Inhalt

Beschreibung der Rasse Yorkshire Terrier

Bis heute sind Yorkshire Terrier Hunde die beliebtesten in der Welt.

Diese liebenswürdigen und cleveren Hunde können sowohl in der Gesellschaft weltberühmter Stars als auch im üblichen Schlafbereich einer Stadt gefunden werden.

Aber wo immer sie sich treffen, rufen sie immer Zärtlichkeit und positive Gefühle hervor.

Sie können nicht helfen, aber Lächeln, trafen diese zierliche Schönheit (oder gut aussehend) auf dem goldenen Kopf, der den Bogen geschmückt, und seine Augen sowohl Neugier und Interesse ausdrücken, und eine Warnung, dass Sie keine plötzlichen Bewegungen in Richtung seines Meisters machen sollten, und Sie können bellte werden.

Trotz ihrer geringen Größe sind sie sehr mutig und lebhaft, aber das hindert sie nicht daran, perfekt mit allen Familienmitgliedern und anderen Haustieren auszukommen.

Geschichte des Auftretens

Es gibt keine genauen Informationen über ihre Herkunft. Daten, die in verschiedenen Quellen gefunden werden, sind oft widersprüchlich.

Das einzige, was die meisten von ihnen zusammenführen, ist, dass die Rasse im Norden Großbritanniens in der Grafschaft Yorkshire gezüchtet wurde, indem sie verschiedene Jagdrassen kreuzte.

Anfangs waren die Yorkies mit der Ausrottung von Nagetieren und der Jagd auf kleine Raubtiere beschäftigt. Aber allmählich gingen sie von der Kategorie der Jagdhunde in die Kategorie der Haushunde über.

Und wegen ihrer fröhlichen Natur und ihres kultivierten Aussehens wurden sie zu Favoriten nicht nur der gewöhnlichen Bevölkerung, sondern auch der Aristokraten.

Während der Regierungszeit von Königin Victoria galt das Auftreten in der Gesellschaft ohne einen solchen Hund als Mauveton.

Aussehen

Aufgrund seiner geringen Größe (ein ausgewachsener Hund von nicht mehr als 23 Zentimeter Höhe), bezieht sich der Yorkshire Terrier auf die Rasse der kleinen Hunde.

Auf yorke ziert der Mantel von einem langen und schön zu beiden Seiten hingenähten seidigen Pelzmantel.

Die Farbe dieser Terrier klingt sehr edel - altes Gold mit altem Silber, dort hat es so viel Raffinesse und Größe.

Meistens sind Kopf und Brust mit schokoladenbraun bedeckt, und am oberen Teil des Körpers und des Schwanzes entwickelt sich ein silbrig-grauer Pelzmantel, aber es gibt Hunde mit schwarzen und feuerroten Haaren.

Nur die geborenen Terrier haben eine schwarze Farbe mit unbedeutenden Imprägnierungen von einem schokoladenroten Farbton auf den Pfoten und der Schnauze.

Manchmal findet man ein York mit einer creme-weißen Markierung auf Wollsträngen. Solche Proben sind eine Größenordnung höher als ihre Gegenstücke. Unfaire Züchter, die über die erhöhten Kosten für einen solchen Welpen Bescheid wissen, können dem Tier den Pelzmantel künstlich aufhellen und dadurch den Käufer täuschen.

Die Wolle hat keine Unterwolle, fällt daher praktisch nicht ab.

Durch seine Struktur und Fähigkeit zu konstantem Wachstum ist Wolle dem menschlichen Haar sehr ähnlich. Und dank all dem verursacht fast keine allergischen Reaktionen.

Der Kopf ist klein und in einem Teil des Schädels ist flach, die schwarze Nase befindet sich auf der Schnauze von mittlerer Länge, in den kleinen Mund sind weiße, sogar Zähne gesetzt.

Die Farbe der Augen variiert vom dunklen Espresso bis zum Schatten der Bitterschokolade. Kleine Ohren sind immer stehend und ähneln einem umgekehrten Buchstaben "W".

Babygesicht

Getrennt möchte ich eine der Sorten dieser Rasse erwähnen - "Babygesicht" (in Englisch - ein Kindergesicht). Sie erreichten große Popularität dank einer kürzeren Schnauze und großen Augen, all dies zusammen ergibt den Ausdruck der Mündungskindereigenschaften.

Wenn man mit den Standards vergleicht, ist der Schädel des Gesichts mehr abgerundet, die Schnauze ist kürzer, die Ohren sind gesenkt, die Augen mit dem überraschten Ausdruck sind groß und konvex.

Bei Ausstellungen wird "Baby-Face" nicht verwendet, da sie nicht unter einen klassischen Standardparameter fallen.

Die "Fazies" leiden aufgrund der konvexen Augen an chronischer Konjunktivitis und Verengung des Tränengangs. In einem Traum kann es ein Geräusch wie Schnarchen und pohryukivat während aktiver Spiele machen. All dies ist auf einen verkürzten Fang zurückzuführen.

Grundlegende Parameter

Wie bei allen Tieren ändern sich die grundlegenden Parameter im Laufe seines Lebens. Das macht sich besonders im ersten Jahr seines Lebens bemerkbar:

Erster Monat. Der Welpe erscheint im Licht mit einem Gewicht von 100 bis 150 Gramm und hat eine schwarze Fellfarbe. Am Ende des ersten Lebensmonats wird ihr Gewicht mehr als 500 Gramm, und ein roter Mantel erscheint auf dem Kopf.

Der zweite Monat. Am Ende des zweiten Monats ist das Gewicht des Welpen etwa 900 Gramm, und im Mund gibt es zwei Reihen von Milchzähnen.

Der dritte Monat. In diesem Stadium des Lebens nehmen die Ohren des York eine vertikale Position ein. Gewicht kann die Zahl von 1000 bis 1100 Gramm erreichen.

Vierter Monat. Es gibt eine Formation der Brust (die Knochen werden stärker). Das Durchschnittsgewicht beträgt rund 1500 Gramm.

Fünfter Monat. Der Stier beginnt in der Länge zu wachsen. Der Prozess der Umstellung der Milchzähne auf Dauerzähne beginnt. Gewicht von 1500 bis 2000 Gramm.

Der sechste Monat. Das Wachstum des Tieres verlangsamt sich merklich.

Siebter Monat. Gliedmaßen werden stärker entwickelt. Der Prozess des Milchzähnewechsels ist vollständig abgeschlossen.

Der achte Monat. Die Fellfarbe ändert sich allmählich zu permanent.

Am Ende des ersten Lebensjahres gewinnt der Yorkshire Terrier an Stärke. Das Gewicht des Tieres beträgt 2000 bis 2500 Gramm.

Diese Indikationen sind nicht allgemein verbindlich und können je nach Entwicklung und Pflege des Tieres schwanken.

Laut statistischen Daten beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung 13-14 Jahre. Der Fall wurde aufgezeichnet, als das Haustier 20 Jahre lebte.

Charakter

Wenn du dich mit dem York vertraut machst, bist du mehr überrascht, wie viel in diesem scheinbar winzigen Hündchen von Stärke, Energie, Durchsetzungsvermögen, Loyalität und Freundlichkeit steckt.

Er fühlt auf irgendeiner unbewussten Ebene die Stimmung seines Meisters, wenn sein Meister traurig ist, dann lenkt ihn York notwendigerweise von traurigen Gedanken durch ein unprätentiöses Spiel ab oder macht nur lustige Gesichter. Dieser kleine tapfere Mann wird ohne zu zögern seinen geliebten Meister oder sein Territorium verteidigen.

Aber trotzdem sind sie sehr freundlich und finden eine gemeinsame Sprache mit anderen Tieren und kommen in einem Gebiet perfekt zurecht. Der Besitzer wird es nie missen müssen, denn dieses Kind liebt aktive Spiele, viel Laufen, Springen durch kleine Hindernisse.

Yorkies sind manchmal sehr laut: Sie können bei einer gewöhnlichen Fliege anfangen zu bellen.

Aber solche Mätzchen sollten schon in der Kindheit gestoppt werden, sonst werden sie "auf ihren Nacken sitzen". Training gibt leicht nach, also müssen Sie sanft, aber gleichzeitig mit führenden Noten in Ihrer Stimme, Verhaltensnormen vermitteln.

Dann können Sie ohne Leine in vollem Vertrauen spazieren gehen, dass das Haustier den Befehl beim ersten Mal ausführen wird. Wenn der Wirt keinen Hinweis auf Führung hat, kann der Hund es fühlen und erweitert werden.

Nur das Ankleiden sollte den Kindern nicht anvertraut werden, auch wenn der Yorkianer Kinder liebt und gut mit ihnen auskommt, aber er wird sich kaum als Anführer fühlen.

Damit der Hund verschiedene Prozeduren und Manipulationen ruhig behandeln kann, muss er ihnen aus dem Welpenalter beigebracht werden.

Jeden Morgen werden die Augen des Babys und später des Erwachsenen gewaschen. Zunächst werden Wattestäbchen oder Scheiben genommen, die in warmem kochendem Wasser eingeweicht werden (noch genügt eine weiche, warme Brühe aus Kamille) und die Augen werden sorgfältig von der äußeren Ecke bis zur inneren Ecke gewaschen.

Schneiden Sie jeden Morgen die an den Ohren gewachsenen Haare aus. Einmal in 10 Tagen werden die Haare zwischen den Fingern und Pfoten entfernt, und die Klauen werden abgeschnitten.

Wolle, die nach dem Schwimmen an den Ausstellungen teilnimmt, sollte auf die Haarnadeln gewickelt werden. Dazu wird die Wolle in Stränge geteilt, auf ein Stück Papier gewickelt und mit einem Gummiband fixiert. Alle 3-4 Tage ändert sich der Papillot, das Haar wird sorgfältig gekämmt.

Es ist notwendig, die Glätte der Wolle genau zu überwachen und Verheddern zu verhindern. Wenn dies immer noch passiert, dann kann auf keinen Fall geschnitten werden, sondern nur sanft die Hand, um jede Wolle zu zerlegen.

Waschen sollte alle 7-10 Tage sein. Wolle wird vorsichtig unter einem warmen Wasserstrahl eingeweicht, dann wird ein spezielles Shampoo aufgetragen. Das Einseifen wird am besten zweimal wiederholt.

Der Schaum wird gründlich abgewaschen. Nach dem Auftragen eines Balsams oder Conditioner. Wolle zuerst das Wasser mit einem Handtuch einweichen und dann unter warmer Luft trocknen, mit einem Kamm zum Stylen.

Für Hunde, die nicht an Ausstellungen teilnehmen, sind Haarschnitte am besten. Bis heute gibt es viele von ihnen, aber der Besitzer kann tun, was er will.

Einmal in der Woche werden ihre Zähne mit einer speziellen Zahnpasta gereinigt. Und einmal im Jahr sollte ein Zahnarzt aufsuchen.

Stromversorgung

Ein Welpe bis zu einem Alter von sechs Monaten wird empfohlen, 4-5 mal am Tag, und nach - nicht mehr als 3 mal zu füttern. Adult Yorkshire Terrier essen zweimal am Tag. Zu einem Zeitpunkt erhält das Tier ein Futter mit der Berechnung von einem Esslöffel pro 500 Gramm Gewicht.

Die einfachste und weniger lästige Art von Nahrung ist das industrielle Futter (Trockenfutter und Dosenfutter). Es enthält alle notwendigen Produkte, Vitamine und Mineralien.

Die Hauptsache ist die Auswahl eines qualitativ hochwertigen und getesteten Lebensmittels, das keine Allergien verursacht und die Arbeit des Magen-Darm-Trakts stört.

Bei der Wahl einer natürlichen Fütterungsmethode stellt sich die Frage nach einer korrekten und ausgewogenen Ernährung. Um dies zu tun, sollte die tägliche Ernährung frisch zubereitete Mahlzeiten mit Zusatz von Vitaminen und Mineralstoffen enthalten. Um so ein Menü zu machen, ist es am besten, einen Tierarzt zu kontaktieren.

Welpe im Haus

Wenn ein Welpe von einem Eingeborenen ein neues Haus bekommt, ist es notwendig vor diesem Tag einige Vorbereitungen zu treffen und einige Regeln zu lernen:

Um den Welpen zu schützen, heben Sie ihn an und befestigen Sie die Drähte gut, entfernen Sie die kleinen Gegenstände vom Boden.

Stellen Sie sicher, dass die Schuhe der Mieter des Hauses an einem speziell dafür vorgesehenen Ort sind.

Bereiten Sie einen Platz vor, wo das Baby schlafen wird, es ist besser, wenn es ein Haus ist.

Jedes Familienmitglied muss sich daran erinnern, dass es besser ist, den Welpen so wenig wie möglich in die Hände zu nehmen.

Wenn Sie das Baby nach Hause bringen, legen Sie es auf den Boden und geben Sie ihm Zeit, sich mit der neuen Situation vertraut zu machen. Rufen Sie ihn nach 20-30 Minuten an und behandeln Sie ihn mit einem Stück gekochtes Fleisch.

Die wichtigste Regel ist, das Tier zu lieben und sich darum zu kümmern!

Video

Wir schlagen vor, dass Sie sehr nützliche Tipps zum Inhalt von York überprüfen. Der Autor des Videos wird Ihnen sagen, welche Schwierigkeiten Sie haben werden und wie Sie damit umgehen können.

Yorkshire Terrier (York) Beschreibung und Art der Rasse

Zusammenfassung des Artikels:

Liebling vieler Hundezüchter Yorkshire Terrier - nicht nur ein kleiner dekorativer Hund. Nicht immer ist York süß und harmlos, zeigt aber die Sturheit, die dieser erstaunlichen Rasse innewohnt.

Miniatur-Yorkshire-Terrier, mit richtigem Screening und Training, wachsen als unabhängige Haushalte auf, die in der Lage sind, den Gastgeber zu verteidigen und Hingabe und Loyalität zu zeigen.

Kurze Beschreibung der Rasse

Eine besondere Art von York ist seit langem eine dekorative, obwohl die Hunde keine zarte Körperbau haben. Es gibt verschiedene Arten von Yorkies:

  1. Mini-York hat ein geringes Wachstum und ein Gewicht von 1,5-1,8 kg.
  2. Beaver York ist eine eigenständige Rasse, die die Deutschen aus den Verpaarungen des Malteser Bolonok mit Terriern übernommen haben.
  3. Standard York hat eine klassische Wollfarbe.

Die Standards der York-Rasse sind am ausgeprägtesten. Im Vergleich zum Körper ist der Kopf klein. Expressive Schnauze hat eng anliegende Lippen. Yorke Welpen haben kleine Zähne, runde schwarze Nase.

Die Augen des Tieres wölben sich nicht, die mittlere Landung. Schauen Sie den Tieren aufmerksam, intelligent und lebendig.

Die Ohren sind klein, elastisch, aber stehend, meist dreieckig. Draußen haben sie genug Wolle. Der Humerus von York ist ziemlich ausgeprägt, der Rücken ist stark und breit.

Sprunggelenke und Knie sind schwach. Krallen auf Pfoten von schwarzer Farbe und mäßig gewellt. Der Schwanz hebt sich nicht zu hoch, er ragt meist parallel zum Rumpf hervor. Es gibt Yorkies mit abgeschnittenen Schwänzen, und einige hinterlassen eine natürliche Länge.

Miniaturterrier gelten als Langleber. Der durchschnittliche Hund lebt 12-15 Jahre. Ihre Gesundheit ist stark, obwohl einige Yorkies anfällig für Augeninfektionen, Gliederfrakturen, Verdauungsstörungen und Karies sind.

Geschichte der Herkunft der Yorkshire Terrier

Zum ersten Mal wurde die Rasse im englischen Kohlenbecken der Stadt West Rydeng gezüchtet. Ein neuer Hund wurde nicht für die Dekoration von Elite-Salons entworfen, sondern für die Vernichtung von Nagetieren, die überall in Kohleminen herumschossen.

Tiere zeigten sich als ausgezeichnete Rattenfänger. Sehr schnell wurden sie von bemerkenswerten Damen gezähmt und begannen, mit kleinen Haustieren auf säkularen Parteien und Punkten zu erscheinen.

Offiziell wurde die Rasse der York-Terrier erst in den 70er Jahren anerkannt und wurde "Yorkshire Terrier" genannt. Der Standard wurde nach 12 Jahren entwickelt.

Im Tribal British Buch wurde der erste York Albert eingeschrieben. Er gilt als der Gründer der Familie, er gewann Preise auf verschiedenen Ausstellungen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wuchs die Popularität dieses Yorkshire Terriers, und die Rasse verbreitete sich in der ganzen Welt und gewann die Herzen von Tierliebhabern.

Charakter des dekorativen York

Jeder Welpe ist einzigartig, obwohl die Rasse bestimmte identische Eigenschaften hat:

  1. Männlichkeit. Yorkies, die oft auf der Straße stehen, werden selbst von größeren Hunden herausgefordert, die in ihren Raum eingreifen. In überfüllten Orten sind die Yorkies vorsichtig.
  2. Intelligenz. In bestimmten Dingen sind kleine Terrier sehr schlau. Sie zeigen Neugier und Aufmerksamkeit, eignen sich leicht und schnell zum Training und sind den Besitzern sehr zugetan.
  3. Gesunder Menschenverstand und Sturheit. Die Aktionen von Yorkshire Terrier sind immer verständlich und einfach. Ihr lebhafter Charakter zieht die Aufmerksamkeit anderer auf sich, obwohl sich die Rasse durch Ausdauer und Sturheit auszeichnet.
  4. Unabhängigkeit. Terrier sind sehr unabhängig. Während des Trainings ist es wichtig, Kontakt mit dem Haustier herzustellen, damit das Tier den Besitzer respektiert.
  5. Fröhlichkeit und Zärtlichkeit. Yorkies beißen manchmal, wenn sie grausam behandelt werden, aber im Allgemeinen sind sie fröhlich und gutmütig, eher an Familienangehörige gebunden.

Es ist besser, nicht ein kleines York zu einer Familie mit Kindern zu nehmen. Wegen der geringen Größe verletzen Kinder oft einen kleinen Freund.

Mit anderen Haustieren kommen Yorkshire Terrier gut zurecht, einschließlich Katzen, aber hassen kleine Nagetiere.

Farbe und Art der Wolle

Yorkshire Terrier haben meistens eine silbrig blaue Farbe am Schwanz und Torso. Goldene Bräune am Brustbein und im Kopfbereich ähnelt ihrer Wolle.

Es gibt auch Vertreter der Rasse mit einer dunklen Farbe von Wolle, einem schwarzen und feurigen Schatten. Auf den Pfoten und im Gesicht haben sie leuchtend rote Flecken und der Rest des Körpers ist dunkel.

Der Yorkshire-Mantel ist der Hauptvorteil von dekorativen Welpen. Ihr "Mantel" ist vollkommen gleichmäßig und weich, obwohl die Yorkshire Terrier keine Unterwolle haben.

Wie wähle ich einen Welpen aus?

Viel Freude und positive Emotionen werden durch alle süßen Welpen von Yorkshire ohne Ausnahme verursacht.

Obwohl die falsche Wahl eines so kleinen Yorkshire Terriers die Stimmung aller Haushaltsmitglieder überschatten kann. Es lohnt sich, beim Kauf eines Welpen auf die wichtigsten Empfehlungen von Spezialisten zu achten:

  • Jeder Hund muss ein Paket mit Dokumenten haben, bestehend aus einem Ausstellungszertifikat, sowie einem Stammbaum, Tierärzten über Impfungen.
  • Es ist am besten, im Voraus zu sehen, unter welchen Bedingungen der Welpe und seine Eltern leben. Es ist nicht ratsam, einen Hund von einem privaten "Bauernhof" nach Hause zu bringen, wo sie unter schlechten Bedingungen auf der Straße lebt.
  • Kaufen Sie einen Welpen unter 3 Monaten ist es nicht wert. Dies gilt insbesondere für die Mini-Yorker.
  • Das Tier sollte bereits Ohren haben, obwohl sie nach 4 Monaten beim Zahnwechsel abfallen können.
  • Der Züchter sollte zeigen, wie man sich um die Ohren kümmert und wie man sechs richtig schneidet.
  • Thoroughbred York wird nicht billig sein. Obwohl es einen Verkauf der Ehe geben kann, aber mit der Bedingung der obligatorischen Sterilisation.

Unter uns gibt es viele Menschen, die nicht aktive Hunde, sondern ruhigere Katzen bevorzugen. Wenn Sie einer von ihnen sind, schlage ich vor, eine sehr schlaue Art von Fold-Katzen kennenzulernen

Spitznamen für York Terrier

Reinrassige Welpen werden normalerweise nach festgelegten Regeln benannt. Muss der Name der Mutter oder der Name des Kindergartens sein. Alle Würfe registrieren sich offiziell und benennen einen Brief, mit dem es besser ist, Welpen zu benennen.

Oft wird der lange Spitzname einfach verkürzt, um mit dem Haustier kommunizieren zu können.

Beliebte melodische Namen für York Mädchen: Leia, Julia, Marie, Nicky, Lizzie, Kassandra, Aurora, Bella.

Jungen Terrier werden häufiger Leo, Romeo, Miki, Leonardo, Tommy, Charlie genannt.

Pflege in Yorkshire

Häufiges Baden erfordert einen Hund, da sein Fell lang genug ist und schnell schmutzig wird. Das Verfahren wird einmal pro Woche oder 10 Tage durchgeführt. Es ist am besten, das Haustier in einem separaten Becken mit warmem Wasser zu baden und den Strahl aus der Dusche nicht zu erschrecken.

Züchter kaufen spezielle Mittel zum Baden von Hunden, aber Sie können auch einfaches Baby-Shampoo verwenden. Verwenden Sie nach dem Shampoo, um das Haar leicht zu kämmen, einen speziellen Hundebalsam.

Im Arsenal eines fürsorglichen Besitzers eines Terriers muss unbedingt sein:

  • Zahnbürste oder Kinderzimmer;
  • Shampoo Hund oder Badegel;
  • Halsband und Leine für kleine Rassen;
  • Toilettenschale;
  • ein passendes Bett;
  • eine Schüssel zum Essen und Trinken;
  • Spielzeug für Hunde;
  • Massagebürste und Haarbürste;
  • eine Datei für Hunde und Scheren.

Nach dem Bad kann das Tier mit einem Fön oder einem Handtuch getrocknet werden. Wolle wird sorgfältig gekämmt und mit einem Spray besprüht. Einige Mätressen spinnen eine Wolle auf weichen Lockenwicklern.

Jeden Tag solltest du auf die Augen des Hundes aufpassen. Wischen Sie sie morgens mit einem Tampon ab und entfernen Sie die Haare, die das Auge verletzen können.

Einmal pro Woche genügt es, die Ohren des Haustieres mit einem Wattestäbchen sauber zu säubern. Wenn die Flüssigkeit aus den Ohren austritt und es einen unangenehmen Geruch gibt, lohnt es sich, den Tierarzt zu kontaktieren, auch die warme Nase des Tieres mit Sekreten sollte beunruhigt sein.

Einmal im Monat wird der Terrier ein halbes Jahr lang vorsichtig mit Krallen und gereinigten Zähnen beschnitten. Manchmal muss ein Tier nicht laufen, wenn der Welpe zum Tablett geht und die Außenseite friert. Für den Hund ist jeden Tag ein Spaziergang in der Natur notwendig, mindestens 2-3 Paddys pro Tag.

Im Winter kaufen manche Besitzer Hundeküken spezielle Hundekleidung. Die Hauptsache ist Komfort und Bequemlichkeit für das Haustier. Zwinge ihn nicht, Kleidung zu tragen, wenn der Hund kategorisch ruht.

Wie man ein kleines Haustier füttert

Es ist wichtig, die Ernährung eines kleinen Haushalts, sowohl eines Erwachsenen als auch eines Welpen, auszugleichen. Hunde dieser Rasse werden in kleinen Portionen, aber oft gegessen.

Für Yorkers ist es am besten, Trockenfutter von führenden Herstellern zu beziehen, die speziell für ihre Rasse entwickelt wurden. Ergänzen Sie es mit Naturprodukten und Konserven. Es ist verboten, dekorative Terrier zu geben:

  • frisches Brot;
  • Hühnereier;
  • roher Fisch;
  • alle Arten von Säften;
  • Bohnen;
  • Kartoffeln;
  • süß;
  • Fettes Schweinefleisch und Knochen.

Kleinkinder werden 6 mal am Tag gefüttert. Im Laufe des Jahres gewöhnt sich der Hund allmählich an ein zweimaliges Essen. Wenn der Hund richtig füttert, schüttet er nicht, ist aber sehr sauber und ordentlich. Bei freiem Zugang ist es besser, Spielzeug zu haben, um die Schuhe oder Möbel nicht zu beschädigen.

Nach einer Mahlzeit, wenn der Terrier etwas Flüssigkeit gegessen hat, können Sie seinen Bart sanft reinigen. Tu dies mit einer nassen Serviette oder einem Tuch.

Ausbildung und Training von Yorkies

Kleine Terrier sind mutig, Uhrwerk und intelligent. Sie sitzen normalerweise nicht still. Backen und ständig halten sie zur Hand ist es nicht wert, um nicht ein schüchternes und geschlossenes Haustier zu bekommen. Bei einem Spaziergang müssen Sie den Hund nicht von der Leine nehmen, so dass Konflikte mit anderen größeren Tieren nicht auftreten.

Sie können Ihre Terrier ohne Hilfe eines Spezialisten selbst trainieren. In einigen Momenten, wenn das Kind nicht passiert, zeigen die Gastgeber Steifigkeit, aber nicht schlagen, sondern erheben ihre Stimme.

Die ersten Befehle für den Welpen "To me", "Fu", "Place". Von einem kleinen Welpen ist es nicht notwendig, Superfähigkeiten, die Hauptsache - anzufordern, um Kontakt ohne Konflikte und Stress zu schaffen.

Gesundheit von York-Terriern

Yorkshire Terrier - eine problemlose Rasse. Reinrassige Hunde haben eine stabile Psyche. Oft aufgrund von Unterkühlung, werden die Ohren des Haustieres entzündet. Sie bildeten schnell Zahnstein und manchmal ist es notwendig, es unter Anästhesie zu entfernen.

Zerrissene Bänder, Luxationen, Brüche und Verstauchungen - häufige Pathologien von Terriern. Sie bekommen solche Verletzungen mit erfolglosen Sprüngen und Stürzen.

Einige Hunde dieser Rasse haben eine Nabelhernie oder sogar Übergewicht. In diesem Fall werden sie auf Diät gehalten.

Vor- und Nachteile der Rasse

Von den Vorteilen der dekorativen Rasse kann man unterscheiden, dass diese Hunde entschlossen und ergeben sind. Sie lieben Menschen, sie zeigen Mobilität und Aktivität, Verspieltheit und Freundlichkeit.

Terrier sind sehr sauber und können ohne Probleme in das Tablett laufen. Vom Haustier emittiert es keinen unangenehmen Geruch, es schüttet nicht und verursacht keine Allergien im Haushalt.

Wegen der Unzulänglichkeiten der Rasse bedarf es besonderer Pflege. Terrier sind sehr zerbrechlich und werden oft von Pfoten verletzt.

Im Winter brauchen sie sogar Schuhe und Kleidung, wenn Schnee gefallen ist, und das ist ein zusätzlicher Kostenfaktor. Ja, und der Welpe selbst ist nicht billig.

Bewertungen von Yorkshire Terrier

Züchter und einfache Besitzer kleiner Haustiere bemerken, dass die Terrier gut mit Kindern und anderen Tieren zurechtkommen. Ordnen Sie sowohl sturem Charakter, als auch Querulanz von dekorativen Hunden zu, aber sie werden für die leichte Beherrschung und Tätigkeit geliebt. Sie nehmen nicht viel Platz ein und können sogar in einem Raum auskommen. Ausgezeichnet zum Tablett gehen und in der Diät nicht schaden.

Yorkshire Terrier

  • Unabhängig und mutig
  • Mausert nicht
  • Wachsamer Wachmann
  • Immer fröhlich und spielbereit
  • Gut für Kinder
  • Gewidmet
  • Brauchen Sie Pflege für den Mantel, aber Sie können es kurz schneiden

Rasse Beschreibung

Yorkshire Terrier ist eine beliebte Hunderasse mit einer einzigartigen Geschichte. Als die britischen Bergarbeiter und schottische Bauern genommen haben die Yorkshire Terrier aus Ratten in den Minen, Ställen und Höfen zu fangen, ist es kaum vermutet, dass der aktive und starker Hund, ein häufiger Konkurrent für die Vernichtung von Ratten und Satelliten arbeitende Menschen Salon Schönheit worden - ein Symbol für Sicherheit und Wohlstand.

Allerdings ist die Anzahl der Yorkies unterschiedlicher Qualität in unserer Zeit so groß, dass sie von den reichsten Häusern in einfache Stadtwohnungen migrierten. Der Grund dafür war die geringe Größe des Terriers, sein nicht riechendes, geruchloses Haar und die Plastizität des Verhaltens und der Psyche, die es leicht machte, sich an das Leben in einer Stadtwohnung anzupassen.

Popularität und Mode profitieren nur selten von reinrassigen Hunden. Hohe Preise für Yorkshire Terrier Welpen sind der Grund, dass immer mehr Menschen bereit sind, den Haushalt mit Geld aus dem Verkauf von Welpen zu füllen, ohne sich um die richtige Auswahl der Dampfregler außen und Mentalität zu denken. So dass der Markt fallen Terriern puhlyavoy Wolle bösartig Mentalität, nicht richtig gewachsen sozialisiert. Einmal im Hause zu einem guten Besitzer, viele von ihnen werden gute Begleiter, aber es kommt vor, dass man nur lieben genug, und der Hund wird ein großes Problem für die Familie - beißend Kinder und Erwachsene ständig bellen, Marken und Möbel verderben, alle Katzen oder Angriffe jagen vorbei an den Hunden.

Eine der wichtigsten Eigenschaften des Yorkshire Terrier ist sein Fell. Das rechte Haar sieht aus wie menschliches Haar - es hat keine Unterwolle, seidig, weich im Griff. Pflege für solche Haare - regelmäßige Kämmen und für die Ausstellung Hund - in den Papyolki für Spaziergänge drehen. Dieses Verfahren hilft, den langen Mantel vor der Bildung von Spliss zu schützen - schließlich hat der Ausstellungsterrier einen längeren Mantel als sein Wachstum. Unter Yorkies gibt es Hunde mit brüchiger, molliger Wolle, die sich schnell in den Windungen sammelt. In einigen Fällen kann die Situation durch die richtige Auswahl von Mitteln zur Pflege der Haare korrigiert werden, in anderen Fällen ist es eine genetisch bedingte Qualität, die nicht verändert werden kann.

Ein weiteres Merkmal der Rasse Yorkshire Terrier ist ihre Größe. Die Situation in der Rasse ist sehr zweideutig. Auf der einen Seite, stigmatisiert Züchter große Terrier, rufen diejenigen halten und breitet sich aus „razmnozhentsami“, und auf der anderen Seite der Wunsch vieler Züchter bekommen als kleinere Terrier führt oft zu hysterisch, ewig zitternden Hunde, die kurzlebig sind und nicht sehr glückliche Besitzer mit ihrer Gesundheit. Zu den Yorkshire-Terriern der Amateurzucht zählen viele feige aggressive Hunde, die bereits am Ende des ersten Lebensjahres eine Verhaltenskorrektur beim Tiertrainer-Zoopsychologen verlangen.
In der Regel ist der Trend: Wenn Sie einen gesunden Terrier wollen, der mit Ihnen auf der Straße spazieren geht und einen guten Charakter hat - sollte man sich nicht bemühen, den kleinsten angebotenen Hund zu kaufen.

Standard Yorkshire Terrier

Die ersten Veröffentlichungen des Yorkshire-Terrier-Standards (Nr. 86) stammen aus dem Jahr 1986. Der Standard wurde mehrmals geändert. Datum der Veröffentlichung des aktuellen Rassestandards im RKF-System (FCI Nr. 86) mit den letzten Ergänzungen - 10.11.2011.

Die minimale Höhe und das Gewicht sind nicht auf bestimmte Zahlen beschränkt. Im Guinness Buch der Rekorde ist ein Yorkshire Terrier nur 6,5 cm groß!

Der moderne Rassestandard beschreibt den Hund als wenig aktive Partner mit den charakteristischen langen seidigen Haaren, die in der Mitte der Rückseite spaltet und bilden eine Trenn, robust kompakte Gehäuse und majestätisch Lager.

Dem Standardcharakter des Hundes wird viel Aufmerksamkeit geschenkt. Yorkshire Terrier sollte aktiv, wissbegierig, freundlich zu Menschen sein, ohne Anzeichen von Aggressivität oder Nervosität. Ein lebendiger ausgewogener Charakter ist für Yorkshire Terrier sehr wünschenswert, da er sie zu idealen Begleitern und Salonhunden macht.

Der Kopf sollte nicht auffällig sein, ein zu runder Schädel, lange Ohren oder eine Schnauze. Die Nase ist schwarz. Die Augen sind nicht groß und konvex und haben vollständig schwarze trockene Augenlider und intelligenten Ausdruck. Die Ohren sind in Form des Buchstabens V mit leuchtend roter, eng anliegender Wolle besetzt.

Trotz der Größe gibt der Rassestandard vor, das Zahnsystem von Yorkies zu überwachen. Sie haben den einzigen akzeptablen Biss ist eine Schere, und die Schneidezähne müssen vertikal sein, und der Abstand zwischen den oberen und unteren Zähnen fehlt. Ein gravierender Nachteil ist der Fall, dass dem Terrier im Ober- oder Unterkiefer mehr als zwei Zähne fehlen.

Kompakten Körper des Hundes, gerade nach hinten, ohne pereslezhiny oder napruzhennosti, starke Lende, mäßig abgerundeten Kanten, gerade Vorderarme, Beine angehoben, moderate hintere Angula ermöglichen Stamm Yorker produktiv mühelos bewegen.

Der Rassestandard beschreibt detailliert die Wolle und Farbe von Yorkshire Terriern. Trotz der Tatsache, dass Sie jetzt Yorker in einer Vielzahl von Farben treffen können - von schwarz bis fast rot, hat die Hunderasse einen schwarzen Welpen und eine leuchtend rote, helle Bräune. Wenn du älter wirst, wird die Wolle am Umhang leichter und erhält einen Stahlschirm, während die Farbe der roten Bereiche ihre Helligkeit behält. Die rote Farbe an den Vorderbeinen sollte nicht über den Ellenbogen hinausgehen, sondern an den Hinterbeinen - nicht höher als die Sprunggelenke. Besonders lange Haare wachsen am Kopf, an der Basis der Ohren und an der Schnauze. Auf dem Kopf sollte ein Soldat nicht über den Hals gehen. Die Bräune sollte keine schwarze Beimischung enthalten, sie sollte von der Kappe gut begrenzt sein.

In Bewegung muss der Yorkshire Terrier einen glatten, starken Rücken bewahren. Diese Terrier bewegen sich geradlinig, die Glieder arbeiten parallel, mit einem guten Stoß und erreichen. Die letzte Ausgabe der Norm führte die Anforderung ein, dass das Fell des Hundes seine freie Bewegung nicht beeinträchtigen sollte.

Die gravierendsten Mangel der Rasse Yorkshire Terrier sind Vorbiss, Kryptorchismus bei Männern, aggressiv oder ängstlich Verhalten, kundenspezifische Farbe (weißen Flecken, schwarz neperetsvetayuschy Sattel, puhlyavaya Wolle). Der letzte Standard der Rasse schreibt vor, die Mängel in Bezug auf ihre Auswirkungen auf die Gesundheit des Hundes zu bewerten.

Charakter und Eigenschaften des Yorkshire Terrier

Trotz seiner Größe und Popularität unter den glamourösen Damen, Yorkshire-Terrier ist kein weiches Plüschspielzeug und ein Hund mit Charakter Terrier - ein schlauer, hartnäckig, in der Lage, ihre Ziele und zugleich durch den Eigentümer geschickt manipuliert zu erreichen. Dies sollte bei der Wahl eines York als Begleithund in Erinnerung bleiben. Selbst ein Welpe York sitzt schnell auf dem Hals des Besitzers und wenn er keine Erfahrung mit Hunden hat, beginnt er ihm allmählich beizubringen, nach seinen eigenen Regeln zu spielen.

Diese Falle fällt oft auf diejenigen, die vorher große Hunde hielten, und dann begann ein Yorkshire Terrier. Der Welpe weckt den Wunsch, nicht zu lehren, sondern ihn ständig zu verwöhnen und zu beschützen, und bald wächst ein kleiner Tyrannenmanipulator aus ihm heraus. Dies gilt sowohl für die Ernährung als auch für die Weigerung, ein Halsband zu tragen, Versuche, Gäste oder Kinder zu beißen, unkontrolliert zu bellen, wegzulaufen. Besonders oft haben solche Probleme Terrier, deren Besitzer arbeiten und ihnen nicht die gebührende Aufmerksamkeit schenken, versuchen, den Mangel an Training mit dem Hund mit verschiedenen Delikatessen auszugleichen und dem Hund "Wishlist" zu frönen.

Bei diesem Yorkshire Terrier handelt es sich um einen robusten Unternehmerhund, der eine ausreichende Belastung der Muskeln und des Nervensystems erfordert. Viele Züchter, die versuchen, Welpen zu verkaufen, positionieren ein York als einen Hund, mit dem man gar nicht laufen kann. Ein gemeinsamer Spaziergang mit einem Hund ist jedoch nicht nur eine Toilettesache, sondern auch eine Gelegenheit, Kontakt aufzunehmen, um dem Hund grundlegende Befehle und Fähigkeiten beizubringen. Die meisten Yorkshire-Terrier meistern mühelos Gehorsam, sie portieren gerne, rennen mit dem Besitzer, schwimmen, viele leisten erfolgreich Agilität. Führende Züchter auf jede mögliche Weise stimulieren die Eigentümer, die sich verpflichten, mit yorkies zu arbeiten, unterrichten sie verschiedene Arten von gemeinsamen Aktivitäten und es ist verständlich - der Ruf der Rasse als außergewöhnlich glamouröser Handhund trägt nicht zur Zunahme seiner Popularität bei.

Das charakteristische Haarhaar eines Yorkshire Terriers sollte keine Unterwolle haben. Deshalb behaupten viele Werbeartikel, dass dieser Hund nicht vergeht. In der Tat mausern alle Hunde, nur die fehlende Unterwolle macht die Häutung unauffällig. Die Qualität der Wolle in diesen Terriern hängt von der Vererbung ab. Das Gen, das die Bildung von glatter Wolle ohne Unterwolle bestimmt, ist dominant. Und sehr oft ist darunter ein rezessives, schwaches Gen, das Schwellungen verursacht. Züchter versuchen, Hunde mit dem richtigen Haar auszuwählen und sie miteinander zu paaren, aber geschwollene Hunde werden noch oft in Würfen von Yorks mit der richtigen Textur Wolle geboren. Plus, ein großer Anteil der Züchter, die nicht die Qualität der Wolle überhaupt folgen, erhöhen die Anzahl der Hunde in der Rasse mit einer atypischen Unterwolle, wellig, trocken, schnell wirbelnden Wolle. Erfahrene Hundepfleger können Wollhunde mithilfe spezieller Klimaanlagen gewichten. Der Experte für die Rasse wird jedoch das Fell eines Hundes, der einen herkömmlichen Kamm verwendet, leicht zu schätzen wissen.

Pflege und Wartung von Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier wird sich in einer Stadtwohnung oder einem Landhaus sehr wohl fühlen. Die Hauptsache in einem Hause mit einem Platz ausgestattet zu haben, zu schlafen, Pflege Zubehör für Haare, Augen, Klauen und Ohren, Groomer, eine vertrauenswürdigen Gruppe von Hund Kleidung und Schuhen für verschiedene Gelegenheiten, Munition und Handtasche, die Terrier mit getragen werden kann.

Der Platz für den Hund ist so gewählt, dass er keine Zugluft hat. Es ist auch wichtig, wie bequem es ist und wie weit entfernt von der Ruhestätte des Haushalts. Yorkshire Terrier mögen keine Einsamkeit und ein Rudel von Dingen wird nicht lange bleiben, wo sie nicht alle Ereignisse im Haus wahrnehmen können. Es ist besser, wenn das Bett des Hundes auf dem Podium ist. Dies wird helfen, die meisten Probleme zu lösen und die Hunde selbst sind glücklich, das Leben im Haus von der Couch oder dem Bett des Meisters zu beobachten.

Bei der Auswahl einer Toilette für einen Yorkshire-Terrier ist zu beachten, dass es sich bei einem Mann um einen Posten handeln muss. Platz für die Toilette ist besser zu wählen, nahe dem Eingang - die Hunde versuchen instinktiv, den Urin des Randes ihres Territoriums zu markieren, und solch eine Toilette wird schnell in den Alltag Ihres Yorkshire Terriers eintreten.

Kämme für den Yorkshire Terrier sollten aus Metall und Pinseln sein - aus Naturborsten oder Holz. Kunststoff ist elektrifiziert - daher wird der Hund, wenn er das Kunststoff-Groomers-Inventar verwendet, häufig Halsbänder bilden. Das Pflücken des Papillotok ist dem erfahrenen Pfleger besser anvertraut - für sie ist es am besten, die natürlichen Materialien zu verwenden. Für Terrier, die ein wenig laufen, benötigen Sie eine Klaue. Dieses Werkzeug sollte bequem in der Hand liegen und nicht zu schwerfällig sein.

Kosmetika (Shampoos, Conditioner, Augenpflegeprodukte, Ohren und Winterpflege für die Pfoten) werden individuell für den Hund ausgewählt. Kaufen Sie nicht sofort eine große wirtschaftliche Verpackung - es ist besser, ein wenig Geld für einen Test zu nehmen und einen Monat später, wenn sie für Ihr Haustier geeignet sind, kaufen Sie ein großes Volumen.

Augen Yorkshire Terrier kontrollieren täglich und entfernen die angesammelten Krusten in ihren Ecken mit speziellen Lotionen. Die Ohren werden bei Bedarf wöchentlich überprüft und gereinigt. Die Zähne im Welpen werden jede Woche inspiziert und sobald die bleibenden Zähne gebildet sind, ist es besser, die Milchzähne vom Tierarzt zu entfernen. Die meisten Yorkshire Terrier erfordern regelmäßige Entfernung von Zahnstein mit Ultraschall.

Vergessen Sie auch nicht die Prävention von Infektionskrankheiten und impfen Sie Ihren Terrier regelmäßig nach den Anweisungen des Herstellers unter der Aufsicht eines Tierarztes.

Yorkshire Terrier Fütterung

Ein Yorkie zu füttern folgt mit Verständnis, denn dies ist einer der Momente, in denen Ihr York seinen Charakter und Wunsch zu dominieren zeigen wird. Die Ablehnung des üblichen Essens und das ständige Betteln von Essen vom Tisch ist für Yorkshire-Terrier eine häufige Sache. Es sollte verstanden werden, dass solches Essen für Ihren Hund nicht nützlich ist.

Ein weiterer häufiger Fehler Yorkshire Terrier Besitzer - Schalen mit Trockenfutter, in der gesamten Wohnung in der Berechnung, dass der Hund wird es essen. Dies ist nicht der beste Weg, um die richtige Beziehung zu Ihrem Hund herzustellen, denn für sie kontrolliert der, der das Essen kontrolliert - das Leben. Die auf der Verpackung angegebene Portion wird dem Hund genau 15 Minuten gegeben, danach wird er in den Kühlschrank gebracht. Sie können die Fütterung des Terriers mit gedünstetem Gemüse der Saison (außer Kartoffeln, die nur in roher Form und ein wenig gegeben werden können), gekochten Reis, Äpfeln und anderen Früchten, die es essen wird, diversifizieren.

Sauermilchprodukte sind nützlich. Vor allem Joghurt hausgemacht. Für sie nehmen Sie fettarme hausgemachte Milch und Sauerteig. Milch wird etwas aufgewärmt (die optimale Temperatur beträgt 37 Grad), Bakterien werden hinzugefügt, eingewickelt und für 6-8 Stunden für die Herstellung von Joghurt übrig gelassen. Solch ein Produkt kann gegessen werden und die ganze Familie, nur ein Hund fügt nichts hinzu, außer für eine kleine Menge Honig.

Das Fleisch, das verwendet wird, um den Yorkshire Terrier zu füttern, sollte mit Knorpeln und Adern sein. Saubere Stecklinge belasten den Verdauungstrakt nicht richtig. Es ist besser, das Fleisch in kleine Stücke zu schneiden, damit der Hund mit den Zähnen arbeitet, als Hackfleisch zu machen, das schlecht verdaut ist. Die wichtigsten Fleischsorten, die in Hundefutter empfohlen werden, sind Rindfleisch, Pferdefleisch, Huhn, Truthahn. In einer kleinen Menge können Sie Innereien geben - gekochte Leber, Herz, Narbe. Ein- oder zweimal pro Woche kann Fleisch durch mageres Seefisch ersetzt werden. Aufgrund des geringeren Nährwertes ist die Fischmenge in der Regel eineinhalb Mal so hoch wie Fleisch.

Wenn Sie ein Fertigfutter für den Yorkshire Terrier wählen, sollten Sie sich auf die Verdauung des Hundes konzentrieren. Ein Zeichen dafür, dass das Futter geeignet ist - wohlgeformter, weicher Kot, fehlende Verstopfung und Durchfall sowie der Zustand der Haut und des Fells, der sich jedoch nach 1-1,5 Monaten nach dem Wechsel zu einem geeigneten Futter bemerkbar macht.

Lebensmittelwechsel sollte schrittweise erfolgen. Der Anteil des neuen Futters in der Nahrung für die ersten Tage nimmt allmählich von 10 auf 50% zu und nur wenn das Tier keine Verdauungsstörungen hat, erhöht sich die Menge des neuen Futters in den nächsten Tagen von 50 auf 10%.

Yorkshire Terrier Welpen

Kleine Welpen des Yorkshire Terriers sind im Gegensatz zu erwachsenen Hunden der Rasse. Ihre Kappe ist schwarz, die Haare sind kurz und die Spitzen der Ohren können weich sein. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass, wenn der Welpe, den Sie anbieten, bereits eine silbergraue Kappe hat, dann mit zunehmendem Alter nur leichter wird und niemals einen grauen Stahlschirm bekommen wird. Die Farbe des erwachsenen Terriers wird durch das Genom der Altersaufhellung bestimmt, das den schwarzen Welpenmantel nur um 15-20 Monate in Stahl in verschiedenen Farbtönen verwandelt.

Trotz der geringen Größe ist der Welpe Yorkshire Terrier stark und fröhlich. Seine Tätigkeit, reine aufmerksame Augen, der Wunsch, mit einer Person zu kommunizieren, ist ein Zeichen dafür, dass er in einer liebevollen Familie aufwächst.

Für diejenigen, die vom Ausstellungsterrier träumen, ist es wichtig zu wissen, wie man den richtigen Welpen mit der für die Rasse typischen Wolle auswählt. Die Welpen des Yorkshire Terriers erscheinen fast schwarz mit kleinen rötlich-braunen Flecken an den Stellen, an denen in Zukunft "tans" sein wird. Während der Welpe immer mehr rot wird, beginnt die schwarze Farbe an den Wurzeln grau zu werden. Monatliche Welpen des Terriers, die zu viel Schwarz oder, umgekehrt, Silbergrau auf der Kappe haben, werden wegen der nicht standardisierten Farbe nie erfolgreiche Ausstellungshunde werden. Mit dem Alter silbrig grau wird es heller und der Hund wird hellrot, weizenfarben. Zu schwarze Welpen haben eine dunkle Kappe, die eine zu große Fläche einnimmt.

Spezialisten der Rasse unterscheiden verschiedene Arten unerwünschter Wolle von Yorkshire Terriern. Baumwolle in Textur ähnelt Watte Kamm gekämmt. Gewöhnlich sind solche Hunde dunkel mit einem dumpfen, zerdrückten Fell. Die Farbe ihrer Kappen kann für Dunkelblau als Unerfahrenheit genommen werden, hat aber tatsächlich die sogenannte Schieferfarbe. Starres Haar wurde einem Yorkshire Terrier von Vorfahren-Terriern gegeben. Es ist nie von ausreichender Länge, oft geschnitten und gebrochen, und mit dem Alter langsam aufhellen. Und die dritte Art von unerwünschter Wolle, die periodisch in den Zuchtringen rutscht, ist ein schwarzer, trüber Mantel. Yorkies mit solcher Wolle haben einen charakteristischen "Rock" - am unteren Rand werden die Haare wellig. Die Wolle dieser Art wächst schnell, sie ist dick und sieht ziemlich beeindruckend aus, aber glänzt nicht. Oft haben Hunde mit solchen Haaren einen kurzen Hals, aber der süße Ausdruck des Gesichts gibt ihnen die Möglichkeit, Ringe von Richtern zu gewinnen, die mit den Eigenschaften der Rasse nicht vertraut sind.

Kleine Yorkshire Terrier Welpen mit bösartigen Wolltypen können mit etwas Geschick im Wurf identifiziert werden. Es ist jedoch besser, wenn Sie jemanden mitnehmen, der die Rasse kennt, besonders wenn Sie einen Ausstellungshund kaufen wollen.

Yorkshire Terrier Ausbildung

Training York Welpe sollte am ersten Tag beginnen, wie es in Ihrem Haus erscheint. Es beginnt mit dem Training zum Spitznamen, Subversion und trägt einen Kragen und eine Leine. Vor dem Füttern muss der Welpe unbedingt beim Namen gerufen und gefüttert werden, wenn er rennt. Zu Beginn können Sie die vom Züchter verwendeten Hilfswörter verwenden.

Während die Impfphase vorüber ist, wird der Welpe dem Halsband und dem Geschirr beigebracht, wobei er nicht für 10-15 Minuten an der Reihe ist und den Welpen so unterhält, dass er sie nicht beachtet. Wenn diese beiden Accessoires ihm vertraut werden, werden sie mit einer kurzen Lichtleine befestigt und erlauben dem Hund, um das Haus herumzugehen und ihn von irgendwelchen Unannehmlichkeiten mit einem Spielzeug oder einer Belohnung abzulenken.

Nachdem alle Impfungen geliefert wurden und die Quarantäne vorbei ist, kann der Yorkshire Terrier auf die Straße gebracht werden. Diese Zeit im Leben eines Welpen ist sehr wichtig - er lernt, mit anderen Hunden zu interagieren. Die häusliche Pflege von York in diesem Alter verarmt seine Umwelt und schafft in Zukunft Probleme mit viskosen, Spaziergängen, Ausstellungen.

Bei einem Spaziergang mit einem ständig spielenden Welpen, rufen Sie ihn an und behandeln Sie ihn mit einer Delikatesse. Üben Sie nicht zu laufen, auf dem der Hund sich selbst überlassen ist, und der Besitzer wandert hinter ihr her, hält Roulette und redet auf dem Handy. Solche Wanderungen bringen weder dem Hund noch dem Besitzer etwas.

Die besten Spaziergänge sind gemeinsame Spiele ohne Blei, Abtreibung zu Lande oder zu Wasser, Verstecken spielen und Ausreißen, was dem Hund lehrt, seine Person nicht aus den Augen zu verlieren und ihm überallhin zu folgen.

Yorkshire Terrier ist in dieser Art von Sport mit Hunden gut trainiert, wie Agilität. Passing Shells für sie Vergnügen, arbeiten sie gerne und schnell, erfolgreich in der Kategorie für die kleinste - Mini-Agilität. Jogging-Fans können ihren Yorkie mitnehmen - diese Art von Sport mit einem Hund heißt kanicross.

Ich möchte auch anmerken, dass die Ausstellung reichlich Terrier Fell nicht immer mit seinem aktiven Lebensstil kombiniert wird. Im Sommer, Gras, im Winter Schnee, die Wirkung von Wasser während des Schwimmens trocknet die Wolle, so dass es notwendig ist, besondere Pflege für sie. Daher kann selten jemand Sport mit einem Hund und einer Ausstellung kombinieren und der Besitzer wird zwangsläufig wählen müssen, was er mehr möchte - Medaillen oder dass der Hund einen aktiven Lebensstil hat.

Geschichte der Rasse

Homeland Yorkshire Terrier sind zwei nördlichen englischen Landkreisen - in der Tat, Yorkshire und Lancashire. Der Hauptvorfahre ist der Waterside Terrier - ein kleiner halblanghaariger Hund von grau-blauer Farbe, dessen Hauptaufgabe die Vernichtung von Nagetieren war, sowie die Begleitung ihrer Besitzer auf Reisen entlang des Wassers - durch Kanäle und Flüsse. Deshalb hat der Waterside Terrier seinen Namen bekommen. In jenen Tagen konnten die Bauern keine großen Hunde halten - das war gesetzlich verboten, weil man glaubte, dass solche Hunde ihnen helfen, auf dem Land des Adels zu pochieren.

Zu den möglichen Verwandten des Yorkshire Terriers gehören Malteser, Cairo Terrier, Sky Terrier, Paisley Terrier, Claydesdale Terrier. Die letzten 4 Rassen wurden dann nicht sauber gezüchtet und bildeten eine bunte Gruppe schottischer Terrier. Am ähnlichsten mit York Paisley und Claydesdale Terrier - Rassen, die nie standardisiert wurden und schließlich verschwanden.

Eine andere sehr ähnliche Rasse ist der Manchester Terrier. Alle Vorfahren des modernen York waren größere Hunde mit mittellanger Wolle. Sie hatten ein Durchschnittsgewicht von 6-7 kg. Die ersten Hunde der Rasse "Yorkshire blue mit tan marks silkwool terrier" wurden 1886 standardisiert. Und bereits im Jahr 1898 wurde der erste Club der Fans dieser Miniaturhunde gegründet.

Interessante Fakten über die Rasse

Verwandte Materialien

In seiner Heimat wurde der Yorkshire Terrier als guter Kämpfer für kleine Nagetiere in Schlössern eingesetzt. Heute hat der Yorkshire Terrier wie viele andere Rassen sein Schicksal für immer vergessen und lebt friedlich in Familien als Haustier.

In den letzten 10 Jahren hat diese Rasse die TOP-10 erreicht, nach den Statistiken des American Club ist das kleinste York im Guinness-Buch der Rekorde gelistet. Es war eine Hündin und sie wog nur 113 g.

Die Struktur von Wolle York ist ähnlich wie bei Menschenhaaren. Wolle verursacht keine Allergien. Auf der Intelligenzskala von Hunden ist York auf dem 23. Platz von 133.

Einer der berühmtesten Yorkshire Terrier ist Huddersfield Ben - ein Hund, zu dem fast alle modernen Hunde gehören. Er wurde 1865 in Huddersfield geboren und von Frau M. A. Foster von Mrs. Eastwood gekauft.

Ein anderer berühmter Yorkshire Terrier war Smokey. Ihre Größe war 18 cm und Gewicht - 1,8 kg. Amerikanische Soldaten fanden sie im Dschungel Guineas in einem Fuchsloch. Im Jahr 1944 wurde es für $ 6,5 von William Winnie aus Cleveland gekauft und mit ihm 2 Jahre Militärdienst bestanden. Sie aß eine Soldatenration mit Vitaminen. Regelmäßig mit einem Fallschirm zusammen mit dem Besitzer übersprungen. Strecken Sie die Drähte durch die langen Rohre. Ich war glücklich mit den Tricks der Verwundeten im Krankenhaus. Nachdem Smokey 1957 gestorben war, wurde ihr ein Denkmal gesetzt - eine Skulptur eines kleinen Yorkshire Terriers, der in einem Soldatenhelm saß.

Eine der ersten zaristischen Personen, die Yorkies züchteten, war Königin Victoria. Und das älteste York lebte 22 Jahre. Dieser Hund heißt Billy und er lebt immer noch in Großbritannien.

Preise für Yorkshire Terrier Welpen

Diese Rasse ist immer noch in Mode. Die Zahl der mittelmäßigen, preiswerten Welpen nimmt ständig zu. Die Preise für Welpen in York schwanken in einem ziemlich großen Bereich. Der Mindestpreis beträgt $ 100, die maximalen Kosten eines Jugendlichen mit dem Titel Hund können 2000 bis 2500 Dollar erreichen.

Die Hauptfaktoren, die die Kosten eines Yorkshire Terrier Welpen beeinflussen, sind:

Die Abgeschiedenheit des Züchters aus Großstädten und der Hauptstadt

Züchter belastet die Paarung

Titulovannost Eltern des Welpen

Trotz der Tatsache, dass Welpen ohne Dokumente viel weniger kosten können, möchte ich potentielle Käufer vor ihrem Kauf warnen. Dies ist ein Risiko. Und an erster Stelle - das Risiko, einen ungesunden Welpen zu kaufen, aus dem ein Rassehund vielleicht nicht wächst. Und okay, wenn dein Terrier nur einen bauschigen Mantel, eine dunkle oder zu helle Kappe und eine leichte Bräune hat. Schlimmer noch, wenn der Yorkshire Terrier hysterisch oder feige ist, und bis zum Jahr wird ein echter Familientyrann werden, der die Intervention eines Trainers erfordert.

Anfängerkäufer unterschätzen oft die Hilfe, die ein erfahrener Züchter ihnen beim Wachsen eines Hundes geben kann. Das Wissen, das er während seiner Arbeit mit der Rasse erlangt hat, wird helfen, viele Fehler zu vermeiden - falsche Pflege der Wolle, eine Wanderung zum skrupellosen Groomer und auch Schutz vor Problemen im Zusammenhang mit den Stammbaummerkmalen von Ernährung und Gesundheit. Ein gepflegter, gepflegter Welpe und ein Züchter, der Sie darüber befragt, wie Sie das Leben eines Hundes in Ihrem Zuhause planen, ist ein Zeichen von Erfahrung und Professionalität. In solch einer Person wird sogar ein Welpe mit äußeren Fehlern in Liebe und Wohlstand gezüchtet, was bedeutet, dass er nicht fortwährend krank sein wird, aufgrund mangelnder Sozialisation nicht nervös oder aggressiv werden wird.

Wenn man einen Yorkshire Terrier Welpen kauft, muss man daran denken, dass er viele Jahre mit dir zusammen leben wird und besser, wenn es ein gesunder, rassiger Hund mit einem angenehmen Temperament aus einem guten Kinderzimmer ist.

Mein Wachhund

Blog über Hunde - Meine Barbos

Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier - eine der beliebtesten Rassen der Welt unter den Miniaturhunden. Sie sind intelligente, fröhliche und lustige Haustiere. Zusätzlich zu diesen positiven Charaktereigenschaften, Yorkies von diesen seltenen Arten von Hunden, die keine Unterwolle haben, nicht vergießen und nicht zu allergischen Reaktionen führen!

Inhalt

Merkmale der Rasse

Anhaftung an die Familie

Einstellungen zu Kindern

Beziehungen zu Fremden

Tendenz zum Training

Geschichte der Rasse

Hunde der Rasse Yorkshire Terrier erschienen im 18. Jahrhundert während der industriellen Revolution in England. Da Hunden großer Rassen ein Verbot auferlegt wurde und Katzen als unreine Tiere galten, ergab sich bei Zwerghunden die Notwendigkeit, kleine Nagetiere auszurotten.

Im Auftrag der Monarchen begannen die Menschen, kleine Hunde zu züchten und zu züchten, die als Rattenfänger auf Farmen und lokalen Kohleminen eingesetzt wurden. Diese Hunde waren größer als ihre modernen Brüder.

Als Ergebnis der Vermischung mehrerer Terrierrassen erschien der Yorkshire Terrier, 1886 wurde er im Kennel Club Stutbuch registriert. Der Hund wurde Huddersfield Be genannt und er wurde als der Gründer der Rasse bekannt.

Beschreibung der Rasse Yorkshire Terrier

In vielen Ländern gibt es eine bedingte Rasseneinteilung in:

  • Standard Yorkes (bis 3,1 kg);
  • Mini (bis 2,1 kg);
  • Super-Mini (bis 1,5 kg).

Nach dem Rassestandard sollte das Gewicht des erwachsenen Hundes jedoch die Norm nicht überschreiten - 3,1 kg, nichts wird über das Mindestgewicht und das Wachstum des Tieres gesagt.

Auf der Suche nach Mode für sehr kleine Hunde versuchen skrupellose Züchter, Haustiere von Miniaturgrößen (bis zu 1,5 kg) zu bringen, was für die Rasse schlecht ist. Da diese Tiere viele gesundheitliche Probleme haben. Daher dürfen Knoten mit einem Gewicht von weniger als 2 kg nicht brüten!

Trotz der Miniaturgröße hat diese Rasse einen proportionalen Körperbau.

  1. Der Kopf ist klein, ein wenig flach.
  2. Augen rund, dunkel, mit lebhaftem Glanz.
  3. Die Ohren sind hoch bepflanzt, klein, aufrecht, V-förmig.
  4. Das Gehäuse ist stark, kompakt, die Rückseite ist eben. Rippen leicht konvex, Brust abgerundet.
  5. Vorderläufe gerade, Schultern von normaler Form. Hinterviertel sind ebenfalls gerade, Kniegelenke sind leicht ausgeprägt.
  6. Der Schwanz kann entweder angedockt oder nicht angedockt sein. In beiden Fällen sollte der Schwanz leicht über dem Rücken liegen.
  7. Die Wolle ist einzigartig, ähnelt dem menschlichen Haar in der Struktur - sie wächst ständig, fällt praktisch nicht aus und verursacht keine allergischen Reaktionen.

Eine interessante Tatsache! Der kleinste Hund Yorkshire Terrier, Spitzname Big Boss, wog 481 Gramm und war nur 11,9 Zentimeter groß.

Färbung

Welpen dieser Rasse werden schwarz geboren mit braunen Flecken an der Schnauze, den Pfoten und unter dem Schwanz. Im Alter von etwa 4 Monaten beginnen die Welpen zu blühen, und im zweiten und dritten Jahr erhält der Hund die endgültige Farbe.

Nach der Beschreibung der Rasse ist die Struktur des Fells weich, seidig, absolut gleichmäßig und glänzend.

Farbe hat einen einzigen Standard:

  • Die dunkle bläuliche Stahlfarbe des Fells vom Hinterkopf bis zum Schwanzansatz. Nicht mit rot, bronze oder dunkel imprägnierter Wolle mischen;
  • Die Brust hat eine tiefe, helle Bräune. Diese Farbe sollte sich bis zu den Ellenbogen an den Vorderbeinen und zum Kniegelenk an den Hinterbeinen erstrecken. An den Wurzeln ist die Wolle die dunkelste, in der Mitte ist heller und an den Enden ziemlich hell;
  • die Farbe des Kopfes ist goldbraun, an den Seiten des Kopfes, an der Schnauze und nahe den Ohren satter.

Wenn Ihnen ein andersfarbiger Hund angeboten wird, dann ist dies vielleicht ein Vertreter einer neuen Art - der Yorkshire Terrier Biber, der in Deutschland gezüchtet wurde. Für diese Hunde zeichnet sich durch schwarze und weiße Farbe mit goldenen und braunen Flecken im ganzen Körper aus.

Es gibt auch Choko Yorkas. Hunde zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur Wolle, sondern auch Nase, Pfotenpolster und Klauen von sogar Schokoladenfarbe haben.

Zu den neuen und seltenen Arten der Rasse wird der Yorkshire Terrier als die Goldast-Rasse bezeichnet. Varianten der Färbung von Hunden aus Weißgold zu allen Schattierungen von Gold.

Es ist erwähnenswert, dass all diese Arten nicht als eigenständige Rassen anerkannt sind. Sie sind nicht für Zucht- und Ausstellungskarrieren geeignet. Alle oben genannten Farben sind jedoch sehr beliebt bei Yorkshire-Terriern.

Charakter

Trotz der Miniaturgröße haben Yorkies eine eigenartige und unabhängige Stimmung. Hier sind die Hauptmerkmale, die diesen Tieren innewohnen.

  1. Liebe zum Besitzer. Sehr verbunden mit dem Besitzer und viel Spaß mit ihm! Bereit, mit einer Person Tag und Nacht zu sein, mit ihm im selben Bett schlafen.
  1. Fröhlichkeit. Aktive Spiele und Spaziergänge gehören zu den beliebtesten Aktivitäten der Yorkshire Terrier. Sie sind energisch, lieben Zeit mit Kindern und sind ausgezeichnete Begleiter für sie. Wenn die Kinder noch klein sind und nicht verstehen, dass sie den Hund versehentlich verletzen können, ist es besser, dass ihre Spiele unter der Aufsicht von Erwachsenen stehen.
  1. Unabhängigkeit. Yorkies sind eigensinnig, können dem Meister nicht gehorchen oder sich ein wenig aggressiv verhalten - das liegt an ihrer Natur. Sie bleiben selbst bei so kompakten Abmessungen Terrier, besitzen einen verwöhnten und unabhängigen Charakter.
  1. Intelligenz. Die Hunde dieser Rasse sind intelligent, sie lernen gerne alles Neue und erfüllen die Gebote. Neugier und Aufmerksamkeit sind in ihrem Blut.
  1. Mut. Auf den ersten Blick sind die kleinen und wehrlosen Yorkies tatsächlich mutig und furchtlos. Ohne zu zögern werden sie zur Verteidigung ihres geliebten Gastgebers eilen, auch wenn der Feind einige Male größer ist als ihr eigener.
  1. Zärtlichkeit. Was den Ausdruck von Gefühlen angeht, kann diese Rasse als einer der liebevollsten und ergebensten Hunde bezeichnet werden. Sie verbergen ihre Gefühle nicht beim Anblick des Gastgebers, zeigen offen Freude und grenzenlose Liebe.

Ausbildung

Aufgrund der Art des Charakters sollte das Training von Haustieren so früh wie möglich begonnen werden, im Alter von 1-2 Monaten.

Wenn Sie sich zu Hause mit einem Haustier beschäftigen, haben Sie eine Frage: Wie kann man einen Hund richtig großziehen?

Befolgen Sie die folgenden Empfehlungen und im ersten Lebensjahr wird der Hund Sie mit seinen Erfolgen erfreuen:

  • Um zu beginnen, unterrichten Sie den Welpen, um auf den Spitznamen zu antworten. Nennen Sie die Kurzbezeichnung, damit sich das Kind leicht daran erinnern kann. Sprechen Sie den Spitznamen sanft und liebevoll aus - dies wird dem Welpen eine angenehme Assoziation verleihen;
  • Wenn Sie einen Welpen von erfahrenen Züchtern oder in einem Kindergarten kaufen, wird das Baby höchstwahrscheinlich an das Tablett gewöhnt sein. Ansonsten müssen Sie den Hund mehrmals täglich gehen oder sich selbst an die Toilette gewöhnen.
  • gewöhnen Sie Ihren Hund an die Leine. Lassen Sie das Haustier dabei neben Ihnen laufen. Wenn du zuhörst - ermutige ihn mit etwas Köstlichem, gehorche nicht - bestrafe nicht, versuche es noch einmal;
  • Um die Teams "Stand" und "Für mich" zu trainieren, verwenden Sie auch die Methode der Ermutigung, in keiner Weise bestrafen den Hund und nicht mit körperlicher Kraft;
  • Für das "Fu" -Team ist hier ein weiterer Ansatz erforderlich. Bei unerwünschten Handlungen des Haustiers rufen Sie den Spitznamen klar und sagen "Fu". Erhöhe die Stimme, gib den Befehl streng und deutlich;
  • Täglich üben, Erziehung in Form eines Spiels aufziehen.

Denk dran! Wenn Sie nicht die Zeit oder den Wunsch haben, einen Hund zu trainieren, ist es besser, diesen Prozess erfahrenen Kameraleuten anzuvertrauen, da sonst die Gefahr besteht, dass Sie ein eigensinniges und unkontrollierbares Tier bekommen!

Pflege und Wartung

Bevor Sie ein York beginnen, müssen Sie lernen, wie man richtig für ihn sorgt. Wie man einen Hund wäscht, kämmt und schneidet? Wie viele ist es notwendig, mit ihr zu gehen und wie oft Krallen zu krallen? Was tun mit Hündinnen und Männern während der Pubertät?

Werfen wir einen genaueren Blick auf die oben genannten und andere Probleme, die sich aus dem Besitzer ergeben, wenn ein Yorkshire Terrier in seinem Haus erscheint.

  1. Pflege des Mantels. Wolle ist der größte Stolz dieser Miniaturtiere. Wenn Sie ein Haustier für eine Ausstellung vorbereiten oder einfach keinen Hund schneiden wollen, weil Sie lange Haare mögen, dann machen Sie sich bereit für die tägliche Pflege. Unter Verwendung spezieller Öle und Klimaanlagen kämmen Sie die Tierhaare jeden Tag mit einem Metallkamm. Um zu verhindern, dass sich die Wolldecke verheddert oder ihr Aussehen verliert, wickeln Sie sie auf die Haarnadeln oder Lockenwickler.
  2. Baden. Baden Sie das Tier mindestens einmal im Monat mit speziellen Shampoos für die entsprechende Wolle. Wickeln Sie den Hund nach dem Eingriff in ein Handtuch und trocknen Sie ihn anschließend mit einem Föhn ab. Achten Sie darauf, dass Ihr Haustier nicht unterkühlt ist.
  3. Pflege der Augen. Die Augen des Tieres werden täglich mit einem Wattestäbchen, eingetaucht in einen Teeaufguss, gewaschen. In Gegenwart von Tränenwegen beim Hund ist es notwendig, die Augen mit einer speziellen Lotion oder einem Gel auf natürlicher Basis zu waschen.
  4. Pflege der Ohren. Einmal in der Woche untersuchen sie ihre Ohren. Wenn Ohrenschmalz vorhanden ist, mit einem Wattestäbchen reinigen. Wenn Sie eine Entzündung oder einen unangenehmen Geruch bemerken, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt.
  1. Pflege der Krallen. Die Krallen werden zweimal im Monat mit einer Klaue getrimmt. Nach dem Verfahren müssen sie abgelegt werden, um Delamination zu vermeiden.
  2. Pflege der Zähne. Überprüfen Sie den Mund des Hundes mindestens einmal pro Woche. Bringen Sie Ihrem Hund täglich Zähneputzen mit einer speziellen Zahnpasta.
  3. Sexuelle Reifung. Die Periode der Pubertät kommt in 8-9 Monaten. In diesem Alter dürfen Hunde jedoch nicht stricken. Züchter empfehlen, dass Sie vor der Paarung einen oder zwei Östrus im Ast überspringen. Für Männer ist das ideale Alter für die Entfesselung Alter - 1 Jahr.

Lesen Sie auch:

Yorkshire Terrier

Bevor Sie ein charmantes Baby in das Haus bringen, denken Sie darüber nach, was es braucht, um ein Haustier zu halten und alles vorzubereiten, was Sie brauchen.

Du brauchst also:

  • persönlicher Platz für einen Hund: weiche und warme Matte, Ottoman, Korb oder gemütliches Haus;
  • zwei Schalen für Wasser und Futter. Es ist besser, mit Saugnäpfen auf dem Boden zu nehmen, so dass ihr Inhalt nicht auf dem Boden ist;
  • Tablett und spezielle Windeln für Welpen;
  • Der Kragen sollte so weich wie möglich sein, um das empfindliche Fell nicht zu beschädigen, insbesondere bei Ausstellungshunden. Vergessen Sie auch nicht das Halsband gegen Flöhe;
  • Kleidung zum Wandern in der kalten Jahreszeit;
  • Haarpflegeprodukte: Shampoo, Conditioner, Metallkamm, Handtuch nach dem Baden;
  • Mittel zur Pflege der Augen, Ohren und Krallen;
  • Spielzeug: weich, Gummi, in Form von Kugeln, Knochen oder Hanteln, die sie einfach verehren!

Gesundheit

Die Lebenserwartung beträgt durchschnittlich 12-15 Jahre. Unterscheiden sich nicht die stärkste Gesundheit unter ihren Brüdern, so erfordern sie mehr Aufmerksamkeit in der Pflege.

Yorkshire Terrier zeichnen sich durch folgende Rassenkrankheiten aus:

  • entzündliche Prozesse des Mittelohrs, die auch im üblichen Zug auftreten;
  • Netzhautpathologie, Katarakt, Glaukom;
  • Probleme mit den Zähnen: gebrochener Biss, Zahnstein, falsche Polydentia;
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates: Ataxie, aseptische Nekrose, Osteoarthritis, Kreuzbandverletzungen und -ruhr, Dislokation der Patella, Frakturen und Blähungen;
  • Hypoglykämie - niedriger Blutzucker;
  • Hydrozephalus ist eine sehr ernste angeborene Krankheit, bei der sich Flüssigkeit im Gehirn ansammelt;
  • allergische Reaktionen auf Pollen, Medikamente, Produkte, Waschmittel usw.

Wichtig! Damit Ihr Haustier immer gesund ist und sich wohl fühlt, ist es notwendig, präventive Maßnahmen zu ergreifen: regelmäßig einen Tierarzt aufzusuchen, rechtzeitig zu impfen und das Tier zu entwurmen.

Wie man einen Yorkshire Terrier füttert

Um dem Hund ein gutes Gefühl und eine gute Gesundheit zu geben, achten Sie auf seine Ernährung ab dem Alter des Welpen. Ein wichtiger Aspekt ist nicht nur eine ausgewogene Ernährung, sondern auch eine Esskultur für Ihr Haustier. Sofort gewöhnte sich das Tier daran, Nahrung nur aus den Händen des Besitzers und auf keinen Fall von Fremden zu nehmen.

Bring dem Welpen gute Manieren und Geduld wie folgt:

  • gleichzeitig füttern;
  • die Schüssel nicht länger als 15 Minuten mit Essen belassen;
  • Füttere den Hund nicht vom Tisch des Meisters;
  • Erlaube dem Haustier nicht, Nahrung auf der Straße aufzunehmen.

So werden Sie nicht nur einen gehorsamen Hund aufziehen, sondern ihn auch vor unnötigen Schwierigkeiten bewahren.

Sehen wir uns nun die wichtigsten Fragen zur Fütterung eines Hundes an.

Was sollte eine Portion sein?

Aufgrund seiner geringen Größe (bis zu 3 kg) sollte die Portion nicht mehr als 60 Gramm betragen. Und mit dieser kleinen Menge an Nahrung ist es notwendig, den gesamten Nahrungsbestand an Substanzen und Mikroelementen bereitzustellen.

Was ist das Futter, um den Hund zu füttern?

Lassen Sie uns zusammen verstehen, was Sie Ihrem Haustier geben sollten - Naturprodukte oder Trockenfutter und Konserven.

Füttern mit Trockenfutter ist sehr bequem, aber es gibt Plus und Minus solcher Nahrung.

Vorteile von Trockenfutter:

  • Hochwertige Futtermittel haben eine ausgewogene Zusammensetzung;
  • Sie müssen kein Futter für das Haustier kochen, das Futter ist sofort verwendbar.

Nachteile:

  • die Zusammensetzung kann chemische Zusätze sein;
  • das gleiche Essen stört den Hund, so dass Sie ständig nach neuen Arten suchen müssen;
  • Der Besitzer kann nicht sicher sein, dass die Zutaten, aus denen das Trockenfutter besteht, von hoher Qualität sind.

Wenn Sie diese Art von Lebensmitteln bevorzugen, dann wählen Sie die Premium-Klasse "Premium".

Berücksichtigen Sie beim Selbstkochen für ein Haustier die folgenden Empfehlungen:

  • 50% der Diät sollten Proteine ​​sein (mageres Fleisch, Hüttenkäse, gekochter Fisch ohne Knochen), 25% - Kohlenhydrate (Brei) und 25% - Obst und Gemüse;
  • Zusätzlich zu Fleisch können Sie dem Hund Lungen, Herz, Leber, Vorkochen geben;
  • Essen lassen Sie das Haustier in einem warmen Zustand (nicht heiß!);
  • alle Speisen vor dem Servieren fein hacken;
  • geben Sie dem Hund zusätzliche Vitamine und Ergänzungsmittel.

Folgende Produkte sind verboten:

  • Süßigkeiten und frisches Brot;
  • fette Fleischsorten (Schweinefleisch, Lamm);
  • geräucherte und gesalzene Produkte;
  • Milch;
  • Kartoffeln und Bohnen.

Wichtig! Es ist unzulässig, die Arten der Fütterung zu mischen oder die Ernährung drastisch zu ändern.

Wie man einen Welpen füttert

Bis zum Alter von drei Wochen sollten die Welpen ausschließlich mit der Muttermilch gefüttert werden. Nach Ablauf dieses Alters können Babys mit flüssigen Breien und Hüttenkäse gefüttert werden.

Erstens ist dies eine Fütterung pro Tag, unmittelbar nachdem die Mutter Milch bekommen hat. Als nächstes müssen Sie häufiger füttern, um die Zahl auf fünf zu bringen.

In sechs Monaten sollten die Welpen dreimal täglich, und schon ein Jahr, sowie Erwachsene - zweimal essen.

Lesen Sie Mehr Über Hunde

Nierenversagen bei Hunden

Inhalt Nierenversagen entwickelt sich am häufigsten bei älteren Hunden vor dem Hintergrund einer akuten und chronischen Nierenerkrankung. Nierenversagen ist eine schwerwiegende Erkrankung, bei der die Nieren ihre Funktionen einstellen - den Körper von Toxinen reinigen, die Flüssigkeit entfernen, Hormone synthetisieren, das Wasser- und Elektrolytgleichgewicht aufrechterhalten.

Der erste Spaziergang des Welpen

Inhalt Gehen ist für den Welpen notwendig für körperliche Entwicklung, Wohlbefinden, Vertrautheit mit der Außenwelt und Anpassung an die äußere Umgebung. Sie lehren den Hund, das Haus nicht zu verderben, sich unter den Bedingungen der Stadt richtig zu verhalten und mit dem Besitzer zu interagieren.

Mein Wachhund

Inhalt Blog über Hunde - Meine BarbosWie man einen Deutschen Schäferhund füttertGroße Hunde erfordern eine sorgfältigere Auswahl von Menüs und Rationen, da sie eine große Menge an Energie verbrauchen, die oft zum Schutz oder zur Jagd verwendet wird.