Liebling es sofort fühlen, und wird später Sie manipulieren.

Intelligent und unabhängig

Neigung zu Krankheiten

Eine Eigenschaft dieser Rasse ist ihre Neigung zu zittern. Es kann viele Gründe geben: Angst, Aufregung, Angst, Hunger, Kälte. Dies liegt an der Tatsache, dass die Chihuahua sehr schnelle Stoffwechselvorgänge im Körper haben, die Zittern hervorrufen.

Wenn es aufkam, dann schau: Es ist nicht kalt für dein Haustier (es ist am besten für einen Chihuahua, Kleidung zu kaufen, auch in der warmen Jahreszeit), ob er hungrig oder ängstlich ist. Wenn der Schauer weitergeht und die Wolle ihren gesunden Glanz verliert, ist es notwendig, sich an den Tierarzt - Tierarzt - zu wenden.

Es ist auch notwendig, in einem jungen Alter eng für das Wachstum der Zähne ihrer Haustiere zu folgen. Es ist oft notwendig, einen Hund zum Arzt zu fahren, um die Milchzähne zu entfernen, damit sie das Wachstum der Molaren nicht stören.

Wir empfehlen Ihnen, einen interessanten Artikel über den Charakter von Jack Russell Terrier zu lesen - mit seiner fröhlichen und verspielten Art wird es Ihnen nicht langweilig!

Überraschungen erwarten Sie bei jedem Schritt: Erste Hilfe für den Hund bei Vergiftung.

Wie man sich um einen Chihuahua kümmert

  • Gehen. Chihuahua brauchen keine häufigen Spaziergänge, wie gewöhnliche Hunde. Für ihre Bedürfnisse kann sie eine Windel in das Tablett legen und sie regelmäßig wechseln. Eine andere Sache ist, dass diese Haustiere keine Trennung tolerieren, also tragen die Eigentümer sie immer mit ihnen.
  • Waschen Sie das Haustier. Leider ist das städtische Umfeld sehr aggressiv, deshalb sollten Sie ein Bad für Ihr Haustier organisieren - alle 9-10 Tage. Natürlich, nach jedem Spaziergang, unabhängig von der Jahreszeit, waschen Pfoten.
  • Die Chihuahua trocknen. Nach dem Waschen sollte der Hund in ein dickes Frottierhandtuch gewickelt werden und für 10-15 Minuten mit ihr auf den Knien sitzen, so dass Wassertropfen aus der Wolle absorbiert werden. Dann verwenden Sie einen antistatischen Spray Conditioner. Auch beim Trocknen ist es besser, einen Haartrockner zu benutzen, um keinen Hund zu fangen. Vergessen Sie nach dem Trocknen nicht, Ihr Haustier mit speziellen Bürsten für Tiere zu kämmen.
  • Krallen. Sie müssen Ihre Krallen alle zwei Wochen einmal schneiden. Der Stöpsel der Klaue ist etwas unterhalb der rosa Basis der Klaue platziert und nur der keratinisierte Teil ist abgeschnitten. Eine kleine Anmerkung: Klauen wachsen auf den Hinterbeinen viel langsamer als auf der Vorderseite.
  • Ohren. Nach jedem Badetag sollten Sie die Ohren mit Ihrem Haustier vorsichtig vom angesammelten Schwefel abtupfen. Um dies zu tun, können Sie nur abgekochtes Wasser oder spezielle Ohrstöpsel verwenden. Haare in den Ohren wachsen, müssen Sie entfernen, oder es gibt Ohrstöpsel.
  • Zähne. Monatlich ist es notwendig, die Chihuahua zum Tierarzt zur Routineuntersuchung und Reinigung der Zähne von Plaque und Zahnstein zu tragen.
Chihuahua ist eine sehr kleine Rasse

Was zu füttern?

Es ist ideal, um den Chihuahua mit einem ausgewogenen trockenen oder nassen Essen zu füttern. Es sind bereits alle Multivitamine und Mineralien für ein ganzes Leben hinzugefügt. Wenn Sie sich dennoch dafür entscheiden, natürliches Futter zu füttern, sollten Sie Folgendes beachten:

Produkte, die NICHT im Hunde-Menü sein sollten:

  • Nüsse - Urolithiasis;
  • Zwiebeln - Anämie;
  • Hülsenfrüchte - Spasmen des Darms;
  • Süßer bulgarischer Pfeffer - Gastritis;
  • Geräuchertes Fleisch, Gurken - Nierenerkrankungen, Bluthochdruck;
  • Milch ist Durchfall;
  • Süßigkeiten - können sogar zu wem führen.

Natürliche Produkte werden im Verhältnis berechnet: 2/3 - Proteine; 1/3 - pflanzliche Produkte. Die Speisekarte umfasst mageres Fleisch ohne Fett, Getreide (Reis, Hirse, Mais), fermentierte Milchprodukte (fermentierte Milch, Joghurt, Joghurt ohne Zusatzstoffe, etc.), gedünstetes Gemüse, Obst: Äpfel, Bananen.

Natürlich sollte der Hund immer in voller Zugänglichkeit eine volle Schüssel mit gekochtem Wasser haben.

Mehr zum Füttern von Chihuaas - in unserem ausführlichen Artikel.

Sie sind sehr verspielt, freundlich und nicht schüchtern

Chihuahua und Kinder

Chihuahua - eine Rasse, die speziell für Kinder mit kleinen Kindern geschaffen wurde. Sie sind sehr verspielt, freundlich und nicht schüchtern. Selbst wenn das Baby sie versehentlich trifft oder zu ihr schubst - der Hund beißt ihn nicht, sondern drückt nur leicht seine Hand, was deutlich macht, dass sie es nicht mag.

Daher besteht die Aufgabe des Elternteils darin, sowohl den Hund als auch das Kind zu erziehen. Erwachsene müssen ständig ihr Kind und Haustier beobachten, da es Situationen gibt, in denen der Hund keine andere Wahl hat, als zu beißen oder zu knurren.

Cane Corso ist ein schöner und edler Hund, der ausgezeichnete Schutzeigenschaften besitzt.

Nach einem Spaziergang ist es wichtig zu prüfen, ob die Zecke auf das Haustier gefallen ist. Wir geben Empfehlungen in diesem Artikel.

Einen Welpen auswählen

Aufgrund der wachsenden Beliebtheit dieser Rasse wird der gemeine Welpe fast sofort nach der Geburt in der Gärtnerei gebucht, nachdem alle durchgeführten Impfungen und Prozeduren nach ein paar Monaten dem neuen Besitzer übergeben wurden.

Abhängig von der Reinheit der Rasse variiert der Preis für Chihuahua von 15 bis 45 Tausend Rubel. Welpen aus Kindergärten geben ca. 3-4 Monate alt, sind bereits geimpft und an die Toilette gewöhnt.

Video über die Rasse

Video über die Rasse

Abschließend können Sie bedingungslos sagen, dass Sie durch die Wahl des Chihuahua einen loyalen und treuen Freund nicht nur für sich selbst, sondern auch für Ihr Kind bekommen. Kaufen Sie einen Welpen oder einen Erwachsenen - Ihre Wahl. Weil Hunde sehr liebenswürdig und schnell genug sind, um sich an den neuen Besitzer zu binden.

Laut den Besitzern von Hunden dieser Rasse: Ein Chihuahua im Haus passiert nicht - nachdem ich einen bekommen habe, möchte ich nach einiger Zeit einen zweiten und einen dritten bekommen.

Lesen Sie auch

Was die Chihuahua füttern. Fütterung von Welpen und trächtigen Hunden.

Die Diät für denselben Hund hängt von ihrem Alter und ihrer körperlichen Verfassung ab. Für schwangere und stillende Hündinnen gibt es unterschiedliche Fütterungsregeln.

Gefällt dir der Artikel? Abonnieren Sie die Website-Updates per RSS oder folgen Sie den Updates auf Facebook, Google+ oder Twitter.

Updates per E-Mail abonnieren:

Informieren Sie Ihre Freunde in Ihrem bevorzugten sozialen Netzwerk über diesen Artikel mithilfe der Schaltflächen im linken Bereich. Vielen Dank!

Chihuahua: eine Beschreibung der Rasse als Fütterung, Charakter, Pflege und Inhalt, Foto

Chihuahua ist der kleinste dekorative Hund der Welt. Besonderheiten der Rasse:

  • Miniaturgröße, lebhaftes Temperament;
  • Intelligenz kombiniert mit schönen Manieren;
  • Selbstvertrauen, manchmal an Arroganz grenzend;
  • Loyalität, Freundlichkeit;
  • Neugier, Mut (bis zur Rücksichtslosigkeit);
  • fröhliche Stimmung;
  • Aktivität, Emotionalität;
  • sehr subtil die Stimmung des Besitzers fühlen;
  • frühes Erwachsenenalter, sind die Psyche und Charaktereigenschaften vollständig um 1 Jahr gebildet;
  • Auf dem Kopf befindet sich eine Fontanelle (ein unbeschichteter Teil der Scheitelteile des Schädels), sie kann nicht während des ganzen Lebens wachsen.

Kurze Beschreibung der Rasse:

  1. Zeige Klasse: von 40 Tausend Rubel.
  2. Briding-Klasse: 15-35 Tausend Rubel.
  3. Pat-Klasse: 6-12 Tausend Rubel.
  4. Ohne Klasse: bis zu 6 Tausend Rubel.

Lebensdauer: 14-18 Jahre.

Was sollte die Standardwolle eines Chihuahua sein: lang oder kurz?

Nach dem Rassestandard gibt es 2 Sorten: glatthaarige und langhaarige Chihuahua.

Hunde mit kurzen Haaren sind aktiver und aufbrausender. Langhaarige verhalten sich gelassener, mit einem weichen, sanften Charakter.

Warum zittern Chihuahuas oft?
Wann sollten die Ohren im Welpen stehen?
Warum haben Chihuahua tränende Augen?

Lachrymation ist ein ziemlich häufiges Phänomen. Entfernen Sie Schweiß, Krusten mit einem Wattestäbchen und warmes Wasser.

Reichlich klare Entladung kann ein Zeichen für eine Allergie auf eine bestimmte Art von Lebensmitteln sein, dann müssen Sie die Ernährung anpassen. Wenn Eiter aus den Augen erscheint, zeigen Sie den Hund dem Tierarzt.

Was ist das beste Essen zu füttern?
Wer sind die Hunde dieser Rasse?

Einsame, ältere Menschen. Diejenigen, die gerne mit dem Haustier reisen. Die kleinen Kinder.

Passen nicht: zu beschäftigt Leute, Familien mit einem kleinen Kind, diejenigen, die Hundegebell nicht tolerieren.

Wie beziehen sich Chihuahuas auf Kinder?
Ist es möglich, Chihuahua zu trainieren?

Vorteile:

  1. Miniaturgröße (ideal für das Wohnen in einer Wohnung, begleitend auf Reisen).
  2. Gute Gesundheit, Ausdauer.
  3. Stetige Psyche (im Vergleich zu Miniaturhunden anderer Rassen).
  4. Gute Anpassungsfähigkeit.
  5. Spielerischer Charakter, Mobilität.
  6. Sind dem Besitzer treu, gesellig, spielen gerne.
  7. Sie sind schlau, sie verstehen alles wörtlich aus einem halben Wort.
  8. Erfordert keine langen Spaziergänge (Sie können den Hund an das Tablett gewöhnen).
  9. Nicht schlecht mit Katzen, anderen Haustieren auskommen.
  10. Sie sind gegenüber Fremden vorsichtig, haben ein feinfühliges Gehör und sind daher ausgezeichnete Wächter.

Nachteile:

  1. Sie brauchen Wärme (besonders Hunde mit kurzen Haaren).
  2. Kleidung wird benötigt, um in der kalten Jahreszeit zu gehen.
  3. Erfordern sorgfältige Behandlung.
  4. Wenn Sie nur an der Leine (Gurtzeug) gehen, müssen Sie in Gegenwart anderer Hunde extrem vorsichtig sein.
  5. Stress, der sich in unkontrolliertem Urinieren äußert, wird schlecht ertragen.
  6. Klingeln bellen.
  7. Sturheit, Groll, Eifersucht.
  8. Aggressivität (in Ermangelung einer angemessenen Ausbildung).

Chihuahua Foto

Charakter, Merkmale des Verhaltens

Trotz der Miniaturgröße fühlen sich die Chihuahuas frei und selbstsicher, zeigen Mut, Furchtlosigkeit. Bosheit und Feigheit sind nicht charakteristisch für sie. Sie unterscheiden sich in Aktivität, Mobilität und Emotionalität, aber sie mögen auch Ruhe und Frieden. Mit dem Hund kann man Spaß haben, auf eine Reise mitnehmen - der Chihuahua verträgt die Straße gut. Auf einer Party oder Party kann ein Haustier sicher und geduldig in einer speziellen Tasche sitzen.

Sie gehen gerne spazieren, besonders bei gutem Wetter, aber sie mögen mehr zu Hause. Lustiges Merkmal des Verhaltens - das Bedürfnis, sich in die Falten von Tagesdecken, Decken zu graben. Hardy, während eines langen Spaziergangs kannst du deine Arme nicht nehmen. Auf der Straße kann ein Haustier Spaß haben, Insekten zu jagen, Gras zu essen und mit anderen kleinen Hunden zu spielen. Beachten Sie, dass Raubvögel (Falken, Eulen, Krähen) für Chihuahua tödlich sind.

Fähigkeit zu lernen

Clever, perfekt zum Training. Das Training der richtigen Teams dauert nicht viel Zeit, mit der Bewältigung und dem Kind von 6-8 Jahren. Die Hauptgründe für Schwierigkeiten mit dem Hundetraining sind: die unabhängige Natur der Chihuahua, natürliche Sturheit.

Einstellung zu den Gastgebern, Fremde

Gewöhnen Sie sich schnell an Familienmitglieder, wie der Besitzer eine Person auswählen. Manchmal geben sie vor, ein Anführer zu sein, dann können sie unkontrollierbar werden. Sie sind ergeben, oft eifersüchtig. Unentschlossene Behandlung (zum Beispiel ein lauter Schrei) ist inakzeptabel: die Vertreter der Rasse sind verletzlich, empfindlich und dürfen den Besitzer den ganzen Tag nicht ansprechen. Aber der Initiator der Versöhnung wird oft nur ein Haustier.

Sie brauchen Aufmerksamkeit, sie zeigen es oft und für eine lange Zeit zu beobachten, wie die Besitzer ihre Hausarbeiten erledigen. Ziemlich aufdringlich, es ist nicht jedermanns Sache. Für eine lange Zeit, in Ruhe gelassen zu werden, wird nicht empfohlen: Von der Langeweile wird der Hund bellen, Dinge nagen, an nicht erfüllten Plätzen faulen. Äquilibriert, gehorsam, aber schnell die Schwächen einer Person berechnen und oft ihre eigenen erreichen.

Fremde sind vorsichtig, Gäste werden mit einem lauten Gebell begrüßt, sie können hetzen und beißen. Auf die Hände der ersten Person werden sie nicht gehen. Trotzdem können neue Leute schnell genug gewöhnen, wenn sie verstehen, dass für den Besitzer keine Gefahr besteht. Den Gästen sollte es nicht erlaubt sein, einen Hund zu befehligen, Süßigkeiten zu geben.

Beziehung zu anderen Haustieren

Besser interagieren mit Hunden von kleinen Rassen, jedoch erkennen Behörden nicht an. Miniaturgrößen fühlen sich nicht in der Lage, Aggression in Bezug auf größere Kongenere zu zeigen. Aus Rücksicht und Kühnheit kümmern sie sich nicht um ihre eigene Sicherheit und können sterben, wenn sie ihrem Verhalten nicht auf einem Spaziergang folgen. Sie vertragen sich gut mit Katzen (Vögel, Nagetiere), besonders wenn andere Tiere keine Aggression zeigen.

Pflege und Wartung

  • Wolle: kämmen. Glattäugig - 1 r. eine Woche (Pinsel, Massage-Handschuh), langhaarig - alle 2 Tage (ein Kamm mit spärlichen Zähnen, deren Enden abgerundet sein sollten). Während der Mauser den Hund täglich quetschen.
  • Waschen: nicht mehr als 1 p. in 3-4 Monaten. Meistens ist es nicht empfehlenswert: man kann die Schicht des schützenden Fettes abwaschen, die Haut wird trocken, die Wolle wird beginnen zu fallen. Verwenden Sie spezielle Shampoos für Hunde. Wischen Sie den Hund nach dem Baden vorsichtig mit einem Handtuch ab. Wenn der Mantel lang ist, verwenden Sie einen Haartrockner. Bei starker Verschmutzung kann vor der Ausstellung "Trockenshampoo" verwendet werden. Wischen Sie nach dem Spaziergang die Füße des Tieres mit einem Tuch ab.
  • Haarschnitt: einmal im Monat. Bei kurzhaarigen Vertretern der Rasse wird das Haar im Bereich des Kopfes und der Ohren getrimmt, dann wird das Fell am Nacken, Schwanz abgeschnitten. Langhaare verkürzen den Haaransatz am Körper (Rücken, Seiten, Bauch), trimmen ihn an Ohren, Hals, Pfoten, Schwanz. Schneiden Sie das Fell in den Achselhöhlen, der Leistengegend, unter dem Schwanz und zwischen den Zehen an den Beinen aus.
  • Augen: Untersuchung, Entfernung von Ausscheidungen mit Watte, angefeuchtet mit warmem kochendem Wasser - täglich. Spülen mit Infusion von Kamille (2 Flüsse pro Woche) oder mit einer speziellen Lösung für die Augen (1 Fluss pro Woche).
  • Krallen: Trimmen - 1 p. in Monaten.
  • Zähne: Reinigung - täglich. Nehmen Sie ein Stück Mull oder Verband, tragen Sie eine kleine Zahnpasta auf. Öffne den Mund des Hundes, putze deine Zähne. Entfernen Sie die Paste mit einem sauberen, feuchten Tuch. Sie können den Hund von einer herkömmlichen Spritze in den Mund des Wassers streuen. Um die Bildung von Zahnstein zu verhindern, geben Sie dem Haustier besondere Leckereien (Kekse, Kekse), sie werden in Zoohandlungen verkauft.
  • Ohren: Inspektion, Reinigung - 2 r. in Wochen. Verwenden Sie Wattestäbchen, ein spezielles Gel, vorzugsweise auf pflanzlicher Basis (oder eine Abkochung von Kamille). Wischen Sie die Innenflächen mit einem Wattestäbchen ab, da es schmutzig wird. Wenn rote Flecken in den Ohren sind, Pusteln, ein unangenehmer Geruch, zeigen Sie den Hund dem Tierarzt.

Pflege und Wartung der Chihuahua beinhalten die Einhaltung der Regeln für den Umgang mit dem Hund:

  1. Heben Sie es nur mit beiden Händen, eine befindet sich unter der Brust, die andere - unter dem Sitz.
  2. Sie können das Tier nicht am Fang, hinter den Pfoten, in den Umfang der Rippen oder auf andere Weise heben.
  3. Sorgfältige und genaue Behandlung erfordert den Kopf eines Hundes. Als Folge einer nachlässigen Verletzung kann das Haustier sterben.
  4. Chihuahua hat zerbrechliche Knochen, man kann sie nicht aus großer Höhe springen lassen. Sprung von der Couch kann zu Verletzungen führen, Tod.
  5. Steigen, steigen die Treppe hinauf, um andere Hindernisse zu überwinden, können sich negativ auf den Zustand der Wirbelsäule beeinflussen, so besser, ein Haustier in die Arme zu nehmen.
  6. Lass ein kleines Kind nicht mit einem Hund spielen. Dies kann zu Verletzungen und sogar zum Tod des Tieres führen.

Der Hund kann auf dem Tablett laufen, wird aber immer gerne an der frischen Luft laufen. Physische Lasten sind notwendig, unverbrauchte Energie kann zur Zerstörung geleitet werden (der Hund beginnt, Dinge zu verderben). Mit ihm genug gehen 1 p. pro Tag (bis zu einer halben Stunde). In der kalten Jahreszeit braucht das Haustier spezielle Kleidung zum Laufen, man kann Schuhe kaufen.

Gesundheit, eine Tendenz zur Krankheit

Genetisch bedingte Krankheiten:

  • Hydrocephalus. Es ist durch einen Überschuss an Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit im Gehirn gekennzeichnet, die sich oft nach einem Geburtstrauma entwickelt. Symptome: eine Vergrößerung des Schädelvolumens, Krampfanfälle, gestörte Bewegungskoordination, Verhaltensstörungen (Lethargie, Aggressivitätsanfälle). Die Pathologie ist unheilbar, die Prognose kann ungünstig sein. Behandlung: Verwendung von Medikamenten zur Senkung des intrakraniellen Drucks, Entfernung überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper. Wenn die Krankheit begonnen hat, führen Sie eine Operation durch (Shunting).
  • Stenose des Lungenstammes. Dies ist eine angeborene Herzerkrankung, die sich durch eine Verletzung des Blutabflusses manifestiert. Folgen: erhöhtes Risiko eines frühen plötzlichen Todes. Symptome: Dyspnoe, Arrhythmie, Aszites. Behandlung: leichter Grad - ambulante Überwachung; mäßiger Grad - Einschränkung der körperlichen Aktivität, langfristige Erhaltung Medikamente. Bei schweren Fehlbildungen ist eine Operation indiziert.
  • Hüftdysplasie. Symptome: Lahmheit, "springender" Gang. Bei der Bewegung winselt der Hund. Folgen: Entwicklung einer sekundären Arthrose, völlige Immobilität. Behandlung: Einnahme von Medikamenten (entzündungshemmende Medikamente, Chondoprotektoren), chirurgischer Eingriff (Endoprothetik, Endoprothetik etc.).
  • Netzhautatrophie. Sie manifestiert sich in der Degeneration der Sehzellen, der Ausdünnung der Gewebe des Organs. Folgen: Sehbehinderung, Entwicklung vollständiger Blindheit. Symptome: Das Auftreten von Orientierungsschwierigkeiten in der Dämmerung (der Hund stolpert über Gegenstände). Die Krankheit ist unheilbar. Der Tierbrunnen kompensiert den Verlust der Sehkraft durch andere Sinne (Hören, Riechen).

Abhängigkeit von Krankheiten, die durch das Äußere verursacht werden:

  1. Erhöhtes Risiko von Schädel-Hirn-Verletzungen, Kopfschmerzen, Muskelempfindlichkeit. Ursachen: das Vorhandensein von unangenehmem Fontanell aufgrund von unterentwickelten Knochen des Schädels. Bei der Mehrheit verschwindet es im Alter von 3-4 Monaten. Schützen Sie den Kopf des Hundes vor möglichen Verletzungen.
  2. Frakturen von Knochen. Ursachen: kleines Wachstum, zerbrechliche Knochen. Du kannst nicht zulassen, dass ein Hund alleine Hindernisse überwindet, springe aus einer Höhe, die sein Wachstum um das Zweifache übersteigt.
  3. Entzündliche Augenkrankheiten. Symptome: Rötung, dicker Ausfluss. Behandlung: Spülen, Tropfen verwenden.
  4. Hypoglykämie. Gekennzeichnet durch einen Rückgang des Blutzuckerspiegels. Folgen: Krämpfe, Bewusstlosigkeit, hypoglykämisches Koma. Grund: geringes Gewicht. Behandlung: subkutane Injektion von Glucose, Löten mit Wasser und Zucker.

Wählen Sie einen Welpen, Pflege, Wartung, Bildung

Welpen Chihuahua verkaufen normalerweise, wenn sie 2-2,5 Monate drehen. Worauf müssen Sie achten:

Aussehen:
  • gute Fettigkeit;
  • saubere Haut;
  • Wolle glitzert;
  • Es gibt keine Sekrete aus den Augen, Nase.
Verhalten:
  • Puppy bewegt sich, spielerisch;
  • zeigt keine Aggression.
Exterieur (für Show- und Zuchtklasse):
  • runde Kopfform;
  • Anwesenheit von Fontanell;
  • kurze Schnauze;
  • wohldefinierte Stirn;
  • scharfer Halt (Übergang von Kopf zu Schnauze);
  • glatt zurück;
  • leicht gebogener Schwanz, aber er dreht sich nicht zu einem Ringel;
  • die Zahl der Zähne in 8 Wochen - 12 (6 Schneidezähne von unten und von oben).
  • korrekter Biss (die oberen Zähne müssen die unteren vollständig bedecken).

Welche Dokumente werden vom Züchter zur Verfügung gestellt:

  • Welpenkarte;
  • Veterinär-Pass;
  • schriftliche Empfehlungen für Inhalt, Fütterung;
  • Kaufvertrag (auf Antrag der Parteien).

Inhalt

Folgende Themen werden benötigt:

  • Haus aus weichem Material (am meisten bevorzugt für diese Rasse), kann es in einer Schreibmaschine bei Temperaturen bis zu 90 ° C gewaschen werden;
  • ein offener Schlafplatz (Müll), wo das Haustier schläft, wenn das Haus heiß ist;
  • Tragen;
  • Schalen aus Keramik oder Edelstahl;
  • Halsband, Leine, Geschirr, Roulette-Leine;
  • Spielzeug (Gummi und weich);
  • eine Borstenbürste für einen glatthaarigen Welpen;
  • Jakobsmuschel, Baldachinpinsel - für langhaarige Chihuahua;
  • Klaue;
  • Shampoo;
  • Handtücher;
  • Fach, Einwegwindel.

Es wird empfohlen, den Welpen morgens abzuholen, damit er sich für einen Tag ein wenig an ein neues Zuhause gewöhnen kann. Es ist besser, zuerst in 1 Zimmer, in einem begrenzten Raum, es schnell zu meistern. Schrauben sollten ausgeschlossen werden, in der Nähe der Batterien kann es auch nicht platziert werden.

Sofort legen Sie das Baby in das Haus. Nach einiger Zeit wird er sich beruhigen und herauskommen. Nachts können Sie eine Heizplatte in das Haus legen. Sie können Ihren Welpen nicht zu Ihrem Bett bringen, sonst wird er immer versuchen, nur dort zu schlafen.

Gehen

Der Welpe braucht Sonne und frische Luft. Anfangs kann er auf der Straße Angst zeigen, dann sollte das Baby abgeholt werden. Für einen Spaziergang fahren Sie nur an der Leine (Gurtzeug). Wie man unterrichtet:

  1. Setzen Sie den Kragen auf und geben Sie das Essen.
  2. Nach 5-10 Minuten. abheben, loben.
  3. Erhöhen Sie allmählich die Zeit, wenn der Chihuahua im Kragen sein wird.
  4. Dann gewöhnen Sie sich an die Leine: befestigen Sie es, rufen Sie das Haustier, geben Sie eine Belohnung.
  5. In den ersten Tagen sollte der Welpe die Spannung der Leine nicht spüren, nicht ziehen, nicht ziehen.

In der kalten Jahreszeit braucht der Hund warme Kleidung. Empfohlene tägliche Wanderungen (wenn möglich), mindestens 1 p. am Tag. Dauer des Aufenthalts in der Luft: zuerst - 5 Minuten, dann allmählich auf eine halbe Stunde (in der kalten Jahreszeit - bis zu 15 Minuten). Du kannst die Chihuahua nicht dauerhaft in der offenen Sonne lassen, die Folge wird ein Sonnenstich sein.

Bildung

Von den ersten Tagen des Aufenthalts des Welpen im Haus. Es sollte deutlich gemacht werden, dass eine Person einen höheren Status hat als ein Hund, ansonsten besteht die Gefahr, dass der Chihuahua eine führende Rolle einnehmen wird. Pesik sollte wissen, was er kann und was nicht. Es ist nicht nötig zu strafen, wir benutzen Liebkosungen oder eine strenge Stimme als Einfluss auf die Psyche. Bei zu weicher Behandlung kann das Haustier jedoch unverschämt und ungehorsam werden. Der Welpe muss:

  • Reagiere auf den Spitznamen;
  • Nähern Sie sich dem Besitzer auf Befehl;
  • wissen wo er seinen Platz findet;
  • Meistere den Befehl "unmöglich";
  • Gehen Sie in einem Halsband (mit einer Leine oder ohne es);
  • nicht von Fremden auferlegt werden;
  • in der Lage sein, in das Tablett zu gehen;
  • Dinge nicht zu verderben, Einrichtungsgegenstände.

Allmählich gewöhnen Sie den Welpen an die Tatsache, dass er für eine Weile allein sein muss. Spiel damit, füttere es, lass es für eine Weile ruhen. Erhöhen Sie jedes Mal die Zeitspanne, in der der Welpe alleine bleibt.

Unterricht auf der Toilette

Während der ersten 3 Tage (oder länger), beobachten Sie den Welpen nach dem Schlafen, Fütterung. Wenn er nach einem abgelegenen Ort sucht, bring ihn zum Tablett. Am Ende des Prozesses, loben, geben Sie einen Leckerbissen.

Wenn das Haustier das Tablett ignoriert, schimpfen Sie (Sie können nicht bestrafen). Dies sollte sofort nach dem Hundescheißen an der falschen Stelle erfolgen. Wenn du später kritisierst, versteht er einfach nicht, warum der Gastgeber wütend ist. Um einen Welpen zu trainieren, der während eines Spaziergangs mit einem Bedürfnis zurechtkommt, nehmen Sie mehrere Tage eine Windel mit, in der er bereits Gerüche hinterlassen hat.

Was tun, wenn der Welpe beißt?

Die Hauptgründe: Die Zähne werden gehackt oder der Besitzer darf während des Spiels die Hände beißen. Während des Zahnwechsels geben Sie dem Welpen Gummispielzeug, spezielle Beißringe. Stupse sie, wenn das Tier anfängt zu beißen.

Um den Welpen zu entaktivieren, die Zähne während des Spiels zu benutzen, zeigen Sie, dass es weh tut (laut schreien). Hör auf mit ihm zu spielen, ignoriere ihn für eine Weile. Andere Möglichkeiten: Verwenden Sie den Befehl "unmöglich", das Spielzeug zu rutschen.

Fütterung

Wie oft zu füttern:

  • Alter 2-3 Monate. - 6 r. am Tag;
  • 3-4 Monate. - 5 mal;
  • 4-6 Monate. - 4 mal;
  • 6 Monate - 1 Jahr - 3 mal;
  • ab 1 Jahr - 2 mal am Tag.

In den ersten 3 Wochen reicht die Muttermilch für die Tiere. Ab dem 21. Tag geben Sie den Köder (Rührei oder eingeweichte Trockenfutterstücke). Welpen in 1 Monat können mit Hüttenkäse, Kefir, Kascha mit Fleisch gefüttert werden. Babys, die 35-40 Tage alt sind, müssen mit der Nahrung der Mutter gefüttert werden.

Trockenes Essen

Futter „Premium“ oder „von superior“ ( „Trocknen“ und Dosen) für Welpen, erwachsene Hunde dann. Briefmarken :. „Hills“, „RoyalKonin“, „Brit“, „Proplan“ „Akan“, „Purina“ usw. Wenn Sie einen Hund Allergie auf irgendwelche Produkte kaufen hypoallergene Nahrung haben.

Die empfohlene Tagesmenge ist auf der Verpackung angegeben. Trocknen Sie die in warmem Wasser vorgeweichten. Darüber hinaus ist keine Zugabe von Vitamin-Mineral-Ergänzungen erforderlich.

Natürliches Essen

Die Grundlage der Ernährung ist ein Protein tierischen Ursprungs. Für 1 kg Tiergewicht werden 50-80 g Futter benötigt. Proteinreiche Lebensmittel sollten 2/3 der Diät sein.

Chihuahua

Die offizielle Version der Herkunft der Chihuahua ist mit heißem Mexiko verbunden, wo im Mittelalter das mysteriöse Toltekenvolk erschien. Erfahren Sie mehr über die Entstehungsgeschichte dieser wundervollen Rasse, was sind ihre Eigenschaften, die Merkmale von Training, Pflege und Wartung. Sieh dir das Video und das Foto des Chihuahua an.

Die wohlhabenden Indianer und die Priester dieses Stammes hielten kleine Stiele als Haustiere - dumme Hunde mit langen Haaren. Einzigartige Hunde wurden als heilig betrachtet, daher nahmen sie vorerst an allen religiösen Zeremonien und Feiertagen teil. Aber nach dem Tod des Meisters wurden sie erbarmungslos geopfert und mumifiziert. Es wurde angenommen, dass der Hund die Sünden des Verstorbenen wegnimmt, seine Seele vor Bestrafung schützt und auf dem Weg zur letzten Zuflucht schützt. Archäologen haben wiederholt die Mumien von kleinen Haustieren in alten indischen Bestattungen gefunden. Und wie viele Bilder von Technikfreaks finden sich auf baufälligen Mauern von Tempeln und Gräbern, alten Tongefäßen und Töpfen - zählt nicht!

Chihuahua: Eigenschaften

Vielleicht wurde der berühmteste Fund auf Steinblöcken im majestätischen Palast von Montezuma geschnitzt. Im Jahr 1850 wurden sie von einem amerikanischen Archäologen im großen mexikanischen Bundesstaat Chihuahua gefunden. Dieses spanische Wort wurde in vielen Sprachen der Welt zum Namen der Rasse. Und in Russisch wurde es leicht modifizierte Transkription repariert.

Talentierte Retter
Winzig bedeutet nicht hilflos! Aufgrund des ausgezeichneten Gehörs und der entwickelten Beobachtung sind Chihuahuas ideale Helfer für Menschen mit schlechtem Gehör. Zum Beispiel ist der Hund Willum einer der ältesten Assistenten für taube Meister. Seit mehr als 10 Jahren betreut er Christine Vicke treu und erzählt ihr von Telefonaten und anderen wichtigen Warnungen.

Schreckliche Versuche

Nach 4 Jahrhunderten verdrängten die Tolteken die Azteken und Maya aus dem Territorium von Mexiko, die die winzigen Techniker der Vorbesitzer ersetzten. Hunde waren wie zuvor alle Ehren.

Es stimmt, die Gebühr für diese Auflage mit hoher Auflage war noch höher. Haustiere haben nicht nur fortgesetzt, nach dem Verstorbenen zu senden, aber manchmal für kulinarische Zwecke verwendet. Und das ist nicht der einzige Albtraum, der auf die spröden Krümel gefallen ist.

Im Jahr 1519 flohen die spanischen Konquistadoren mit Feuer und Schwert durch das Territorium Mexikos. Während der heftigen Kämpfe wurde die indigene Bevölkerung besiegt, und die Teicichi Bevölkerung war am Rande des Aussterbens. Die hungernden Eroberer begannen ihr Fleisch zu essen. Glücklicherweise haben einige intelligente Leute vermutet, in den Dschungel zu entkommen. Ein Mann wurde für lange Zeit ihr Todfeind!

Die große Popularität von Baby

Erst nach vielen Jahren erweckten Miniaturhunde die Aufmerksamkeit von Menschen. Mexikaner fanden sie Ende des 19. Jahrhunderts plötzlich in den umliegenden Wäldern. Der Verkauf von Vierbeinkrumen in den Grenzmärkten hat sich zu einem profitablen Geschäft entwickelt. Begeisterte Amerikaner kauften sie mit kleinen Schüsseln. Und bereits 1884 fand in Philadelphia eine Hundeausstellung statt, bei der erstmals ein so kleiner Hund offiziell vorgeführt wurde.

Und bald fiel die charmante Rasse, die noch keine offizielle Anerkennung erhalten hatte, in die säkulare Chronik. Präsident von Mexiko, erobert durch das Talent der berühmten Sängerin Adeline Patti, beschloss, sie zu einem teuren Geschenk zu machen. Die Frau erhielt einen üppigen Blumenstrauß, in dem sich ein köstlicher Chihuahua befand. Das Herz der geschmeichelten Schönheit schmolz dahin, und die Nachricht von ihrem neuen Haustier erreichte Europa.

Seltene Farbe
Welpen Chihuahua können fast jede Farbe haben. Am ungewöhnlichsten ist jedoch eine silbergraue Farbe mit bläulicher Färbung. Er trifft sich selten. Züchter können es nicht pflanzen, da das mit dieser Wollfarbe assoziierte Gen zu schweren Krankheiten führen kann. Die Preise für blaue Chihuahua beginnen jedoch bei $ 10.000

Von Amerika nach Russland!

Der erste registrierte Vertreter der Rasse war der glatthaarige hübsche Mget, d. "Zwerg" auf Englisch. Im Jahr 1904 wurde er in das US-Stutbuch aufgenommen. Nach 11 Jahren wurde die Rasse in Amerika offiziell anerkannt. Und seit 1907 haben sie angefangen, auf Nebel Albion zu züchten. Aber der offizielle Standard erschien erst 1923.

Charmante Babys waren willkommene Gäste auf allen Ausstellungen in Europa. Aber sie kamen erst 1959 nach Russland. Fidel Castro präsentierte Nikita Chruschtschow ein Paar langhaarige Hunde. Das Oberhaupt des Sowjetstaates nannte die exotischen kleinen Tiere Mishka und Mascha sofort. Die russische Genealogie der Rasse wurde von ihnen genommen.

Stimmen von Vorfahren

Chihuahua, die die Herzen der Hundezüchter eroberten, unterschieden sich bereits deutlich von ihren indischen Vorfahren. Sie hatten eine andere Form des Schädels und die Länge des Fells. Außerdem haben sie gelernt, laut zu bellen! Die Forscher sind sich sicher, dass die Konquistadoren in diesen Metamorphosen wieder schuldig sind. Die Außerirdischen hielten chinesische nackte Hunde als Reiter auf ihren Schiffen. Als Folge von Kreuzen mit vierbeinigen Übersee-Neulingen änderte Techichi. Ihr Kopf sah aus wie ein Apfel, eine scharfe Schnauze verkürzt. Vor allem aber gab es glatthaarige Individuen.

Rassestandard

Ein wichtiger Beitrag zur Bildung der Rasse wurde von den Züchtern geleistet. Um den Charme und das Charisma zu stärken, wurden kleine Hunde mit anderen Zwerghunden gekreuzt. Kurzhaarige Chihuahua "freundeten sich" mit Pinschern und Spielzeug-Terriern stark an, und langhaarig - mit Spitz und Papillions.

Solche seltsamen Familienbande machten die Rasse zu einem universellen "Taschentier". Welpen innerhalb desselben Wurfes können sich in Größe, Felllänge, Farbe und Natur unterscheiden. Und selbst die glatthaarige Mutter hat manchmal Babys mit wunderschönen seidigen Haarnadeln an Ohren, Hals, Pfoten und Schwanz. Diese Vielfalt macht es einfach, einen vierbeinigen Freund zu wählen!

Darüber hinaus behindert es die Messekarriere nicht. Schließlich wird der Standard nicht von der Farbe der Wolle bestimmt und nicht vom Wachstum, sondern allein vom Gewicht des Hundes. Idealgewicht - 1,5 - 2,5 kg. Kleine Tiere ab 0,5 kg und große bis 3 kg sind ebenfalls erlaubt. Aber der Ausweg gilt als Abweichung!

Optimales Wachstum von Hunden dieser Rasse wird von 15 bis 23 Zentimeter betrachtet.

Hund in der Tasse
Egal wie klein sie sind, zu kleine Abmessungen sind nicht akzeptabel. Manchmal kann man den Ausdruck "Tikap Chihuahua" finden, d.h. in eine Tasse gelegt. Verkäufer solcher Hunde geben sie zu überhöhten Preisen, als einzigartige und seltene Tiere. In Wirklichkeit sind sie einfach unterernährte oder kranke Individuen, die zu zahlreichen Krankheiten und Störungen neigen.

Charakter der Chihuahua

Sie sagen, dass der langhaarige Chihuahua freundlicher und ruhiger als seine glatthaarigen Verwandten ist. Aber einige Fans der Rasse sind überzeugt, dass im Gegenteil, Haustiere mit kurzem Fell eher in den Händen der Besitzer liegen. Aber die haarigen Babys sind sehr unabhängig und unruhig. Das ist natürlich amüsante Spekulation, aber es gibt etwas Wahres an ihnen.

Obwohl es schwer vorstellbar ist, wie so ein lustiger und gefährdeter Hund schlau sein kann, ist der Charakter für sie wirklich schwierig. Es betrifft die mexikanische Vergangenheit, als sich die Techniker im Dschungel versteckten. Um zu überleben, mussten sie extrem vorsichtig und perfekt sein, um Aufmerksamkeit zu entwickeln. Also mach dich auf das Unerwartete gefasst!

Der Liebling kann plötzlich ein lautes Geräusch machen - und es wird schwer sein, sie zu beruhigen. Außerdem ist der Chihuahua gegenüber Fremden misstrauisch, duldet keine unruhigen Kinder. Und zur Zeit des großen Schreckens und überhaupt kann nass werden. Im Allgemeinen, Liebe kann es nicht genannt werden: in den ersten Minuten der Bekanntschaft vor Ihren Gästen erscheint eine nervöse und wache Kreatur.

Aber in einer vertrauten Gesellschaft verwandelt sich das Baby in eine energetische und liebevolle Fabrik, um zuzusehen, was ein wahrer Genuss ist. Neugieriger und geselliger tapferer Mann wird um die Wohnung herumstolpern und grunzen wie ein Baby.

Aber egal, wie temperamentvoll der Chihuahua war, er fühlt die Stimmung der Gastgeber perfekt. Der Hund wird sich nicht unter Ihren Füßen umdrehen und sich stören, wenn Sie beschäftigt sind, sondern sich einfach anmutig in einer Ecke niederlassen und ruhig beobachten, wie Sie kochen, stricken, am Computer arbeiten. Aber noch einmal darauf achten - und eine Krume wird dich mit einem unglaublichen Sturm von Emotionen überziehen.

Ich will Taco Bell!
Seine Popularität im Chihuahua ist vor allem auf den Hund Gidget zurückzuführen, der in den späten 90ern in der Werbung des berühmten Restaurants der mexikanischen Küche "Taco Bell" zu sehen war. Er erschien vor Fernsehzuschauern in Banditenkleidung und mit einem riesigen Sombrero auf dem Kopf und sagte auf Spanisch: "Ich will Taco Bell!" Amerika verliebte sich sofort in diesen charmanten, gutaussehenden, gutaussehenden Mann.

Training und Ausbildung

Damit ein Haustier sein heißes mexikanisches Temperament so wenig wie möglich zeigt, ist es notwendig, früh mit seiner Erziehung anzufangen. Nimm niemals Welpen, die weniger als 3 Monate alt sind. Aufgrund des Mangels an Kommunikation mit Verwandten kann der Chihuahua zu einem Besitzer und Egoisten heranwachsen, unfähig, mit Menschen oder anderen Hunden klarzukommen. Außerdem stellt sich ein schlecht gezüchtetes Kind oft der tödlichen Gefahr aus und bellt aggressive große Hunde.

Es ist wichtig, das Haustier pünktlich zu sozialisieren. Unterweise ihn allmählich mit neuen Leuten und freundlichen Verwandten. Sofort aufhören zu bellen ohne Grund. Wenn Sie für Fehlverhalten bestrafen, tun Sie es sofort, nachdem sie begangen wurden. Und hämmere den zerbrechlichen Tyrann nicht mit deiner Hand, deinem Halsband oder deiner Leine. Sonst wird er nervös und misstrauisch werden.

Ein bisschen von allem

Ansonsten wird dir der Chihuahua keine Probleme bereiten. Die Energie dieser Kreaturen verblasst schnell. Dann klettern sie wie glückliche Katzen nach schnellen Spielen unter eine Decke und schlafen mit charmantem Schnarchen ein. Der Grund für solches Schnüffeln im Traum ist die spezifische Struktur des Schädels mit einem scharfen Übergang von der Schnauze zur Stirn.

Sie sind unprätentiös und gepflegt. Essen Sie ein wenig - nur etwas 50-80 Gramm Essen pro Kilogramm Gewicht pro Tag. Sie mögen es nicht lange zu gehen, aber sie können ihre Zeit zu Hause in einem Katzenklo verbringen, wenn sie unterrichtet werden. Und ihre Haare haben keinen spezifischen unangenehmen Geruch. Im Allgemeinen der ideale Hund für Leute, die einen gemessenen Lebensstil bevorzugen.

Pflege und Wartung von Chihuahua

Auf der anderen Seite erfordern sanfte Vertreter dieser Rasse eine empfindliche Behandlung, weil sie sehr empfindliche Knochen haben. Sie können sie nicht in Familien mit kleinen Kindern haben. Unbeabsichtigte Kinder können versehentlich ein kleines Tier verletzen und verstümmeln. Schieben Sie ihn dazu sanft von der Couch.

Denken Sie daran, der verletzlichste Ort im Chihuahua ist der dünnste Hals. Daher ist es besser, den Kragen zu verlassen und eine spezielle Leine für Miniaturhunde zu kaufen, die am Rumpf unter den Füßen befestigt ist.

Es ist wichtig, das Baby vor Zugluft und allgemein Kälte zu schützen. Sie gefrieren oft wegen des schnellen Stoffwechsels, beginnen zu zittern und erkranken dann an einer Erkältung. Deshalb solltest du nicht mit ihnen in der Kälte gehen. Und für kaltes Wetter von +1 Grad, achten Sie darauf, vierbeinigen Mods einige warme Kleidung zu kaufen.

Heißes Wetter kann auch diese kleinen Kreaturen verletzen. Die Tatsache, dass sie gerne in der Sonne schwelgen, aber nicht die Zeit des Sonnenbadens kontrollieren. Daher können sie manchmal überhitzen und sogar einen Hitzschlag bekommen.

Wir kümmern uns um die Zähne

Chihuahua hat manchmal Probleme mit den Zähnen. Oft fallen ihre Milchzähne nicht selbst aus und Sie müssen einen Zahnarzt aufsuchen. Wenn das Kind seine Welpenzähne nicht rechtzeitig loswird, kann sein Biss stark geschädigt werden. Seien Sie also sicher, dass Sie rechtzeitig in die Tierklinik einchecken.

Was ist auf der Speisekarte?

Endlich, verantwortungsvoll nähern Sie sich der Wahl des Essens. Ein Baby mit einem dünnen Hals kann sogar einen kleinen Knochen vom Fisch ersticken. Und scharfe Knochenfragmente werden sicherlich ihren winzigen Magen verletzen. Also vergiss solche Nahrung im Allgemeinen. Ausnahmsweise können Sie Ihren Haustieren einen Knochenknochen und die Reste von Fleisch geben. Vor allem, wenn ihre Zähne gehackt sind. Aber auf keinen Fall rohrförmig!

Salzige Speisen belasten die Nieren stark, Süßes verursacht starkes Reißen, und frittierte und fettige Speisen beeinträchtigen die Leber des Hundes. Darüber hinaus neigen Chihuahua dazu, übergewichtig zu sein.

Also keine menschliche Nahrung ist nur eine ausgewogene Ernährung. Zum Beispiel ein Fertigfutter mit Vitaminen und Makronährstoffen. Diese Kinder mit scharfen Zähnen lieben es, trockene Körnchen zu nagen. Feste Nahrung hilft ihnen, Zahnschmelz von Zahnstein zu reinigen.

Hundezubehör

Unter den dekorativen Rassen von Chihuahua nehmen einen ehrenvollen Platz ein. Dies sind nicht nur charmante charmante Katzen, sondern auch Modeaccessoires für edle Damen. Unter den glücklichen Besitzern der vierbeinigen Mexikaner sind Peris Hilton, Pamela Anderson, Jennifer Lopez.

Dank des glanzvollen Ruhms seit 2004 allein in Großbritannien stiegen die Verkäufe dieser vierbeinigen Babys in die Höhe, und der Preis verdreifachte sich. Die Anzahl der Menschen, die ein solches ungewöhnliches Haustier erwerben möchten, hat sich jedoch nicht verringert. Jemand denkt an sie als ein sorgloses kleines Spielzeug. Aber wenn Sie ernsthaft Chihuahua kaufen wollen, denken Sie daran: Sie hat ein wildes mexikanisches Temperament, einen zerbrechlichen Körper, der Pflege braucht, und ein kleines gutes Herz, das sie nur dem liebevollen Besitzer geben wird.

Preis der Welpen

Wie viel kostet ein Chihuahua-Welpe? Der Preis kann von 15 000 bis 100 000 Rubel und mehr variieren. Die Kosten für Hunde dieser Rasse können durch mehrere Faktoren beeinflusst werden.

  • In der Regel sind Mädchen 20-30% teurer als ähnliche Rüden.
  • Der Preis von Haustieren mit einem voraussichtlichen zukünftigen Gewicht eines erwachsenen Hundes von weniger als 1,5 kg ist höher als der von schwereren Welpen.
  • Weniger gebräuchliche Farben: Schokolade, Tiger, Blau sind viel teurer
  • Wenn die Gattung der Chihuahua Vorfahren, Gewinner verschiedener Wettbewerbe betitelt, ist es sehr wichtig und wird die Kosten erheblich beeinflussen.
  • Die Verfassung eines Hundes mit einer stärkeren Konstitution, auf niedrigen Beinen ist ein zunehmender Faktor.

Lesen Sie Mehr Über Hunde

Terrier

Rassen Terrier - eine detaillierte Beschreibung der Rasse, Fotos, Videos, Merkmale des Inhalts und Vertreter der Rasse Inhalt:Rasse BeschreibungDer Name der Rasse der Terrier Hunde aus der französischen Sprache kann als "normaler Hund" übersetzt werden.