Fütterung

Charakteristische Krankheiten

Jeder potentielle Besitzer eines wunderbaren Spitzhundes interessiert sich für die Gesundheit dieser niedlichen Tiere und für die für sie typischen Krankheiten.

Pommerschen Spitz ist eine jener Rassen von Hunden, die ausgezeichnete Gesundheit und lange Lebenserwartung haben (12-14 Jahre, und einige Spitz können ein noch längeres Leben führen).

Da der Zwergpomeranier das Ergebnis der enormen mühsamen Arbeit der Genetiker ist, dh der künstlich geschaffenen Rasse, sind die meisten Krankheiten des Pommerschen Spitzes direkt mit der geringen Größe dieser Hunde verbunden. Diese Krankheiten sind auch charakteristisch für andere Vertreter der Zwergarten.

Der fürsorgliche Besitzer kennt alle Gewohnheiten seines Kindes, beachten Sie also, dass im Spitz-Zustand etwas nicht stimmt, es ist ganz einfach. Eine solche ständige Überwachung des Zustandes Ihres Haustiers verhindert viele Krankheiten. Leider sind nicht alle Krankheitszeichen erkennbar.

Um Krankheiten vorzubeugen, ist es sehr wichtig, Impfungen und Entwurmungen durchzuführen und rechtzeitig eine Tierklinik aufzusuchen. Es wird sehr nützlich sein, Ihren Haustier-Tierarzt zu "bekommen". Dieses Geschäft ist nicht einfach, aber sehr nützlich. Wenn Sie Hundefreunde haben, sprechen Sie mit ihnen, vielleicht beraten sie Sie einen guten Tierarzt, kontaktieren Sie einen Züchter von Spitz. Aber lassen Sie sich nicht von Empfehlungen abhalten: Sie haben mehrere Tierärzte besucht, Ihre Intuition gehört und den kompetentesten und mitfühlendsten Tierarzt ausgewählt.

Also, mal sehen, welche Art von Krankheiten sind typisch für die Rasse von Pomeranian Pomeranian.

1. Zahnprobleme und Mundgeruch

Der Ersatz der Milchzähne durch Wurzel und die damit verbundenen Komplikationen erwarten fast jeden Besitzer des Spitz. Die Tatsache, dass die Milchzähne lange Wurzeln haben, die tief in das Zahnfleisch reichen: Sie fallen nicht nur selbst problematisch aus, sondern stören auch die normale Entwicklung und das Wachstum bleibender Zähne.

Es ist wichtig, den Prozess des Zahnwechsels genau zu überwachen, ob alles in Ordnung geht, gibt es keinen Grund zur Sorge, aber es ist selten der Fall, so dass, wenn die ersten Anzeichen einer Verletzung der richtigen Biss durch nevypadeniya Milchzähne, sofort in die Klinik, um Kontakt zu Spitz Milch entfernt Zähne.

Ein anderes ernstes Problem, das mit Zähnen verbunden ist, ist Zahnstein und als Folge Mundgeruch. Die Gründe dafür können mehrere sein: genetische Veranlagung, unsachgemäße Ernährung, Störungen der Funktionsfähigkeit des Magen-Darm-Traktes oder der Leber. Für die Gesundheit des Spitz spielt daher die richtige Qualität ausgewogene Ernährung eine wichtige Rolle.

Um erhalten von Plaque zu befreien, ist das Haus notwendig Zähne zu reinigen Pasten speziell für Hunde auf ihrem eigenen, sowie zu gehen zum Tierarzt für eine professionelle Reinigung. Wenn Sie die Bildung von Zahnstein laufen, am besten, Ihr Haustier mit Reizung des Zahnfleischs weg, die sie durch Blutungen begleitet wird, und im schlimmsten Fall - er kann die betroffenen Zähne verlieren. Lassen Sie die Krankheit nicht laufen, wenn Sie nicht selbständig sind, wenden Sie sich an einen Spezialisten!

Bei älteren Spitz kann es zu einem Verlust von Zähnen und einer Änderung des Bisses kommen.

2. Probleme mit Gelenken

Die mit Gelenken verbundenen Probleme sind in erster Linie eine Folge der geringen Größe der Orangen. Am häufigsten sind Schwäche der Gliedmaßenbänder und Subluxation des Kniegelenks. Wenn der Spitz bei aktiven Bewegungen Lahmheit feststellt, ist das ein Zeichen für ein Problem. Es kann sich schließlich verringern und unsichtbar werden, wenn es anfangs leicht ausgedrückt wird. Aber es wird nicht spurlos vergehen: mit ernsthafter Belastung dieses Gelenkes während der Schwangerschaft oder bei Fettleibigkeit zeigt sich wieder.

Die Dislokation des Kniegelenks - baumelnde Kniescheiben - tritt auf, wenn der Spitz von einem hohen Punkt gesprungen ist oder die Oberfläche rutschig war. Detect Luxation ist in der Lage Spitz Gastgeber: es es auf eine ebene Fläche legen und langsam und vorsichtig beginnen, einen kranken Hund Pfote zu biegen, wenn Spitz beginnen nervös und poskulivat zu bekommen, und Sie werden ein Knirschen in den Gelenken hören - sicher sein, es versetzt ist. In diesem Fall kann nur ein Tierarzt helfen.

Spitz ist gekennzeichnet durch Luxationen und Knochenbrüche aufgrund ihrer Zerbrechlichkeit und geringen Größe. Um Ihr Haustier möglichst schonend vor diesem Problem zu schützen, kontaktieren Sie den Spitz und lassen Sie ihn nicht auf die Höhe klettern und noch mehr von dort springen. Wenn das Unglück immer noch passiert, keine Sorge, Tierärzte sind mit Brüchen fertig, um zu jubeln!

3. Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt. Fettleibigkeit

Obwohl Spitz und anspruchslos in Essen, leiden sie selten Allergien und andere metabolische Arbeit assoziierten Erkrankungen, sehr oft einen guten Appetit, zusammen mit übermäßigem Genuss von Seiten des Eigentümers einer Ursache der Fettleibigkeit wird. Adipositas Magen-Darm-Erkrankung zur Folge hat, die zu dysbacteriosis führt, beginnt Spitz Spießteil aufgenommene Nahrung, Hund Aktivität sinkt und die Last auf dem Bewegungsapparat zu.

Um Adipositas nicht zuzulassen, verwöhnen Sie einen Welpen und einen erwachsenen Spitz nicht, jedenfalls überfüttern Sie ihn nicht. Und wenn Sie die ersten Anzeichen von Übergewicht bemerken, müssen Sie damit beginnen, Maßnahmen zu ergreifen: überprüfen Sie die Diät, ausgenommen davon fettes und schlecht verdauliches Essen, reduzieren Sie Portionen. Natürlich fängt dein Baby an zu betteln, du solltest nicht nachgeben. Andernfalls wird er verstehen, dass Sie dies weiterhin tun können.

Denken Sie daran, dass die richtige Ernährung die Grundlage für eine starke Gesundheit Spitz ist.

Ein anderes Problem, dem Sie begegnen können, ist Kolitis bei kleinen Welpen. Sie entstehen, weil es einen Übergang von der Muttermilch zur festen Nahrung gibt.

Aber bei erwachsenen Hunden kann eine Kolitis auftreten, wie bei Gastritis, bei manchen Hunden ist sie eine Veranlagung und bei Spitz keine charakteristische Krankheit: Sie leiden an Hunden anderer Rassen.

4. Husten

Sehr oft nach einem aktiven Spaziergang oder Essen, ein Spitz kann einen Husten entwickeln, der Spitz scheint, ein Fremdkörper im Hals loszuwerden, fängt an, mit der Nase zu grunzen. Die Ursache seines Auftretens ist ein Krampf des knorpeligen Kehlkopfes. Die Sache ist, dass Spitz durch eine physiologische Struktur des Kehlkopfes gekennzeichnet ist, in der die Knorpel des Kehlkopfes eine nicht geschlossene Ringform haben.

Wenn der Husten vorüber ist, sollte sich der Spitz beruhigen.

5. Augenprobleme

Eines der Probleme, die mit den Augen verbunden sind, ist übermäßiges Reißen. Oft, zusammen mit Tränen, können Sie andere Entladung von den Augen bemerken. Wenn das passiert, brauchen die Spitz-Augen Hilfe. Erwerben Augentropfen, die Entzündungen lindern, und andere Augenpflegeprodukte.

Tearing Spitz kann während eines Spaziergangs an der frischen Luft aufgrund von starkem Wind, Staub, die er erhebt, oder wenn die Straße trocken und heiß ist, auftreten. In diesem Fall, vor einem Spaziergang, tropfen Sie die Augenspitze mit diesen Tropfen.

Dieses Merkmal des Spitzes, wie das Reißen, ist wieder mit der extremen Struktur des Schädels verbunden, in der die kurze Schnauze des Spitz einen scharfen Halt hat (der Übergang von der Nase zur Stirn).

Andere Ursachen für übermäßiges Reißen können verschiedene Entzündungen der Augen, Trockenheit der Hornhaut oder Trauma sein.

Spitz kann eine progressive Retinaatrophie (angeborener Defekt) und eine Anomalie des Tränenkanals aufweisen.

6. Analdrüsen

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Haustier auf dem Boden zappelt und die Hinterbeine schleppt, ist dies eine Ausrede, um die Analdrüsen zu überprüfen. Schließlich verdickt und akkumuliert der Inhalt der Analdrüsen, oder auch der Analbeutel, periodisch und sammelt sich nicht im Rektum, was dem Spitz Unannehmlichkeiten bereitet.

Es genügt, den Tierarzt einmal zu fragen, wie man die Analdrüsen entleert, und dann können Sie diese Prozedur selbst durchführen. Es ist einfach: Stellen Sie den Spitz auf eine ebene Fläche, halten Sie die Orange am Schwanz fest, tasten Sie die Analsäcke und beginnen Sie, nach innen und oben zu drücken (Richtung Analöffnung). Aber seien Sie vorsichtig, wenn Sie bei der Durchführung des Verfahrens nicht vorsichtig sind, kann der Inhalt auf Sie zukommen.

Zu den typischen Krankheiten des Pommerschen Spitzes gehören auch:

  • Hypoglykämie ist eine Krankheit, bei der der Blutzuckerspiegel abnimmt. Es tritt in zwei Fällen: wenn die verminderte Glukoseproduktion oder erhöhte utilizatsiya.Simptomami kann es sich um eine Schwäche und ständige Müdigkeit, Spitz sehr schnell müde wird in Betracht gezogen werden, Appetit verschwindet, die ein weiteres Fortschreiten der Krankheit zu Muskelzittern führt, Ataxie, dh Verlust der Koordination, Krämpfe und hypoglykämischen Koma. Wenn Sie die ersten Symptome einer Hypoglykämie bemerken, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt!
  • Kleinwuchs (Verkümmerung oder dwarfing) - unheilbare Krankheit, bei der die Hypophyse schlecht entwickelt wird, der einen Mangel an Wachstumshormon, und als Ergebnis bringt, Störung der Schilddrüsenfunktionen. Es gibt verschiedene Nebenwirkungen (Juckreiz, Alopezie usw.), wenn der Hund nicht behandelt wird.
  • "Offener Schädel" (unvollständige Verschmelzung der Schädelknochen).
  • Hydrocephalus (Ödeme des Gehirns) wird begleitet von Symptomen wie Kreisen, ohne Ziel durch den Raum gehen, den Kopf zur Seite neigen, über den Kopf kippen und andere motorische Anomalien. Je früher Sie Hilfe von einem Arzt suchen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Ihr Haustier heilen!
  • Hypothyreose oder erworbene Krankheit, die als Folge der Pathologie des endokrinen Systems durch einen Mangel der Schilddrüse verursacht wird. Die Krankheit wird von einem Rückgang des Stoffwechsels begleitet, was zu Lethargie, Schläfrigkeit, Müdigkeit, Übergewicht, Hautläsionen, Mittelohrentzündung, Dermatitis führt. Die Behandlung ist möglich, die Prognose ist in der Regel günstig. Kontaktieren Sie Ihren Arzt um Hilfe! Spitz Krankheit ist bei dieser Krankheit selten.
  • Nierenerkrankungen.
  • Erkrankungen der Ohren sind unterschiedlich.

Von den Krankheiten, die Pomeranian Spitzes sehr selten leiden, ist es möglich, Kryptorchismus (Nicht-Aufnahme von einem oder beiden Hoden zum Hodensack), ein Hodentumor bei Männern zuzuschreiben.

Spitz kann Schuppen haben. Es sind die toten Hautpartikel. Die Tatsache, dass sich die Zellen ändern, ist normal, es ist anders, wenn sie es schnell tun. Es ist wichtig, die Ursache von Schuppen zu verstehen: sie kann in der Mauserzeit auftreten, vor dem Hintergrund von Allergien, wegen Leberproblemen, oder die umgebende Luft ist sehr trocken. Auf jeden Fall ist es besser, den Arzt zu sehen.

Es gibt eine folkloristische Methode zur Behandlung von Schuppen: nehmen Sie Olivenöl und reiben Sie es vorsichtig in die Haut ein, wickeln Sie es ein, spülen Sie es aus und spülen Sie es mit einer Abkochung aus Kamille aus.

Es ist sehr wichtig, den Spitz jeden Tag zu bürsten, weil dies eine Art Massage ist, die den Blutfluss stimuliert, der Nährstoffe für die Haut enthält (Haarpflege).

Wenn sich auf der Haut Ihrer Orange ein Fleck mit heruntergefallenen Haaren und fettigen Krusten oder Krusten findet, wenn dieser Ort nass wird, müssen Sie den Tierarzt so schnell wie möglich kontaktieren. Er wird einen Schrott zur Analyse nehmen und eine wirksame Behandlung empfehlen.

Ich wünsche dir, dass du ein Spitz-Besitzer mit starker Gesundheit wirst, damit du keine ernsthaften Krankheiten haben musst. Sei verantwortlich für die Gesundheit deines Kindes: führe rechtzeitige Entwurmung, Impfung durch, füttere den Pommerschen Spitz mit einem hochwertigen und ausgewogenen Futter, kümmere dich darum, und der Spitz wird dir mit Liebe zurückzahlen!

Mehr zu den Krankheiten lesen Sie im thematischen Forum.

Die Informationen auf der Website dienen nur zu Informationszwecken. Es kann nicht als ein Leitfaden für Maßnahmen angesehen werden - ein Tierarzt wird benötigt!

Der Hund grunzt seine Nase. Was ist das?

Von Hunden veröffentlichte Geräusche sind seit Kindheit allen bekannt. In der Regel bellen, knurren, jaulen oder jammern vierbeinige Freunde eines Mannes. In manchen Situationen fangen Hunde jedoch an, sich besonders zu verhalten und ungewöhnliche Geräusche zu machen. Als ein Beispiel können Sie Ihre Nase schnuppern. Natürlich werden Haustiere nicht zu Ferkeln, aber solche Phänomene können Symptome von ernsthaften Pathologien sein.

Jeder Besitzer dieser Veränderungen im Verhalten und Zustand seines Hundes ist natürlich sehr besorgt. Wenn es ein Symptom einer Krankheit ist, sollten Sie sofort zu einem Tierarzt gehen. Bei den Vertretern einiger Rassen ist das Grunzen jedoch mit den Besonderheiten der Kehlkopf- und Schnauzenstruktur verbunden. In solchen Fällen sind diese Symptome natürlich und nicht gefährlich.

Inhaltsverzeichnis:

1. Warum grunzt der Hund seine Nase?

Zuallererst ist anzumerken, dass manche Hunde aufgrund natürlicher Veranlagung Grunzlaute machen können. Dazu gehören Bulldoggen, Möpse und andere Arten, deren Unterscheidungsmerkmal die brachyzephale Struktur des Schädels ist. Viele Hundeliebhaber betrachten sie als eigenartig und sehr schön. Eine solche Anatomie des Schädels kann jedoch als extrem unnatürlich bezeichnet werden.

Englische Bulldogge - brachycephalus

Diese Hunde grunzen und schnarchen fast ständig, weil die Schädelhöhlen sowie die Nasenhöhlen einfach nicht ausreichen, um die von den Tieren eingeatmete Luft normal abzukühlen. Hunde dieser Rassen sind sehr schwer zu ertragen Hitze. Bulldoggen können nicht nur anfangen zu grunzen, sondern buchstäblich Speichel ersticken. Der Mangel an gekühlter Luft verursacht oft einen Hitzschlag. Oft werden die Brachycephalians wegen der Hitze schwach. Das theoretisch beschriebene Stammbaummerkmal ist nicht besonders gefährlich.

Eine weitere der häufigsten Ursachen für Grunzen der Nase ist die Erkältung.

Laufende Nase bei einem Hund

Oft deutet das Auftreten von Grunz- und Schnarchgeräuschen auf die Entwicklung einer bakteriellen oder viralen Erkältung des Hundes hin. In solchen Fällen, bevor das Haustier zu grunzen beginnt, gibt es reichlich Flüssigkeit aus der Nase austreten. Ursachen für Erkältungen treten in der Regel auf:

  • Allergische Reaktion des Hundes Körper.
  • Reizung der Schleimhaut durch Kontakt mit Dampf oder korrosivem Rauch.
  • Verschlucken von Fremdkörpern.
  • Schnarchen und Grunzen können Symptome von Herzkrankheiten, Nieren oder Hundeohren sein.
  • Eine verstopfte Nase ohne flüssige Sekrete ist eine Ausrede für die Untersuchung eines Hundes auf Polypen und Tumoren im Körper.
  • Die Ursache für Keuchen und Schnarchen während des Schlafes können verschiedene angeborene Krankheiten sein. Meistens muss man sich mit der Deformation der Nasenscheidewand auseinandersetzen. In der Regel stellt dies keine besondere Gefahr für die Gesundheit des Tieres dar. Der Defekt kann chirurgisch korrigiert werden.
  • Das Auftreten von Parasiten. Dieser indirekte Grund für das Grunzen der Nase für heute ist durchaus üblich.

Viele erfahrene Besitzer von Vierbeinern kennen den Begriff "umgekehrtes Niesen". Die Mehrheit der Besitzer dieses Phänomens verursacht Panik.

Zurück Niesen in einem Hund

Bei solchen Angriffen scheint der Hund scharf zu atmen, sie kann nicht mehr ausatmen und sie beginnt zu ersticken. Trotz der Tatsache, dass das umgekehrte Niesen auf der Seite sehr beängstigend wirkt, gibt es keinen Anlass zur Sorge. Angriffe beginnen und enden plötzlich. Moderne Ärzte kennen die Gründe für das umgekehrte Niesen noch nicht.

Hundebesitzer sollten berücksichtigen, dass die äußerlich beschriebenen Symptome den Symptomen ähnlich sein können, wenn sie Fremdkörper in die Nase eines Hundes bekommen. Auch ein Herzinfarkt und die Auswirkungen von Stress ähneln einem umgekehrten Niesen. In Anbetracht all dessen sollte dieses Verhalten mit äußerster Sorgfalt behandelt und, falls erforderlich, unverzüglich die erforderlichen Maßnahmen ergriffen werden

2. Der Hund grunzt und erstickt

Hundebesitzer verschiedener Rassen müssen oft ihre Haustiere grunzen sehen. In einigen Situationen können sie anfangen zu ersticken. Heute identifizieren Tierärzte eine Reihe der häufigsten Ursachen für diese Phänomene. Dazu gehören:

  • Das oben beschriebene umgekehrte Niesen.
  • Verschlucken von Fremdkörpern. Infolgedessen kann das Tier nicht vollständig atmen, fängt an zu keuchen und zu grunzen. In solchen Situationen ist die sofortige Hilfe eines Tierarztes erforderlich.
  • Krankheiten des Herzens. In solchen Situationen beginnen die Hunde nach körperlicher Anstrengung zu ersticken. Mit zunehmendem Alter verschlechtern sich die Symptome.
  • Lungenödeme, die sich aufgrund von Vergiftungen entwickeln oder allmählich fortschreiten können, sind eine der Manifestationen von Herzpathologien.
  • Stressige Situationen. Zum Beispiel, Hunde beginnen zu grunzen, erschrocken von lauten Geräuschen (ein Gewitter, Salut und andere).
  • Übermäßige körperliche Aktivität führt zum Auftreten von Kurzatmigkeit.
  • Herzschaden durch Helminthen. In diesem Fall unterscheiden sich die Symptome praktisch nicht von anderen Herzerkrankungen und eine genaue Diagnose kann nur von einem erfahrenen Tierarzt gestellt werden.
  • Bildung im Larynx von Polypen und Tumoren. Dies führt zum Auftreten der Kurzatmigkeit des Hundes und der allmählichen Entwicklung des Grunsens, die durch körperliche Anstrengung deutlich verstärkt wird.
  • Erkältungen und Lungenentzündung. Wegen des Rotzes hat der Hund Schwierigkeiten durch die Nase zu atmen. Bei Bronchitis und Lungenentzündung wird Husten hinzugefügt.
  • Generische Aktivität Oft beginnen Hündinnen in solchen Zeiten Schwierigkeiten beim Atmen und beginnen zu grunzen. Es gibt keinen Grund zur Panik. Wachsamkeit der Besitzer sollte das Auftreten von Kurzatmigkeit und Krämpfen nach der Geburt von Welpen verursachen.

Wenn Schnupfen und das Auftreten von Grunzlauten und Schnarchen im Tier oft beobachtet werden, muss es dem Tierarzt gezeigt werden. Eine rechtzeitige Erkennung von Symptomen und Diagnose kann die Tiergesundheit und in einigen Fällen sogar das Leben retten.

3. Der Hund scheint seine Nase zu grunzen

Vierbeinige Freunde lassen ihre Besitzer ständig lächeln, haben Spaß mit ihrem Verhalten und freuen sich, mit dem Schwanz wedeln zu können. Und natürlich ist jeder Besitzer eines Hundes sehr betroffen, wenn er nur die geringsten Symptome von Unwohlsein hat. So kann der grunzende Hund seinen Besitzer sehr erschrecken, besonders wenn es ein Anfängerhund ist. Es sollte angemerkt werden, dass manchmal sogar erfahrene Besitzer nicht sofort grunzende Geräusche unterscheiden können, die keine besondere Gesundheitsgefährdung durch Niesen und Husten darstellen. Darüber hinaus kann das Haustier beginnen zu ersticken.

Wenn während eines Spaziergangs oder wegen der übermäßigen Neugier des Hundes ein Fremdkörper in die Nase gelangt, muss er einfach entfernt werden, um das Problem zu lösen. Wenn sich das Tier erkältet hat, wird dringend empfohlen, einen Arzt aufzusuchen. Es sollte berücksichtigt werden, dass als ob Grunzen eines Haustieres für Erkältungen ein Symptom einer Lungenentzündung sein könnte. Vergessen Sie auch nicht, dass Keuchen und Schnarchen eines der Symptome von Herzproblemen sind.

Die Tatsache, dass das Haustier zu ersticken beginnt, kann man an seinem offenen Mund, an der Zunge sowie an krampfhaften und flachen Seufzern ablesen. Häufig sind Grunz- und Atemprobleme mit vorübergehenden Ursachen verbunden. Es geht um Ängste und andere stressige Situationen. In der Regel sind diese Phänomene nicht gefährlich. Es kann jedoch Situationen geben, in denen diese Symptome auf ernsthafte Krankheiten hinweisen, die eine Gefahr für das Leben des Hundes darstellen.

4. Was tun, wenn der Hund seine Nase grunzt?

Der Wunsch, Ihrem Haustier zu helfen, ist für jeden Hundezüchter natürlich. Bevor Sie jedoch irgendeine Hilfe leisten, sollten Sie die Gründe herausfinden, warum das Tier zu grunzen begann. Zum Beispiel, wenn wir über das oben erwähnte umgekehrte Niesen sprechen, wird es ausreichen, den Hund einfach um den Hals zu streicheln und seinen Kragen etwas zu lockern. In Situationen, in denen die Ursache des Grunzens Angst oder übermäßige Erregung war, sollte der Hund zu ihm gedrückt und geklopft werden, damit sie sich beruhigte.

Wie bereits erwähnt, kann das Auftreten von Keuchen und Grunzen auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sein. Und in jeder spezifischen Situation sollte der Besitzer des Hundes entsprechend reagieren, nämlich:

  • Wenn Sie in die Nase von fremden Gegenständen geraten, sollten Sie versuchen, sie selbst zu ziehen. Wenn es nicht geklappt hat, sollte das Tier sofort zum Tierarzt gebracht werden.
  • In stressigen Situationen ist der Einsatz von Sedativa erlaubt.
  • Wenn Grunzen mit Herzpathologien in Verbindung gebracht wird, kann man nicht ohne eine ernsthafte Behandlung und ständige Überwachung durch einen Arzt auskommen. Richtige Therapie kann das Leben des Tieres erheblich verlängern.
  • Katarrhalische Erkrankungen werden entsprechend der Bestellung eines Tierarztes behandelt.
  • Bei Schwellungen der Lunge sollte der Hund in die Klinik gebracht werden.
  • Das Auftreten grunzender Geräusche bei einer trächtigen Hündin vor der Geburt erfordert die genaueste Beobachtung.
Professionelle Hilfe

In einigen Situationen kann der Besitzer seinem Haustier alleine helfen. Um zum Beispiel den so genannten reversiblen Husten zu stoppen, muss man die Nasenlöcher des Tieres mit einer Hand schließen und zum Atmen mit dem Mund zwingen. Eine andere Hand sollte vom Hund vom Kinn bis zum Nacken geklopft werden. Dies verringert die Spannung, die hilft, den Spasmus zu stoppen.

5. Der Hund grunzt seine Nase und schnappt nach Video

Bis heute kann das Internet eine große Menge an Informationen zu Atmungsproblemen bei Hunden verschiedener Rassen gefunden werden. Die Artikel beschreiben die Symptome von Krankheiten, die Ursachen von Schnarchen während des Schlafes, Schnüffeln und Grunzen bei unseren vierbeinigen Freunden. Darüber hinaus werden Videoclips in den riesigen Netzen der Welt veröffentlicht, in denen erfahrene Hundezüchter und Tierärzte nicht nur die Ursachen der Probleme ansprechen, sondern auch entsprechende Empfehlungen geben.

6. Der Hund grunzt seine Nase und schnappt nach einer Behandlung

Wenn der Hund anfing zu grunzen und sogar zu ersticken, dann sollten sofortige Maßnahmen ergriffen werden. Ausnahmen sind nur Situationen mit den Merkmalen der Rasse. Wie oben erwähnt, ist für Brachycephalen Grunzen ganz normal.

Eine der Hauptbehandlungsstufen ist wie die Menschen eine qualitative Diagnose. Die Umfrage umfasst die folgenden Schritte:

  • Blutbild, Urinanalyse. In diesem Stadium kann der Tierarzt Diabetes, Anämie und Infektionskrankheiten erkennen.
  • Radiographie der Bauchhöhle und Brust, die Fremdkörper sowie Tumoren in den Atemwegen erkennen können.
  • Analysen, mit denen Sie den Säure-Basen-Haushalt beurteilen können.
  • Ultraschall des Herzens.
  • Test auf das Vorhandensein von Herzhelminthen.
  • Zytologie.
  • Bronchoskopie, CT, MRI und Lungenszintigraphie.

Für die Zeit der Durchführung aller Untersuchungen, die erlauben, die Ursachen der Kurzatmigkeit aufzudecken, wird die Erhaltungstherapie vorgeschrieben. Die Praxis beweist die Wirksamkeit der Sauerstofftherapie (Sauerstofftherapie). Darüber hinaus kann der Arzt abhängig von den Ergebnissen der Tests entzündungshemmende Medikamente und Antibiotika verschreiben. Die Behandlung von Herzerkrankungen wird unter Berücksichtigung aller Merkmale der Krankheit und des Körpers des Patienten durchgeführt.

Um in kürzester Zeit positive Behandlungsergebnisse zu erzielen, können alle Empfehlungen des Tierarztes strikt umgesetzt werden, sowohl in Bezug auf die Therapie selbst als auch auf den Kurs für das Haustier. Der Hund sollte in der angenehmsten Umgebung platziert werden und vor möglichen Stress schützen. Über alle, auch die unbedeutendsten, Veränderungen im Zustand oder Verhalten des Tieres sollten sofort dem Arzt gemeldet werden.

Die Lösung von Atemproblemen bei Hunden finden Sie im Internet auf thematischen Seiten und Foren. Es wird jedoch dringend davon abgeraten, sich selbst zu behandeln. Wie die Praxis zeigt, haben solche Experimente in den meisten Fällen extrem negative Konsequenzen. Die Gründe für Grunzen der Nase sind viele, sowie die Art der Behandlung. Vor diesem Hintergrund besteht die sinnvollste Möglichkeit darin, die Hilfe eines erfahrenen Tierarztes in Anspruch zu nehmen, der in der Lage ist, die Diagnose möglichst schnell und qualitativ durchzuführen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen.

Der Hund scheint zu ersticken und zu grunzen - die Gründe

Der Hund scheint aus verschiedenen Gründen zu ersticken und zu grunzen. Bei manchen Rassen sind solche Symptome mit den Merkmalen der Struktur von Schnauze und Kehlkopf verbunden, sie sind völlig harmlos.

Manchmal sind Kurzatmigkeit und Grunzen Anzeichen einer ernsthaften Erkrankung, sie erfordern sofortige Hilfe von einem Tierarzt.

Inhalt des Artikels:

Ursachen von Kurzatmigkeit und Grunzen

Warum passiert das? Tierärzte identifizieren mehrere Hauptgründe für diesen Zustand von Haustieren:

Zurück Niesen. Der Hund erstickt plötzlich, er hat den Drang zu kotzen, grunzende Geräusche aus dem Mund. Der Staat ist nicht gefährlich, es hört schnell auf.

Kontakt mit Fremdkörpern. Der Hund kann nicht atmen, keuchen, grunzen. Es passiert, das ist für einen Spaziergang, während des Spiels. Benötigt sofortige Hilfe von einem Tierarzt.

Herzprobleme. Erstickt kranke Hunde nach körperlicher Anstrengung, entwickeln sich die Symptome allmählich, charakteristischer für alte Hunde. Zusammen mit Dyspnoe wird die Zunge des Tieres blau, Schaum kommt aus dem Mund.

Ödem der Lungen. Es entwickelt sich allmählich mit einer Herzpathologie oder akut aufgrund einer Vergiftung.

Unruhe und Stress. Es kommt vor, dass der Hund während eines Gewitters, Saluts, vor dem Besuch eines Tierarztes und in anderen schwierigen Situationen zu grunzen und zu ersticken beginnt. Der Zustand ist nicht gefährlich, benötigt keine Hilfe.

Hunde können durch übermäßige körperliche Anstrengung beeinträchtigt werden, sie haben Kurzatmigkeit. Wenn dies die ganze Zeit passiert, lohnt es sich, das Herz zu überprüfen.

Helminthen, die Organe beeinflussen. Die Symptome sind ähnlich wie bei anderen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, die Diagnose hilft, einen Tierarzt zu etablieren.

Polypen und Tumoren im Kehlkopf. Grunzen entwickelt sich allmählich, intensiviert sich mit körperlicher Anstrengung.

Erkältungen, Lungenentzündung. Der Hund kann nicht mit Rotz durch die Nase atmen, während seine Temperatur steigt. Bei Lungenentzündung hustet Bronchitis.

Manchmal grunzen und keuchen die Hündinnen vor Arbeitsbeginn. Dies ist nicht gefährlich für ihre Gesundheit. Wachsamkeit sollte Kurzatmigkeit, Zittern und Krämpfen nach der Geburt der Welpen verursachen. Solche Symptome weisen auf das Auftreten von Eklampsie hin.

Die Gastgeber sollten besondere Aufmerksamkeit schenken, wenn die Attacken von Dyspnoe und Grunzen oft wiederholt werden. In diesem Fall ist es notwendig, den Hund zum Arzt zu führen. Er wird feststellen, warum ein pathologischer Zustand aufgetreten ist, Behandlung vorschreiben.

Was zu tun ist


Vor der ersten Hilfe muss festgestellt werden, warum der Hund erstickt und grunzt. Wenn die Ursache ein umgekehrtes Niesen ist, klopfen Sie einfach auf den Hals, lösen Sie den Kragen.

Wenn du in einen fremden Körper fällst, wenn du es nicht selbst bekommst, solltest du sofort zum Tierarzt gehen. Wenn der Hund vor Aufregung grunzt, sollte er befriedet, geklopft, an sich gedrückt werden.

In einigen Situationen ist es ratsam, Hunden ein Beruhigungsmittel zu verabreichen. Herzerkrankungen bei Hunden erfordern eine ernsthafte Behandlung und Überwachung durch einen Tierarzt. Vielen Hunden gelingt es, zu helfen und ihr Leben mit adäquater Therapie fortzusetzen.

Im Falle einer Erkältung, wenn es für einen Hund schwierig ist zu atmen, hustet es, als ob Grunzen, es ist notwendig, reichlich Getränk, Expectorantien, Antibiotika zu geben. Die Infektion mit Herzwürmern wird nur für den Tierarzt mit speziellen Medikamenten behandelt.

Ein solch gefährlicher Zustand, wie ein Lungenödem, erfordert eine Behandlung in einer Klinik.
Wenn ein schwangerer Hund vor der Geburt erstickt, folgen Sie ihm genau.

Mit der Intensivierung der Symptome, vor allem nach der Geburt der Welpen, bringen Sie die Hündin in die Klinik. Polypen, Tumoren des Larynx, erfordern oft einen chirurgischen Eingriff.

Ignoriere nicht die ersten Anzeichen von Kurzatmigkeit, um dann nicht mit dem Hund in Panik zu geraten: "Wir ersticken! Was zu tun ist?". Es ist besser, rechtzeitig eine Diagnose zu stellen und dem Tier eine angemessene Hilfe zu geben.

FORUM DER SCHÜLER LIEBHABER IN DER UKRAINE

Navigationsmenü

Benutzerreferenzen

Ad

LIEBE GÄSTE DES FORUMS. Nach der Registrierung können Sie das Forum in vollem Umfang nutzen und den Zugang zu gesperrten Themen FORUM zu gewinnen

Benutzerinformationen

Sie sind hier »FORUM FÜR LIEBHABER DER SPITZER IN DER UKRAINE» Allgemeine Kynologie »Was ist die bedrohlichste Rasse von Spitz?

Was ist die gefährlichste Rasse von Spitz?

Nachrichten 1 Seite 20 von 20

Share12011-10-17 23:46:12

  • Autor: AllMax
  • Spitzeliebhaber
  • Ort: Киев
  • Letzter Besuch:
    2016-08-01 23:15:23

Mit den Züchtern und Fans der Spitz-Rasse kommunizierend, höre ich oft von verschiedenen Problemen, die die Rasse bedrohen. Ich schlage vor, diese Probleme zu diskutieren und sie nach dem Grad der Bedrohung zu ordnen. Und auch wer sieht, wie man diese Probleme bekämpft.

Meiner Meinung nach sind die Gesundheitsprobleme am wichtigsten und am stärksten. Vor allem genetisch übertragen.

Teilen22011-10-18 23:02:12

  • Autor: Z Amber Haus
  • Spitzeliebhaber
  • Ort: Weiße Kirche
  • Letzter Besuch:
    2015-04-28 22:26:46

Die meisten Spitz haben eine ausgezeichnete Gesundheit.
Grundsätzlich sind alle Probleme, mit denen ihre Besitzer konfrontiert sind, eine Folge der geringen Größe dieser Hunde und sind auch für viele andere Zwergrassen charakteristisch.
Wenn Sie zum ersten Mal einen Spitz haben, wird diese Information für Sie nützlich sein, und Sie werden in der Lage sein, die Krankheit des Hundes rechtzeitig zu verhindern.

KLEINE GRÖSSE DES PUPPY.

Im Durchschnitt variiert das Gewicht des Welpen bei der Geburt zwischen 70 und 170 Gramm. Weibliche größere Größe (klein, Wachstum von 25 bis 29 cm) Welpen wiegen in der Regel mehr als 100 g Manchmal sind Welpen geboren weniger als 70 g wiegen, vor allem Zwerg legkokostnyh und Hunden sowie in kleinen, deren Blutlinien haben Zwergspitz.
Puppy kann sich zunächst normal entwickeln, wird dann aber stark gehemmt. Solche Welpen haben oft große Fontanellen. Erwachsene Spitzes von weniger als 18 cm (besonders eine Hündin) sind höchst unerwünscht. Diese Hunde haben zu dünne Knochen, hervorquellende Augen, eine ungebrochene Fontanelle. Solch ein Hund kann ein schwaches Nervensystem haben. Alle ausgeprägten Anzeichen von Kleinwüchsigkeit machen den Hund für Zucht und Ausstellungen ungeeignet. Und wenn der Eigentümer verfolgt nicht diese Ziele, auch als Haustier - ein Begleiter so ein Hund zu viele Probleme schaffen: dwarfism damit verbundenen gesundheitlichen Probleme werden gemeinsam ein integraler Bestandteil Ihres Lebens geworden. Wenn Sie also einen sehr kleinen Welpen kaufen, laufen Sie Gefahr, sich bei einem Tierarzt "registrieren" zu lassen.

EMPFEHLUNGEN: Schützen Sie den Hund in Gegenwart einer ungebrochenen Fontanelle vor versehentlichen Schlägen auf den Kopf; sehr kleine Hunde sollten allmählich und so früh wie möglich beginnen, Menschen an die Gesellschaft, andere Hunde zu gewöhnen - die soziale Anpassung dauert viel länger; sehr kleine Hunde brauchen mehr als andere die Organisation von regelmäßiger Ernährung und erhöhter Aufmerksamkeit für ihre Gesundheit.

Die größten Probleme erwarten fast jeden Besitzer des Zwergspitzes beim Wechsel der Milchzähne zu bleibenden Zähnen. Sehr oft Milchzähne sind sehr lange Wurzeln, die den rechtzeitigen Haarausfall zu verhindern, und können auch das Wachstum von benachbarten bleibenden Zähnen verhindern. Während des Zahnwechsels empfehle ich, der Hundefutterqualität Kalziumprodukte oder Milchprodukte hinzuzufügen. Achten Sie auf den Wechsel der Zähne! Wenn die bleibenden Zähne gleichmäßig wachsen, aber nicht mit der Bildung von Milch Okklusion stören, dann nichts zu befürchten. Aber es ist oft notwendig, um die Milchzähne (insbesondere Schneide-) zu entfernen, die im Kiefer sitzen zu hart ist und keine mit bleibenden Zähne geben, und ihr Wachstum ablehnen beiseite. Fangzähne und Schneidezähne können schräg wachsen. Ein Hund mit einem falschen Biss wird auf der Ausstellung keinen anständigen Eindruck hinterlassen. Wenn Sie diese Probleme mit Ihrem Welpen bemerken, wenden Sie sich sofort an einen erfahrenen Züchter oder Tierarzt. Es sollte bestimmt werden, welche Zähne zuerst entfernt werden sollen.

Ein weiteres Problem: Zahnstein und Geruch aus dem Mund. Es kann sogar bei einem jungen Hund auftreten. Es gibt Hinweise darauf, dass dies nicht nur auf falsche oder schlechte Fütterung zurückzuführen ist, sondern auch auf die genetische Prädisposition bei vielen kleinen Hunderassen. Zähne sollten regelmäßig mit speziellen Pasten für Hunde gereinigt werden. Wenn viel Zahnstein oder gelbe Plaque gebildet wird, sollten Sie eine Reinigung mit einem Tierarzt mit Werkzeugen durchführen. Es wird gut sein, später die Zähne des Hundes mit speziellen Mitteln zum Schutz des Zahnschmelzes zu behandeln. Der Geruch kann auch bei Hunden mit Anomalien im Magen, Darm, Leber und im allgemeinen Stoffwechsel auftreten. Daher ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Wenn der Zahnstein verursachen Entzündungen und Zahnfleischbluten, müssen Sie sie behandeln, und vielleicht der einzige Weg wäre geführt, die die Entfernung eines Teils der Zähne, wo Stein die konservativsten Behandlungen bildet nicht mit der Krankheit fertig zu werden.

Bei älteren Hunden kann es zu Zahnverlust kommen, ebenso wie Veränderungen des Bisses durch Alveolar-Schneidezähne oder Schwächung der Kiefergelenke.

EMPFEHLUNGEN: Wählen Sie einen Welpen mit dem richtigen tiefen Scherengebiss und dem Vorhandensein aller Schneidezähne; Ziehe keine Spielsachen aus dem Mund des Welpen; folgen Sie dem Zahnwechsel beim Welpen und wenn Sie eine Fehlbildung des Bisses vermuten, kontaktieren Sie sofort einen erfahrenen Tierarzt oder einen Züchter; regelmäßig auf die Mundhöhle des Hundes achten; geben Sie dem Hund trockene Leckerbissen und Knochen aus natürlichen Venen für die tägliche mechanische Selbstreinigung der Zähne; Verwenden Sie für qualitativ hochwertiges Essen und ausgewogenes Futter.

Im SHIPA sollten die Augen nicht konvex sein, bei zu kurzsichtigen Hunden jedoch. Solche Augen sind anfällig für Verletzungen und Entzündungen. Auch können Sie sich in der letzten Zeit häufiger auf Ausstellungen mit starken Sekreten aus den Augen treffen. Wahrscheinlich ist dies auf die extreme Struktur des Kopfes zurückzuführen: eine kurze Schnauze, ein sehr scharfer Fuß, ausgeprägte Wangenknochen usw. Bei Hunden mit flacheren Kopfformen wird gewöhnlich keine Tränensekretion beobachtet. Der Austritt aus den Augen kann natürlich eine Folge von Entzündung, Trockenheit der Hornhaut und Trauma sein.

EMPFEHLUNGEN: Erhalten Sie keinen Welpen mit großen Augen; wenn der Hund übermäßigen Tränenfluss hat, eine lokale Behandlung mit Augentropfen durchführen, die den normalen Zustand der Hornhaut wiederherstellen und Entzündungen lindern; Bei Reisen zu Ausstellungen, bei Hitze, Kälte und starkem Wind sollten im Voraus Augentropfen verwendet werden, um Irritationen vorzubeugen. Bei anhaltender Entzündung sollten Sie sich an den Tierarzt wenden und Tests durchführen, um Antibiotika richtig auszuwählen. bei ständigem Ausfluss aus den Augen sollten die infraorbitalen Bereiche regelmäßig gereinigt werden, so dass keine lokale Reizung auftritt; Achten Sie darauf, dass Haare, Staub und Kosmetika nicht in Ihre Augen gelangen.

Ein kleiner Spitzwelpe ist kaum in der Lage, angeborene Gelenkdefekte zu erkennen. Sie sind jedoch in der Rasse ziemlich weit verbreitet. Oft gibt es Schwäche der Bänder der Extremitäten, Subluxation des Kniegelenks. Ein junger Hund kann bei aktiven Bewegungen hinken. Wenn der Defekt nicht sehr stark ausgeprägt ist, dann wird er mit dem Alter bei ausreichender Muskelentwicklung unsichtbar sein. Aber mit großen Belastungen auf das Gelenk (Schwangerschaft und Geburt, Übergewicht, körperliche Aktivität) wird sich in regelmäßigen Abständen manifestieren. Um den Defekt festzustellen, legen Sie den Hund auf eine flache Oberfläche und biegen und biegen Sie das Knie sanft. Knirschen und Klicken im Gelenk sowie Schmerzsymptome weisen auf ein Problem hin.

EMPFEHLUNGEN: Bei der Auswahl eines Welpen, achten Sie auf die Struktur der Gliedmaßen der Eltern und ihre Bewegung - die Fessel sollte nicht zu schräg sein, und die Sprunggelenke; Die Hinterbeine haben eine gute Muskulatur, ein guter Impuls ist in Bewegung sichtbar; Die Vorderbeine bewegen sich gerade, ohne sie zu den Seiten zu werfen; Wenn der Defekt im Kniegelenk stark ausgeprägt ist, beeinträchtigt dies die Arbeit der Hinterbeine - Bewegungseinschränkungen, Lahmheit, Wackeln;
Stricke deine Hündin nicht mit Produzenten, die solche Probleme haben; wenn ein Hund einen Defekt in den Bändern und Gelenken zeigt, achten Sie auf sein Gewicht und seine körperliche Entwicklung, fügen Sie den Futterzubereitungen - Chondroprotektoren hinzu, vermeiden Sie das Springen aus der Höhe und rutschige Oberflächen; Wenn Sie eine Luxation vermuten, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt.

Magen und Darm. FLEISCHHEIT.

Die meisten Spitz sind sehr unprätentiös beim Essen. Sie haben seltene Stoffwechselkrankheiten, Allergien. Guter Appetit Spitz und exzessive Nachsicht seitens des Besitzers wird den Hund leicht in ein Fass an den Beinen bringen. Bei kleinen Welpen kann beim Wechsel von Muttermilch zu fester Nahrung eine Kolitis auftreten. Es gibt Hunde mit einer Prädisposition für Gastritis und Colitis. Dies ist jedoch bei allen Rassen zu finden.

EMPFEHLUNGEN: kleine Welpen von der Mutter Entwöhnung und dem Eigentümer bewegen sollte schrittweise in neue Arten von Futterprodukten übersetzt werden; mit Dysbakteriose wird helfen, mit Milchsäure-Produkten und speziellen Präparaten fertig zu werden; vermeiden Sie Überfütterung - Sie müssen keine Fettleibigkeit behandeln; Wenn Ihr Hund häufig Verdauungsstörungen hat, Gastritis mit Schmerzen, Aufstoßen, Appetitlosigkeit, sollten Sie Ihren Tierarzt kontaktieren und sind wahrscheinlich eine Überprüfung der Ernährung benötigen: mit natürlichen Produkten bis hin zum fertigen Futter oder umgekehrt, die anderen Art von Lebensmitteln, mit Ausnahme von Fett- und Rohprodukte aus der Nahrung.

Sie können manchmal bemerken, dass Ihr Spitz Husten während eines aktiven Spiels, nach dem Essen und Trinken von Wasser, und auch wenn nervös beginnt. Ein solcher Husten ist typisch für Hunde, bei denen die Knorpelknorpel eine offene Ringform haben. Dieses anatomische Merkmal verursacht einen vorübergehenden Spasmus des Kehlkopfes, und der Hund hustet, als wolle er einen fremden Gegenstand loswerden und grunzt seine Nase.

EMPFEHLUNGEN: Nehmen Sie den Hund in seine Arme, versuchen Sie, ihn zu beruhigen, streicheln Sie seine Kehle von oben nach unten; füttere den Hund mit einer bequemen Stütze, damit er sich nicht bücken muss; Ein gieriger Hund muss getrennt von anderen gefüttert werden; Vorsicht beim Gehen bei kaltem Wetter; Bei einem häufig wiederkehrenden Husten konsultieren Sie einen Tierarzt, um die Herzerkrankung des Hundes und der Atemwege, Viruserkrankungen auszuschließen.

Shpitsy im Allgemeinen - eine sehr gesunde Rasse. Glücklich ist der Besitzer, der keine ernsthaften Probleme mit der Gesundheit des Hundes haben muss. Spitz für eine lange Zeit. Richtig geimpfte Hunde, wenn sie eine Viruserkrankung "einhaken", dann vertragen sie es leicht und werden schnell geheilt. Spitz hat eine gute Immunität. Das heißt, wenn Ihr Hund nicht angeborene Krankheiten ist, und Sie sind verantwortlich Haltung zu ihrer Gesundheit (viel Zeit Entwurmung und Impfung, um den Hund zu füttern, etc.), werden Sie ein langer, glückliches Leben zusammen mit dieser wunderbaren, kleinen Sonne zu finden !!

Teilen32011-10-18 23:09:49

  • Autor: Z Amber Haus
  • Spitzeliebhaber
  • Ort: Weiße Kirche
  • Letzter Besuch:
    2015-04-28 22:26:46

Das größte Problem, das ich mit Spitz habe, ist BSD (Alopezie).

Alopezie X in Pommern Spitz
Informationen und eine kurze Beschreibung der aktuellen "Krankheiten der schwarzen Haut" (AllopeciaX) in Pommern Spitz.
Leider wird in Russland sehr wenig darüber gesagt und wird geschrieben.

Es gibt 2 typische Gruppen.
Das erste gehört zu den Pommerschen Welpen, die ihre Welpen Fell wie gewohnt nicht diese Welpen im Alter von 4-6 mesyatsev.Chasto verlieren sind besonders dick „baumwollartigen Mantel und halten es auf 15.09 bis mes.Potom dieses Haar herauskommt, und die Haut auf den belichteten Bereichen bekommt eine grau-schwarze Farbe.
Die andere Gruppe umfasst Hunde, die die normale Änderung des Pelzes mit einem Welpen werden auf vzrosluyu.v 2-3 Jahre, diese Hunde beginnen, die ersten kahlen Stellen an den Hinterbeinen mit der Zeit und bokah.volosy Körpern komplett über Bord werfen, um zu zeigen, sind manchmal nur Kopf und Beine (wie Chinesen nackt Hund).Kozha in den meisten Fällen peretsvetaet in unter Züchtern grau-schwarz tsvet.poetomu, diese Krankheit als bekannt wurde „schwarze Hautkrankheit.» (BSD) ‚schwarze Hautkrankheit‘
Heute ist der offizielle Name dieser Krankheit „Alopecia X“) In den meisten Fällen wird die Krankheit bei Männern ausgeprägt, aber es gibt auch Frauen mit Zeichen allopetsii.Simptomy erscheint wahr in den meisten Fällen unmittelbar nach dem Welpenalter oder das Alter von 2-3 Jahren jedoch Es gibt bereits Fälle von Manifestation dieser Krankheit im Alter von 10-12 Jahren
Alle Bluttests bei solchen Hunden und alle Tests zeigen, dass Hunde zusätzlich zu diesen äußeren Symptomen nicht vollständig gesund sind!
Manche Hunde haben einen geringen Gehalt an Schilddrüsenhormonen, aber das ist ein Rassemerkmal der Orange und der Rest der Hunde, die genau die gleichen Parameter haben, haben aber perfekt gesundes Haar!
Einige Hunde wurden wegen dieser Erkrankung behandelt, der Melatonin-Gehalt im Blut erhöhte sich, wodurch eine starke Verbesserung der Position erreicht werden konnte.Auch die Kastration hatte einen positiven Effekt, nach einiger Zeit wuchsen die Haare bei solchen Hunden wieder.
Viele Orangen mit BSD Zeichen leben ein ganz normales Leben, aber es muss sorgfältig überwacht werden, und die Informationen darüber, wie die Krankheit die allgemeine Gesundheit organizma.Tak auch benötigen Informationen über die Hunde beeinflussen kann, die Haare im Alter verlieren.
Dieser Verlust der Wolldecke ist sehr häufig bei solchen Rassen wie Pommerschen Pommern, Keeshond, Samojeden, Pudel, Chow Chow, Siberian Husky.
Vermutlich müssen wir in diesem Fall Verletzungen des endokrinen Systems zulassen, die vorerst noch nicht vollständig erforscht werden können. [/ Hide]

Besitzer von Hunden mit der DSU, die noch nie von diesem Problem gehört hatte sind tom.chto typischerweise Problem Orangen über den ständig Gedanken über die Gründe für den Verlust seines Mantels pitomtsev.Tak gleichen allzu besorgt über das Problem und novichki- Züchter oft sehr besorgt zu züchten.

Was ist nicht Allopecia X

Alopecia X ist keine Bezeichnung für einen Haarausfall, dessen Ursache nicht von diesem oder jenem Arzt festgestellt werden kann.
In letzter Zeit wurde häufig Kritik laut (zuerst in den USA, dann in Europa), dass die Diagnose von Allopecia X oft dann gestellt wird, wenn der Arzt nicht in der Lage ist, die genauen Ursachen für Haarausfall zu bestimmen.
Alopecia X ist keine Bezeichnung einiger Haarausfall und die Anfälligkeit für etomu.Eto Bezeichnung Bezeichnung einer gut definierten shersti.Allopetsiya Verlust Prozess genau definiruetsya und X zeigt an, dass die Ätiologie und Pathogenese dieser besonderen Haarausfall kann immer noch nicht erklärt werden.

Häufig gestellte Fragen
Ist die Allopecie X ansteckend?

Basierend auf dem Bild des Verlaufs von Allopecia X, ist es erwiesen, dass es nicht ansteckend ist, es kann nicht infiziert werden, es wird genetisch verursacht.

Passe ich nicht richtig auf den Mantel meines Hundes auf?

Nein. Der Grund ist nicht das. Allopecia X kann nicht Folge einer unsachgemäßen Pflege des Fells sein, der Besitzer ist für nichts verantwortlich.

Wenn mein Hund seine Haare komplett verloren hat und ihre Haut sich verdunkelt hat, kann das für immer sein oder kann der Mantel wieder nachwachsen?
Viele Besitzer von Orangen befürchten, dass ihre Haustiere ihre Haare für immer verlieren können, doch die Erfahrung zeigt, dass die Wolle nach einiger Zeit noch schneller nachwachsen kann.

Übersetzt aus dem Englischen von Julia Shibelbein
Quelle. faq-de.htm

Herausgegeben von Z Amber Haus (2011-10-18 23:23:51)

Teilen42011-10-18 23:15:00

  • Autor: Z Amber Haus
  • Spitzeliebhaber
  • Ort: Weiße Kirche
  • Letzter Besuch:
    2015-04-28 22:26:46

Ein sehr ernstes Problem, ich denke auch an eine Patellaluxation (Patellaluxation).

Patellalokklusion oder Verschiebung der Patella gegenüber der Normallage im Hüftblock ist bei Hunden kleiner und mittlerer Rassen eine relativ häufige Lahmheitsursache.
Klinisch kann sich die Krankheit bald nach der Geburt manifestieren, am häufigsten tritt sie jedoch nach 4 Monaten auf.

Die Patella-Dislokation kann angeboren (Entwicklungspathologie) oder traumatisch bedingt sein.
Traumatisch tritt bei Hunden jeder Rasse auf und tritt meist als Folge eines Schlags auf die laterale Oberfläche des Kniegelenks auf.

Es gibt mediale und laterale Dislokationen.

Die mediale Dislokation der Patella ist das auffälligste Zeichen für eine Abweichung in der Entwicklung der gesamten Extremität.
Die Ursache der kongenitalen Dislokation ist nicht genau festgestellt. Zweifellos ist die Versetzung mit Abnormalitäten der Glieder zugeordnet, die in dem Komplex des Quadrizeps-Muskels (Quadrizeps + + Patellasehne der Kniescheibe) zu einer Verschiebung führen. Die Krankheit tritt am häufigsten bei kleinen Hunden, wie Miniatur- und Spielzeugpudel, Cavalier King Charles Spaniel in York Shire Terrier, Chihuahua und greif. Es ist jedoch auch strechaetsya und Hunde größerer Rassen: Boxer, Labrador Retriever, Labrador Retriever, und in sehr großen Rassen wie St. Bernard, deren seitliche Verschiebung ist auch mit dem Knie-Stamm verbunden.

Bei Hunden mit einer chronischen asymptomatischen Dislokation kann eine Lahmheit als Folge einer Schädigung des Kreuzbandes auftreten.

Bei manchen Hunden kommt es zu einer Subluxation der Patella. In diesen Fällen tritt die Verschiebung der Patella von der Blockvertiefung nicht auf, und bis zur Reife ist die Lahmheit unsichtbar. Mit der Zeit verschleißen der Gelenkknorpel am Rand und die Kniescheibe, was zu Schmerzen und Lahmheit führt.

Wenn ein Patient eine angeborene Dislokation der Patella Besitzer hat intermittierender berichtet „Prellen“ Hinken, die es gibt, verloren dann mehrmals im Laufe der Last und nicht sehr besorgt über den Hund.

Bei einer stabileren Dislokation hält der Hund die Pfote gewöhnlich in einer halb gebeugten Position: Wenn die Krankheit bilateral ist, fällt sie in diesem Fall beim Gehen auf den Boden und springt wie ein Kaninchen auf.

Laterale kongenitale Dislokation verursacht schwerere Störungen als mediale Dislokation. Eine Subluxation der Patella kann eine fortschreitende Lahmheit verursachen, die mit dem Training zunimmt und nach der Ruhe Steifigkeit verursacht.

Die klinische Untersuchung ist andere mögliche Ursachen von Lahmheit wie Morbus Perthes und andere erschwerende Faktoren wie Dislokation des Hüftgelenks oder beschädigte Kreuzband auszuschließen.

Verrenkungen der Kniescheibe sind geteilt

Der erste Grad.
Periodische Verschiebung der Patella kann von Zeit zu Zeit eine leichte Lahmheit beim Hund hervorrufen. Die Patella oder Patella kann sich leicht aus ihrer normalen Position in die Blocknut bewegen, besonders wenn das Bein des Hundes entspannt ist. Die Patella kehrt periodisch in ihre normale Position zurück. Dies verursacht kein Knirschen (d. H. Es gibt keine sichtbare Reibung der Patella auf der Oberfläche des Oberschenkelknochens), so dass der Kniegelenkzustand zum Zeitpunkt des Studiums zufriedenstellend ist. Die mediale oder seltener auftretende laterale Abnormalität der Tibia ist minimal und es wird nur eine kleine Windung des Hüftknochens beobachtet. Wenn das Kniegelenk entspannt ist oder das Bein des Hundes gestreckt ist, ist es mit dem Tibia-Gelenk ausgerichtet.

Der zweite Grad.
Es kommt zu einer wiederholten Verschiebung der Patella, die in einigen Fällen praktisch konstant wird. Der Hund tritt nicht von Zeit zu Zeit auf das Bein. In solchen Fällen kann die Tibia, um den Grad der Verschiebung zu reduzieren, manuell zur Außenseite des Oberschenkels gedreht werden, normalerweise unter Anästhesie. Mit anderen Worten, wenn Sie die Tibia manuell in eine normale Position drehen, sollte die Kniescheibe an ihrer Stelle sein. Ändert sich jedoch in Zukunft die Position der Tibia, bewegt sich die Patella medial aus ihrer normalen Position heraus.

Bei einem gegebenen Grad der Verschiebung Patella ist mediale Tibia Umkehr nicht mehr als 30 Grad, und auch ein leichtes Abweichung mediales hipbone Gelenk darstellen kann (dies bedeutet, dass die obere Ende der Tibia und im Inneren Knochenkamm eingesetzt, Hüftgelenk Knochen genannt wird, zu ersetzen seine Position relativ zur Normalen). Während die Patella nach medial verschoben ist, entfaltet sich das Gelenk der Tibia leicht nach außen. Wenn dieses Phänomen die Gelenke beider Hinterbeine betrifft, wird die Hauptlast auf die Vorderbeine des Hundes übertragen.

Viele Hunde mit Patella Verschiebung des zweiten Grades fühlen sich ganz zufriedenstellend für viele Jahre, aber die DC-Offset-Patella in medialer Richtung in der Nut des Kniegelenks Reibungskante an den Patella-Knochen und Erosion der Oberfläche der Patella und Knochen provoziert.
Als Ergebnis tritt ein Knirschen auf, das verstärkt wird, wenn versucht wird, die Kniescheibe von Hand oder beim Reiben während des Gehens der Oberflächen der Kniescheibe und des Kamms der Hüfte wieder an Ort und Stelle zu bringen. Dies kann nach einigen Jahren zu irreversiblen Gelenkveränderungen führen.

Dritter Grad.
Die Patella ist ständig in einer verschobenen Position, und die Drehung der Hüfte und die Abweichung des Scheitels des Knochens von der vertikalen Linie beträgt 30 bis 50 Grad. Das heißt, der Kamm des Hüftknochens ist fehlplatziert und noch mehr verschoben als im zweiten Grad. Obwohl die Verschiebung der Patella in einem bestimmten Grad konstant ist, treten Hunde oft weiterhin auf ihren Füßen auf, aber die meiste Zeit werden sie verschont und in einer halb gebogenen Position gehalten. Das Gelenk unterhalb des Knies befindet sich nicht bereits in der vertikalen Ebene, sondern bewegt sich nach rechts oder links von seiner normalen Position. In diesem Fall wird die Rinne (in der sich die Patella befindet), die durch die Kuppen der Knochen gebildet wird, sehr schmal und fast flach.

Vierter Grad.
Dies ist der schwerste Grad der Verschiebung der Patella, bei diesem Grad ist die Patella ständig in einem verschobenen Zustand. Die Hüfte ist nach innen entfaltet, und das Gelenk und der Knochen können eine Abweichung von der vertikalen Ebene von 50 bis 90 Grad haben. In diesem Fall liegt die Patella knapp oberhalb des Hüftgelenks, an der Innenseite des Oberschenkels und kann palpatorisch festgestellt werden. Die Rinne im Hüftknochen, wo die Patella sein sollte, ist leer oder wölbt sich dagegen auf und füllt sich mit Knochensubstanz. Der Hund ist sehr schlaff und tritt fast nicht auf das schmerzende Bein.

Wie man dem Hund hilft: Chirurgie, Nahrungsergänzungsmittel oder irgendetwas!

Darüber hinaus gibt es mehrere Schweregrade der Erkrankung, wobei Sie das Alter des betroffenen Hundes in einer klinischen Studie noch berücksichtigen müssen. Welpen können Anzeichen dieser Krankheit von den ersten Tagen zeigen, wenn sie anfangen zu gehen. Im Allgemeinen ist die Schwere der Verschiebung der Patella hoch - der dritte oder vierte.
Auf der anderen Seite, junge Hunde mit zweiten oder dritten Grad der Vermischung Patella kann ihr ganzes Leben lang hinken in regelmäßigen Abständen, und ihre Herren führen sie zum Tierarzt nur bis ins hohe Alter, wenn ihr Zustand verschlechtert sich und sie kommen nicht zu Fuß. Ein weiteres Fortschreiten der Krankheit im Laufe der Zeit äußert sich in der Reibung der Kniescheibe auf dem Kamm der Knochen, begleitet von einem Knirschen und Abrieb ihrer Oberflächen.

Noch gibt es eine dritte Möglichkeit - wenn Krankheiten von Hunden im Alter erlebt werden, während die Verschiebung der Patella mit dem ersten oder zweiten Grad gleichgesetzt wird. Sie haben nach einer leichten Verletzung oder übermäßiger Aktivität Anzeichen von Lahmheit.

Je nach Ursache und Schweregrad der Dislokation gibt es verschiedene operative Techniken zur Korrektur der Patellalockerung. Ein Tierarzt kann das Problem selbst beheben oder an einen engeren Spezialisten - einen Orthopäden - verweisen. Die Röntgenuntersuchung des Hüft- und Kniegelenks ist die aussagekräftigste Methode zur vollständigen Diagnose des Zustands und der Schwere der Erkrankung beim Hund.

Zusatzstoffe wie Glucosamin und Chondroitin können helfen, den Zustand von Knorpeln, Bändern und Gelenken zu verbessern. Die Wahrheit der Forschung dieser Ergänzungen ist noch nicht vorbei, aber sie werden Ihrem Franzosen sicher nicht schaden, aber werden höchstwahrscheinlich helfen! Dosierung wird Ihnen von einem Tierarzt geschrieben, Sie können auch nicht Tierarzneimittel verwenden, aber menschliche Drogen - das kostet Sie weniger.

Achten Sie jedoch darauf, die von einem Spezialisten verschriebene Dosierung einzuhalten. Wenden Sie sich bei geringsten Anzeichen von Durchfall an den Tierarzt.

Wenn die Patellaluxation zu wiederholten oder anhaltenden klinischen Symptomen führt, ist in diesem Fall die Operation indiziert.

Durch eine chirurgische Behandlung ist es selten möglich, alle bestehenden Veränderungen zu beseitigen.
Ziel der Intervention ist es, die normale Funktion der Extremität so weit wie möglich wiederherzustellen.
Der Zweck der Operation besteht darin, den normalen Richtmechanismus des Quadrizeps wiederherzustellen.
Verzögern Sie nicht die Operation, da dies zu weiteren Knochenverformungen führen kann. In einigen Fällen manifestiert sich die Krankheit in einem sehr frühen Alter, und es lohnt sich, zu warten, bis der Patient 5-6 Monate alt ist.

Chirurgische Methoden in der Behandlung verwendet werden

-Stärkung des lateralen Streckerhalters durch Kapselsektomie oder Kapselapplikation;
-Die Elimination des medialen Extensorenhalters erfolgt durch Abtrennen der Befestigungsstelle des M. sartorius cranialis und Fortsetzung der Inzisionslinie entlang der Grenze des medialen Kopfes des Musculus quadriceps femoris;
-Vergrößerung der Einbuchtung im Kopf des Gelenkendes des Knochens;
-Transposition der Rauheit der Tibia;
-korrigierende Osteotomie.

Innerhalb weniger Wochen nach der Operation können Sie einen Schutzverband verwenden. Die Belastung ist für 4-6 Wochen begrenzt und wird dann schrittweise erhöht.
Bei Hunden mit bilateralen Dislokationen zwischen Operationen an jedem Kniegelenk sollte 6-8 Wochen dauern.

Komplikationen der Pathologie und Behandlung umfassen: wiederholte Dislokation der Patella und Unfähigkeit, das Kniegelenk vollständig zu biegen.

In den meisten Fällen ist die Prognose gut, wobei etwa 90% der Tiere innerhalb von 2-3 Monaten nach der Operation eine normale oder fast normale Gliedmaßenfunktion wiederherstellen. Die Prognose hängt in den meisten Fällen von der Schwere der Erkrankung, der Dauer des Krankheitsverlaufs und dem Zeitpunkt der Operation ab.

Es wird angenommen, dass es sich bei der Patellaluxation um eine Erbkrankheit handelt, so dass die Bindung eines Hundes an eine solche Erkrankung begrenzt sein sollte. Zur gleichen Zeit ist der Vererbungsmechanismus nicht vollständig verstanden, aber es ist angeblich polygen, dh. ist mit mehr als einem Gen, wie Dysplasie assoziiert.

Es wird empfohlen, alle Welpen von einem Tierarzt auf den Nachweis dieser Krankheit zu überprüfen.

auf den Materialien von Kozhevnikova E.V.
Zeitschrift für gesündere Frenchies.
und Kliniken vesta-med.ru

Bearbeitet: vor 2 Jahren Z Amber Haus (2011-10-18 23:23:31)

Teilen52011-10-18 23:21:52

  • Autor: Z Amber Haus
  • Spitzeliebhaber
  • Ort: Weiße Kirche
  • Letzter Besuch:
    2015-04-28 22:26:46

Erbkrankheiten von Spitz

Manchmal sind Probleme mit den Fehlern der Züchter verbunden. Dies sind Krankheiten, die durch Vererbung vorbestimmt sind.
In jeder Rasse gibt es oft einige oder andere angeborene Krankheiten. So zum Beispiel Hunde mit kurzem Gesicht Korkenzieher Schwanz (Englisch und Französisch Bulldogs, Boston-Terrier), sowie Mops, West Highland White Terrier und Yorkshire Terrier treffen Spaltwirbel. Die schönen blauen Augen des Husky sind oft anfällig für eine genetische Erkrankung. Das Risiko für das Auftreten eines Bandscheibenvorfalls ist eher für Dackel, Pekingese, Beagles und Cocker Spaniels. Byword wurde Hüftdysplasie in Deutsche Schäferhunde, Labradors, Bordeaux Hunde und viele andere Hunderassen. Es ist unmöglich, in diesem Buch die ganze Vielfalt erblicher Krankheiten aufzulisten. Wissen, dass die Informationen über diese Krankheiten notwendig sind, so sollten Sie eine spezialisierte Publikation zu diesem Thema konsultieren.

Trotz möglicher Probleme ist die Anziehungskraft für Menschen von Hunden dieser oder jener Rasse manchmal so groß, dass negatives Wissen über die Eigenschaften der Rasse nicht den Erwerb von Vertretern jener Rassen verhindern kann, die für eine bestimmte Krankheit prädisponiert sind. Wenn eine Person beschließt, die Rate zu berechnen, wird er nicht durch Information daran gehindert, dass es viel wahrscheinlicher ist als beispielsweise ein Foxterrier, einen Bandscheibenvorfall zu bekommen. Der verantwortliche Besitzer wird nach einem Welpen suchen, dessen Vorfahren nicht an einer solchen Krankheit leiden.

Bis zu einem gewissen Grad können Züchter und Vereine die Verbreitung genetischer Krankheiten in der Rasse aussetzen, wenn sie streng das Auftreten negativer Erbmerkmale überwachen und keine Tiere mit schlechter Erblichkeit in die Zucht aufnehmen. Beim Erwerb neuer Hersteller sollte der Züchter maximale Anstrengungen unternehmen, um die mögliche unerwünschte Erblichkeit zu klären. Es ist notwendig, Nachkommen von unbekannten Hunden streng zu bewerten, um rechtzeitig von der Stammbaum-Verwendung von Trägern des Problemgenoms zu entfernen. Es ist notwendig, die Hunderassen strikt abzulehnen und sie nicht als Zuchthunde mit negativen genetischen Merkmalen zu verkaufen.

In einigen Ländern, zum Beispiel im Vereinigten Königreich, gibt es eine genetische Beratung für Züchter, die alle Daten über das Auftreten bestimmter Erbkrankheiten von Keeshond und Orangen sammelt. Wenn der Züchter eine bestimmte Menge Geld bezahlt, kann er eine Antwort auf die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Hunden mit diesen oder anderen Erbproblemen erhalten, wenn er beschließt, eine bestimmte Hündin an ein bestimmtes Männchen zu binden. Nachdem er das Risiko bewertet hat, plant er weitere Züchtung.

Spitz, wie oben erwähnt, war ursprünglich ein sehr gesunder Hund. In mehr als hundert Jahren wurden sie jedoch mit künstlichen Zuchtmethoden gezüchtet, daher sind sie, wie andere reinrassige Hunde, nicht ohne die negativen Eigenschaften, die mit der Vererbung verbunden sind. Die meisten angeborenen Anomalien ist nicht besonders beeinflussen die lebenswichtigen Funktionen des Körpers, und der Hund ein langes und glückliches Leben mit einem liebenden Besitzer einer sorgfältigen Haltung und rechtzeitige Korrektur bestimmter genetischer Probleme leben können.

Von den schweren Krankheiten, die bei Spitz auftreten und genetisch bedingt sind, kann man an Epilepsie denken. Diese Krankheit wird vererbt, so dass Hunde mit ähnlichen Problemen in der Zucht nicht erlaubt sind. Dies ist ein weiterer Grund, Hunde von verantwortungsvollen Züchtern zu kaufen. Epileptische Anfälle treten häufiger bei Hunden auf, die älter als zwei Jahre sind. Es wird gezeigt, dass Männer eher krank als Hündinnen werden. Epilepsie manifestiert sich häufiger mit negativen äußeren Einflüssen - unzureichende Ernährung, Stresssituationen.

Das Problem der Hüftdysplasie ist allen Rassen gemeinsam. Bei dieser Erkrankung ist das Hüftgelenk nicht korrekt ausgebildet. Dadurch werden die Bewegungen der Hinterbeine und die Fähigkeit des Hundes, lange zu laufen, gestört. Es ist bekannt, dass das Risiko der Krankheit bei schweren Hunden, Vertretern von großen und großen Rassen, viel höher ist. Häufig tritt Dysplasie in Spitz fast nicht äußerlich auf, weil die Größe und Struktur des Hundes einen schwachen und sogar durchschnittlichen Grad der Krankheit ausgleichen kann. Das Risiko einer spinalen Dysplasie im Allgemeinen kann unter dem Durchschnitt geschätzt werden. In vielen Ländern dürfen alle Hersteller jedoch nur nach einer obligatorischen radiologischen Diagnose des Fehlens dieser Krankheit brüten. In unserem Land wurde Spitz auf das Vorhandensein von Dysplasie noch nicht geübt. Da der Großteil der Nutztiere in dieser Hinsicht von gesunden importierten Hunden stammt, ist dieses Problem noch nicht relevant.

Funktionsstörung der Schilddrüse und der Nebennieren ist eine weitere erbliche Krankheit, die vom Spitz bemerkt wird. Zur gleichen Zeit verschlechtert sich die Qualität des Fells des Hundes. Die Krankheit ist fast unheilbar, nur eine hormonelle Korrektur ist möglich, was bei weitem nicht immer erfolgreich ist. Der einzige Weg zu kämpfen ist, Hunde mit ähnlicher Erblichkeit von der Zucht auszuschließen.

Angeborene Hernien können mit Bauchwanddefekten, unregelmäßiger Sternumbildung assoziiert sein. Große Nabelhernien können auf angeborene Herzfehler und eine Reihe anderer Krankheiten hinweisen. Daher sollten Hunde mit solchen Geburtsfehlern nicht in der Zucht verwendet werden. Allerdings eine Hernie - ein Defekt leicht entfernbar. Nach entsprechender operativer Intervention wird der Hund zu einem vollwertigen Begleiter und Haustier.

Kleiner und Zwergspitz, sowie andere Hunde von extrem kleiner Größe, können Probleme mit der normalen Bildung der Schädelknochen haben. Oft kommt es zu einem langsamen Überwachsen der Fontanelle. Bei Welpen und manchmal bei erwachsenen Hunden können offene Fontanellen und Nähte zwischen den Knochen des Schädels abgetastet werden. In einer solchen Situation steigt die Gefahr eines Hirntraumas, weil es nicht durch die Schädelknochen, sondern nur durch die Haut geschützt wird. Gelegentlich können dünne Knochen des Schädels und hoher Druck von cerebrospinalem Fluid zu einer Wassersucht des Gehirns führen. So wird der Kopf gewölbt, Halluzinationen, Störungen im Funktionieren der Sinnesorgane, verschiedene nervöse Störungen können beginnen. Schon im Alter von 2-3 Monaten ist es meist möglich, kranke Welpen zu unterscheiden. Sie sind sehr klein, haben ein sehr geringes Wachstum und werden meistens nicht behandelt.

Bei Hunden der Zwergsorten bildet sich der Zahnstein früher und schneller als bei großen. Daher sollten vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung ihres Auftretens und rechtzeitigen Entfernens besondere Aufmerksamkeit erhalten, wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Pommeraner in drei Jahren die Zähne verliert.

Kleinwuchs wirkt sich auf die korrekte Bildung der Knochen des Skeletts aus. Kleine und Zwergspitz haben oft Biegung der Knochen, Deformation der Gelenke, angeborene Dislokationen der Kniescheiben. Wegen seines geringen Gewichts passt sich der Hund normalerweise gut an die Mängel seiner Struktur an. Und das hindert sie nicht daran, aktiv zu sein.

Wässrige Augen sehen nicht sehr attraktiv aus und erfordern daher ein wenig extra Pflege. Es ist notwendig, die Haare regelmäßig mit einer speziellen Lotion zu wischen. Züchter sollten versuchen, solche Hunde nicht in der Zucht zu verwenden, da die falsche Bildung von Tränenwegen erblich ist. Besonders streng müssen große Spitzes, die diesen Nachteil haben, ablehnen.

Hier vielleicht und all die genetischen Anomalien, die in Spitz auftreten. Wenn Sie einen gesunden Hund kaufen möchten - kontaktieren Sie zuverlässige Züchter, wählen Sie einen Welpen nach Rücksprache mit einem Tierarzt oder einem Spezialisten. Und dann wird Ihnen Ihr Spitz mit seiner starken Gesundheit und kraftvollen Erscheinung in langen Lebensjahren gefallen.

Lesen Sie Mehr Über Hunde

Asiatische Hunderassen

Fütterung Asiatische HunderassenVielleicht Asien ist nicht anders Vielzahl von Hunderassen wie der instabilen Europa, aber Asiaten seit Jahrhunderten die Arbeitsqualität und das Aussehen ihrer Haustiere zu verbessern, kann der Hingabe Shiba Inu, die Schönheit des Lhasa-Apso, Pekinese Intelligenz und andere gute Qualitäten ihrer Hunde stolz sein.