Inhalt

Indoor und dekorative Hunderassen mit Fotos und Namen

Heimische und dekorative Hunderassen, besonders zurückgezogen für den Kontakt mit Menschen. Sobald ein kleiner Klumpen in Ihrem Haus ist, wird er sofort ein Teil Ihres Lebens, ein zuverlässiger Freund und Begleiter.

Hunde dieser Gruppe kommen leicht in Kontakt, sitzen gerne stundenlang auf den Händen des Besitzers oder schlafen ruhig auf dem Sofa zwischen den Kissen.

Sie haben eine Menge Spaß, weil sie immer in der Nähe des Besitzers sein können, in der Wohnung, im Auto, um ihn in den Laden zu begleiten, auch wenn in einer Tasche - einem tragen.

Aber oft sind kleine Hunde zu aufdringlich und verlangen von dir viel Aufmerksamkeit und Liebe. Deshalb brauchen diese Kinder frühe Sozialisation, Ausbildung und Erziehung.

Außerdem braucht diese Gruppe von Hunden kein langes Training und viel Bewegung, um viele positive Eindrücke zu bekommen. Aber wenn der Besitzer sein Haustier mit einem aktiven Lebensstil, angemessener Pflege und Ernährung versorgen kann, wird der Hund ihm nur dankbar sein.

Ein gesundes und fröhliches Haustier, das ist das beste Geschenk für den verantwortlichen Eigentümer.

Eine kleine dekorative Rasse, mit hypoallergenen Haaren und einem starken furchtlosen Charakter. Trotz des kleinen Wachstums und Marionetten-Aussehens ist york bereit, in einen Kampf mit jedem Hund einzutreten, der seine Größe mehrmals überschreitet. Er ist eine mutige, fröhliche und liebevolle Familie. Für Fremde zeigt er oft Aggression und schützt so den Besitzer und sein Territorium.

Schön, elegant, raffiniert, schien er von Natur aus geschaffen, Zeit in der Gesellschaft von bemerkenswerten Menschen und sogar dem König selbst zu verbringen. Obwohl die königlichen Individuen sie eher in ihren Betten aufbewahrten, um Flöhe zu sammeln, die zu dieser Zeit die Träger der Pest waren. Aber heute kann diese Rasse mit Recht ein Sofahund genannt werden und ein idealer Begleiter für Sie sein. Er ist ein süßes, freundliches, fröhliches und sehr anhängliches Haustier.

Diese süße Rasse, zieht immer Aufmerksamkeit mit seiner außergewöhnlichen Erscheinung auf. Sie ist anmutig, elegant und anhänglich. Hat einen ruhigen Charakter, ist sanft und gesellig. Er eignet sich nicht zum Training, obwohl er die Aufmerksamkeit auf sich selbst richtet, oft zeigt er Eigensinn in seiner Erziehung. Geeignet als Familien-Haustier, kann ein guter Begleiter für eine ältere Person werden, da es keine sorgfältige Pflege und große körperliche Anstrengung braucht.

Dieser kleine, schwule Hund hat einen lebhaften Charakter. Griffon ist ein freundliches, intelligentes und energisches Haustier. Er liebt die Gesellschaft des Besitzers, mag es nicht, alleine zu sein, seine Angst kann sich mit lautem Gebell oder Gejammer manifestieren, bevor der Besitzer kommt. Der Hund sollte sich an die Einsamkeit von früher Kindheit gewöhnt haben, aber wenn Sie nach Hause kommen, geben Sie Ihrem Haustier Zeit. Walking kann mit Spielen und Erziehung kombiniert werden.

Dieser schlaue, aktive und verehrende kleine Hund wird für Sie ein guter Begleiter und ein treuer Begleiter auf Spaziergängen. Er wurde unter den Züchtern dank einer freundlichen und fröhlichen Natur beliebt. Boston Terrier ist ständig in guter Stimmung, bereit stundenlang zu rennen und zu toben. Es ist schwer zu glauben, aber der erste Boston wurde wie ein Kampfhund herausgenommen, und in der Größe waren sie viel größer.

Schönes, flauschiges Bärenjunges mit einer blauen Zunge, die beim Treffen und umarmen möchte. Aber in Wirklichkeit ist es ein autarker Hund mit einem starken und entschlossenen Charakter. Oft kann er im Training ungehorsam sein und erfordert maximalen Respekt für sich selbst. Sie ist vorsichtig gegenüber dem Fremden, immer bereit, ihren Meister zu verteidigen, aber sie ist zart und zärtlich in der Familie. Er ist geduldig mit Kindern, immer bereit, ihre Launen zu tolerieren.

Der kleinste Raum - dekorativer Stein der Welt. Sie sind liebevoll, sanft, wie alle in der Nähe. Mit dem Besitzer ist bereit, den ganzen Tag verbringen, auf seinen Händen oder in einer Tasche sitzen. Diese Rasse scheint so konzipiert zu sein, dass sie den Besitzer immer und überall begleitet. Er mag keine Einsamkeit und leidet sehr darunter. Aber es gibt immer einen Ausweg, oder nimm ein Haustier mit oder hol dir einen anderen Chihuahua.

Über diese Rasse können Sie sicher sagen - es wird absolut jedem passen. Ein Pudel ist von verschiedenen Farben und Größen, aber von Natur aus sind sie alle gleich. Er ist freundlich, sanft, fröhlich, selbst ein unerfahrener Züchter kann mit ihm gut umgehen. Gut für Familien mit Kindern, liebt es, an Spielen und Streiche teilzunehmen. Für ältere Menschen wird ein guter Begleiter.

Dieser zerbrechliche Hund mit großen Augen ähnelt einem kleinen Hirsch. Aber in ihrem Herzen schlägt ein mutiges Herz, sie ist immer bereit, den Besitzer zu beschützen. Mit einem fröhlichen und freundlichen Charakter wird dieser Terrier für Sie ein guter und hingebungsvoller Freund. Für ein Kind ist er ein ausgezeichneter Begleiter während des Spiels und für eine erwachsene Person ein angenehmer Begleiter für einen Spaziergang.

Es ist ein kleiner, klingender und bewegender Hund. Für seinen Besitzer ist der Spitz der zuverlässigste und ergebenste Freund und Begleiter. Er ist ruhelos und süß, und sein charmantes Gesicht wird niemanden gleichgültig lassen. Hinter dem schönen, flauschigen Haar und lustigem Gesicht verbirgt sich ein echter Athlet, der in verschiedenen Sportarten für Hunde gute Ergebnisse erzielt.

Mein Wachhund

Blog über Hunde - Meine Barbos

Dekorative Hunderassen

Wahrscheinlich wird jeder zustimmen, dass die meisten Menschen dazu neigen, eine dekorative Hunderasse zu Hause zu bekommen, weil viele von ihnen nicht schuppen, sie zwerghaft, glatthaarig oder im Gegenteil sehr flauschig und niedlich sind. Kleine Rassen benötigen fast keine Pflege und Dressing. Aber einige gehören zur Jagd, haben aufmerksame Eigenschaften und Hingabe an den Meister. Wir werden sie alle in unserer Liste unten behandeln.

West Highland White Terrier

Höhe - bis zu 30 cm

Gewicht - bis 10 kg

Die schottische Hunderasse wurde früher zur Jagd auf Kleintiere eingesetzt. West Highland White Terrier hat eine kurze, leichte Wolle, einen geraden Schwanz und kleine Ohren. Es hat einen friedlichen Charakter, Ausdauer, Hingabe und Aktivität.

Profis der Rasse:

  • gewöhnt sich an irgendwelche Bedingungen;
  • kann Verteidiger sein.

Nachteile:

  • erfordern konstantes Ankleiden und Gehen;
  • kann empfindlich sein, egoistisch.

Steinhaufen Terrier

Höhe - 28 cm

Gewicht - 7 kg

Er erschien in Schottland, wurde für die Jagd und den Schutz verwendet. Hat eine kurze, steife Wolle von fawn, grau oder rot. Der Hund hat kurze, aber kräftige Pfoten. Charakteristisch ist der Core-Terrier friedlich, treu, aktiv und freundlich.

Vorteile:

  • liebt Kinder und ist leicht zu trainieren;
  • überall folgen dem Besitzer;
  • Einfallsreichtum.

Nachteile:

  • besser auf dem Lande oder in einem Landhaus auskommen;
  • erfordern lange Spaziergänge.

Norwich Terrier

Höhe - bis zu 30 cm

Gewicht - 6-7 kg

Englische Rasse, geschaffen, um nach Nagetieren und kleinen Tieren zu jagen. Der Hund hat einen durchschnittlichen Stamm, große Augen. Farbe - grau, schwarz, rot. Das Fell ist steif und eng am Körper anliegend. Von Natur aus - ein fröhlicher, aktiver Hund, liebt es, neue Orte zu erkunden und viel zu gehen. Auch der Norwich Terrier hat Loyalität und Furchtlosigkeit.

Vorteile:

Nachteile:

Lesen Sie auch: Dann einen Hund füttern.

Yorkshire Terrier

Höhe - bis zu 20 cm

Gewicht - bis zu 3 kg

Englisch Rasse von dekorativen Hunden, wurden für Jagd Nagetiere gezüchtet. Hat einen langen Mantel, Unterwolle fehlt, so dass sie fast nicht vergossen werden. Die Farbe des Fells ist von hellbraun bis dunkelbraun. Yorkshire Terrier sind von Natur aus furchtlos, aktiv, loyal und spielend.

Vorteile:

  • fast keine Allergien verursachen;
  • sich an die Stimmung der Menschen anpassen.

Nachteile:

  • sind rachsüchtig;
  • oft krank werden.

Biber Yorkshire Terrier

Höhe - ca. 25 cm

Gewicht - bis 6 kg

Erschien in Deutschland, eine relativ neue Rasse. Der Hund hat weiße, goldene, schwarze Haare mit Flecken. Der Beaver Yorkshire Terrier zeichnet sich durch seinen friedlichen Charakter, Loyalität, Fröhlichkeit und Neugier aus.

Vorteile:

  • fast kein Gehen und Anziehen erfordern;
  • kommt leicht mit Kindern aus.

Nachteile:

  • ständig müssen auf die Haare aufpassen und den Pony stecken;
  • Der Winter braucht Kleidung.

Australian Silky Terrier (Terrier-Terrier)

Höhe - 25 cm

Gewicht - 7 kg

Zuerst erschien in Australien, jetzt besonders in England beliebt. Der Torso des Hundes ist mittelgroß, der Mantel ist lang und seidig, die Farbe ist hellbraun. Australischer seidiger Terrier schnell an den Besitzer, kann ein Jäger für kleine Tiere sein, zeichnet sich durch Ruhe aus.

Vorteile:

  • Sauberkeit;
  • Wohlfühlt in der Wohnung.

Nachteile:

  • erfordert ständige Pflege des Fells.

Englisch Toy Terrier

Höhe - bis zu 30 cm

Gewicht - bis 9 kg

Es unterscheidet sich in kleinen und glatten Haaren. Es unterscheidet sich mit abstehenden Ohren in Form einer Kerzenflamme, Farbe - dunkel mit tan Marken. Englisch Toy-Terrier zeichnet sich durch einen aktiven Charakter, Freundlichkeit, Intelligenz aus. Bezieht sich auf die vom Aussterben bedrohten Rassen, so dass Züchter selten sind.

Vorteile:

  • schnell trainiert;
  • unterscheidet Furchtlosigkeit.

Nachteile:

Es wird nützlich sein:

Russischer Spielzeugterrier

Höhe - bis zu 28 cm

Gewicht - ca. 3 kg

Kann langhaarig und kurzhaarig sein, erschien auf dem Territorium Russlands. Der Rumpf des Hundes ist klein, die Beine sind dünn und sehnig. Fellfarbe - tan, fawn, schwarz mit Brauntönen. Russische Toy Terrier sind von Natur aus mobile, furchtlose Hunde, die der Familie ergeben sind.

Vorteile:

  • fast keine Pflege des Fells;
  • kommt leicht mit Kindern zurecht.

Nachteile:

  • Einige Hunde erfordern Strenge und Training;
  • labile Psyche, leicht unter Stress.

Chihuahua

Höhe - 12 cm

Gewicht - nicht mehr als 2 kg

Zuerst in Mexiko erschienen, gehören sie zu einer der ältesten Zwerghunderassen. Es gibt langhaarige und kurzhaarige Chihuahua, farbig - fawn, schwarz, rot, weiß. Durch die Natur Chihuahua - mutige Haustiere, die sich durch Beobachtung, Hingabe und Freundlichkeit auszeichnen.

Vorteile:

  • habe eine stabile Psyche;
  • fast kein Training erforderlich.

Nachteile:

  • Manche Hunde können bösartig und egoistisch sein.

Zwergpinscher

Höhe - bis zu 30 cm

Gewicht - bis zu 4 kg

Dekorativer Hund, Wolle - kurz und glatt, Farbe - rot und braun. In zvergpincherov ein harmonischer Stamm mit starken Pfoten. Merkmale der Rasse - Kraft, Scharfsinn, Aktivität und Neugier.

Vorteile:

  • vorsichtig gegenüber Fremden;
  • kann ein Jäger sein.

Nachteile:

  • Im Winter muss man den Hund in den Overall legen, es friert schnell ein.

Affenpinscher

Höhe - bis zu 30 cm

Gewicht - 4-6 kg

Eine uralte Zwerghunderasse, hat ein kurzes und steifes Haar, eine dunkle Farbe und eine durchschnittliche Größe des Stammes. Affenpinscher unterscheidet Intelligenz, Ausdauer, Ausgeglichenheit.

Vorteile:

  • kommt leicht mit Kindern aus.

Nachteile:

  • Wolle erfordert ständige Pflege.

Brüssel Griffon

Höhe - bis zu 28 cm

Gewicht - bis zu 5 kg

Zuerst erschienen in Belgien, alle Sorten haben harte, kurze Haare, Farbe - Tan, Rot. Besonderheiten des Brüssel Griffon - Einfallsreichtum, Lebendigkeit, ungewöhnliche Schnauze.

Vorteile:

  • schnell trainiert;
  • liebe Kinder und andere Tiere.

Nachteile:

  • leiden oft an Augenkrankheiten.

Pudel

Höhe - bis zu 60 cm

Gewicht - bis 30 kg

Es gilt als einer der intelligentesten und beliebtesten Hunde. Alle Sorten unterscheiden sich in Größe, Fellart und Farbe. Es ist bemerkenswert, dass Pudeln mit roter Farbe kürzlich entfernt wurden, während Schwarz und Weiß weniger häufig sind. Von Natur aus - intelligente, autarke Haustiere, einfach zu trainieren und Tricks zu machen, können Jäger oder Wächter sein.

Vorteile:

  • fast keine Bildung erfordern;
  • kann ein Begleiter und Beschützer sein.

Nachteile:

  • Besonderes Augenmerk wird auf Wolle und Ernährung gelegt.

Papillon - dekorative Hunderasse

Höhe - bis zu 30 cm

Gewicht - bis zu 5 kg

Vielleicht mit stehenden oder hängenden Ohren. Das Fell ist lang und seidig. Die Farbe des Papillons ist schwarz und weiß, Zobelschattierungen. Der Hund ist intelligent, aktiv und freundlich.

Vorteile:

Nachteile:

  • kann nicht gut mit Kindern oder anderen Tieren leben.

Bichon Frise

Höhe - bis zu 30 cm

Gewicht - bis 6 kg

Bezieht sich auf eine Vielzahl von Bolonok, Wolle dicht und lockig. Torso ist mittelgroß, Pfoten kurz. Von Natur aus ist der weiße Bichon Frise ein aktiver, intelligenter und freundlicher Hund.

Vorteile:

Nachteile:

  • erfordern besondere Pflege für den Mantel;
  • brauche ständige Spaziergänge.

Pekingese

Höhe - bis zu 25 cm

Gewicht - 6 kg

Die Rasse galt früher als heilig, erschien in China vor mehreren Jahrhunderten. Wolle - lang, Farbe - rot, weiß, schwarz, beige. Der Hund hat große Augen und einen großen Unterkiefer. Chinese Pekingese ist sehr aktiv, verspielt, treu.

Vorteile:

  • nicht selektiv in der Ernährung;
  • schnell trainiert.

Nachteile:

  • erfordert viel Aufmerksamkeit;
  • arrogant und egoistisch.

Shih Tzu

Höhe - bis zu 27 cm

Gewicht - 7-8 kg

Sind in China am Hof ​​des Kaisers erschienen. Der Hund hat einen langen Mantel, Farbe - weiß, rot, schwarz oder braun. Chinese Shih-Tzu liebt jedes Mitglied der Familie, kann faul sein, Kinder lieben, furchtlos.

Vorteile:

  • sind nicht aggressiv;
  • mach dich gut mit anderen Tieren.

Nachteile:

  • sehr laut;
  • kann nicht zu lange allein zuhause sein.

Japanisches Hin

Höhe - bis zu 25 cm

Gewicht - bis zu 4 kg

Die japanische Rasse, der Vorfahre der tibetanischen Spaniels, wurde als Geschenk an den Kaiser geschaffen. Das Haustier hat einen langen, dicken Mantel, Farbe - weiß und schwarz. Die Schnauze eines japanischen Kinns ist klein, große Augen, Ohren mit langen Haaren. Von Natur aus - autarke, selbstbewusste, verspielte und sture Haustiere.

Vorteile:

  • habe gute Gesundheit;
  • Du kannst nicht oft ausgehen.

Nachteile:

  • sind aggressiv und empfindlich;
  • stark trainiert.

Französische Bulldogge

Höhe - bis zu 30 cm

Gewicht - bis 9 kg

Hat einen großen Körper, starke Pfoten und stehende Ohren. Mantel - kurz, fest am Körper befestigt. Farbe - gestromt, weiß-gestromt, beige. Die amüsante französische Bulldogge zeichnet sich durch Freundlichkeit, Aktivität, Zurückhaltung, scharfen Verstand aus.

Vorteile:

  • nicht selektiv in Lebensmitteln;
  • kann Wächter sein.

Nachteile:

  • manchmal zeigen sie Aggression gegenüber Fremden oder anderen Hunden.

Höhe - bis zu 30 cm

Gewicht - bis 7 kg

Ein kleiner Hund mit einem wahren Charakter und guter Gesundheit. Wolle - glatt, Farbe - fawn, schwarz. Auf der Schnauze und dem Hals sind Falten, Augen - konvex. Von Natur aus Möpse - friedliche, verspielte und schlaue Tiere.

Vorteile:

Nachteile:

  • leidet an Hornhauterosion;
  • ist selektiv in der Ernährung.

Egal, welche Rasse Sie für das Haus wählen, denken Sie daran, dass jeder Hund Erziehung und Pflege braucht. Dies hängt vom Verhalten, der Einstellung zum Besitzer und der Ausführung von Befehlen ab.

Dekorative Hunderassen

Mit dem Begriff dekorative Hunderassen sind alle kleinen Rassen gemeint, die nicht dazu bestimmt sind, irgendwelche Funktionen (Arbeiten) zu erfüllen, sondern Angestellte, die ausschließlich Haustiere sind. Alle Rassen von dekorativen Hunden sind klein, manchmal so klein, dass sie in ihren Gesamtabmessungen sogar Katzen unterlegen sind.

In der Regel der meisten Hunde, Natursteinen zärtlich und freundlich, ihr Unterscheidungsmerkmal - eine sonoren Bellen und leaping, sind sie, als ob sie „kompensieren“ ihre mikroskopische Größe.

Indoor und dekorative Hunderassen der Untergruppe, die

Zu den raumdekorativen Hunderassen können alle Rassen, die ausschließlich Haustiere sind und keine offiziellen Funktionen erfüllen, bedingt aufgenommen werden. Zu ihnen haben wir die Rassen getragen, die ursprünglich als dekorativ abgeleitet wurden, zum Beispiel shih-tzu.

Von den Miniaturhunden kann man eine charakteristische Untergruppe unterscheiden - die eine (vom englischen Spielzeug - ein Spielzeug). Ein gemeinsames Merkmal von Zierhunden kleiner Rassen der Untergruppe ist die Größe. Sie sind nicht einmal klein, aber sehr klein, was, wie Sie mir zustimmen werden, ein großer Vorteil in unseren nicht sehr geräumigen Wohnungen ist - das Tier hat sich dort zu drehen. Bevor Sie jedoch in das Haus des Welpen bringen, sollte das Kind, dass der Hund erklärt werden - ein Lebewesen, kein Plüsch-Spielzeug, das bedeutet, dass Sie es respektieren müssen und kümmern sich um sie.

Wie oben im Bild zu sehen ist, sind alle dekorativen Felsen Hund sind so verschieden voneinander sind, um die inhärenten allgemeinen sprechen kann nur bedingt (nicht umsonst, dass fast jeder Autor der Bücher über Hundezucht, ihre Meinung zu wer unter ihnen gezählt werden).

Welche Art von dekorativen Hund zu wählen?

Wenn Sie darüber nachdenken, welche Art von dekorativen Hund zu wählen. Welchen Hund zu wählen, vor allem ist es notwendig zu entscheiden, welche Art von Hund Sie haben möchten, wenn es ein Erwachsener wird: ein wenig weniger als die durchschnittliche Größe, klein oder sehr klein. Die Proportionen des Körpers, die Form des Kopfes, Augen, Ohren, Schwanz, Länge und Qualität des Fells werden ebenfalls berücksichtigt.

Eine wichtige Rolle spielen die Möglichkeiten Ihres Budgets. Einige sind längst populär geworden, Rassen sind für die meisten Hundeliebhaber durchaus erschwinglich, aber andere kommen gerade in Mode und die Preise dafür sind ziemlich hoch. Beeinflusst die Kosten des Welpen und den Ruf des Züchters. Vergessen Sie nicht, auch die ungefähre Schätzung der weiteren Kosten zu berechnen: füttern, pflegen Sie das Fell.

Rasse der dekorativen Hunde: Suche nach Wörtern durch Maske und Definition

Gesamtergebnisse gefunden: 38

Rasse von Miniaturhunden

dekorative Hunderasse

Bichon

Rasse von dekorativen Hunden

Schoßhund

Rasse von dekorativen Hunden, Zimmer

Bullterrier

Hunderasse, Jagd, dekorativ

Volpino

Rasse von dekorativen Hunden

Griffon

Rasse der Jagdhunde, dekorativ

Dalmatiner

Rasse der Jagdhunde, dekorativ

dekorative englische Hunderasse

Yorkshire Terrier

dekorativer Hund; Hunderasse

Strickjacke

Rasse von dekorativen Hunden, Art von Corgi

Chromorgemischer

Rasse von dekorativen Hunden

xolottskuintli

(Standard mexikanischer nackter Hund) dekorativer Hund; Hunderasse

Levretka

Rasse der dekorativen Hunde, Jagd, empfindlich auf Kälte

dekorative Hunderasse

levhen

(Löwe Hund) Französische Rasse von dekorativen Hunden

Maltesisch

(Malteser Bichon) dekorative Hunderasse

mittelschnauzer

Zucht von Zierhunden, gezüchtet in Bayern

eine Rasse von kurzhaarigen, raumzierigen Hunden, die an einzelne Merkmale einer Bulldogge erinnern

Rasse von dekorativen Hunden

(murrende) Rasse von dekorativen Miniaturhunden

Mops

Rasse von dekorativen Hunden

Papillon

Rasse von Miniaturhunden

Rasse von dekorativen Hunden, Zimmer

Pekinese

(Peking-Palasthund) Chinesische Zucht der dekorativen Hunde

Dekorative Hunderassen

Dekorative Hunde sind ein kollektives Konzept, das Hunderassen vor allem für Spiele und Spaziergänge beinhaltet. Sie sind nicht dazu bestimmt, besondere Arbeit zu leisten und besitzen keine klassischen Instinkte (um das Wild zu finden, die Schafherden zu treiben, kleine Nagetiere zu fangen).

Dekorative Hunderassen haben lange dazu gedient, ihre Herren zu unterhalten, symbolisiert hohen Status und Wohlstand. Hochrangige Leute bestellten sogar oft Portraits in einer Gesellschaft mit einem Miniaturhund, den die Leute "Knie" in den Menschen nannten. Es gab Gerüchte, dass kleine Tiere gehalten wurden, um Flöhe abzulenken, in der Fülle der besetzenden Wirte.

Heute, dekorative Hunde Indoor enthalten viele Menschen, trotz der Tatsache, dass der Preis von ihnen ziemlich hoch bleibt (ca. 120-300 Dollar).

Dekorative kleine Hunde

Die Internationale Kynologische Föderation unterteilt dekorative Hunde in viele Abschnitte und ordnet sie der 4. Gruppe "Toi und Gefährten" zu.

  1. Bichon Frise. Eine Miniaturzucht, die in Frankreich gezüchtet wurde. Es zeichnet sich durch eine dicke, lockige und seidige Wolle von schneeweißer Farbe aus. Der Hund ist von Natur aus sehr aktiv, mutig, verspielt, aber nicht aggressiv. Er eignet sich leicht für die Erziehung und findet eine gemeinsame Sprache mit den Meistern.
  2. Dieser Pudel. Das Herkunftsland ist Mitteleuropa. In der Rangliste der intelligentesten Rassen folgt nach dem Border Collie der zweite Platz. Das Wachstum dieses Pudels ist 24-28 cm, Gewicht 6-9 kg. Ein charakteristisches Merkmal der Rasse sind dicke lockige Haare, die sorgfältige Pflege und regelmäßige Haarschnitte erfordern. Die anerkannten Farben sind schwarz, braun, silber, weiß, apricot und rot.
  3. Chinesischer Schopfhund. Vertreter dieser Rasse können weich verschleiertes Haar haben (solche Tiere werden "Pauderpuff" genannt) oder völlig nackt sein (nur Kopf, Gliedmaßen und Schwanz sind mit Wolle bedeckt). Die Höhe des Hundes beträgt 22-32 cm und das Gewicht beträgt 4-6 kg. Eines der besonderen Merkmale dieser Rasse ist die Fähigkeit, die Vorderpfoten zu manipulieren. Sie können den Meister mit ihren Vorderpfoten umarmen oder sie auf die Knie klopfen, um sie zur Arbeit zu wecken. Ein weiteres interessantes Merkmal ist die völlige Abwesenheit von Aggression gegenüber Tieren und Fremden.
  4. Affenpinscher. Es ist deutscher Herkunft. Für den charakteristischen Ausdruck der Schnauze mit vorgewölbten Augen und pelzigen Augenbrauen bei den Menschen wurde diese Rasse als Affe bezeichnet. Affenpincher hat einen starken Körperbau und einen furchtlosen energischen Charakter. Er braucht ständige Aufmerksamkeit und Fürsorge. Ansonsten beginnt der Hund viel Lärm zu erzeugen und Störungen zu verursachen.
  5. Volpino-Italienisch. Diese Rasse stammt aus dem europäischen Spitz. Die Schnauze eines Volpino ist wie ein Fuchs, und ein flauschiger Schwanz wird auf den Rücken geworfen. Diese Rasse wird wegen ihres gut entwickelten Wachhunds, starken Aufbaus und Fähigkeit, schnell zu lernen, geschätzt.
  6. Pastor Russell Terrier. Das Herkunftsland ist das Vereinigte Königreich. Der Arbeitsterrier ist aktiv, robust und agil. Aber es ist auch notwendig, ihn aus dem Alter des Welpen zu trainieren, sonst wird er einfach unkontrollierbar sein.
  7. Chihuahua. Anerkannt als die kleinste Hunderasse. Hat einen überraschend kühnen Charakter, aber mit einem starken Schreck in den Chihuahua, kann unfreiwilliges Wasserlassen auftreten. Aufmerksam, neugierig und sehr aktiv.
  8. Mops. Es ist eine alte Rasse, die eine reiche und interessante Geschichte hat. Pugs haben jedoch viele Gesundheitsprobleme, die hauptsächlich mit Hornhauterkrankungen und Fettleibigkeit in Verbindung stehen.
  9. Der Zwergpomeranier. Wegen seines hellen Aussehens nimmt dieser Hund oft Preise bei Tiershows. Ausgezeichnet von einem freundlichen, gutmütigen Temperament, ist ein wunderbarer Begleiter für Erwachsene und Kinder.
  10. Pekingese. Hunde mit einem hellen Aussehen und einer aktiven fröhlichen Veranlagung. Sie sind unerwünscht, um mit kleinen Kindern zusammen zu bleiben, da sie durch grobe Behandlung leicht traumatisiert werden können.

Indoor und dekorative Hunde

Indoor- und Zierhunde (Zierhunde, Begleithunde) sind eine Sammel- definition von Hunderassen, die keine besonderen Arbeiten ausführen sollen und vor allem als Haustiere eingesetzt werden. Die meisten Hunde kleiner Rassen sind Zimmer-dekorative Hunde.

Alle bestehenden Systeme zur Klassifizierung von Hunderassen isolieren Innen- und Ziergesteine ​​von Steinen, die für die Ausführung einer bestimmten Aufgabe bestimmt sind. Die Einstufung der Hund Organisationen englischen Kennel Club American Kennel Club und anderen englischsprachigen Ländern umfassen eine Gruppe von „Spielzeug Rasse“ (aus dem Englischen Spielzeug -. Spielzeug), in der Klassifikation der Internationalen Filmfestspiele gibt es eine Gruppe IX „Toi und Begleiter.“ Dennoch ist die Liste der Rassen, die dekorativen zugeordnet werden können, nicht auf die entsprechende Gruppe beschränkt. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass einige Rassen ursprünglich zur Arbeit gezüchtet wurden, verlor aber anschließend ihre Betriebs Zweck und verwandelte sich in dekorative Hunde, deren Hauptaufgabe es ist, Freude zu ihren Besitzern zu geben. So dekorative Felsen ist unter Terrier (Yorkshire Terrier, Australian Silky Terrier) Pinscher (Dobermann, Pinscher), eine Gruppe von sogenannten primitiven Spezies (Pommern) usw.

Inhalt

Dekorative Hunde aus alten Zeiten lebten mit Menschen zusammen mit Jagd-, Wach- und Schäferhunden. Kleine Hunde dienten als Unterhaltung für ihre Besitzer, symbolisierten Wohlstand und hohen sozialen Status. Hochrangige und berühmte Persönlichkeiten aus der Antike werden oft in Portraits in Begleitung eines Hundes dargestellt. Solche Hunde wurden "Schoßhunde" genannt. Es wird auch gesagt, dass reiche Leute solche Hunde hielten, so dass sie Flöhe ablenken würden, in der Fülle derer, die den Wirt bewohnten. Zu den ältesten Zierarten gehört insbesondere Pekinese.

Andere ornamentale Gesteine ​​entstanden im Prozess der gezielten Reduzierung der Größe einiger Arbeitsrassen, in erster Linie Jagd und Wachhund. Kleine Arten von Jagdarten waren für die Arbeit einer bestimmten Art bestimmt (Ratten fangen, in Höhlen an einem kleinen Tier arbeiten). Die Größe der Wächterhunde zu reduzieren, war auf die Bequemlichkeit des Haushaltens ausgerichtet.

Die Auswahl von Zimmer-dekorativen Hunderassen war darauf gerichtet, irgendwelche besonderen äußeren Zeichen zu befestigen, die für Besitzer attraktiv sind. So wurden Pekinesen für ihr Löwenbild und Möpse geschätzt - für süße Falten und Affenmaul. Das Aussehen von dekorativen Hunden ist oft übertrieben, mutierte und Zwergformen sind fixiert. Die Besonderheit der Verwendung von Zierhunden setzt auch eine Selektion nach Natur und Temperament voraus - das Verhalten des Hundes sollte angenehm und amüsant sein. Ein dekorativer Hund sollte nicht aggressiv sein, Jagdinstinkte sollten unterdrückt werden, damit der Hund nicht vor dem Besitzer davonläuft. Hunde sollten an den Gastgeber gebunden sein, Emotionen aktiv zum Ausdruck bringen und sowohl in Bezug auf den Menschen als auch gegenüber anderen Hunden sehr sozial sein. [1] Wenn ein dekorativer Hund aggressiv, hysterisch, unfähig ist, mit anderen Familienmitgliedern auszukommen, kann man von einer unkorrekten Zucht sprechen, die ausschließlich darauf abzielt, äußere Zeichen zu schädigen, die den Verhaltensweisen abträglich sind. Gleichzeitig werden die speziellen Forderungen nach den traditionellen Arbeitsqualitäten nicht vorgestellt: der Geruch, die Ausdauer und die Unprätentiosität sind die Eigenschaften der Zimmerdekorationshunde nicht notwendig.

In Übereinstimmung mit der Klassifizierung der ICF-Rassen werden Zimmer-dekorative Hunderassen der Gruppe IX "Toi und Begleiter" zugeordnet und sind in 11 Abschnitte unterteilt.

Die Russische Kynologische Föderation bezieht sich auf die Gruppe der raumdekorativen Gesteine, zusätzlich zu den aufgeführten: [2]

Der englische Kennel Club klassifiziert auch Felsen wie folgt: [3]

Der American Kennel Club wird ergänzt durch eine Gruppe von Rassen der Rasse Manchester-Terrier (That-Type), die nach der ICF-Klassifikation zur dritten Gruppe gehört. [4]

Viele andere Rassen werden auch als Innen - und Zierfelsen verwendet, obwohl sie in anderen Gruppen nach den Klassifizierungen der führenden kynologischen Organisationen klassifiziert sind. Insbesondere als dekorative Hunde enthalten American Cocker Spaniel, shelti, Zwergschnauzer, West Highland White Terrier Terrier und andere kleine, Miniatur und Kaninchen Dackel, Beagle, Xoloitzcuintle et al.

Dekorative Hunderassen

Mit dem Begriff dekorative Hunderassen sind alle kleinen Rassen gemeint, die nicht dazu bestimmt sind, irgendwelche Funktionen (Arbeiten) zu erfüllen, sondern Angestellte, die ausschließlich Haustiere sind. Alle Rassen von dekorativen Hunden sind klein, manchmal so klein, dass sie in ihren Gesamtabmessungen sogar Katzen unterlegen sind.

In der Regel der meisten Hunde, Natursteinen zärtlich und freundlich, ihr Unterscheidungsmerkmal - eine sonoren Bellen und leaping, sind sie, als ob sie „kompensieren“ ihre mikroskopische Größe.

Indoor und dekorative Hunderassen der Untergruppe, die

Zu den raumdekorativen Hunderassen können alle Rassen, die ausschließlich Haustiere sind und keine offiziellen Funktionen erfüllen, bedingt aufgenommen werden. Zu ihnen haben wir die Rassen getragen, die ursprünglich als dekorativ abgeleitet wurden, zum Beispiel shih-tzu.

Von den Miniaturhunden kann man eine charakteristische Untergruppe unterscheiden - die eine (vom englischen Spielzeug - ein Spielzeug). Ein gemeinsames Merkmal von Zierhunden kleiner Rassen der Untergruppe ist die Größe. Sie sind nicht einmal klein, aber sehr klein, was, wie Sie mir zustimmen werden, ein großer Vorteil in unseren nicht sehr geräumigen Wohnungen ist - das Tier hat sich dort zu drehen. Bevor Sie jedoch in das Haus des Welpen bringen, sollte das Kind, dass der Hund erklärt werden - ein Lebewesen, kein Plüsch-Spielzeug, das bedeutet, dass Sie es respektieren müssen und kümmern sich um sie.

Wie oben im Bild zu sehen ist, sind alle dekorativen Felsen Hund sind so verschieden voneinander sind, um die inhärenten allgemeinen sprechen kann nur bedingt (nicht umsonst, dass fast jeder Autor der Bücher über Hundezucht, ihre Meinung zu wer unter ihnen gezählt werden).

Welche Art von dekorativen Hund zu wählen?

Wenn Sie darüber nachdenken, welche Art von dekorativen Hund zu wählen. Welchen Hund zu wählen, vor allem ist es notwendig zu entscheiden, welche Art von Hund Sie haben möchten, wenn es ein Erwachsener wird: ein wenig weniger als die durchschnittliche Größe, klein oder sehr klein. Die Proportionen des Körpers, die Form des Kopfes, Augen, Ohren, Schwanz, Länge und Qualität des Fells werden ebenfalls berücksichtigt.

Eine wichtige Rolle spielen die Möglichkeiten Ihres Budgets. Einige sind längst populär geworden, Rassen sind für die meisten Hundeliebhaber durchaus erschwinglich, aber andere kommen gerade in Mode und die Preise dafür sind ziemlich hoch. Beeinflusst die Kosten des Welpen und den Ruf des Züchters. Vergessen Sie nicht, auch die ungefähre Schätzung der weiteren Kosten zu berechnen: füttern, pflegen Sie das Fell.

Dekorative Hunderassen

Ein Hund, der in deine Handfläche passt

Es ist kein Geheimnis, dass nicht alle Rassen von Hunden ausgelegt sind, zu jagen und verhaften Verbrecher an der Grenze während der Jagd Beute zu jagen, oder zum Beispiel den Hirten Herde Schafe zu helfen, oder das Haus zu halten (mehr über Hunde hier lesen Wächter). Ja, ja, nicht alle Hunde können angesichts der Merkmale ihrer Rasse mutig, stark und mächtig sein. Es gibt unter diesen Tieren und solche Vertreter, deren Besitzer sind gezwungen, ihre Tiere zu schützen, sowohl von Menschen, von Hunden und Katzen aus... Ich glaube, Sie erraten haben wir heute auf dekorative Hunderassen konzentrieren. Obwohl, um sie dekorativ zu nennen - ein sehr konventioneller Schritt, da einige der Vertreter dieser Klasse auch den Diensthunden und sogar der Jagd zugeschrieben werden können.

Heute erzählen wir Ihnen von den buntesten Vertretern der dekorativen Klasse und von den Besonderheiten ihrer Pflege...

Liste der beliebten Zierhunderassen

Chihuahua

Vertreter der Chihuahua-Rasse

Wir beginnen mit den Hunden Chihuahua - diese kleinen Schoßhunde zeichnen sich nicht nur durch seine charmante Erscheinung und Reiz hundert Prozent, aber auch für seine schöne Natur. Dieser Hund werden Familien ohne Kinder ersetzen, das Kind, weil diese kleinen Schönheit ist wirklich notwendig, darauf zu achten, um es zu sehen, dass das Tier nicht unterkühlten ist, nicht in der Sonne überhitzt, und das „Däumelinchen“ niemand ist beleidigt. Also sei bereit, ihr Kleider zum Laufen zu kaufen.
zurück zum Inhalt ↑

Spielzeug Terrier

Ein weiterer Vertreter der dekorativen Klasse - diese Terrier - diese winzigen Kreaturen sind den zerbrechlichen Rehen auf hohen und zerbrechlichen Beinen so ähnlich. Sie sind ziemlich aktiv, aber ihr Charakter ist keineswegs einfach - sie tolerieren keine Konkurrenz und ziehen es vor, ungeteilten Besitz des Herzens und der Aufmerksamkeit ihres Meisters zu haben. Nun, und wenn Sie die Unvorsichtigkeit hatten, dieses Kind nicht zu mögen - seien Sie sicher mit Ihrem klangvollen Gebell, wird er Sie definitiv darüber informieren. Nun, wenn es notwendig ist, sich für den Schutz des Besitzers einzusetzen, dann wird dieses kleine Wesen mit dem tapferen Herzen des echten Löwen verzweifelt seinen Besitzer verteidigen.
zurück zum Inhalt ↑

Französische Bulldoggen

Französische Bulldoggen - wenn man ihre "ewig lächelnde" Schnauze betrachtet, kann man einfach kein Pessimist bleiben, sie sind wirklich ein Zauber, der seinem Meister so ergeben ist, dass er bereit ist, sein Leben dafür zu geben. Sie sind wie ewige Kinder, die niemals erwachsen werden, die immer gerne spielen und sich verwöhnen lassen. Über, wie Sie mit ihnen spielen können - dieser Artikel wird erzählen.
zurück zum Inhalt ↑

Yorkshire Terrier

Nun, die beliebteste und beliebteste Zierrasse (wie sie in den letzten Jahren geworden ist) ist Yorkshire Terrier - sie unterscheiden sich nicht nur in der attraktiven Erscheinung, sondern auch in der starken Charakter...
zurück zum Inhalt ↑

Eigenschaften von dekorativen Hunderassen

Toy-Terrier erinnert so an ein Reh

Dies sind nur ein paar Beispiele von Vertretern der dekorativen Klasse von Hunderassen, dies ist jedoch genug um das zu verstehen

Zierhunde sind kleine (kleine) Kreationen, die sehr oft von einer Person erhalten werden, um sich um jemanden kümmern zu können.

Was den eigentlichen Prozess der Züchtung solcher Innen - und Ziergesteine ​​betrifft, so handelt es sich im Grunde um die Miniaturisierung großer Hunderassen. So zum Beispiel gewöhnlichen Cockerspaniel wurde King Charles Spaniel, normale Pudel in ein Spielzeug Pudel verwandelt... Doch trotz der Tatsache, dass in ihrer Größe, haben diese Hunde mehrmals zurückgegangen, dies in keiner Weise die Arbeiter als Erst- und Folge Felsen betroffen. Daher ist Ihr kleiner King-Charles Spaniel in der Dusche immer noch ein wunderbarer Jäger, und Ihr Spielzeugpudel ist ein ausgezeichneter Wachhund...
zurück zum Inhalt ↑

Dekorative Hunderassen in der Geschichte

Aber nicht alle dekorativen Hunderassen wurden auf diese Weise abgeleitet. Einige wurden ursprünglich kreiert, um das Leben eines Menschen zu dekorieren - dies sind Pekinesen, Japaner, Chihuahua... Die Geschichte dieser Rassen ist tief in der Zeit des Römischen Reiches und der goldenen Ära des Ostens verwurzelt. Also zum Beispiel dort

Pekinese zu züchten und zu behalten - war ausschließlich ein kaiserliches Privileg, und wenn jemand von gewöhnlichen Leuten wagte, sich einen solchen dekorativen Hund zu besorgen - wurde er mit dem Tod bestraft. Nun, während die Pekinesen selbst im Thronsaal auf die chinesische Kaiserin warteten, und während sie ihren königlichen Platz nicht besetzte, standen sie unbeweglich auf ihren Hinterbeinen.

Eine ähnliche Situation wurde etwas später und in Europa beobachtet - kein Hofstaat konnte auf solche Ziertiere verzichten. Und die Regel des guten Tones war, eine hohe Dame bei solchen Empfängen nicht nur mit ihrem Gefolge, sondern auch mit ihren Hunden zu erscheinen. In Tibet wurden solche Krümel mit Ehrfurcht behandelt und vertrauten darauf, dass sie das Gebetsrad umdrehten...
zurück zum Inhalt ↑

Vorteile der Haltung von Hunden von Zierrassen

Pekinese wurde speziell für den chinesischen Kaiser gezüchtet

Heute fällt die Entscheidung für Zimmer- und dekorative Hunderassen aus praktischer Sicht. In städtischen Wohnungen gibt es keine Möglichkeit, nicht einen so großen Hund zu halten, sondern sogar mittelgroß. Ah, hier ist ein kleiner Hund, der es vielen erlaubt, ihren Kindheitstraum von einem solchen Haustier zu verwirklichen. Denken Sie jedoch nicht, dass je kleiner der Hund ist, desto weniger Pflege ist nötig - das ist es nicht.
zurück zum Inhalt ↑

Merkmale der Pflege für dekorative Hunde

Es ist notwendig, sich um solche kleinen Hunde noch mehr zu kümmern als für die großen, weil sich Vertreter solcher dekorativer Rassen durch zerbrechliche Gesundheit, Launenhaftigkeit im Essen, und nicht immer ein leichter Charakter auszeichnen.

Wie auch bei letzterem - Sie müssen einen kleinen Hund auf die gleiche Weise wie einen großen Hund erziehen, da Sie nach dem Verdünnen einen echten dekorativen Terroristen in Ihrem Haus bekommen werden, was Ihnen viel Ärger bereiten wird...

Heute haben wir spezifische Beispiele von dekorativen Hunderassen untersucht, die Vorteile der Haltung im Haus kennengelernt und auch, worauf Sie vorbereitet sein sollten, wenn Sie eine solche Krume ins Haus bringen. Egal wie groß Ihr Hund ist - er kann und will immer noch Ihr bester Freund sein. Denk daran.

Und welche dekorativen Hunderassen von kleinen Größen sind Ihnen bekannt? Stimmen Sie zu, dass alle kleinen Hunde einen komplexen Charakter haben? Teile deine Gedanken dazu mit uns.

Es ist bemerkenswert, dass unter den aggressiven Hunderassen kein Vertreter der dekorativen Gesteine ​​existiert. Und das beweist einmal mehr, dass solche Hunde für die Seele gezüchtet wurden.

Warten Sie auf Ihre Rückmeldungen und Kommentare, treten Sie unserer VKontakte Gruppe bei!

Rassen von dekorativen Hunden - Liebe und Treue in Miniatur

Das Wort "dekorativ" passt irgendwie nicht zu den Hunden, obwohl es bereits fest in unserem Alltagsvokabular und in einer speziellen Terminologie verankert ist. Auf der anderen Seite ist die Dekoration ein Ornament. Sind diese mutigen und treuen Wesen nicht unsere Leben dekorieren? Natürlich dekorieren und sättigen sie und machen zusätzlichen Sinn darin. Die Rassen der dekorativen Hunde sind so vielfältig, dass Sie einfach staunen. Unter ihnen gibt es sehr kleine und nicht so kleine Exemplare. Sie sind beide zottig und haarlos, mit flachen und länglichen Schnauzen, mit geraden und gedrehten Schwänzen, mit langen und kurzen Haaren. Und das Temperament unter den Vertretern verschiedener Rassen ist auch anders.

Sie haben unterschiedliche Ursprünge. Und trotzdem haben alle diese Hunde trotz des unterschiedlichen Aussehens viel gemeinsam. Was verbindet sie und warum dekorative Steine ​​sind sehr, sehr beliebt auf der ganzen Welt? Lass es uns herausfinden.

Ein bisschen über die Gruppe

Offiziell ist eine Gruppe von dekorativen Hunden die neunte Gruppe von FCI. Diese Gruppe von Hunderassen ist am zahlreichsten - sie hat ungefähr fünfzig Sorten. Ein Merkmal der Hunde dieser Gruppe ist, dass sie nie irgendeine Arbeit benötigten. Und der Hauptzweck war, das Leben eines Menschen zu schmücken. In der Regel haben sie eine Miniaturgröße und eine spektakuläre Erscheinung. Die Selektion, Selektion und Züchtung von Hybriden aus dekorativen Steinen zielte auf die Eigenschaften ab, die diesen Hunden beim Überleben im Haus und in den Händen des Menschen halfen. Daher sind dekorative Hunde sehr kontaktfreudig und freundlich. Entgegen der landläufigen Meinung sind sie keineswegs dumm, sondern sanft und empfänglich für Zuneigung. Sie können nichts tun, außer ihren Meistern Liebe zu geben.

In dem für uns üblichen Verständnis ist eine Gruppe von dekorativen Gesteinen sehr üblich. Viele der Rassen, die heute als dekorativ gelten, sind auch offizielle oder Jagdhunde. Diese Gruppe umfasst Hunde, die als Haustiere gehalten werden und keine Sicherheit, Suche, Jagd und andere Funktionen benötigen. Dies sind vor allem Begleithunde, darunter Jagdspaniels, und Afghanen, Bulldog oder Shar Pei Soldaten und Terrier Terrier Terrier und dekorative, wie die peruanische Inka-Orchidee oder Papillon.

Ein bisschen über die Geschichte

Seit der Domestikation und Domestizierung des Hundes hat ihre ständige Präsenz im menschlichen Leben zwei Wege. Vor allem Menschen benutzten Hunde als Helfer bei Jagd und Krieg, in der Landwirtschaft (Hirten), als Wächter und Verteidiger. Aber zur gleichen Zeit hatte praktisch jedes Haus (besonders in reichen Familien) kleine Hunde für die Seele.

Betrachtet man die Bilder alter Meister, so werden in der Regel in allen zeremoniellen Porträts Damen (manchmal Kinder) mit kleinen Hunden an den Händen dargestellt. Während auf männlichen Porträts gibt es große Jagdhunde. Und das war schon immer in allen Ländern der Fall - große, mittlere und kleine Hunde leben immer in der Nähe einer Person.

Aber es gab Ausnahmen. Zum Beispiel gab es im alten China fast keine großen Hunde. Es gab Kämpfe und Sicherheit (Akito und Toso), und in den meisten Häusern und im Kaiserpalast und sogar in Klöstern lebten kleine Hunde. Sie waren Kult- und Ritualhunde. Solch eine populäre Rasse wie Shih Tzu zum Beispiel wurde allgemein zum Verkauf verboten. Diese Hunde wurden in tibetanischen Hochgebirgshäusern gehalten und nur an angesehene und angesehene Gäste verteilt. Ein Pekingese war in der Regel ein Palasthund, dem es unter Todesangst verboten war, das Gebiet des kaiserlichen Palastes zu verlassen.

Ein bisschen über den Ursprung

Es ist schwer zu sagen, gerade wie die Miniaturhundeshunde erschienen. Wahrscheinlich haben die Menschen die kleinsten Vertreter der Hundearten ausgewählt, um in ihrem Haus zu leben, und versucht, dieses Merkmal in der gezielten Zucht zu konsolidieren. Es ist jedoch bekannt, dass alle vorhandenen dekorativen Hunderassen nicht vom selben Ursprung sind.

Zum Beispiel ist die östliche Gruppe (Pekingeses, Chihuahua, Shih Tzu, Lhasa Apso et al.) - dieser ikonischen Hund. Lateinamerika Nackthunde sind wahrscheinlich ihre Existenz an die Priester der alten indischen Stämme zu verdanken. Pudel und Greife waren ursprünglich Jagdhunde. Möpse führen ihre Vorfahren von mächtigen Doggen.

Die Vorfahren der Zwergpinscher, Pudel, Dackel und Spielzeugterrier waren normal große Hunde. Aber im Laufe der Evolution und Selektion wurden sie zu Besitzern der charakteristischen Erscheinung, einzig und allein aufgrund der Launen eines Mannes, der im Prozess der Züchtung das Gen des "Kleinwuchs" in ihnen fixierte.

Aber solche sehr dekorativen Hunde wie Malteser (Malteser Bologna) und Bolognese, die luxuriöse weiße Wolle besitzen, stammen aus dem alten Italien. Es stellt sich heraus, dass diese Hunde bei militärischen Kampagnen von römischen Legionären mitgenommen wurden. Und weißt du, in welcher Eigenschaft? Als Standheizung! Damals glaubte man, dass diese Hunde zur schnellen Wundheilung beitragen.

Zur gleichen Zeit hat der Yorkshire Terrier (ein anderer Besitzer von aristokratischem Aussehen und eleganter seidiger Wolle) die "niedrigste" Herkunft. Im alten England erfüllten diese kleinen Hunde die Funktion des Rattenfängers. Und ihren Luxusmantel sind sie auf einen zufälligen Zufall zurückzuführen. In Liverpool wurde Manufakturproduktion entwickelt und es gab auch viele Terrier-Ratte-Catcher. Die Besitzer dieser Hunde hatten die ganze Zeit ihre Hände in Lanolin. Wenn solche Hunde von den Hunden gestreichelt wurden, fiel Lanolin auf die Wolle und machte sie dicker und seidiger.

Ein bisschen über Inhalt und Erziehung

Außer dekorativen Größen unterscheiden sich dekorative Hunde in nichts von ihren "full-size" Brüdern. Daher müssen sie genauso wie andere Hunde erzogen werden. Wenn du einem kleinen Hund erlaubst, sich so zu verhalten, wie er will, dann wird sie sich schnell von einem charmanten Baby zu einem echten Tyrannen verwandeln.

Vor allem sollte jeder Hund, der mit einer Person zusammenlebt, gehorsam sein. Dekorative Hunde sind keine Ausnahme. Sie sollten elementare Befehle kennen und ausführen: "Platz!", "Für mich!", "Fu!", "Sitz!", "Stand!". Darüber hinaus ist es notwendig, sogar einen kleinen Hund anzuleinen (manchmal zu mästen), zu lehren, wie man sich auf der Straße (zu seiner eigenen Sicherheit) verhält.

Sehr viele dekorative Hunde sind sportlich und beweglich. Vergessen Sie nicht, dass diese Kinder nicht weniger als die großen Hunde bewegen müssen. Also schüttet sie öfter, spielt mit ihnen und macht keinen Spaziergang auf der Reise des Hundes an euren Händen oder im Schoße eures Meisters. Aufgrund der geringen Größe frieren diese Hunde jedoch oft, so dass sie auf Spaziergängen zusätzliche Kleidung und sogar Schuhe benötigen.

Die meisten kleinen Hunde neigen zu Überernährung und Fettleibigkeit. Daher sollten sie nicht überfüttert werden. Berechnen Sie die tägliche Ernährung des Hundes anhand seiner Größe und gönnen Sie sich keine Süßigkeiten oder andere für den Hund schädlichen Geschmäcker.

Zierhunde sind einfach zu trainieren und freuen sich zu lernen. Und einige von ihnen sind nur geborene Zirkuskünstler - sie können tanzen lernen, singen (ja, sei nicht überrascht!) Und alle möglichen Tricks ausführen. Viele Vertreter von dekorativen Hunderassen sind auch daran gewöhnt, das Bedürfnis nach einem Tablett, wie Katzen, zu befriedigen.

Die Hauptpflege für kleine Hunde besteht im Waschen, Reinigen der Ohren, Schneiden der Krallen und Pflege der Haare. Pflege für das Haar hängt von seinen Eigenschaften ab. Langhaarige und glatthaarige Hunde werden gekämmt und getrimmt, Drahthaarschnitt.

Und natürlich sollten Sie die Gesundheit Ihrer Haustiere überwachen. Leider ist das Leben von Miniaturhunden kürzer als das von großen und sogar mittelgroßen Hunden. Aber mit der gebührenden Sorgfalt und der sorgfältigen Aufmerksamkeit der Besitzer, sind sie in der Lage, bis zu einem tiefen Hundealter zu leben. Kleine dekorative Hunderassen sind speziell für das Zusammenleben mit der Person in seinem Haus geschaffen. Ihr Hauptzweck ist es, Freude zu schenken, und sie erfüllen ihr Schicksal ihr ganzes Leben lang. Desinteressierte Liebe ist ein unschätzbares Geschenk, und nur ein Hund (selbst der kleinste) kann einen Menschen nur für das lieben, was er ist!

Rassen von Hunden - Dekorativ

Bis heute gibt es viele dekorative Hunde. Im Gegensatz zu gängigen Stereotypen ähneln sie sich selten. Dekorative Hunde sind klein und groß, langhaarig und kurzhaarig, freundlich oder aggressiv. Unter den vielen dekorativen Rassen Terrier und Pudeln, Pudel sind auch sehr beliebt, Pinscher, Hund, Pekinese, Mops, Französisch Bulldog und natürlich Chihuahua.

Das wichtigste Prinzip, an das sich alle Hundeliebhaber erinnern müssen, ist, dass dekorative Hunde auch Hunde mit einem Standard an Instinkten und Anforderungen sind.

Darüber hinaus haben verschiedene Rassen dekorative Hunde unterschiedliche Charaktere, und wählen Sie das zukünftige Haustier ist Wert, sich genau auf die Persönlichkeitsmerkmale des Tieres verlassen. Möpse zum Beispiel sind ziemlich phlegmatisch und benötigen viel weniger Aufmerksamkeit als andere Rassen. Und das bedeutet, dass, wenn Sie einen Hund starten, sagen wir, für Schönheit, Mops wird eine ideale Option sein.

Wenn Sie sich für eine der aktiveren und beweglicheren Rassen entscheiden und gleichzeitig das Haustier ignorieren, ist es wahrscheinlich, dass Sie in Ihrer Abwesenheit an Ihren Büchern, Tapeten oder Schuhen interessiert sind.

Aber wenn Sie aktiv sind, beeilen Sie sich nicht, zerbrechliche Hunde zu fangen, wie zum Beispiel Spielzeug-Terrier oder englische Bulldoggen. Der Hund kann den Belastungen einfach nicht standhalten. Wählen Sie einen Cockerspaniel oder Zwergschnauzer - und genießen Sie die Aktivität und gleichzeitig Kompaktheit und angenehme Erscheinung des Haustieres.

Zweck

Es scheint, dass der Zweck von dekorativen Hunden offensichtlich ist. Aber bei ihnen ist nicht alles so einfach wie es auf den ersten Blick scheint. Erstens ist das Stereotyp, das mit der Größe dieser Rassen verbunden ist, völlig falsch, weil der Dalmatiner und der große Pudel auch Vertreter von dekorativen Felsen sind. Und obwohl wir diese Hunde normalerweise nicht als Verteidiger wahrnehmen, sind sie in kritischen Momenten durchaus in der Lage, auf eine Bedrohung zu reagieren.

Darüber hinaus sind einige der Zierarten gut für die Jagd geeignet. Unter ihnen zum Beispiel Foxterrier, die in der Regel nicht auf auf der Couch liegen beschränkt.

Haftbedingungen

Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Tiere nur für Zierarten ausgewählt werden, weil diese Tiere ihrer Meinung nach ein Minimum an Sorgfalt, Aufmerksamkeit und Anstrengung seitens der Besitzer erfordern. Dies ist jedoch nicht ganz richtig. Hunde, welche Größe sie nicht haben, müssen erzogen werden und bestimmte Bedingungen.

In Bezug auf den Wohnort bezweifelt niemand, dass dekorative Steine ​​für das Stadtleben gedacht sind. Sie benötigen nicht viel Platz oder Nahrung. Beachten Sie jedoch, dass das angenehme Aussehen von dekorativen Hunden besondere Sorgfalt erfordert. Dies gilt vor allem für Wolle, da sie die Attraktivität des Hundes mindestens halbiert.

Bevor Sie einen kleinen und schönen Hund kaufen, lesen Sie außerdem seine physischen Eigenschaften. Dies ist notwendig, weil meist dekorative Gesteine ​​künstlich gezüchtet werden und Hunde daher eine ganz besondere Körperstruktur aufweisen, die sich von der Physiologie der Begleithunde unterscheidet.

Zu Fuß mit einem dekorativen Hund, wie bei jedem anderen, wird mindestens 2 mal am Tag sein. Das Tier erfordert auch rechtzeitige und angemessene Ernährung, Besuche beim Tierarzt und sogar Ausbildung. Es scheint, dass, warum sollte ein Kynologe ein Hund sein, mit dem es wegen seiner winzigen Größe unwahrscheinlich ist, ein Problem zu sein? Die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach - ein unehelicher Hund verwandelt sich oft in eine Art Haustyrann und verliert völlig die Fähigkeit zu gehorchen.

Lesen Sie Mehr Über Hunde

Chinese Crested Dog - Pflege und Inhalt mit Foto

Inhalt Merkmale der Rasse des chinesischen SchopfhundesChinesischer Schopfhund ist Raum-dekorativ, eine kleine Hundezucht. Eine kleine, fröhliche, gutmütige und bewegende Rasse wird für Sie ein guter und ergebener Freund.

Mein Wachhund

Inhalt Blog über Hunde - Meine BarbosWie man einen Hund füttertEin Haustier zu haben bedeutet, sich um seine Gesundheit vollständig zu kümmern. Nicht immer ist es möglich, alle Feinheiten der Auswahl einer Ration für den vierbeinigen Freund zu verstehen.