Krankheiten

Rassen von Hunden mit dem Buchstaben "B"

Insgesamt gefunden: 3, mit einer Maske von 6 Buchstaben

Barbet

Die Rasse der Jagdputzhunde ähnelt einem Pudel, besitzt aber einen kräftigen, wie Froschhunde

Basset

eine Rasse von Jagdhunden, ein Hase, ein Fuchs

Französische Hunderasse

alte französische Hunderasse

Hunderasse Colombo (Spielfilm)

Gruppe von Felsen. Hunde

Brikett

Rasse der Jagdhunde, artesischer Hund

Rassen von Hunden mit dem Buchstaben B

Basset Hound - Beschreibung und Beschreibung der Rasse

Wer ist er, Basset Hound - ein Jäger, ein Künstler, ein Philosoph? Mit einer absolut einzigartigen Erscheinung ist er erkennbar. Allerdings können sich nur wenige Menschen rühmen, diesen Hund zu kennen und zu verstehen. Trauriges und langweiliges Mädchen, denken viele Leute. Ja du, das ist urkomisch [...]

Bichon Frise - Eigenschaften, Beschreibung und Eigenschaften der Rasse

Einzigartige Wolle, ähnlich wie weiße Baumwolle, Miniaturgröße und die Fähigkeit eines Zirkusartisten machten Bichon Frise zu einem außerordentlich beliebten Hund. Sie ist sanft, liebevoll, intelligent und kann selbst für unerfahrene Besitzer ein ideales Haustier werden. Diese Französisch [...]

Berner Sennenhund - Beschreibung, Beschreibung der Rasse

Es gibt wenige Hunde, die zu großen Rassen gehören, die sich in einem weichen, zärtlichen Temperament, gefälligen, gutmütigen Charakteren unterscheiden. Die Liste solcher einzigartigen ist die Schweizer Rasse "Berner Sennenhund". Dies ist einer der besten Begleithunde. Vertreter der Rasse bemühen sich immer um Kommunikation [...]

Basenji - Beschreibung, Merkmale und Merkmale der Rasse

Eine der ältesten Hunderassen ist der Basenji. Dieses erstaunliche Tier stammt aus Afrika. Die Einzigartigkeit des afrikanischen Hundes liegt in der Tatsache, dass er praktisch nicht bellt. Dann, wie andere Hunde in einem aufgeregten Zustand laut bellen, veröffentlichen die Basenji [...]

Border Collie - Geschichte, Beschreibung und Eigenschaften der Rasse

Im Vereinigten Königreich wurde eine Hunderasse gezüchtet, die als die klügste und intelligenteste aller Rassen auf der Welt gilt. Diese Tatsache ist wissenschaftlich bewiesen. Es geht um einen Border Collie. Ein direkter Zweck dieser Art ist der Hirte. Also [...]

Englische Bulldogge - Geschichte, Beschreibung und Merkmale der Rasse

Zu Hause wurde eine englische Bulldogge als Kinderpflegerin bezeichnet. Dieser Spitzname ist durchaus verdient, da es für ein Kind schwierig ist, eine sorgfältigere und fürsorglichere Haltung eines Tieres zu finden. Eines der Merkmale der Rasse English Bulldog ist die Fähigkeit, selbst die stärksten Schmerzen zu ertragen. [...]

Beagle - allgemeine Beschreibung und Beschreibung der Rasse

Beagle ist eine alte Rasse, die aus dem Mittelalter von den Engländern abgeleitet wurde. Sie liebte die Jagd und wollte Hunde in ihrer Nähe sehen, die ihnen dabei helfen konnten. Zu dieser Zeit wurden die Aristokratie und die entsprechende Lebensweise des Adels geboren. [...]

Bullterrier: Beschreibung, Merkmale und Merkmale der Rasse

Bullterrier sind ungewöhnlich schöne und lustige Hunde, aber nur wenn sie gut ausgebildet sind und sich früh sozialisieren. Ein solcher Hund braucht eine feste Hand und einen aktiven Lebensstil. Wenn Sie diesem Moment nicht die gebührende Aufmerksamkeit schenken, kann der Hund [...]

Rassen von Hunden mit Fotos und Namen

Siehe die Liste der Rassen von A bis Z: "Hunderassen mit Fotos und Namen in alphabetischer Reihenfolge". Lesen Sie ihre Beschreibung und Eigenschaften. Erlernen Sie die wichtigen Nuancen der Auswahl einer Rasse.

Es gibt Hunderassen für jeden Geschmack. Vom Menschen geschaffen, um dem Menschen zu dienen. Der Hund ist die beste Schöpfung des Menschen. Seit Jahrtausenden haben Menschen in Hunden eine unverständliche Eigenschaft entwickelt - ein Anschein von Liebe. Menschen haben einen besten Freund geschaffen, Aufträge erfüllt, das Aussehen des Hundes und das Verhalten entsprechend unseren Anforderungen und Wünschen verändert. Für Freude und Leid - für uns.

Alphabetische Liste der Namen von Hunderassen von A bis Z

Auf unserer Website gibt es Hunderassen mit Beschreibungen und detaillierten Eigenschaften, Bewertungen und Empfehlungen für die Pflege und Ausbildung. Betrachten Sie die bekanntesten Namen von Hunderassen mit einem Foto in alphabetischer Reihenfolge:

Der Tag, an dem ein Haustier im Haus erscheint, ist wie ein richtiger Urlaub. Der Hund ist ein ergebener Freund, ein fröhlicher Begleiter und ein zuverlässiger Beschützer. Es kommt jedoch vor, dass das Haustier aus der Quelle der Freude nach einer Weile zu einer echten Last wird. Der Fehler ist oft die falsche Wahl der Rasse. In diesem Artikel werden wir uns ausführlich mit Tierarten, ihren Schlüsselmerkmalen, Temperamenten und Eigenheiten des Inhalts vertraut machen.

Dinge, die du beachten solltest, bevor du ein Haustier startest:

  • Zusatzkosten - jede Hunderasse benötigt eine angemessene Ernährung, Pflegeprodukte, einen Besuch beim Tierarzt, den Kauf von Spielzeug und andere Dinge. Werten Sie Ihre Stärken sinnvoll aus - können Sie dem Tier alles geben, was Sie brauchen;
  • Zeit für den Hund - jedes Tier erfordert Aufmerksamkeit, dazu gehören Spiele mit dem Hund, Spaziergänge im Park und Zeit, sich um das Fell zu kümmern. Ohne die notwendige Aufmerksamkeit wird sich die Gesundheit des Hundes verschlechtern;
  • Der Zweck des Kaufs - dieser Parameter ist fast der Schlüssel bei der Auswahl der Hunde. Entscheiden Sie, Sie brauchen zum Beispiel nur einen Begleiter oder Wächter. Wenn Sie vorhaben, Hunde zu züchten, wählen Sie ein Stammbaum-Haustier mit den Dokumenten aus. Wenn Sie nach einem zuverlässigen Freund suchen, dann ist es nicht notwendig, eine teure Rasse zu kaufen;
  • Mögliche Streiche - alle Hunderassen auf die eine oder andere Art können dem Besitzer Probleme bereiten. Sei es pogrezennye Schuhe, Möbelschäden oder lautes Bellen. Beurteilen Sie Ihre Selbstbeherrschung und Balance;
  • Das Regime des Tages ändern - der Kauf eines Welpen führt unweigerlich zu einer Korrektur der gewohnten Lebensweise. Schließlich muss der Hund mit der gewählten Rasse laufen, sich um seine Erziehung kümmern, sich darum kümmern;
  • Wohnbereich - Berücksichtigen Sie bei der Hunderasse mit Fotos und Namen die Größe Ihrer Wohnung. Schließlich sollten die Abmessungen des Haustiers den Quadratmetern der Wohnung entsprechen;
  • Planen Sie B - im Voraus, überlegen Sie, ob Sie das Haustier mit jemandem verlassen können, wenn Sie in Urlaub oder Geschäftsreise gehen.

Was hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Rasse?

Und stimmen wir alle mit den Charakteren überein?

Die Hunderasse muss dem Temperament ihres Besitzers entsprechen. Wenn ein fauler Hausbock ein aktives Haustier bekommt, wird niemand von solch einer Allianz Freude haben. Gleiches gilt für die Situation, wenn ein aktiver Sportler einen dekorativen Hund bekommt, der nur minimale körperliche Aktivität benötigt. Und es gibt auch solche Hunderassen, mit denen nur erfahrene Besitzer mit willensstarkem Charakter zurechtkommen.

Rassen von Hunden mit Fotos und Namen für verschiedene Arten von Menschen:

  1. ruhige und ausgeglichene Menschen passen zu solchen Hunderassen wie Möpse und Retriever;
  2. Geschäftsleute sind gut geeignet für Schäferhunde, Rottweiler und Dobermänner;
  3. Wenn Sie eine sinnliche Person sind, die Ihre Liebe und Aufmerksamkeit in großen Mengen geben möchte, dann sollten Sie auf die dekorativen Hunderassen achten;
  4. Für Menschen mit einer analytischen Denkweise, die überall und in allem Ordnung brauchen, sind Pudel, Collies, Spaniels, Schnauzer gut geeignet;
  5. für aktive Menschen, die viel Zeit für Spaziergänge und Sport widmen, sind die Husky, Setter, Greyhounds gut.

Rassen von Hunden für Haus oder Wohnung

Welche Rasse wird ein idealer Stadtbewohner sein? Beachten Sie, dass selbst kleine Hunderassen vom Eigentümer genauso viel Aufmerksamkeit benötigen wie die größeren Vertreter. Wenn du zum Beispiel ein Pekingese aufstellst, musst du auch mit ihm gehen und auf das Fell aufpassen. Die Möglichkeit, einen großen Welpen für eine Wohnung zu kaufen, ist möglich, aber für den Fall, dass das Territorium des Hauses es erlaubt. Einen Hirten in einer Einzimmerwohnung zu gründen, wo eine Familie mit einem Kind bereits lebt, ist keine rationale Lösung.

Der Inhalt der Wohnung hat mehrere wichtige Nuancen. Zuallererst können Sie das Haustier nicht alleine gehen lassen, besonders wenn es eine große Rasse ist. Du musst immer da sein und den Hund kontrollieren. Training und Sozialisierung sind auch für einen vierbeinigen Stadtbewohner notwendig, da er mit anderen Tieren und Menschen in Kontakt steht.

Vorbehaltlich der Einhaltung aller Regeln des Inhalts, können Sie leicht große und mittelgroße Hunderassen etablieren. Eine ausgezeichnete Option in diesem Fall sind Schäferhunde, Pudel, Labradors, Spaniels, Boxershorts. Diese Rassen haben Intelligenz, ein gutes Sozialisierungsniveau, eine gute Laune und eine Neigung zum Gehorsam entwickelt.

Die akzeptabelste Option ist natürlich eine kleine Hunderasse. Schau dir die Möpse, Scotch Terrier, Terrier und Pekinesen genau an. Diese Haustiere sind äußerst unprätentiös in ihrer Wahl der Nahrung und des Niveaus der Sorgfalt. In der Regel sind sie nicht zu aufdringlich, und manche Vertreter sind sogar ziemlich unabhängig.

Wenn Sie einen Welpen für Ihr Haus kaufen, haben Sie fast keine Einschränkungen bei der Auswahl einer Hunderasse. Sie werden sowohl große als auch kleine Haustiere mögen. Die Frage ist nur das Temperament der Rasse und ihre Übereinstimmung mit Ihren Anforderungen.

Welche Art von Mantel hat die Rasse?

Ein wichtiger Faktor ist auch die Länge des Fells des Tieres. In den meisten Fällen sind glatthaarige Rassen die bevorzugte Wahl. Sie erfordern keine sorgfältige Pflege des Fells, verursachen keine besonderen Probleme während der Mauser.

Langhaarige Hunde sind sehr attraktiv Aussehen, aber um ihren Zustand zu erhalten, müssen Sie regelmäßig den Pelz auskämmen, kämmen, baden das Haustier, Shampoos und Conditioner verwenden, besuchen Sie den Friseur.

Die Auswahl der Hunderasse ist für den Fall, dass potentielle Besitzer allergisch auf Wolle reagieren, wesentlich eingeschränkt. In diesem Fall ist es notwendig, auf hypoallergenen Steinen zu achten. Der beste Kandidat ist ein Pudel.

Es ist auch wichtig, im Alter des Welpen die richtige Wahl zu treffen. Je älter es wird, desto schwieriger wird es, es an Ihre Ordnung im Haus zu gewöhnen, den Teams beizubringen, sich "für sich selbst" anzupassen. Hunde in der Adoleszenz sind bereits gebildet, und es wird schwierig sein, sie zu beeinflussen.

Sie können jedoch keinen sehr kleinen Welpen nehmen. In diesem Fall können Sie die Gesundheit des zukünftigen Haustieres ernsthaft schädigen. Seine Immunität wird schwach sein, wenn er zu früh aus der Muttermilch genommen wird. Es beinhaltet auch ein psychologisches Trauma.

Welchen Sex hast du, um ein Haustier zu fangen?

Nach der Entscheidung über die Rasse des Hundes auf der Tagesordnung, wird es eine neue Frage - welches Geschlecht es ist, einen Welpen zu kaufen. Betrachten Sie die Eigenschaften von Frauen und Männern. Hündinnen:

  • schneller an Menschen hängen;
  • sind besser geeignet für Bildung und Ausbildung;
  • kann für die Zucht von Welpen verwendet werden;
  • brauche mehr Aufmerksamkeit als Männer;
  • kann dem Besitzer Unannehmlichkeiten während des Östrus liefern, wenn Sie also nicht beabsichtigen, Welpen zu züchten, ist eine Sterilisation in Betracht zu ziehen.

Männer sind emotional mehr durchsetzungsfähig und aktiv. Sie entsprechen eher den Rassestandards von Hunden, nehmen häufiger an Ausstellungen und Wettbewerben teil. Männer haben angeborene Führungstalente, daher erfordert ihre Unterwerfung einen starken Charakter. In ähnlicher Weise neigen "Männer" dazu, konstantes Interesse für das andere Geschlecht zu zeigen, während Hündinnen nur einige Male im Jahr Anziehung erfahren.

Rassen von Hunden mit dem Buchstaben B

Kommentare

Die beliebtesten Hunderassen der Welt
Die Popularität der Rasse ist nur eine Hommage an die Mode. Dies sollte nicht vergessen werden, sich mit unserer Bewertung vertraut zu machen.

10 der schönsten Hunderassen
Bei der Auswahl eines Haustieres wird viel Wert auf die Natur des Hundes gelegt, aber die Hauptsache, die zukünftige Besitzer anzieht, ist ihre Schönheit.

Woran sollte ich denken, wenn ich einen Hund (Welpe) nehme?
Wählen Sie den ersten Hund - es ist eine ganze Kunst, denn ohne die Erfahrung, das Tier zu halten, können Sie viele Überraschungen erleben.

Wie wähle ich einen Spitznamen für einen Hund?
Eine der interessantesten Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Auftreten eines Welpen im Haus ist die Wahl eines Spitznamens für einen Hund.

KAUFEN - VERKAUFEN Welpen oder Hunde, sowie Dienstleistungen, Futter und Hundeprodukte auf dem KOSTENLOSEN Forum

MirZoo.Com

In der Welt der Tiere

Hunde

Katzen

Vögel

Nagetiere

Adressen

In der Welt der Tiere

Der Moskauer Wachhund

Interessante Informationen

Bullterrier

Herkunftsland Vereinigtes Königreich.

Originaltitel Englischer Bullterrier.

Anerkannt durch den FCI- und AKS-Standard.

Herkunft. Im Jahr 1835, als Stierkämpfe mit Bulldogs besonders populär waren, entschieden sich Liebhaber dieses "Sports" dafür, eine Rasse von Hunden zu züchten, die den Stier sogar besser angreifen konnten als eine Bulldogge. So wurde durch die Überquerung der English Bulldog mit dem Manchester Terrier und dem Bullterrier erreicht. Der Bull Terrier wurde 1933 vom British Kennel Club registriert. Der Bullterrier mit seiner betont athletischen Erscheinung hat bei Aristokraten und Studenten an Popularität gewonnen. Die englische Königsfamilie enthält immer noch eine Brutstätte von Bull Terriern.

Charakter. Bullterrier ist ein treuer, verspielter Haushund, sehr stark, energisch, kühn, der nicht zu oft bellt, mit einem ausgewogenen, aber leicht erregbaren Nervensystem, ziemlich stur. Es ist gut trainiert, erfordert striktes, hartnäckiges, aber ruhiges Training. Es ist geneigt, die Beziehung zu den Brüdern herauszufinden, obwohl das Haus perfekt mit anderen Hunden und anderen Tieren koexistiert. Großartig mit den Kindern.

Verwenden. Der Bullterrier wurde als Kampfhund gezüchtet, aber dann wurde er zur Wildschweinjagd, zur Ausrottung von Nagetieren, als Wachhund und schließlich als Begleithund eingesetzt.
Wartung und Pflege. Der Bull Terrier passt sich gut an zuhause an, ist aber nicht gerne alleine. Er braucht ein hohes Maß an körperlicher Aktivität. Pflege der Haare - das Minimum.
Auf den Ausstellungen der Einäugigshunde werden diese Hunde in zwei Klassen eingeteilt: Weiß und Farbe.
Auszüge aus dem FCI-Standard

Kopf und Schädel: Der Kopf ist lang, kräftig und tief, aber nicht grob. Von vorne gesehen, dann am Ende der Schnauze, eiförmig, gut gefüllt, sollte es auf seiner Oberfläche keine Vertiefungen und Vertiefungen geben. Die Oberseite des Schädels ist flach von Ohr zu Ohr.. Es gibt keinen Übergang von der Stirn zur Schnauze. (.......) Das Profil biegt sich sanft von der Schädeldecke zur Nasenspitze, die schwarz und abgesenkt sein sollte. Die Nasenlöcher sind gut entwickelt und der Unterkiefer ist tief und stark.

Kiefer: Zähne gesund, kräftig, von guter Größe, perfekt regelmäßige Form mit einem ausgezeichneten, regelmäßigen und dichten Scherengebiss; dh. die oberen Zähne dringen dicht in die unteren Zähne ein und geben die richtige Form des Kiefers Nach drei Jahren kann sich der Biss ändern. Die Lippen sind trocken und sauber.

Augen: Klein, schmal, schräg gestellt und dreieckig, gut eingetaucht, schwarz oder dunkelbraun, fast schwarz im Aussehen, mit durchdringendem Blick, leuchtend, mandelförmige Mandeln sind erlaubt. Der Abstand von der Nasenspitze zu den Augen ist deutlich größer als von den Augen bis zur Schädeldecke. Blau oder teilweise blau-lebhaft.

Ohren: Klein, dünn, aufrecht, hoch angesetzt.

Hals: Sehr muskulös, lang, gewölbt, sich zum Kopf hin verjüngend, ohne Hautfalten.

Torso: Gut gerundet, mit ausgeprägten elastischen Rippen und tief vom Widerrist bis zum Brustbein, so dass dieses dem Boden näher ist als der Bauch. Der Rücken ist kurz, stark, dorsal unterhalb der Widerristhöhe, gleichmäßig und leicht konvex, sehr muskulöse Lende. Die untere Linie von der Brust zum Bauch bildet eine elegante Kurve nach oben. Die Brust ist von vorne gesehen breit.
Vorderhand: Schultern stark und muskulös ohne Flexion. Die Blätter sind breit, flach und nah an der Brust, haben eine ausgeprägte Neigung von der Basis nach oben und bilden einen fast rechten Winkel mit dem oberen Humerus. Die Ellbogen sind gerade und fest, die Fesseln sind aufrecht. Die Vorderpfoten haben sehr starke runde Knochen, der Hund sollte fest und stetig auf ihnen stehen, sie müssen perfekt parallel sein. Bei erwachsenen Hunden sollte die Länge der Vorderpfote in etwa der Breite und Höhe der Brust entsprechen.
Hinterhand: Die Hinterbeine sind parallel, wenn man sie von hinten betrachtet. Die Oberschenkel sind muskulös, die Beine sind gut entwickelt. Die Winkel der Knie- und Sprunggelenke sind gut ausgeprägt, die Knochen des Mittelfußknochens sind kurz und stark.

Pfoten: Rund und kompakt mit gut ausgewählten Fingern. Klauen können in farbigen Hunden weiß oder schwarz sein. Die Pfotenpolster sollten tief und stark sein.

Bewegung: Die Bewegungen sind federnd, stark, mit einem ausgezeichneten Ruck und breiten Schritt, leichte, freie Schritte mit einem typischen selbstgefälligen und sorglosen Ausdruck. Wenn man einen Trab ausführt, sind die Bewegungen der Pfoten parallel zu der Rückseite und der Front; Nur bei hoher Geschwindigkeit nähern Sie sich der Mittellinie; die Vorderpfoten sind gut nach vorn geworfen, und die Hinterbeine bewegen sich frei in den Hüften, beugen sich gut in die Knie und Sprunggelenke und mit einem kräftigen Stoß.

Wollbezug: Der Mantel ist kurz, glatt, gerade und steif, mit perfektem Glanz. Haut eng anliegend, elastisch, im Winter ist Unterwolle möglich.
Farbe: Weiß - rein weißes Haar, Hautpigmentierung und Flecken am Kopf sind nicht strafbar. Markierungen für einen weißen Hund können nur auf dem Kopf sein, wie für farbige, muss eine vorherrschende Farbe sein. Black-Tiger, Tiger, Red und Tricolor sind akzeptabel, Blau und Leber sind unerwünscht.

Größe: Es gibt keine Grenzen in Bezug auf Gewicht oder Größe, aber der Hund sollte für seine Größe den Eindruck maximaler Fettheit geben und sollte den Eigenschaften des Hundes und seines Geschlechts entsprechen, am wichtigsten ist, dass der Hund proportional und stark war. Mittel: Die Widerristhöhe beträgt 44- 52cm. Gewicht - 23-35 kg.

Nachteile: Jede Abweichung von den vorstehenden Punkten sollte als Fehler angesehen werden, und die Schwere, mit der der Fehler betrachtet werden sollte, sollte in direktem Verhältnis zum Grad dieser Abweichung stehen.

Alle Hunderassen. Name, Beschreibung jeder Rasse, Foto, Video

Wie man eine Hunderasse wählt

Die Wahl eines vierbeinigen Freundes muss mit aller Ernsthaftigkeit getroffen werden, besonders wenn dies Ihre erste Erfahrung ist. Der Kauf eines Hundes ist eine wichtige und verantwortungsvolle Entscheidung. Das Aussehen eines Haustieres in Ihrem Haus erfordert Geduld, Freizeit und zusätzliche finanzielle Aufwendungen. Von der gewählten Rasse des Hundes hängt sein Charakter, seine Fähigkeit zum Training, Neigung zu Krankheiten ab.

Ziele definieren

Bevor Sie ein Haustier kaufen, entscheiden Sie, für welchen Zweck Sie es tun. Wählt du ein Haustier, einen Wachhund oder einen Begleiter? Beantworten Sie eine Reihe von Fragen, die Ihnen bei der Auswahl der Rasse eines vierbeinigen Tieres helfen:

  • Fangst du zum ersten Mal einen Hund an? Wenn ja, dann müssen Sie sorgfältiger bei der Auswahl der Rasse sein, achten Sie auf die treuen, ausgewogenen und pflegeleichten Tiere: Boston Terrier, Golden Retriever, Mops, Schipperke, Tibet Spaniel;
  • Hast du andere Haustiere in deinem Haus? Sie haben Fische, einen Papagei und eine Katze in der Wohnung, dann freundliche, kommunikative und ruhige Hunderassen für Sie: Cavalier-King-Charles Spaniel, Clumber Spaniel, Coton de Tuleare, italienische Spinon;
  • Haben Sie oder eines Ihrer Familienmitglieder eine Allergie gegen Tierhaare? Extrem unangenehme Situation wird sein, wenn Sie nach dem Erwerb eines vierbeinigen Freundes feststellen, dass Sie allergisch auf Hundehaare sind. Denken Sie deshalb im Voraus darüber nach und wählen Sie ein Haustier aus hypoallergenen Rassen: Chinesischer Schopfhund, Curly-haired Retriever, Labradon, Portugiesischer Wasserhund;
  • Haben Sie Kinder? In welchem ​​Alter? Wenn Sie ein kleines Kind haben, sollten Sie Ihr Haustier sehr ernst nehmen, da einige Hunderassen mit Kindern nicht gut auskommen. Daher sollte Ihre Wahl auf freundliche und gesellige Rassen beschränkt sein: Beagle, Bearded Collie, Englisch Toy Spaniel, Zwergschnauzer. Es lohnt sich, darüber nachzudenken, ob es gut ist, einen Hund zu schenken.

Den Boden eines Hundes wählen

Bedenken Sie beim Kauf eines Haustiers eine wichtige Nuance: Männchen und Hündinnen brauchen eine andere Pflege. Hündinnen sind treuer als das andere Geschlecht. Sie sind leichter zu trainieren, flexibler. Allerdings, Hündinnen geben ihren Besitzern regelmäßige Hitze, ungeplante oder falsche Schwangerschaft. Daher, wenn Ihre Pläne keine Zuchtwelpen enthalten, denken Sie an die Sterilisation des Hundes.

Die Männchen sind emotional hartnäckiger, neigen dazu, eine dominante Position einzunehmen, daher erfordern sie eine strengere Ausbildung. Hunde zeigen das ganze Jahr über aktives Interesse an Hündinnen.

Alter des Haustieres

Bei der Anschaffung eines Welpen oder eines erwachsenen Hundes gibt es Vor- und Nachteile. Das Baby sollte erzogen werden, lehrte ihn zu hygienischen Verfahren, Toilette. Aber dein Haustier wird sich schnell an dich gewöhnen, an die neue Umgebung und die Verhaltensnormen, die du dir eingeflößt hast.

Ein gut gezüchteter, ausgewachsener Hund erlaubt sich nicht, eine Pfütze in der Mitte des Raumes zu machen oder an den Schuhen zu nagen. Aber die Gewöhnung an neue Besitzer und Zuhause kann lang und schmerzhaft sein. Der Hund kann sich nach den ehemaligen Meistern sehnen, sich weigern zu essen und Ungehorsam zu zeigen.

Ihre Geduld und Liebe für ein neues Haustier, unabhängig vom Alter, wird Ihnen jedoch das erwartete Ergebnis bringen.

Hunde - Wachen

Möchten Sie ein Haustier kaufen, um Ihr Zuhause zu schützen? Nicht alle Hunderassen sind für diese Rolle geeignet. Also, Jagdhunde sind völlig ungeeignet, und die Kämpfer, die speziell für Kämpfe herausgebracht wurden, fühlen ausnahmslos warme Gefühle für alle Menschen, was für den Wachhund inakzeptabel ist.

Um ein Privathaus perfekt zu schützen:

Mit dem Schutz der Wohnung machen bewundernswert:

Hunde für die Jagd

Wenn Sie einen vierbeinigen Freund für die gemeinsame Jagd wählen, dann wählen Sie ein Haustier der Rasse:

Jagdhunde können in einem großen Haus oder in einer Stadtwohnung gehalten werden. Weil sie hyperaktiv sind, brauchen sie täglich lange Spaziergänge.

Dekorative Hunde

Heimtiere von dekorativen Felsen sind ideal für das Leben in einer Wohnung. Die meisten Hunde sind klein und freundlich in der Natur. Bei der Auswahl eines dekorativen vierbeinigen Freundes achten Sie auf:

Dekorative Haustiere, wie jede Hunderasse, müssen erzogen werden. Sie müssen grundlegende Verhaltensfähigkeiten vermitteln.

Bei der Auswahl eines Haustiers sollten die Merkmale einer bestimmten Rasse, die Regeln für die Welpenpflege und die Neigung zur Erkrankung untersucht werden. Nimm es auf intelligente Weise zu dieser Frage und dann wirst du einen treuen und liebevollen Freund erwerben.

Rassen mit dem Buchstaben B

Bayerischer Gebirgsjagdhund

Der Bayerische Berghund ist eine Hunderasse aus Deutschland. Diese Hunde sind in der Lage, nach Geruch zu jagen, weshalb sie im Mittelalter in Deutschland dazu dienten, das verwundete Wild aufzuspüren.

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben
  • weiter lesen

Banjar Hound

Der Banjar Hound ist ein Jagdhund aus Indien. Sie zeichnet sich durch Anmut, Stärke und Beweglichkeit aus. Ihr Blick ist heiter und schlau, besonders wenn Sie mit ihr spielen. Die Banjar-Hunde haben einen angenehmen Charakter, sie sind ruhig, aber wenn sie von der Arbeit abgelenkt werden, werden sie sehr schädlich. Wenn der Hund dieser Rasse gut versorgt ist, beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung des Hundes 14 Jahre.

Aus der Geschichte der Rasse

  • Einloggen oder registrieren um Kommentare zu schreiben
  • weiter lesen

Barbet (französischer Wasserhund)

Barbet - eine ziemlich seltene Rasse, die die Gene vieler anderer Rassen kombiniert. Daher sind Züchter vorsichtig, wenn es um die Zucht von Welpen geht.

Alle Hunderassen von A bis Z

Welche Art von Hund zu wählen?

Hunde sind mit Recht die beliebtesten Haustiere, manchmal teilen die Palme der Überlegenheit mit Katzen. Im Gegensatz zu den königlichen Katzen, die sie normalerweise lieben, sind sie bereit für den Besitzer, ins Feuer und ins Wasser zu klettern. Überschätzen die Vorzüge dieser Tiere ist schwierig - sie eine Wache und Polizeihund haben, ein Leitfaden für Menschen mit Behinderungen werden, bei der Einnahme von Wild zu helfen, sind in Herden leben und Tierschutz beteiligt sind, ziehen Pferdekutschen, sind ausgezeichnet und treue Freunde, Weggefährten seines eigenen Lebens auf Kosten der bereit für den Host zu stehen. Kein Wunder, dass von den Menschen so verehrten Hunde - in der Literatur erwähnt, in Filmen zu handeln, in Denkmälern der ganzen Welt verewigte.

Heute gibt es über 400 Hunderassen - (. ZB Chihuahua, Russische Toy Terrier, Pekinese, Yorkshire-Terrier, und andere) sehr klein und riesig (Deutsche Dogge, Bernhardiner, Englisch, Spanisch, Tibetan Mastiff), glatt (Dobermann, Windhund, Dalmatiner, American Staffordshire Terrier) und mit langen, dicken Haaren (Malteser, shih Tzu, afghanen, Schapen) geschmückt. Der Hauptunterschied zwischen reinrassigen Hunden und Mischlingen (den sogenannten Mischlingen) ist die Einmischung eines Menschen in sein Aussehen und seine Entwicklung. Die überwiegende Mehrheit der Hunderassen wurde von den Arbeiten der Genetiker-Züchter geschaffen, deren Arbeit darauf abzielte, einen bestimmten äußeren Charakter abzuleiten. Ausnahmen sind eingeborene Felsen in der Antike unter dem Einfluss der Natur eines bestimmten Klima gebildet (sie umfassen die Samojeden, Central Asian Shepherd et al.). Rassen von Hunden wurden geschaffen, um einer Person in dem einen oder anderen Bereich zu dienen - Jagd, militärische Angelegenheiten, Unterkunft und andere Arenas. Oft war es die Aufgabe der Wissenschaftler und die Entfernung von Indoor-Zierhunden, die nur zur Freude der Augen des Besitzers gedacht waren.

Liste aller Hunderassen von A bis Z mit dem Namen, der Beschreibung und dem Foto:

Australischer Schäferhund

  • 22-10-2016, 20:11
  • Rassen von Hunden / für Kinder / Hirten / durchschnittlich / Smart / Guard
  • dogcatfan
  • 32.048
  • 1

Akita Inu

  • 28-11-2015, 15:29
  • Rassen von Hunden / groß / für den Schutz / für Wohnungen / Wachhunde
  • dogcatfan
  • 132 131
  • 0

Alabay

  • 26-04-2016, 21:22
  • Rassen von Hunden / Hirten / groß / für Schutz / Kämpfer / Wächter
  • dogcatfan
  • 69 223
  • 0

Alaskischer Malamute

  • 19-12-2015, 18:13
  • Hunderassen / groß / Wache
  • dogcatfan
  • 46.485
  • 0

Amerikanische Bulldogge

  • 10.10.2016, 18:40 Uhr
  • Hunderassen / hypoallergen / mittel / kämpfen / für eine Wohnung
  • dogcatfan
  • 27 173
  • 2

Amerikanischer Cockerspaniel

  • 28-09-2016, 18:55
  • Rassen von Hunden / für Kinder / mittel / Jagd / smart / für eine Wohnung
  • dogcatfan
  • 37 312
  • 0

Amerikanischer Pit Bull Terrier

  • 20-04-2016, 19:29
  • Hunderassen / mittel / kämpfen
  • dogcatfan
  • 59 156
  • 0

American Staffordshire Terrier

  • 24-10-2016, 22:47
  • Hunderassen / mittel / kämpfen
  • dogcatfan
  • 39,029
  • 0

Englische Bulldogge

  • 25-11-2015, 18:05
  • Rassen von Hunden / Durchschnitt / für eine Wohnung
  • dogcatfan
  • 32 426
  • 0

Englischer Mastiff

  • 14-12-2016, 13:36
  • Hunderassen / Big / Fighting
  • dogcatfan
  • 2 517
  • 0

Geschichte des Auftretens verschiedener Rassen von Hunden

Wenn Sie sich an die Antike wenden, können Sie den Hauptvorfahr aller heutigen Hunderassen - den Wolf - identifizieren. Die Meinungen der Wissenschaftler unterscheiden sich in Bezug auf die Zeit der Domestikation des Wolfes, nach verschiedenen Quellen vor 15.000 bis 50.000 Jahren. Die Gründe, Raubtiere für menschliche Gruppen zu nageln, sind nicht klar. Eine Version besagt, dass nomadische Völker Wölfe für die Jagd und persönliche Bedürfnisse verwendeten (Fleisch von domestizierten Wölfen wurde für Nahrung verwendet, Kleidung wurde aus Häuten hergestellt). Eine andere Version ist, dass wilde Tiere selbst Nahrung von alten Leuten suchten. Angeblich abgeschwächt und vertrieben aus der Herde von Individuen unabhängig an menschlichen Siedlungen und verwendet für die gleiche Jagd und den Schutz der Wohnungen. Die Hunde sind auf allen Kontinenten ohne Ausnahme zu finden, ihre Bilder sind in alten Basreliefs und Gemälden verewigt, was auf die langjährige Beliebtheit dieser Tiere hinweist.

Szene der Jagd mit einem Hund auf einem wilden Eber, eine alte römische Skulptur.

Die ältesten Hunderassen wurden sogar zu dieser Zeit auf der Erde gebildet, als niemand von der Zucht wusste. Diese Person (native oder primitive), dessen DNA ist am nächsten an dem Wolfs - Akita und Shiba Inu, Alaskan Malamute, Siberian Huskies, Sharp und andere. Im Laufe der Zeit, zusätzlich zu den einheimischen Hunden begann zu erscheinen, als Folge der Kreuzung von Tieren verschiedener primitiver Rassen. Inzucht war die Grundlage für die Bildung der Mehrheit der Pflanzenrassen: Inzucht-Kreuzung von Aborigines, sowie die Identifizierung und Beseitigung von unerwünschten Folgen (aggressive oder schüchterne Charakter, unregelmäßige Körperstruktur, unattraktives Äußeres). Seine Spitzenzuchthunde erreichten in XIX - XX Jahrhundert, als es von der Mehrheit der Organisationen Hunderassen zurückgezogen und genehmigt wurde.

Arten von Hunderassen

In Übereinstimmung mit den Regeln der Internationalen Kynologischen Organisation können Hunderassen wie folgt in Gruppen eingeteilt werden:

Wachhunde - ihre Aktivitäten zielen darauf ab, die Besitztümer des Besitzers zu schützen. Die Wachhunde spüren die Gefahr, warnen den Besitzer vor lautem Gebell und schrecken gleichzeitig mögliche Groller ab. Die Aufgaben solcher Tiere beinhalten jedoch keinen Angriff auf einen potentiellen Feind (dies ist ihr Hauptunterschied zu Wachhunden). Mehr oft als Wächter genug genug große Haustiere werden erzeugt, der fähig ist, die Person abzuschrecken, die auf das Gut eines anderen gebissen hat. Zu dieser Gruppe gehören deutsche und kaukasische Hirten, Moskauer Wachhunde, Rottweiler.

Wachhunde - ihr Vorteil - ein ruhiger und unerwarteter Angriff auf den Fremden, der mit böswilliger Absicht auf das Territorium des Besitzers kam. Im Gegensatz zum Wächter, der lautes Gebell mit einer möglichen Gefahr gibt, verhalten sich die Wachhunde schweigend. Auf Befehl des Besitzers muss der Hund die "Beute" freilassen, in keinem Fall durch einen blutigen Kampf. Wachhunde - Dobermänner, Staffordshire Terrier, Cane Corso, die meisten Schäferhunde können auch perfekt trainiert werden, um das Eigentum des Besitzers zu schützen.

Jagdhunde - diese Gruppe enthält Zeiger (Vizsla, Einrichter, Weimar Cops), Windhunde (Russian Borzoi, Horten, Afghanen und andere), Beagles (Russisch scheckig, Estnisch, Englisch-Russisch Hunde), Retrievers (Labrador, golden, Curly Retriever), spaniels (American, und Englisch Cocker Spaniel, susseks- und welsh springer Spaniel), dackel, terrier (yagdterer, Fox Terrier, jack Russell Terrier und andere Rassen), Spitz und Huskys - sie bezeichnen eine Gruppe (bekannte Yakut Husky, Karelische Bären, Finnischer Spitz und d Andere).

Schäferhunde - geschaffen, um in der Farm zu helfen. Ihre Aufgabe ist es, die Herde zu grasen, das vertraute Vieh vor dem Raubtier zu schützen, die Groll aus der Wohnung des Besitzers zu zerstreuen. Viele Hütehunde allmählich Begleiter Hund in städtischen Umgebungen dank seiner stabilen Nervensystem, auf immer mit allen und Loyalität, sowie offizielle und auch Schutz und Schutz (wie der Schäferhund). Schäferhunde - Collies, Moody, Kroatisch, Portugiesisch, Rumänische Schäferhunde.

Indoor-und dekorative Hunde - diese Tiere haben kleine Dimensionen, sind eher subtil und schwach für die Durchführung einer anderen Mission als Unterhaltung und Begleitung des Besitzers. Zu diesen Hunden gehören Rassen: Japanischer Hin, Toy Spaniel, Chinesische Schopfzucht.

Hunde-Gefährten - diese Tiere wurden die Begleiter des Menschen in städtischen Bedingungen. Sie können nicht nur in einer Wohnung leben, sondern auch in einem Straßenkäfig. Alle Begleiter benötigen jedoch einen langen Dialog mit dem Besitzer, Spielen und Spaziergängen. Solche Hunderassen können verschiedene Größen haben, sie haben gewöhnlich einen guten Charakter, nezlobivostyu, Gehorsam. Begleithunde können als Pudel, Möpse, Beagle betrachtet werden, obwohl die meisten Rassen mit richtiger Erziehung wahre Freunde des modernen Menschen werden können.

Was sollte ich bei der Auswahl eines Welpen beachten?

Vor dem Kauf eines Welpen muss der zukünftige Besitzer die gewünschte Rasse und den Zweck der Einrichtung des Hundes klar definieren. Es ist wünschenswert, die Eigenschaften der Steine ​​zu studieren, um nicht eingeschlossen zu werden. Die Tatsache, dass die langen Bemühungen von Wissenschaftlern in einigen Rassen ursprünglich die dominierende Funktion, Aggression, zum Beispiel, auf Tiere, Aufmerksamkeit und Misstrauen einer Person gelegt haben. Andere Hunderassen unterscheiden sich im Kontrast, ein milder und fröhlicher Charakter, die Fähigkeit, mit Menschen und Tieren auszukommen. Daher muss sich der Besitzer vor allem von seinen eigenen Bedürfnissen und dem Charakter des zukünftigen Hundes und nicht vom Aussehen des Tieres leiten lassen. Bevor Sie also einen Hund kaufen, benötigen Sie:

Identifizieren Sie nicht nur mit der Rasse, sondern auch mit den Abmessungen des Haustiers. Es ist unwahrscheinlich, dass ein kleiner Lebensraum Hunde großer Rassen (Mastiffs, Dänen usw.) erhalten kann. Darüber hinaus brauchen viele vierflügelige als die Luft motorische Aktivität, die in der Regel nur in privaten oder Landhäusern mit eingezäunten Bereichen möglich ist.

Verstehen Sie, ob für einen reichlich vorhandenen Mauser oder langhaarigen Hund Pflege möglich ist. Wenn für den Besitzer des Hundes nicht genügend Zeit bleibt, ist es unangemessen, ein Tier zu fangen, das täglich gepflegt werden muss.Es wäre eine Schande, das Haustier und die ganze Wohnung, die mit einem Wollmantel bedeckt ist, zu betrachten.

Identifizieren Sie sich mit dem Alter des Tieres - in der Regel werden Welpen im Alter von 2 Monaten erworben. In diesem Fall ist es möglich, den Charakter des Hundes nach Belieben zu formen, während die erwachsenen Personen erstens den Anpassungsprozeß schwieriger auf neue Wohnungen übertragen und zweitens Gewohnheiten, die von einer fremden Person (Züchter) aufgepfropft werden.

Wähle das Geschlecht des Hundes. Normalerweise ist die Hündin gutmütig und ruhiger als die Männchen. Während die Männchen aktiver sind, ohne richtig erzogen zu werden, können sie Kämpfe mit anderen Tieren provozieren, sowohl zu Hause als auch für einen Spaziergang.

Sich orientieren, wo der Kauf eines Welpen geplant ist - auf dem Vogelmarkt, über das Internet, in der Zuchtstation. Die Preise für Hunde aus der Gärtnerei scheinen hoch, aber dort können Sie ein gesundes und geimpftes Tier mit Dokumenten kaufen, die von Hunden ohne genetische Krankheiten stammen.

Vor dem Kauf eines Welpen sollte seine Gesundheit stellen Sie sicher - Blick auf den Zustand der Zähne, Augen, Ohren, ertasten den Bauch, Beine, inspizieren das Fell sowie sicher sein, den Verkäufer zu fragen, (vor allem, wenn das Tier auf dem Markt verkauft wird) der Eltern des Hundes, ihren Charakter, Ernährung.

Was ein Welpe oder würde ausgewählt worden sind, werden die Eigentümer müssen immer gut sich ihrer Verantwortung bewusst, die ist: gute Pflege (Paddock, Baden, Kämmen, Hygiene), in qualitativ hochwertige Lebensmittel (natürliche Lebensmittel oder wie Industriefutter), im täglichen Umgang mit einem Hund (einschließlich Spielen, Bildung und Ausbildung), regelmäßige Check-ups von einem Tierarzt, in der Organisation des Platzes des Hunds (die Heimbank in einer ruhigen Ecke, außerhalb des Gehäuses mit einem isolierten Kabine), in ihrer eigenen Fähigkeit - Hund Vseg aber viel Zeit erfordert, kann es unartig sein und sogar zum Trotz dem Eigentümer zu handeln, zunächst ungezogen sein. Allerdings kann die Reaktion des Gastgebers streng in Maßen sein, in keinem Fall sollten Sie den Hund schlagen oder ihn anschreien.

Rassen von Hunden

Rasse American Akita wird oft als großer japanischer Hund bezeichnet. Trotz der Vorsilbe "American" kommt sie aus Japan. Der Name "Akita" ist dem Namen der japanischen Provinz entlehnt.

Wenn Sie einen gutmütigen Schäferhund suchen, werfen Sie einen genaueren Blick auf die Welsh-Corgi-Strickjacke. Hunde ähneln Welpen - es gibt bescheidene Größen und kurze Pfoten. Anerkannt als Familienlieblinge, loyale Freunde, Zwergengefährten.

German Shepherd - eine Rasse, die Wolfsbeschaffenheit und menschliche Qualitäten perfekt verbindet, zeichnet sich durch Hingabe aus, aber nicht so einfach. Beim Kauf eines Deutschen Schäferhundes muss ein Mensch die Schwierigkeiten vorhersehen, die ihn in der Zukunft erwarten. Ernährung, Behandlung, Impfung, Hundetraining alleine und alle Grundlagen der Teams, jährliche Registrierung und Mitgliedsbeiträge - werden vor dem Kauf im Vorfeld berücksichtigt.

Zwergpinscher ähneln äußerlich Dobermännern, unterscheiden sich aber in Miniaturgrößen. Die Besonderheit der Rasse ist eine tanzende Gangart. Running Dogs ist wie ein Pferd Gang. Zukünftige Eigentümer des Zwergpinschers sind verpflichtet, sich zu erinnern, dass der Hund schnell dem Eigentümer beigefügt wird, ernste Trennung von der Person erfährt. Geschichte der Rasse Die Geschichte der Rasse ist 300 Jahre alt. Heimat der Zwergpinscher ist Deutschland. Glaubwürdig [...]

Charmante und witzige Fox Terrier werden für ernsthafte Beschäftigung herausgebracht - die Hunde sind unermüdliche Jäger. Ein einzigartiger Duft und erstaunlicher Mut machen die Hunde dieser Rasse zu einem gefährlichen Fuchsgegner, Waschbären, Dachse. Heute leben hauptsächlich Foxterrier in der Stadt. Jagdinstinkte bleiben jedoch stark. Obwohl sie häufiger bei Katzen, Eichhörnchen und anderen Kleintieren verwendet werden. Minute der Geschichte [...]

Riesenschnauzer sind die größten Hunde anderer Schnauzer. Das Wachstum erreicht 70 cm, Gewicht - 47 kg. Trotz der Größe zeichnet sich die Rasse durch eine fröhliche und spielerische Veranlagung aus. Eine Besonderheit der Risenschnauzer ist die unbestechliche Hingabe an den Besitzer. Die Herkunftsgeschichte der Heimat der Risenschnauzer war Deutschland. Viele Streitigkeiten und verschiedene Gerüchte sind mit dem Auftreten der Rasse verbunden. Vorfahren sind Hirten [...]

Wahrscheinlich haben viele Menschen diese ungewöhnliche Rasse getroffen, aber sie haben entweder Dobermänner oder Rottweiler von "unreinem" Ursprung verwirrt. Beauceron ist eine Art Schäferhund, der nicht jedem passt. Beauceron - die älteste Rasse, erschien als Ergebnis der natürlichen Evolution. Leider gibt es keine genauen Daten über die Rasse, nur einige Annahmen...

Welshterrier ist eine Hunderasse, die als ausgezeichneter Fänger von Ratten, Füchsen, Frettchen und anderen in Höhlen lebenden Tieren gilt. Heute werden diese Hunde als Jäger, als Begleiter und nur als Haustier eingeführt. Das Heimatland der Rasse ist Wales, manchmal wird der Name des walisischen Terriers gefunden. Aufgrund der Jagdwurzeln zeichnen sich Hunde durch Mut und Ausdauer aus. Unter den charakteristischen Merkmalen, charakteristische [...]

Unter "Schnauzers" versteht man drei Sorten der Rasse, die sich hauptsächlich in der Größe unterscheiden. Bart, Schnurrbart und zottelige Augenbrauen zeichnen das Erscheinungsbild der Hunde aus. Je nach Größe der Freisetzung: Riesenschnauzer (großer Hund, Höhe 70 cm), Schnauzer (mittelgroße Rasse erwachsener Hund ist nicht mehr als ein halber Meter.) Tsverkshnautser (Zwerghund, einen Anstieg von 30 bis 35 cm). Minute [...]

Der Greyhound-Hund, ein Vertreter der Greyhound-Familie, gilt als der am weitesten verbreitete Greyhound der Welt, der Schnellste der Welt, der Geschwindigkeiten von bis zu 90 km / h erreichen kann. Zunächst wurden Vertreter der Rasse zur Jagd nach Wild eingesetzt. Hunde sind Meister im Laufen für kurze Distanzen, sie sind nicht gleich. Allerdings sind Greyhounds in der Lage, lange Strecken zu überwinden, [...]

Mastino ist gefüllt, oder der neapolitanische Mastiff ist eine Rasse von Hunden, deren Geschichte mit dem Alten Rom beginnt. Es wird angenommen, dass die Hunde Nachkommen von Tieren sind, die an Schlachten in den antiken römischen Arenen teilgenommen haben. Nach einer anderen Version entdeckt die Rasse asiatische Wurzeln, ihr Vorfahr ist ein großer tibetischer Wachhund. Der Stammvater der Rasse wurde von phönizischen Schiffen nach Italien gebracht, wo [...]

Über den Irish Terrier seit Jahren, eine gute Show von gutem Benehmen: der Hund ist ein treuer Wächter des armen Mannes, ein ausgezeichneter Freund des Bauern und Liebling jedes Herrn. Betrachten Sie sorgfältig das Foto des irischen Terriers, wir werden den Charakter, Gewohnheiten der Vertreter der Arten studieren. Geschichte des Auftretens des Irish Terriers Es ist kaum wert, die Geschichte des irischen Terriers von 1875 zu erzählen, wie es einzelne Forscher tun. Lass uns versuchen [...]

Die ausgedehnten Wälder und Sümpfe sind ein großartiger Ort für die Jagd auf Wild. Seit Jahrhunderten hat der Mensch einen Vogel im Wald bekommen, nicht nur zum Essen, sondern auch um einen Stift zu bekommen. Wie schön ist es, mit einer freundlichen Gesellschaft Gleichgesinnter im Wald zu jagen und Vögel zu jagen! Immer in der Nähe der Person während der Jagd war ein Hund. Die Briten geben seit Jahrhunderten [...]

Der Hund des Pharao ist ein teures Vergnügen. Dies ist eine besondere Art von Jagdhunden, die zu einem primitiven Typ gehören. Welpen kosteten mehrere tausend Dollar (manchmal erreicht der Preis 5.000), aber das hält nicht Menschen, wie Pharaonen, die all die eleganten, raffinierten und die besten lieben. Sogar auf dem Foto von Pharao sieht der Hund majestätisch und majestätisch, im Leben [...]

Es ist unmöglich, sich nicht auf den ersten Blick in den Pyrenäen Sennenhund zu verlieben, auch nicht vom Foto. Es ist eine großartige weiße Schönheit mit Zeichen des Adels und des Mutes, ausgezeichneten körperlichen Qualitäten und großartigen Charakters. Es hat einen ausgezeichneten Ruf seit Tausenden von Jahren, ist beliebt bei Züchtern großer Hunde. Eine schneeweiße süße Kreatur mit ausdrucksvollen mandelförmigen Augen, die [...]

Was verbindet die schillernde Schönheit des Südrussischen Hirten mit langen weißen Woll- und feinen Wollschafen? Skoropalitelnye Schlussfolgerungen erlauben Ihnen nicht, zur richtigen Antwort auf Leute zu kommen, die russische Geschichte nicht kennen. Hund Yuzhnorusskaya Schäferhund äußerlich ähnelt einem bekannten großen Bolong. Es ist ein weißer Riese mit langen Haaren, der sein Gesicht vollständig bedeckt. Hinter harmloser Weise verbirgt sich der eigenwillige und [...]

Englisch Setter, stolz gekleidet in zahlreichen Fotos, überraschend edel, reinrassiger Hund. Er porträtierte gern berühmte Künstler des 19. Jahrhunderts. Starke und agile Hunde sind auf dem Bild "Jagd auf Schnepfe" von der Engländerin F. Palmer vertreten. Canvas F. Reinagl 1803 ziert das Bild des Hundes, offenbar der Vorgänger der Rasse. Geschichte der Rasse Jede Hunderasse [...]

Die Rasse Kerry-Blue Terrier gilt als besonderer Arbeitshund, der auf eine exotische Spezies trifft. Die Leute ziehen es vor, die Rasse dekorativ zu betrachten und in Häusern zu pflanzen, wie in Übersee-Dekoration. Der Hund hat sich zu einer neuen Rolle versöhnt, obwohl er sich nicht immer auf die Jagd einstellt. Betrachten Sie, was die Rasse Kerry-Blue Terrier, von wo erschien die eigenartige Schönheit in unseren Ländern. Die Geschichte der Herkunft [...]

Eine ungewöhnliche Rasse unter den Schäferhunden ist der berühmte Komondor. Ansonsten heißt der Hund der ungarische Schäferhund. Der Hund ist unvergesslich. Beim ersten Blick auf das Tier wird die Ähnlichkeit mit dem Schäferhund nicht bemerkt. Es ist etwas Großes und Unbeholfenes, das an einen riesigen Klumpen leichter Wolle erinnert, der mit Dreadlocks bedeckt ist, wie jamaikanischer Rastaman mit vielen Zöpfen. Aber hinter der prächtigen Wolle verbirgt sich der ungarische Schäferhund...

Die majestätische, massive, kühne Hundeart Tosa-inu kam aus Japan. Sie schienen das Haus nicht zu schützen und nicht als Freund von Kindern. Die Geschichte des Aussehens des Hundes ist erstaunlich und nicht vollständig verstanden, wie die Geschichte des Landes, in dem der Hund erschien und lebt. Welche Geheimnisse bewahrt Tosa Inu, die zum Liebling der Züchter reinrassiger Hunde geworden ist? Geschichte der Herkunft [...]

In der Welt gibt es 6 Arten von Retriever. Die beliebtesten sind Labradors und Golden Retriever, gute Begleiter werden von Hunden gewonnen. Der Chesapeake Bay Retriever Hund ist für professionelle Jäger geeignet. Die Rasse wurde für die Entenjagd entfernt, sie wird noch heute für den vorgesehenen Zweck verwendet. Interessante Tatsache: Dies ist der einzige Retriever mit amerikanischen Wurzeln. Chesapeake Bay, der nordöstliche Teil der Vereinigten Staaten, Ausdehnung für [...]

Kraft des Aufbaus, Ausdauer, ausgeglichene Natur, Stärke, außergewöhnliches Flair, exzellenter Arbeitsstil, Leichtigkeit des Ziehens - diese Bezeichnungen sind geeignet, um den Liebling des Jägers des schottischen Settlers Gordon zu beschreiben. Der Hund ist ein Gordon Setter oder ein schottischer Setter, eine Rasse, die speziell für die Jagd entwickelt wurde und eine hohe Ausdauer und exzellenten Duft besitzt, die es ermöglicht, Beute an schwer zugänglichen Stellen zu finden. Die allgemeine Geschichte der Rasse [...]

Als der sanfteste und verratenste der Windhunde, sieht der spanische Galgo aristokratisch aus, zeigt eine gehorsame Laune, gilt als ein guter und treuer Begleiter, ein ausgezeichneter Jäger. Spanischer Galgo unterscheidet sich sehr von der Haltung anderer Greyhounds gegenüber dem Besitzer und der Familie. Der Hund versteckt nicht Liebe und Hingabe, er ist bereit, sein Leben für den Besitzer zu geben. Allgemeine Beschreibung der Geschichte der spanischen Galgo-Shows [...]

West Highland White Terrier ist ein kleiner dekorativer Hund, ein extrem beliebter Hund der Welt, dank eines lustigen Äußeren, einer fröhlichen Veranlagung und einer kleinen Größe. Die Rasse wurde auf verschiedene Arten genannt: Poltalloch-Terrier; Rosen-Terrier.

Der englische Springer Spaniel, der größte Spaniel-Vertreter, gilt als der Hund einer Freundin mit exzellenter Leistung. Dies ist ein kluger offizieller Hund, der in der Lage ist, Drogen, illegale Einwanderer und andere Schmuggelware zu erkennen. Springer ist die älteste Jagdrasse. Allgemeine Beschreibung der Rasse, Geschichte, Charakter Springer Spaniel wird als ein gutmütiger Enthusiast für eine unbegrenzte Versorgung mit Energie und Vitalität bezeichnet. Der Hund [...]

Es klingt ungewöhnlich, aber die modernen britischen Schäferhunde brachten amerikanische Züchter, die die Arbeitseigenschaften dieses universellen Hundes hoch schätzten. Allgemeine Beschreibung der Rasse, Geschichte, Natur Legende behauptet, dass die ersten englischen Schäferhunde zusammen mit den römischen Legionären BC die Britischen Inseln trafen. Diese Hunde wurden für die Bewachung und Beweidung von Rindern verwendet und dienten als [...]

Pyrenean Shepherd Dog ist der kleinste französische Schäferhund. Es kommt aus der Region der Pyrenäen an der Grenze von Frankreich und Nordspanien. Zusammen mit dem Pyrenäen Berghund übernimmt die Funktion der Bewachung der Herde. Die Rasse wurde nach dem Ursprungsort benannt, wo sie zum ersten Mal in einer kleinen Anzahl lebte. Zum ersten Mal werden Tiere in den Pyrenäen gesehen. Allgemeine Beschreibung der Rasse, [...]

Die peruanische Inka-Orchidee, die "Mondblumen" und eine Fülle anderer Epitheta entsprechen dem erstaunlichen Hund. Ungewöhnlich war ein kleiner Hund für Europäer, äußerlich und verhaltensmäßig. Bis jetzt gilt die "Orchidee der Inkas" als einzigartige exotische Kreatur für Hundeführer. Allgemeine Beschreibung, Geschichte, Charakter Zum ersten Mal wird ein gestrippter peruanischer Hund von spanischen Kolonisatoren gesehen. Dies ist eine alte Rasse von Hunden, gezüchtet in [...]

"Mut ohne Grausamkeit, alle Tugenden eines Mannes ohne seine Fehler" - Lord J. Byron. Diese Wörter beschreiben genau die Natur des Landseers. Allgemeine Beschreibung der Rasse, Geschichte, Charakter englischer Künstler Edwin Landseer XIX Jahrhundert. oft abgebildet auf seiner eigenen Leinwand Neufundland, die einzige Farbe - pegogo. In den Bildern "Ein würdiges Mitglied der menschlichen Gesellschaft", "Gerettet" usw. wird [...]

Manchester Terrier gilt als der Vertreter der ältesten englischen Terrier. Die Formation des Felsens dauerte 400 Jahre, behielt aber die Merkmale der Terrier der Vergangenheit bei. Geschichte Vor einiger Zeit war im Westen Englands eine bestimmte Rasse von Hunden bekannt, die Black and Tan Terrier. Heute in der Welt ist die Rasse bekannt als der Hund Manchester Terrier. Es ist ein Spezialist für [...]

Tallers sind Nova Scotch Retriever, die als die kleinsten Retriever gelten, aber die Qualität verhindert nicht, dass der Hund stark, stark und wendig bleibt. Es ist ein schneller und schlauer Jäger, bereit, dem Besitzer zu gefallen.

Havanets - ein Hund, der aussieht wie eine Puderquaste, der offizielle Name des Havana Bishon (Havana Schoßhund). Ein neugieriger und angenehmer Hund mit einem fröhlichen und wohlwollenden Charakter. Der Havana Bolonka ist ein reiner Kubaner von Geburt. Vertreter der Rasse gelten als nationale kubanische Rasse.

Ein seltenes Beispiel für die Verkörperung von Eleganz bei einem Hund mit ausgezeichneten Arbeitsqualitäten ist bei einem Straight-Tailed Retriever bemerkbar. Manchmal nennt man einen Hund einen flachen Co-Retriever oder einen glatthaarigen Retriever. Der Hund ist ein Vertreter von Jagdrassen, die bei der Jagd auf Wasservögel verwendet werden. Die Formation der Rasse erfolgte nach Kreuzung Rassen: Collie, Labrador, Spaniel.

Tolle Hunde aus Irland - wheaten Terrier, ungewöhnlich schlaue Jäger, ungewöhnlich stille Wächter, mutige Verteidiger des Hauses und der Besitzer. Über Hunde wird in den irischen Texten erwähnt, die Hunderte von Jahren zählen. Natürliche Auslese machte den Plan, überlebte den Stärksten, robust, geeignet, Individuen zu jagen. Geschichte des Vorkommens des Hundes Soft Coated Wheaten Terrier - ein freundlicher kleiner Hund, es ist möglich, [...]

Eine typische japanische, kishu (kishu-inu, kishu-ken) Charakteristik bestätigt die Zugehörigkeit zum Land der aufgehenden Sonne. Er hat gerade und steife Haare, einen nach hinten geworfenen Schwanz, aufgerichtete Ohren und einen keilförmigen Kopf sowie einen Samurai-Charakter. Die Entstehung der Rasse Das Mutterland der alten Rasse - der Hund von Kishu, gilt als die Wakayama-Präfektur in der bergigen Region der Provinz Kisyu auf der Insel Hokkaido [...]

Als Ergebnis der Zuchtarbeit, bei der die ungarischen Schäferhunde Dogs of the Poole mit ausgewählten französischen und deutschen Rassen gepaart wurden, wurde der ausgezeichnete Arbeitshund von Pumi ausgezeichnet. Allgemeine Beschreibung, Geschichte Der Hund Pumi gehört zu den Vertretern seltener Rassen. Auf den ersten Blick ist es nicht schwer, mit dem Pudel zu verwechseln. In der Tat ist die Ähnlichkeit sehr relativ. Pumi kommt aus Ungarn, wo er lange [...]

Die erstaunliche Schönheit eines kleinen kompakten Hundes American Cocker Spaniel unterscheidet sich sehr vom Aussehen und Charakter der Brüder. Beim Hund ist es leicht, die klassischen Merkmale des nordamerikanischen Charakters zu sehen: Lebenslust, endlose positive Einstellung, berührenden Charme und natürlich doppelten Egoismus. Allgemeine Beschreibung der Rasse, Geschichte, Natur Selektive Arbeiten zur Veränderung des Äußeren, ein Nebeneffekt: der American Cocker [...]

Künstlich gezüchtete Rasse eine sportliche Jagd Field Spaniel ist nicht nur gefährdet, die eine große Tragödie sein würde - ein neuer Standard zeigte der Welt einen ausgezeichneten Jagdhund.

Groß, wie ein Wolf, ist heiser ein Nordschlittenhund, die nicht nur Leben retten, getreulich die Arbeit tun, die Lösung von Transportschwierigkeiten im Hohen Norden, in der Arktis Zone der Erde. Ein Hund ist ein wirklich einzigartiges Tier. Es ist schwierig, sie ein Haustier zu nennen. Diese Deiche leben seit langer Zeit Seite an Seite [...]

Die Schweiz - ein Land der Alpwiesen, wo Kühe weiden. Es ist erstaunlich, wenn die Kühe ohne Hirtenhunde streiften. Seit undenklichen Zeiten ist der Hund ein zuverlässiger Begleiter des Hirten. Die Schweiz wurde zum Geburtsort der Hunde, vereint unter dem gemeinsamen Namen des Sennenhundes. Berner, groß, entlebuh und appenzellsky. Hunde entdecken eine gemeinsame Herkunft, einheitliche Anwendung, die gleiche Farbe und wohnen in [...]

Lesen Sie Mehr Über Hunde

Körpertemperatur bei Hunden

Krankheiten Wie bei Menschen gilt die Körpertemperatur bei Hunden als Hauptindikator für das Wohlbefinden. Signifikante Abweichungen signalisieren, dass das Tier nicht in Ordnung ist. Die Temperaturnorm ist oft der Indikator für die ausgezeichnete Gesundheit des Tieres.

Mein Wachhund

Krankheiten Blog über Hunde - Meine BarbosDie größten Hunderassen der WeltDie größten Hunderassen der Welt sind in erster Linie großartige Jäger, Verteidiger und Wächter für ihren Meister. Sie sind ruhig und selbstsicher, können für sich selbst eintreten und bellen sehr selten, wenn sie es unter ihrer Würde betrachten.